9. Dezember 2008

Ha!

Neinnein, wirklich. Ich bin ein positiv denkender Mensch. Aber ich. wusste. es.

Diese Dödel von Küchenbauer haben heute wieder nicht das letzte Schräubchen anbringen können. Von den drei Relingstangen fehlte bei einer eine Halterung und eine Verschlusskappe für das Stabende. Also: wieder neuer Termin. Und die noch immer leckende Spüle haben sie auch nicht hinbekommen. Ach ja, seit dem die Typen in den hässlichen grünen Hosen da waren, schaut so ein komisches Kabel unter der Dunstabzugshaube vor. Ist mir eben auf dem Foto aufgefallen. Jetzt machen sie nicht nur nicht heile sondern auch noch kaputt. Saubande, elendige. (Das musste mal gesagt werden.)  

Scheinbar haben wir mit dem Kaufvertrag für die Küche einen unkündbaren Zwangsehevertrag abgeschlossen, der vorsieht, dass diese Alltime-Baustelle niemals fertig werden darf.

Einziger Lichtblick des Tages: Schokoladen-Gummibärchen-Kuchen-Wett-Essen Weihnachtsfeier im Kindergarten. Der Große im Theaterstück ein Häschen – zum Anbeißen. Seinen Text konnte ich schon im Schlaf und er vermutlich auch. Da ging Mama das Herz auf und ich musste glatt ein Tränchen verdrücken. Und er war ja sooo stolz. Und ich war ja sooo stolz.

Kommentare:

  1. Jaaaa, Handwerker sind ein ganz eigenes Völkchen. Habe zwei von der Spezies in der Familie.

    Aber halte durch, was man so sieht, wird die Küche dafür richtig schön!

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Hach ja, schön ist sie schon. Aber ehrlich gesagt haben wir die Küche im März bestellt und ich finde, im Dezember könnte man dann schon mal auf ein Ende hoffen...

    :-)

    Liebe Grüße zurück!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab mich beim letzten Post nicht gertarut zu fragen, was die Handwerker geschafft bzw. eben gerade nicht geschafft haben ... Menno, wie doof!
    LG von Caro

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne