20. November 2010

Von Gelegenheiten und süßen Sachen

Gelegenheiten soll man ja bekanntlich wahrnehmen, wenn sie sich einem schon breit in den Weg legen. Aus diesem Anlass muss ich einfach mal unverholen Werbung machen für meinen favourite Fabric-on-demand-Printer spoonflower.com. Da gibt es nämlich am Montag den „Free-Shipping-Monday” und ich finde, dass ist eine ganz wunderbare Gelegenheit!

Wer von Montag, den 22. November 2010, 8 a.m. EST (das entspricht z.B. 14 Uhr in Hamburg) bis Dienstag, den 23. November 2010, 8 a.m. EST (deutsche Zeit siehe oben) bei spoonflower.com bestellt, muss keine Versandkosten bezahlen. Das einzige, was man dazu braucht, sind ausreichende Englisch-Kenntnisse (aber die Seite ist sehr übersichtlich und der Bestellvorgang nicht kompliziert), eine Kreditkarte oder einen Paypal-Account (der geht auch ohne Kreditkarte) und Lust auf schöne Stoffe. Wer ein bisschen mehr über spoonflower.com erfahren möchte, der liest am Besten hier – da habe ich schon mal darüber geschrieben.

Ein weitere Gelegeheit, ist die Chance, Zollgebühren zu umgehen. Das macht man, indem man seinen Warenkorb nicht weiter als $20 bis $25 schwer macht, denn dann umgeht man die Pflicht, die Stoffe zu verzollen. Vielbesteller wie ich haben schon lange nicht mehr das Glück, beim Zoll einfach mal so durch zu rutschen. Durch Portobefreiung kann man sich dann so viele Warenkörbe füllen, wie man mag und erspart sich so den lästigen Gang zum Hauptzollamt.

Die allerschönste Gelegenheit ist aber diese hier: neue Stoffe aus der Gute-Laune-gegen-die-November-Depression-Werkstatt von Hamburger Liebe: Life is sweet. Die Stoffmuster hier sind auf Organic Cotton Sateen gedruckt und ich mag sie wirklich sehr. Vor allem die Cupcakes, die eigentlich eher so ein „Resteverwertungs-Design“ waren, haben es mir echt angetan. Ich schätze, davon werde ich mir noch eine Schürze nähen.

Ansonsten gibt es auch noch die Bunte Wolke und ein fröhliches Regenbogen-Design in der Kollektion.

Es lohnt sich auf jeden Fall in den Hamburger Liebe Designs zu stöbern, finden sich da nämlich auch noch kleine Schätzchen wie der „Play with me”-Stoff oder die kleinen Äpfelchen in grün oder lila. Außerdem gibt es neue Stoffe, in die schon jetzt ganz verliebt bin: Folklore-Muster, zu denen mich meine Omas, Großtanten und Tanten inspiriert haben, von denen einige auf dem Land lebten. Die Kollektion habe ich spoonflower-tauglich „My Aunties” genannt, während der Entwurfsphase hießen sie bei mir „Kaffeekränzchen”.

Also, nicht vergessen: am Montag ab 14 Uhr free shipping worldwide bei Spoonflower – fabric rocks!

Edit: Noch eine wichtige Korrektur zu den Zoll-Obergrenzen: Ab einem Warenwert von €22 (entspricht etwa $30) fällt eine Einfuhrumatzsteuer von 19% an. Ab €150 muss man Einfuhrzoll bezahlen. Das ganze gilt nur für eine Einfuhr nach Deutschland. Einen Link dazu gibt es hier. Danke meinen Lesern für diese Infos!

Kommentare:

  1. OMG, frau HHL! das hab ich jetzt nicht gelesen..... zu hülf... ich vergesse das bestümmt wieder bis montag. bestümmt.
    warum entwerfen sie nur immer SO schöne designs?
    wiesu denn bluß?!

    AntwortenLöschen
  2. Krankhaft Frau Reh, ich kann nicht anders ;-)! Ich könnte Ihnen ja noch mal einen Reminder schicken *kicher*...

    AntwortenLöschen
  3. ..oh da muss ich mal stöbern gehen ;) lg Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich gemein, sowas kurz vor Weihnachten zu zeigen ;-)

    Wunderwunderschöne Muster und Stoffe, hach!

    Viele Grüße um die Ecke!

    AntwortenLöschen
  5. tolle aktion.
    ab 25 euro zahlt man aber nicht zollgebühren, sondern einfuhrumsatzsteuer. erst ab 150 euro kommen auch noch die zollgebühren dazu.
    ich war nun schon so oft auf dem zollamt, die kennen mich da schon ;0)
    lg, andrea

    AntwortenLöschen
  6. seeehr süß die Stöffchen... da könnte ich glatt schwach werden ;o)

    Liebe Grüßlis
    Frau Börd

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt, wo ich schauen war. Wie sind denn die Stoffqualitäten zu verstehen? Was wäre denn "ein normales Baumwollstöffchen"? Gibts auch Jersey und wie heißt dann das?

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für den Tip!!!
    Hab gerade mal bei Spoonflower geschaut, aber nirgendwo was von dem "versandfreien Montag" gelesen. Werden die Versandkosten in diesem Zeitraum automatisch auf 0,00 gesetzt oder wie funktioniert das?
    Danke für deine Antwort,
    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  9. Wow, die haben echt tolle Stoffe! Guter Tipp!

    Ich habe hier gerade einen Schrieb vom Zoll (weil ich da was ebay-ersteigertes abholen darf). Da steht, dass Warensendungen bis 22 Euro einfuhrabgabenfrei sind.

    Ich befürchte nur, dass das die letzte versandkostenfreie Aktion sein wird (zumindest bei internationalem Versand) wenn sich jeder von uns 5 Warenkörbe füllt und Spoonflower jeweils um die 20 Euro Versandkosten drauflegen muss... Oder die machen das erst gar nicht und fassen die Bestellungen pro Person zusammen.

    Sonst würden sie ja drauf bezahlen?

    AntwortenLöschen
  10. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  11. @ Andrea: Ah, danke für die AUfklärung! Ich habe mich bis jetzt nur immer sehr über den langen Weg geärgert, aber die genaue Bezeichnung nie hinterfragt...

    @ .Meike: Ein normaler Baumwollstoff wäre der Quilting Weight Cotton, der Organic Cotton Sateen ist noch ein bisschen dichter und glatter gewebt und fühlt sich ein bisschen seidig an. Vergleichbar mit einem Baumwollsatin.

    Jerseystoff wäre der Organic Cotton Interlock Knit. Der ist etwas fester und hat eine tolle Qualität. Ich habe schon Schlafanzüge, Kapuzenpullis und T-Shirts daraus genäht.

    @ Sylvia: Die Ankündigung dafür stand bei Spoonflower im Blog. Schau mal hier.

    @ Na: Das funktioniert ganz sicher so, denn ich bestelle schon seit einer Weile nicht mehr anders bei Spoonflower. Die etwas höheren Portokosten sind für mich alle mal günstiger als mich einen halben Tag durch die halbe Stadt zu quälen und die Einfuhrumsatzsteuer (danke Andrea!) zu zahlen. Der Bestellprozess ist bei Spoonflower automatisiert und die Bestellungen mitlerweile so zahlreich, dass es vermutlich für sie teurer kommen würde, einen abzustellen, der einzelne Bestellungen zusammenpuzzelt.

    Übrigens sind die Portokosten auch sonst gar nicht so hoch: ein Fat Quarter Baumwollstoff (es geht nach Gewicht) kostet beispielsweise $2 (ca. €1,46), 1 Yard Baumwollstoff kostet $7 (ca. €5,12).

    @ Mirij: Das freut mich sehr :-)! Nicki gibt es bis jetzt noch nicht. Aber wer weiß, was in Zukunft noch alles möglich ist!?

    AntwortenLöschen
  12. Danke Susanne!
    Da werde ich bestimmt am Montag mal was in den Warenkorb packen *freu*
    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  13. Na, dann werde ich auch bestellen!!!

    Habe schon schöne Dinge gesichtet :o)))

    AntwortenLöschen
  14. Och Susanne, was für ein wunderbares Kaffekränzchen! Sehr, sehr schöne Farben. Da muß ich wohl auch einen Tisch decken....

    Lieben Gruss
    von Maike

    AntwortenLöschen
  15. Herzlichen Dank für die Aufklärung! Hoffentlich denke ich morgen abend dran!

    AntwortenLöschen
  16. Ich habs getan! Und bin jetzt wirklich sehr gespannt auf meine Helden. Vielen Dank für Deine schönen Designs!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne