20. Dezember 2010

Online.

Trotz – oder gerade wegen – der Offline-Katastrophe von letzter Woche haben wir ein ganz wundervoll analoges Wochenende im Nordnorden verbracht. Im Winterwonderland. Und ganz unverhofft eine kleine kindelose Auszeit in einem Ambiente verbracht, dass mich zumindest für eine Nacht in Honeymoon in Aspen-Stimmung versetzt hat. So haben wir den Glücksritter an Opa und Fräulein Schlau samt Schnuffi an Oma verkauft und kurzerhand in Aspen eingecheckt. Einen stillen und romatischen Abend am Kminfeuer verbracht und mit einem Gaumenfreuden-Frühstück den vierten Advent begrüßt.





Nach einem kleinen, einskalten Spaziergang an der Förde noch ein bisschen die Hände an Glühwein und Waffel gewärmt um dann wieder in die Realität zurück zu kehren.

Die ist zum Glück wieder an die große weite Welt angeschlossen dank neuem Router. Statt Durchstarten ist es aber dann doch mal wieder anders gekommen als geplant: dank Heizungsausfall hier schon wieder Schulfrei. So wird das leider nichts mit den letzten Weihnachtsgeschenken und der Weihnachtspost.

Einen guten – nein: besseren! – Start in die Woche wünsche ich in die Runde!

Kommentare:

  1. Ja, so eine Auszeit tut mal gut. Und die restlichen Weihnachtsvorbereitungen schaffst du sicher auch noch. Hier fehlt noch ein Baum und wir schneien gerade ein...
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  2. oh, das hört sich aber nach einem schönen tag an. vielleicht ein vorgezogenes geschenk zum zweiten heiratstag?

    viele grüße,
    mirij

    AntwortenLöschen
  3. Was für schöne Winterbilder. Herrlich!herrlich ruhig!
    Danke Dir fürs zeigen!
    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  4. @ Mirij: Du bist eine sehr aufmerksame Leserin ;-). Ich dachte auch, ich könnte es als solches nehmen :-).

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne