29. Dezember 2018

Rückblick nach vorne


Keinesfalls will ich dieses Jahr hinter mir lassen – obwohl ich das kaum erwarten kann – ohne noch einmal meinen eigenen Blog zu besuchen und eine Nachricht zu hinterlassen.

Was für ein Jahr. Es wollte mich in die Knie zwingen, aber es ist ihm nicht gelungen. Vielmehr hat es mich so sehr an meine persönlichen Grenzen gebracht, dass ich das Gefühl habe, so stark wie nie zuvor zu sein. Nahezu unbesiegbar. Haha, oder zumindest so ähnlich.


Ich kann mich an kein Jahr in meinem – immerhin schon 46,5 Jahre andauernden – Leben erinnern, in dem ich mich so viel mit mir selbst beschäftigen musste. Wollte. Durfte! Ich habe mich besser kennen und schätzen gelernt als je zuvor. Habe geweint, getrauert, war am Boden zerstört. Habe Abschied genommen, bin aufgestanden und habe gekämpft. Gegen die Enttäuschung, die Trauer, die Verzweiflung. Habe mich kennengelernt. Ich habe so unglaublich vieles in diesem Jahr gelernt.


Zum Beispiel dass ich der einzige Mensch in meinem Leben bin, der mich selbst glücklich machen kann. Weil ich es will. Weil ich es verdient habe. Weil ich nicht darauf warten kann und will, bis ein anderer kommt, der das für mich erledigt.

Ich habe gelernt, dass ich die Wahl habe. Nach vorne zu sehen, in die Richtung, in die ich gehen will. Oder ob ich lieber zurück blicke und voller Wehmut auf Dinge schaue, die nicht gut gelaufen sind. Oder die ich mir anders gewünscht hätte. Oder auf Chancen, die ich verpasst habe.

Ich habe die Wahl glücklich zu sein oder unglücklich. Jeden Morgen auf’s neue. Ohne Ausreden.



Ich habe gelernt, dass Freunde eines der wertvollsten Dinge sind, die mir in diesem Leben geschenkt wurden. Neben dem Privileg eine Mama zu sein. Aber meine Kinder werden irgendwann flügge, werden ihre eigenen Wege gehen und ihr eigenes Glück suchen. Wenn ich Glück habe, lassen sie mich daran teilhaben. Wahre Freunde erkennt man in den schwersten Zeiten, denn es sind die, die bleiben. Die dich tragen, mit dir weinen und danach mit dir tanzen. Ich habe wunderbare Freunde und bin dankbar für jeden einzelnen von ihnen!



Ich habe die Macht der Gedanken kennengelernt. Schon Buddha sagte „Was du heute denkst, wird morgen sein.“. Das sind starke Worte und so wahr. Wenn wir uns immer wieder sagen, dies und das funktioniert sowieso nicht oder diese und jene Situation wird sich ohnehin nicht ergeben, dann wird das auch so sein. Denn unbewusst handeln wir immer nach unseren Glaubenssätzen. Egal, ob die nun positiv oder negativ sind.

Ich habe gelernt, dass ich viel stärker bin, als ich dachte. Ich bin gewachsen. Zwar komme ich an der äußeren Messlatte noch immer nicht über die 162 Zentimeter hinaus (still meet me in ze Kinderabteilung). Aber in mir drin! Holla die Waldfee!

Ich habe gelernt, dass ich genug bin. Ich bin keine lausige Mutter, schlechte Tochter, Ehefrau, Unternehmerin, Freundin, Nachbarin, Autofahrerin, Köchin, Kundin… was auch immer. Ich gebe immer mein Bestes, das ist wunderbar und genug. Ich bin immer die beste Version von mir selbst, einzigartig und es gibt mindestens einen Grund, warum ich hier auf dieser Erde bin.



Wer hier schon länger liest, weiß, dass ich schon einige dunkle Täler durchschritten habe. So wie fast jeder von euch. Über manche habe ich geschrieben, über viele nicht. Jeder hat seine Prüfungen im Leben zu bestehen. Sei es mit Krankheit, Verlusst, finanzielle Sorgen, familiäre Krisen. Aber ich habe gelernt, dass einem nichts im Leben einfach so widerfährt. Alles hat seinen Sinn und alles hat seinen Nutzen.



So dämlich dieses Jahr auch für mich zu sein schien – ich habe unheimlich viel gewonnen. Nicht nur alte und neue Freunde. Ich habe schöne Orte besucht und Erinnerungen und Erfahrungen gesammelt, die wertvoller sind, als alles, was man mit Geld kaufen kann. Ich habe mich aber auch von Dingen, Verbindungen und Gewohnheiten getrennt, die mich zu viel Energie gekostet haben. Deren Zeit einfach gekommen war. Ich habe aufgeräumt und ausgemistet. Innen und außen. Wie befreiend!

Ich habe meine neue Liebe zum Yoga gepflegt und habe das Makramee neu für mich entdeckt. Ich habe Zeit und Leidenschaft ins Handlettering auf dem iPad (ist das jetzt Werbung?) gesteckt. Ich habe gestrickt, gestickt, „ge-punsh-needel-t“, gemalt, geklebt, gefaltet.



Und natürlich genäht. Unverzichtbar für meinen Job, den ich noch immer als mein leidenschaftliches Hobby bezeichne. Was für ein Geschenk! Zwar nähe ich nicht mehr so viel wie früher, weil ich eine tolle Näherin habe, die mich tatkräftig unterstützt, aber ich nähe noch!



Was eigentliche ein Abkündigung und Ankündigung werden sollte, ist nun ein sehr, sehr persönliches Posting geworden. Aber das hier bin ich, Susanne und Hamburger Liebe. Hier steckt mehr drin, als nur eine Designschmiede. In allen meinen Arbeiten und Designs stecke ich. Meine Persönlichkeit, in all ihren Facetten. Und auch wenn es für mich immer wichtiger geworden ist, mein Privatleben hier zurück zu nehmen, so finde ich es doch wichtig, ab und zu mal „ein bisschen die Hosen runter zu lassen“. Denn das bin eben auch ich und das ist auch Hamburger Liebe.



Im April habe ich mit Hilco meine letzte Kollektion AMA veröffentlicht. Auch in ihr steckte sehr viel Leidenschaft und Herzblut. Africa Child – die Organisation, die wir mir der AMA-Kollektion unterstützen wollten (hier könnt ihr mehr darüber lesen) – durfte sich über eine Spende von insgesamt 5.000 Euro freuen – 3.500 Euro kamen davon von Hilco und 1.500 Euro von mir.

Die Zeit mit Hilco ist nun vorbei und ich blicke mit Freude und Dankbarkeit auf eine jahrelange, fruchtbare Zusammenarbeit auf Augenhöhe zurück. Unzählige Stoffdesigns durfte ich mit Hilco verwirklichen und viele davon sind meine All Time Favs geworden. Für mich war es aber an der Zeit, weiter zu ziehen und die Menschen bei Hilco hatten Verständnis dafür. Auch dafür möchte ich noch mal herzlich Danke sagen. Neue Wege entstehen ja beim Gehen und nach fast einem Jahr Pause kann ich euch demnächst verraten, wie es weiter geht im DOB-Sektor. Meine Zusammenarbeit mit Albstoffe bleibt natürlich bestehen, denn da sprudeln die Ideen ja gerade wie verrückt *lach*.



Nach all den harten Prüfungen in diesem Jahr ist in mir der Wunsch gewachsen, dass ich etwas immer bei mir tragen möchte, was mich an diese Zeit erinnert. So wie eine Narbe – nur in „schön“. Ich wollte mich selbst immer daran erinnern, dass ich mein Leben selbst bestimmen kann. Dass ich die Stärke in mir trage, selbst zu entscheiden, in welchem Universum und auf welchen Umlaufbahnen meine Planeten kreisen. Auch wenn ich mal alt und faltig bin, wird mich das daran erinnern, dass ich genug bin. Und dass ich immer glücklich sein kann, wenn ich mich bewusst dafür entscheide.



Warum ich euch das alles erzähle? Ich möchte meine Erkenntnisse mit euch teilen. Ich will euch sagen: ihr alle seid ein Geschenk für diese Welt, jeder mit seiner eigenen Persönlichkeit. Entscheidet euch immer für die Liebe! Jedes noch so tiefe Tal, durch das euch euer Lebensweg führt, ist endlich. Am Ende steht ihr auf der nächsten Anhöhe, blickt zurück und versteht.

Für das nächste Jahr habe ich viele Träume, Wünsche und Ideen und sie sind alle wunderbar. Was auch immer kommt – ich will das Alte gehen lassen und bin bereit für Neues!



Habt einen guten Start ins neue Jahr, was es auch immer bringen mag. Ich für meinen Teil werde dazu beitragen, dass euer Leben weiterhin ein bisschen bunter und euer Kleiderschrank voller wird. Oder euer Stoffschrank – je nachdem, ob ihr eher zur „Sofortvernäher“- oder „Liebernocheinbisschenstreicheln“-Fraktion gehört. Wir lesen uns! Vielleicht hier, ganz bestimmt aber drüben auf Instagram! So wie Laura Malina Seiler in ihrem Podcast „Happy, holy & confident“ immer so schön sagt: „Schön, dass es dich gibt! Du bist ein Geschenk für diese Welt!“

Kommentare:

  1. Liebe Susanne, danke für alles - va dass es dich gibt ❤️!

    Drück dich, Daxi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Daxi – das kann ich nur zurück geben ❤️!

      Löschen
  2. Das ist etwas zum Nachdenken. Bestimmt kann ich davon etwas für mich mitnehmen und berücksichtigen.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die schönen persönlichen Worte, Susanne (sag ich jetzt einfach mal :-). Ich bin 20 Jahre älter und kann deine Worte 100%-ig nachvollziehen. Bin auch durch viele Täler gegangen und am Ende immer ein Stückchen stärker gewesen und lebe jetzt das erste Mal MEIN Leben. Ich wünsch dir viel Kraft und alles Glück der Erde für das Neue Jahr. LG von einem Fan deiner Persönlichkeit und Kreativität aus Oberbayern Renate

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Susanne, Ich wünsche dir für das kommende Jahr ganz viel Glück, Gesundheit und Zufriedenheit! 🍀 Ich mag deine Beiträge so gerne, sie sind für mich immer sehr inspirierend. 🥰

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susanne, Danke! Danke dass Du nicht „nur“ Dein Talent und Deine wundervollen Designs mit uns teilst, sondern uns auch ein bisschen an den dunklen Tälern und Schatten, die zum Licht dazu gehören, teilhaben lässt. Ich fand Dich schon immer toll. Jetzt finde ich dich vollkommen! Denn ich liebe Menschen mit vielen Facetten. Ich wünsch Dir ein gutes neues Jahr. In allen Bereichen! Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Vollkommen bin ich meilenweit entfern und das ist auch gut so. Dann wäre das Leben ja langweilig 😅! Danke für deine lieben Worte!

      Löschen
  6. Diese Worte haben mir gerade sehr, sehr gut getan - danke! Auch in meinem Leben hat sich in diesem Jahr sehr, sehr viel verändert, es gab viele Täler und Tunnel, aber auch tolle neue Erfahrungen und ich habe meinen Mut wiedergefunden und neue Stärken entdeckt. Und es hilft immer, zu erfahren, dass auch andere an ihre Grenzen gebracht werden - und wir daran wachsen. Deshalb nochmal: Danke und alles, alles Gute für die vielen Träume, Wünsche und Ideen fürs nächste Jahr!
    Viele Grüße aus Franken,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Susanne!
    Einfach nur Danke.
    Deine Kraft liegt nicht nur im Design. Oh nein.
    Deine Gedanken sind ein Universum voll von Möglichkeiten, Schutz, Trost und Hoffnung.
    Danke!

    AntwortenLöschen
  8. Wahre Worte. Ein Tattoo? Hat was persönliches. Ja, so ist e. Ich bin 1 Jahr jünger, aber unterschreibe all das. Sei Du selbst, ein Original - alles andere ist nur eine Kopie dessen... und Murks kann es nur sein. Ich bin gespannt und hej, ich mag Dich. .

    AntwortenLöschen
  9. Danke für deine Zeilen! Ich habe sie sehr gern gelesen und werde bestimmt davon etwas mitnehmen und annehmen!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Susanne,
    du bringst es auf den Punkt. Leider bin ich noch nicht so weit wie du, gucke immer noch zu sehr zurück und bin unglücklich. In Zukunft werde ich dann an deine weisen Worte denken und mich erinnern, dass es meine Entscheidung ist, glücklich zu sein.
    Danke du großartige Frau und beste Stoffdesignerin
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist stark, vergiss das nie! Ich wünsche dir alles Gute ❤️!

      Löschen
  11. Wie wunderschön 😊❤️ Danke dir für die bunten Tage, obwohl es geregnet hat☀️ Für diese wunderbaren Worte und die Erfahrungen und Hörbücher die du mit uns/mir geteilt hast ☀️

    Ebenfalls einen wunderschönen Start ins neue Jahr 🎈

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Susanne,
    ich kenne dich zwar nicht persönlich, aber du bist so ein toller Mensch. Ich liege seit ein paar Stunden weinend im Bett und kann nicht einschlafen, da meine Gedanken um meine schwer kranke Mutter kreisen.
    Ich folge dir auf Instagram und dort erscheint immer alles so einfach, alle sind happy... Darum danke ich dir für deinen Beitrag. Es macht mir etwas Mut daran erinnert zu werden, dass nach schweren Zeiten auch wieder gute folgen. Auch wenn ich mir das gerade nicht vorstellen kann. Deine Beiträge machen Freude zu lesen und deine farbenfrohen Stoffe gute Laune. Ich danke dir dafür und wünsche dir einen guten Rutsch nach 2019!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir ganz viel Mut – was auch immer die Zukunft für dich bereit halten mag! Du bist stark ❤️!

      Löschen
  13. Liebe Susanne! Mich erwartet die 40 im neuen Jahr... genau 10 Jahre ist dann mein persönliches bislang schlimmstes Jahr her... Mit einem Tal das offenbar gar keinen Ausgang hatte... es hat Monate gedauert, viel Energie gekostet und irgendwann konnte ich die Sonne wieder sehen und hatte plötzlich die Kraft wieder aufzustehen!
    Und seitdem weiß ich: niemand kann mich jemals wieder so umhauen wenn ich einfach bei mir bleibe! So lange wir gesund bleiben, kann mir niemand was anhaben! Ich wünsche Dir ein tolles neues Jahr ! Deine Designs und Dein Blog haben mich zum Nähen verleitet... und jetzt ist es mein allerliebstes Hobby! Danke Dir sehr dafür! Lieben Gruß, Jennie

    AntwortenLöschen
  14. So schön, du sprichst mir aus dem Herzen. Ich bin auch grad auf diesem Weg, weiß das alles, kann es aber in der Praxis noch nicht so umsetzen. Immer noch kommen mir alte Muster dazwischen. Du bist großartig, kreativ und bewundernswert! Ich hoffe ich komme auch mal dahin wo du offensichtlich jetzt stehst. Alles Liebe für 2019! Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein Weg ist nicht leicht und oft ziemlich lang! Aber behalte das Ziel im Auge ❤️! Alles Liebe auch für dich!

      Löschen
  15. Liebe Susanne,
    jeder hat sein Päckchen zu tragen. Leider!
    Bei mir ist auch die Liebe zum Yoga geweckt, die Ruhe zur Meditation, das Finden des ICH‘s und die Erkenntnis nur mir muss ich genügen- Niemand sonst. Auch bei mir wurde das durch einen (2) Schicksalsschlag ausgelöst. Die Kraft gestärkt da raus zu kommen, zu sortieren und auch auszusortieren hätte ich sonst nicht gehabt.( auch wenn ich manchmal denke, auf 2 Brustkrebserkrankungen verzichten zu können). Das Gefühl der Dankbarkeit ist unbezahlbar!
    Ich wünsche dir/uns eine wundervolles neues Jahr! Liebe Grüße von MaMaBe!

    AntwortenLöschen
  16. So ein wunderbarer Post! Ich danke Dir dafür! Und, ich wünsche Dir ein ganz ganz wunderbares 2019. Und, ich dachte immer Du bist riesig! Also körperlich gesehen! Herzliche Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das denken irgendwie alle 😅 – keine Ahnung warum! Alles Liebe auch für dich!

      Löschen
  17. Liebe Susanne! Danke! Du hast so recht! Dein Beitrag werde ich mir im nächsten Jahr noch sehr oft durchlesen und darüber nachdenken und auf mein Leben beziehen. Danke und einen guten Rutsch und alles Liebe für 2019! LG Steffi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Susanne,

    DANKE. Ich finde mich so sehr in Deinen Worten wieder.
    Ich wünsche Dir das Beste für 2019!
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Susanne,

    als ehemaliges menschliches "Schlaglochsuchgerät"weiß ich, das im Leben so manch scheinbar großes Schlagloch auf uns wartet.

    Entscheidend ist, ob man sich darin voller Selbstmitleid "suhlt", oder aufsteht und das beste daraus mitnimmt!

    Manchmal die Erkenntnis, wie wertvoll echte Freunde sind...aber auch die Möglichkeit zu wachsen.

    Trauer, Selbstmitleid, Wut....all das hat in unserem Leben Sinn...auch wenn wir das nicht sofort erkennen können.

    Es ist schön, wenn jemand zugibt, daß nicht immer alles super Perfekt ist!
    In einer Zeit, in der viele das niemals zugeben würden.

    Aber genau diese Erkenntnis macht Mut, Mut für die, denen es vielleicht gerade nicht so gut geht!

    Das hast du wirklich toll geschrieben!

    Ja, wir sind die Designer in unseren Leben!

    Happy 2019 ganz liebe Grüße

    Coco

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Susanne,
    vielen Dank für diesen offenen und motivierenden Blogpost. 2019 wird ein sehr schwieriges Jahr für mich, das weiß ich jetzt schon und ich hoffe, dass mich nicht meine Kraft und Zuversicht verlässt. Ich werde mich an deine Worte hier erinnern und zur Aufmunterung mich an deinen neuen Stoffdesigns erfreuen. Durch deine Stoffe bin ich überhaupt erst zum Nähen gekommen. Mein erstes Projekt war eine Hose für meine Tochter US dem grünen Glücksklee-Frottee und es ging buchstäblich in die Hose: ausgestattet nur mit einer normalen Nähmaschine und ohne Schnittmuster.. meine Tochter hat sich Schrott gelacht... mittlerweile habe ich Ovi und Coverlock und nähe fast nur noch für mich selbst.
    Lg

    AntwortenLöschen
  21. Susanne, du bist einfach großartig!!
    Dein Post ist super schön geschrieben. Gerne komme ich bei dir zum Lesen, Staunen und Blättern vorbei. Bleib bunt und echte Freude findet man immer nur im eigenen Herzen. Das ist einfach so!
    Glücksehs ne Joar und alles alles Gute für dich und deine Lieben.

    Herzliche Grüße nach Hamburg,
    Annette

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Susanne,

    aus diesem persönlichen Post ziehe ich ganz viel Kraft.

    DANKE,
    ich umarme dich, Barbara

    AntwortenLöschen
  23. Ich habe Deinen Post erst jetzt gelesen. Auch wenn ich nicht weiß, was Dir passiert ist, so erinnerte es mich an mein Jahr 2017 (in dem ich genau so alt war wie Du hier schreibst - vielleicht gibt es da Zusammenhänge). Ich habe im Blog und auf Instagram jeden der mochte, daran teilhaben lassen. Ich bin zu ähnlichen Erkenntnissen gekommen wie Du und hab mir diese Zeit auf meinem Rücken verewigt! Ich denke, man muss auch erst in dieses Alter kommen, um erkennen zu können, dass man genug ist. Fur unbesiegbar halte ich mich dennoch nicht, aber für reifer, ein Stück weit unantastbarer. Ganz liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Susanne,dein Post hat mich so sehr angesprochen und in vielem sprichst du mir aus dem Herzen. Wir sind genau richtig so wie wir sind und jeder ist ein Geschenk für diese Welt.
    Ich bin ein spirituelles Medium und mein Geistführer ruft die ganze Zeit, das ich dir ein Geschenk machen soll... Also wenn du magst und es dich anspricht, würde ich dir gerne ein Trance Healing mit Channeling schenken. Meine Website ist noch nicht fertig, aber bei Facebook bin ich Viola Glücklich. Dann kannst du mal schauen wer ich überhaupt bin...
    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag
    Ganz liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!

Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!


Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.


Alles Liebe,
Susanne