25. Juli 2013

Mona hat ihr Päckchen für „Post aus meiner Küche“ schon verschickt und ihre Tauschpartnerin kann sich über echte Leckereien freuen!

Trari Trarar die Post ist da! Wenn der Postbote meiner Tauschpartnerin gute Laune hat, wird er vielleicht mit diesen Worten mein Post aus meiner Küche Paket an sie übergeben. Ich habe viel von der Aktion Post aus meiner Küche gelesen und mir war klar, da bin ich das nächste mal dabei. Also zack vor ein paar Wochen dort angemeldet und mit Spannung auf die eMail gewartet, mit der Info, wer den meine Tauschpartnerin sein wird. Im Vorfeld hatte ich bereits über Rezepte zu dem vorgegebenen Thema „Gemeinsam genießen“ gegrübelt und einen Kochplan ausgeheckt. Dann kam die Mail der lieben Post aus meiner Küche-Mädels, dass mein Paket nach Oberhausen geht. Ich musste dann noch meine Rezeptauswahl ändern, da Nüsse bei meiner Tauschpartnerin nicht vertragen werden (Schade, also nichts schokoladiges) und schon ging es los in meine Küche.


Für meinen Paketinhalt hatte ich mir zwei Kriterien überlegt. Alle Köstlichkeiten können passend zum Thema gemeinsam genossen werden und es sollen rote  Schlemmereien sein, denn Rot ist auch die Farbe des Hauptsponsors der Aktion, ein Limonadenhersteller. Und somit enthält mein erstes Post ans meiner Küche-Paket Pesto Rosso, Rhabarber-Sirup und Currysoße.

 Hier das Rezept für Pesto Rosso...

180 g getrocknete Tomaten in Öl
12 Blättchen Basilikum
30 g Parmesan frisch geriebener
30 g Pinienkerne (habe ich für meine Tauschpartnerin wg. einer Nussallergie weggelassen)
8 EL Olivenöl
60 g Ricotta
2 Knoblauchzehe
1 EL Balsamico, dunkel
Salz und Peffer aus der Mühle

Topping:
250 g Cocktailtomaten
6 Blättchen Basilikum
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 EL extra natives Olivenöl
1 Paket Spaghetti


Zubereitung Pesto:
Tomaten abtropfen lassen, heiß abspülen und in die Küchenmaschine geben. Basilikum, Knoblauch und Parmesan dazugeben, alles kurz pürieren. Die Konsistenz sollte bröselig aber nicht zu großstückig sein. Alle anderen Zutaten für das Pesto zugeben und cremig rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Für die Weiterverarbeitung:
Spaghetti nach Packungsanleitung kochen.
Die gewünschte Menge Pesto für die Pasta nun in eine tiefe Pfanne geben. Für  ein Paket Spaghetti reicht die Hälfte des Pesto. Die andere Hälfte in ein Gläschen füllen und mit etwas Olivenöl bedecken. Hält sich im Kühlschrank einige Wochen.

Topping:
Für das Topping die Tomaten halbieren oder vierteln. Das Basilikum in Streifen schneiden, alles mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Olivenöl vermischen. Beiseite stellen. Kurz vor Ende der Garzeit, 5 EL des Nudelwasser zum Pesto geben und alles leicht in der Pfanne erwärmen. Die kurz abgetropften Nudeln zum Pesto geben und gründlich vermischen. Das Topping entweder kurz mit drunter mischen oder jedem separat etwas davon auf die Pasta geben.


Das Rezept für die Currysoße a la Sansibar

150 gr Gewürzgurken
150 gr Zwiebeln
60 gr Butter
40 gr Zucker
4 EL Currypulver (40g)
1000 gr passierte Tomaten
500 gr Tomatenketchup
70 gr Tomatenmark
2 TL Salz
2 TL Sambal Oelek
1 Würfel Fleischbrühe
20 gr Obstessig

Zubereitung:
Gewürzgurken und Zwiebeln in Stücke schneiden, dann im Mixer zerkleinern. Zwiebel, Butter und Zucker in eine Topf geben und ca. 3 Min. andünsten. Curry zugeben und weitere 2 Min. dünsten. Die restlichen Zutaten einschließlich der zerkleinerten Gurken zugeben, 15 Min. kochen und 6. Noch heiß in zwei ein Liter Flaschen füllen und sofort verschließen. Hält sich längere Zeit im Kühlschrank.


Das Rezept für den Rhabarbersirup war mein erstes Rezept, das ich hier als Gastbloggerin vorgestellt habe und ihr findet es hier.


 Nun bin ich gespannt, was meine Tauschpartnerin zu meinen Leckereien sagen wird und genau so gespannt bin ich auf ihr Schlemmerpaket und da unser Postbote immer gute Laune hat, wird er vielleicht bei der Paketübergabe auch singen: Trari, Trara die Post ist da!

Ich wünsch Euch was, Mona

Kommentare:

  1. Das sieht alles lecker aus und liest noch viel besser....yammi....da freut sich die Tauschpartnerin auf jeden Fall. Liebe Grüße Bella
    Mein herzensüßer Blog

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde es ja sagen ;o)))
    tolle Rezepte... gleich mal aufschreiben!!!
    *nutscha
    scharly

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh,legga...Wie muss ich mir den Tausch vorstellen?Du kochst was oder bereitest es vor und schickst es denn zur Tauschpartnerin per Post.:))

    LG Madlen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Madlen, im Prinzip ja. Alle Antworten zu Deinen weiteren Fragen findest Du hier http://www.postausmeinerkueche.de

      Liebe Grüße, Mona

      Löschen
  4. Mjami...über dieses Päckchen hätte ich mich auch gefreut!

    AntwortenLöschen
  5. Ohh, darüber wird sich Deine Tauschpartnerin aber freuen. Wie hübsch das aussieht mit den Weckgläsern.. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht alles sehr lecker aus, da wäre ich gerne deine Tauschpartnerin. Vielen Dank für die Rezepte, werd ich bestimmt mal ausprobieren, LG SaMari

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr schickes Paket, das Pesto klingt so göttlich!!

    AntwortenLöschen
  8. Leckere Rezepte, schick verpackt und toll fotografiert!!
    LG Sabrina von Erck-Werk.de

    AntwortenLöschen
  9. Huhu, eine Frage, bei der Currysoße steht im vorletzten Satz "... und 6". Und 6 was? LG

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne