29. November 2016

Tutorial Tuesday: heute nähen wir eine kuschelig-plüschige Wendeweste (mit Anleitungsvideo!)


Schon als ich in den Herbstferien 2015 die wunderschönen Birds of a Feather Stoffe auf Amrum fotografiert habe, dachte ich mir, dass es bestimmt schön wäre, ein Tutorial für die kuschelige Wendeweste zu bloggen, die ich damals meinem kleinen Fräulein genäht hatte.

Zwar mehr als ein Jahr später, aber gesagt getan und sogar mit Video!


Das Schnittmuster für die Weste könnt ihr euch hier herunterladen. Da ich keine Schnitte gradiere und das Schnittmuster (bitte nur für den Privatgebrauch verwenden!) und die Anleitung kostenlos sind, gibt das Schnittmuster nur in Größe 134/140.

Für alle die, die gern selbst experimentieren: Natürlich ist es kein Problem einen eigenen Schnitt für eine Weste zu erstellen. Nehmt euch einfach einen gut sitzenden Pulli in der entsprechenden Größe, plaziert eine Folie oder Transparentpapier darüber und zeichnet ein Rückenteil und ein Vorderteil. Achtet aber unbedingt darauf, dass die Schulternaht nicht zu schmal ist. Sie sollte auch in kleinen Größen nicht schmaler sein, als die Schulternaht auf meinem Schnittmuster. Das Zusammennähen der beiden Teile, so dass man die Weste ohne äußere Nähte näht und jederzeit von beiden Seiten tragen kann, wird sonst fast unmöglich.

Ich hoffe, euch gefällt meine Anleitung!


Dieses ist nun mein zweites Tutorial-Tuesday-Video und ich bin noch immer am experimentieren mit meinem Equipment. Der Ton lässt noch immer sehr zu wünschen übrig und auch mit meinem neuen kleinen Ansteck-Mikro bin ich noch nicht vollends zufrieden. Und meine Aufnahme bei Tageslicht ist teilweise so dunkel (Excuse me November, muss das da draußen wirklich so dunkel sein!?), dass ich mir im Nachgang erst mal eine Videoleuchte für meine Kamera bestellt habe. Learning by doing eben.

Zum Einstimmen gibt es noch ein paar Westenfotos von der Kuschelpuschelweste aus dem letzten Jahr. Die Birds of a Feather Stoffe und auch den „Kiss“ aus der Me, myself & I Kollektion sind seit Oktober bzw. November im Handel erhältlich.







Viel Spaß beim Nachnähen!

Kommentare:

  1. Vielen Dank für dieses tolle Tutorial!
    Schöne Adventszeit weiterhin
    Solveig

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine tolle Anleitung und so ein sympathisches Video! Ich hätte zunächst gar nicht gedacht, dass es doch so viel zu bedenken gibt beim Nähen solcher Westen. Zum Bsp. wie du die Armlöcher nacheinander genäht und den Stoff dabei gewendet hast. Und wie man den Rest zusammenfügt durch die Wendeöffnung. Das erspart doch einiges an Knoten im Hirn ;-) Vielen Dank, dass du deine Idee hier teilst und vor allem diese prima Tricks verrätst! Ich werde mich bestimmt 'mal an einer Wendeweste versuchen. Liebe Grüße aus dem Süden Hamburgs! Hella

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susanne,

    vielen Dank für das Video. Ich nähe gerade Hirtenwesten für das Krippenspiel und das ist jetzt schon die dritte Variante, wie man eine Wendeweste nähen kann. Die anderen beiden habe ich schon getestet, die dritte Weste werde ich nach Deinem Video nähen und dann sehen, nach welcher Methode ich die vierte Weste nähe.
    Viele Grüße
    Ulrike

    PS: Das Annähen der Kordel kommt am Ende nocheinmal, statt dem Schließen der Wendeöffnung, aber das versteht man ja auch so.

    AntwortenLöschen
  4. Schade, der Download geht nicht bei mir, später noch mal schauen, sehr schöne Weste!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne