26. Juli 2010

Quick Pimp

Huuuch, denke ich fünf vor drei, ich brauche ja noch ganz dringend ein Geburtstagsgeschenk! Ein Griff in die Restekiste, vier Stückchen ausgeschnitten, mit Sprühkleber auf die Taschenklappe geklebt, Freihand hin und hergenäht und fertig ist das Sommertäschchen.

Kaum zu glauben, dass ich bis heute noch jedes einzelne, zu applizierende Teil mit Vliesofix bebügelt, ausgeschnitten und aufgebügelt habe, bevor das Nähen losgehen konnte. Und das, obwohl ich quasi vor fast 20 Jahren mit Beginn meiner Ausbildung als Druckvorlagenherstellerin (nee, googeln lohnt sich nicht, diesen Beruf gibt's heute gar nicht mehr) täglich Sprühkleber „inhaliert“ habe. Damals gab es zwar schon schicke Macs, die hatten aber ungefähr soviel Speicher, wie heutzutage jeder popelige USB-Stick. Und deshalb habe ich noch gelernt, wie man einzeln belichtete Textbausteine schön ordentlich am Reißbrett auf Reinzeichnungspapier klebte. Mit Sprühkleber, versteht sich. Hätte mir vorher nicht mal einer flüstern können, dass es sowas Feines auch für Stoff gibt? Tja, das kann ich vermutlich in die Kategorie Wurstband ablegen. Ab jetzt hier öfter. Tschschschsch...

Besonders schön: drei der vier Stoffe sind Hamburger Liebe Designs: Fox Polkadots, Dots on tangerine und Toadstools Parade.

Kommentare:

  1. Seht cool! Jetzt sind die hippen Banner als Verzierung auch in der Nähwelt angekommen...beim Scrappen sind sie ja schon total en vogue!

    LG, Maja

    AntwortenLöschen
  2. hach ja, das Leben könnte so einfach sein. Manchmal.
    Danke für den Tipp.

    AntwortenLöschen
  3. diesen sprühkleber kenne ich ja auch erst seit sehr kurzem, nämlich seit hier 'sticke'zeiten angebrochen sind. gerade gestern erst tschschschsch... statt vliesofix. dolles zeug das. ich sprühe vor begeisterung :o)

    liebe grüße
    ulli

    AntwortenLöschen
  4. sehr süße tasche - die idee merk ich mir!

    lg
    stephi

    AntwortenLöschen
  5. Auweia, Du bist aber alt!

    Und mit einem wiehernden Gelächter verschwinde ich um die Ecke... äh: sehr schnell um die Ecke. (Kennt außer mir noch jemand den Tretrollerdieb?)

    Schmucke Tasche!
    Hannah

    AntwortenLöschen
  6. WAS ! Ich könnte ohne meine Kleber nicht existieren *gg* Ich bin quasi Klebstoffsüchtig Xo) Und das auch schon seit dem Studium :o) Ach was hab ich mir alles eingesaut mit dem Zeug hihihi... Ich schwöre ja auch auf den G*****ann Textilkleber um Stickis vor dem aufnähen zu fixieren. Dann viel Freude mit dem neuen Werkzeug :o)

    Lg

    Nina

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Dank für den Tipp, bin auch noch immer beim Visoflix... werde so schnell als möglich einen solchen Spray kaufen. Schöner Abend wünscht dir Tanja
    Lieber gruss aus der schweiz nach Hamburg...

    AntwortenLöschen
  8. Mein Mann fragte letztens, was das für Flecken auf dem Laminat im Nähzimmer seien....öhm ja, ich hätte tschtschtsch sagen können ;)

    LG Tine

    AntwortenLöschen
  9. da hat ja jemand den gleichen beruf wie ich - und dank sei mac - den stinkigen kleber braucht man jetzt nicht mehr!
    aber textil(sprüh)kleber verwende auch ich schon lange.

    lg, catharina

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, der Sprühkleber ist zwar teuer, aber jeden Cent wert. Habe heute auch tschtschtsch gemacht.

    lg Liraluh

    AntwortenLöschen
  11. Jawoll,... hab ich auch gelernt! Druckvorlagenherstellerin Fachrichtung Reprotechnik... und immer wolln die Leute wissen, warum man nicht studiert hat!? Gehts dir auch so??? *lach* Die Tasche ist superfix superschön geworden!!! Hab mir erstmal die Äuglein gerieben, als ich gelesen hab, wie gewissenhaft du applizierst *schluck*... ich hätte die Wimpel-Stöffchen gar nicht fixiert... *räusper*
    Aber der Profi bist ja auch DU :o)
    Allerliebste Grüße...
    Meike

    AntwortenLöschen
  12. Sehr cool....und die Farbe der Tasche ist ja meine liebste ;) genial

    AntwortenLöschen
  13. Oh, wie schön ist die Tasche denn? Und so schön sommerlich!

    Was ich Ihnen aber nicht empfehle, liebe Frau Hamburger Liebe... diese Sprühkleberflasche auf dem Laminat fallen zu lassen, es könnte sein, dass der Sprühknopf abbricht und unaufhörlich das feine Klebezeugs zischend entweicht. Auch mit spitzen Fingern ins Waschbecken legen und abzuwarten, bis die Flasche völlig entleert ist, ist keine gute Idee.
    Es sei denn, man hat einen lieben Gatten, der Stunde um Stunde vor dem Waschbecken steht und auf dem Boden kniet und mit Fingernägeln den klebrigen Belag entfernt....

    AntwortenLöschen
  14. Lach....ich dachte nur mir geht es so! Ich klopfe mir nämlich immer noch täglich auf die Schulter, dass ich endlich auf den Sprühkleberzug mit aufgestiegen bin.... tschoootschooootschooootschoooo....
    Eine tolle Tasche!!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Hey,

    ich habe seinerzeit ein Praktikum gemacht bei einer Werbeagentur, da sollte die Ausbildung zur Druckvorlagenherstellerin gerade an die neuen Bedürfnisse (Computer) angepaßt werden...;-)
    Tasche und Stoffe sind wunderschön und der Tipp mit dem Sprühkleber ist toll, muß ich mir demnächst auch besorgen.

    Schöne Grüße
    Alisna

    AntwortenLöschen
  16. ...auch ich habe mir noch mit dem Cutter in die Finger geschnitten. Und besonders schlimm war es, wenn ein "I-Punkt" runtergefallen war;-)))

    Herzliche Grüße nach Hamburg,

    von Claudia

    AntwortenLöschen
  17. @ Hannah: Die Jugend heutzutage hat einfach keinen Respekt mehr vor dem Alter *tsetsetse*!

    @ Meike: Ich Fachrichtung Reprovorbereitung ;-).Und ja, die Frage kenne ich gut ;-).

    @ alle Sprühkleberopfer: Nach 20 Jahren Erfahrung mit Papiersprühkleber kann ich nur sagen: Sprühe niemals – NIEMALS – im Raum! Das Zeug (und ich glaube das Stoffzeugs noch viel mehr als das Papierzeugs) verteilt sich schön in der Luft und legt sich langsam aber sicher auf alle Oberflächen. Außerdem Stinkalarm vom feinsten. In der Agentur hatten wir damals sogar einen Abzug dafür und trotzdem hat im Atelier alles, aber auch alles geklebt...

    AntwortenLöschen
  18. Hey, das sieht super aus! Bin auch gerade total im Wimpelkettenfieber. Hast Du vielleicht einen Tipp, wo man die "Taschen-Rohlinge bekommt"?
    Viele Grüße und übrigens ein sehr schöner Blog, Michaela

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne