22. April 2009

Wer spuckt da vom Himmel?

Seit Wochen warten wir – ähem also ich, die ich immer den Garten gieße – auf Regen. Während in Mittel- und Süddeutschland    zwischendurch mal die Regentonnen aufgefüllt wurden, herrscht hier in der Tonne gähnende Leere. Eine trübe Restpfütze. Blätterschmodder.

Jedes angeküdigte Wölckchen habe ich mit Frohlocken erwartet. Allerdings wurden meine Hoffnungen jedesmal in sattem Azurblau ertränkt. Leider nicht wortwörtlich.

Während ich Gießkanne um Gießkanne nach draußen schleppe, um Tulpe und Co. eine wachstumsfördernde Portion kühles Nass zu spendieren, ächzen die Bäume und Sträucher nach Regen. Verrückt das alles, denn was gibt es Schöneres als einen sonnigen Frühling?

Heute morgen tummeln sich verheißungsvoll ein paar graue Wolken am Firmament. Aah, Regen! seufze ich erleichtert beim ersten Blick aus dem Fenster.

Und nun? Drei Tröpfchen hatten die Kollegen für Suburbia übrig und jetzt verpieseln sie sich schon wieder. Pah, Frechheit!

(Ich geh jetzt mal den Klempner anrufen. Wir brauchen dringend einen Wasseranschluss für draußen. So mir Schlauch und Gar.dena-Dusche und so. Sonst übersteht der grüne Traum den Sommer nur als Steppe.)

Edit: Den Sintflutschauer, der gestern über Eimsbüttel nieder ging, kam tatsächlich nicht bis Suburbia. Der Liebste, der sein Büro in der Schanze hat, konnte es kaum glauben. Geregnet hat es später hier trotzdem noch mal. Also einfach geregnet. An geschützten Stellen, z. B. unter den Büschen, ist nicht mal die Erde richtig nass geworden.

Eben war der Klempner da. Ab nächsten Dienstag mache ich mir meinen Regen einfach selber. So. Und übrigens: heute scheint wieder die Sonne und ich denke schallallalla.

Kommentare:

  1. Was für ein schicker Regenschirm! Und ein wunderschöner Magnolienbaum!
    Ich schicke gerne ein paar Wolken aus dem Regenkessel Aachen. Es gibt hier eine Band, die sich statt Bay City Rollers Rain City Rollers nennen. Und alle wissen, warum!
    Liebe Grüße,
    Juli

    AntwortenLöschen
  2. Ha! Entweder ihr wohnt sehr weit draußen, oder der Post ist nicht sehr frisch. Hier hat der Regen gerade so auf das Dach getrommelt, dass man nix (gar nix! Nicht mal das Telefon) mehr hören konnte, der lütte Regenschirm hätte da auch nicht geholfen!

    Danke für den link (da werde ich gleich mal stöbern), das ist natürlich viel praktischer als ein Buch zu fotografieren...

    Nasse Grüße aus Eimsbüttel!

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns hat´s zwar auch geregnet. Aber davon ist schon gar nichts mehr zu sehen, so kurz wars.

    Dabei stehen hier soooooo viele Physalispflänzchen, die auf frisches Regenwasser warten !

    Aber morgen vielleicht ! ;-)

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  4. Heute konnte ich mir das Gießen sparen, bei uns in Dithmarschen hat es heute Mittag ordentlich geregnet.
    Wünsch dir troz allem eine sonnige Woche.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Kann ich gar nicht glauben, daß es bei euch nicht geregnet haben soll. Gestern wurden die Jungs noch paniert und gebraten angesichts der Temperaturen auf dem Fußballplatz, heute waren sie dagegen völlig durchgeweicht!

    LG von Caro

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne