16. Oktober 2008

Shop 'till you drop

Kurz bevor wir aus Eppendorf nach Suburbia zogen, war ich irgendwie froh. Froh, dass wir da wegziehen und ich demnächst eine Menge Geld sparen werde. Da haben wir nämlich mittendrin gewohnt. Umgeben von einem reizenden Laden neben dem anderen. Und man konnte gar nicht anders. Tagtäglich flüstert es da von allen Seiten kaufmich, kaufmich. In Eppendorf wohnt sozusagen der Konsum itself.

Aber nach dem ich kein ernsthaftes Konsumproblem habe, sondern einfach nur eine Frau bin – wie Millionen andere auch (gell, Mädels?) – die nun mal gerne shoppen geht und sich mit schönen Dingen umgibt, bin ich gestern mal wieder ins alte Revier gereist und habe ein bisschen „gewildert“. Wundervoll.

Planen sie demnächst einen Ausflug in die Hansestadt, kann ich Ihnen nur ans Herz legen (falls Sie über die nötigen Bargeldreserven oder Kreditkarten verfügen) in den folgenden Läden sich entweder die Nase am Schaufenster platt zu drücken oder sich dem Kaufrausch hinzugeben:

Kaufrausch. Da wären wir schon beim Thema. Da habe ich neben diversen Hübschigkeiten für drunter auch noch diesen wunderschönen Schal erstanden. Für solche Abende, an denen ich bibbernd auf dem Sofa sitze, meinen Tee mit beiden Händen umklammere und der Liebste neben mir – bereits bis auf's T-Shirt alle wärmenden Kleidungsstücke von sich geworfen – fragt, ob wir die Heizung nicht mal runter drehen könnten.

Dann war ich da. Ein verwinkelter Laden mit diversen Räumen in denen sich alte Möbel bis an die Decke stapeln. Entrümpelung? Mitnichten. Lauter Schätze, soweit das Auge blickt. Dank der ungewöhnlich unpraktischen Öffnungszeiten, sind wir zwar jeden Tag mindestens einmal auf dem Weg zum Kindergarten daran vorbei gelaufen und ich musste es beim Nase am Fenster usw. belasssen. Gestern aber – ich war auch vormittags da – bin ich einfach durch die offenen Tür geschlüpft, weil gerade eine Lieferung frischer äh... alter Möbel kam. Hocker meins, Garderobe meins. Beides für die Kinder, klar.

Den Fliegenilz habe ich schon hier gesehen. Und nachdem ich sowieso gerade in Fliegenpilz-Stimmung war, musste er auch mit nach Hause gehen. Die Verkäuferin hat ihn gnädigerweise aus der Auslage gefischt. Daran merkt man übrigens, dass man in Eppendorf ist: die Verkäufer sind noch arroganter als die Kunden ;-).

Außerdem war ich noch hier und hier und hier... aber darüber ein anderes mal mehr.      

Kommentare:

  1. Es macht schon einen Unterschied wenn man nicht in der Stadt lebt. Bevor wir hierher gezogen sind haben wir auf dem Land gelebt 30 km von der naechsten Stadt und das hat mein Kaufverhalten ganz schoen geaendert. Man merk das man doch nicht alles "braucht" was vorher sooo wichtig war und ob man nun wircklich in die Stadt "muss"!
    Nun wohnen wir direkt im Kaufparadis mit Einkaufsmile nur einen Block entfernt und der Konsumrausch hat einen wieder fest im Griff.....
    Danke fuer die Links zu den Laeden in Eppendorf. Ich bin schon ewig nicht mehr dort gewesen, da ich nur alle paar Jahre mal nach Deutschland komme, aber ich wuerde jetzt am Liebsten dort bummeln gehen... *sigh*

    AntwortenLöschen
  2. was habt ihr nur für tolle läden in hamburg? da würe ich jetzt auch gerne shoppen gehen...
    aber ohne moos nichts los und von daher freut es mich das ich gaaaanz weit weg wohne ;)
    claudia

    AntwortenLöschen
  3. Mehr Hamburggeschichten und Insidertipps, bitte. Dann bekomme ich vielleicht doch noch Lust auf Hamburg. Eppendorf mag ich aber schon sehr ;-)

    Liebe Grüße, Linnea

    AntwortenLöschen
  4. Ich weiß grad nicht ob ich lachen oder weinen soll, weil ich am A... der Welt wohne!?

    Kenne die Hamburger Innenstadt noch aus meinen Tussi-Zeiten, war immer toll dort, in Eppendorf war ich (noch) nicht...

    LG Svenja

    AntwortenLöschen
  5. Also für euch alle: alle gehen immer in die Schanze um Shoppen, aber E-dorf ist schon auch ein Shopping-Paradies. Anders als die Schanze, aber auch schön.

    Mehr Tipps? Gerne :-). Demnächst also wieder hier vorbeischauen!

    LG, Susanne

    AntwortenLöschen
  6. hi,

    schnief - schwelge sowieso in eimsbüttel-eppendorf sehnsucht seit letzter woche.

    wir sind mitten im sommer ins schöne alstertal gezogen. schön den garten genossen im sonnenschein. bei herbstlaub-stimmung frage ich mich nun, musste es sein?!

    nun macht unsere kleine erstmal freitags beim ETV einen schwimmkurs - damit es auch immer einen grund gibt wenigstens einmal die woche nach eppendorf zu fahren ;o))

    hast du denn STEINBERG und CHARLOTTAS ausgelassen bei der shopping-tour?

    lg eva

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne