4. Februar 2015

Mittwochslektüre: Warum ist Schnodder grün und warum sind die Pupse von Termiten klimaschädigend?

Über die Weihnachtsfereien haben wir ganz viel Zeit als Familie genossen und einfach mal ganz entspannt zuhause abgehangen. Irgendwie hatten wir das alle so nötig. Die Kids waren besonders dankbar für einfach mal gar kein Programm. Sowas hatten wir schon lange nicht mehr. Es gab kaum Beschwerden, dass ihnen langweilig wäre, dass sie sich unbedingt mit Freunden verabreden wollten oder dass wir doch endlich mal was unternehmen sollten. Sie haben sich einfach nur selbst genügt.

Und weil wir die Nachmittage so entspannt gemeinsam abhingen, haben wir auch ganz viel zusammen gehört. Ich habe eine Menge Hörbücher und auch Bücher in petto, die ich euch hoffentlich in nächster Zeit alle vorstellen kann.

Den Anfang macht heute ein Hörbuch für etwas größere Kinder. Es heißt „Warum ist Schnodder grün?*“ und ist für Kinder ab 8 Jahren. Ehrlich gesagt lag das Hörbuch schon eine ganze Weile bei uns rum, bevor es das erste Mal in den CD-Player wanderte. Es ist eben keine Geschichte sondern eher ein Sachbuch. Und das per sé klingt ja schonmal nicht so aufregend. Umso überraschter waren wir dann, als wir es zusammen anhörten.



Es steckt voller Informationen angefangen von der Entstehung der Welt bis hin zu der Größe vom Gehirn im Verhältnis zum Körper und der damit verbundenen Intelligenz (oder eben nicht). Und dabei bekommt man Antworten auf Fragen, die besonders Kinder interessieren. Was passiert eigentlich, wenn man in einem Astronautenanzug pupst (Oh mein Gott, besser nicht!), warum Pupsen und Rülpsen verwandte und notwendige Körperfunktionen sind, warum eigentlich alle Tiere pupsen (die Termiten aber besonders klimaschädigend), warum nicht alle Fische sterben, wenn ein Blitz ins Meer einschlägt und so weiter.

Auf der Seite des Audio-Verlags steht:
„Schließlich gibt es auf viele Fragen mehr als eine Antwort. Und viele Antworten bringen neue Fragen mit sich. Dieses Prinzip hat Glenn Murphy vom Science Museum in London aufgegriffen und beantwortet so die spannendsten Fragen über Mensch und Tier, das Weltall und die Technologien der Zukunft. Was weder Google noch die Eltern wissen, präsentiert Murphy wissenschaftlich fundiert, kindgerecht und extrem unterhaltsam.“

Die Fragen und Antworten werden sehr unterhaltsam gesprochen von Simon Jäger und Leon Seibel, die im Zwiegespräch Kind - Erwachsener ein paar echte Schenkelklopfer loslassen – O-Ton: So gesehen ist die Arschtrompete ein besseres Instrument als das Rülpsophon. Das Hörbuch ist eine szenische Lesung mit witzigen Geräuschen und Musik.

Und wenn ich es mir so recht überlege, kann sich dieses Hörbuch wunderbar in die Reihe unserer Lieblinge „Kuckuck, Krake, Kakerlake“, „Eisbär, Elch und Eule“ (hier vorgestellt) und „Unglaubliche Geschichten von ausgestorbenen Tieren“ (hier vorgestellt) einreihen.

Zum Glück weiß ich jetzt auch, warum Elefanten und Wale ihre Zeit eben nicht mit Elefantenschach und Walphilosophieren verbringen – obwohl sie im Vergleich zu uns Menschen ein so großes Gehirn haben. Ich hab mich schon immer gewundert.

Übrigens fährt mein großer Glücksritter im Moment total auf die Mitbring-Experimente*vom Kosmos-Verlag ab. Ich glaube zwar nicht, dass er mal ein Naturwissenschaftler, Techniker oder Ingenieur wird, aber das Experimentieren mit den unterschiedlichsten Sachen (Strom, chemische Substanzen, technische oder chemische Prozesse) machen ihm im Moment unheimlich viel Spaß. Von seinem Weihnachtsgeld von Oma hat er sich gleich einen ganzen Stapel solcher Kästen gekauft.Und seine Zeit kann man ja auch mit mehr Unsinn verbringen, oder? Also, falls ihr noch eine Geschenkidee für einen 11jährigen braucht – voilà!

Übrigens sind alle *-Links Affiliate-Links. Ihr unterstützt mich und die Arbeit für meinen Blog dadurch mit ein paar Cent, die mir durch euren Kauf gutgeschrieben werden. Für euch kostet das keinen Cent mehr!

Kommentare:

  1. Guten morgen liebe susanne,
    bevor mein Arbeitstag beginnt, schon wunderbare Geschenkideen bei dir gefunden. Für Jungs ist das ja wirklich nicht immer leicht. Dabei hab ich mich erinnert, papierschöpfen liegt schon im schrank. Müssen wir mal machen. Danke für die stets Guten Anregungen und schönen tag dir.
    liebe grüße von Annette
    p.s. paddington geht es gut bei uns

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne...hach ich freu mich immer so über deine Lese-/Hörbuchtipps! Wir haben drei Nichten und einen Neffen und wenn wir ihnen zum Geburtstag oder zu Weihnachten etwas geschenkt haben, was durch deine Tipps inspiriert war, dann war es immer ein großer Erfolg!
    Vielen Dank dafür :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Susanne,
    Vielen Dank für die Hörbuchvorstellung. So etwas wird bei uns, grade auf langen Autofahrten, immer gerne gehört!
    Lieben Gruß, Mimi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Susanne,
    "Schnodder ist grün" besitzen wir als Buch und haben uns schon über so manche
    Ausführung darin schlappgelacht! Ich kann es auch nur weiterempfehlen!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. Das hört sich herrlich witzig an. Ich glaube das muss ich mir anschaffen...*lach*

    Allerliebste Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den Hörbuch-Tipp, ich suche manchmal Geschenke für Jungs, das scheint mir geeignet. Und wo bitte kommen die Pinguine her ... die will ich auch und zwar sofort !!!!

    AntwortenLöschen
  7. Sowas von lustig! Wir haben es als Hörbuch aus der Bibliothek geliehen. Leider ist das viele Gelache echt kontraproduktiv, wenn man mit Husten und Halsweh auf dem Sofa liegt
    Wir freuen uns schon auf Deinen neuen Buchtipp!

    AntwortenLöschen
  8. Hey danke für den Hörspieltipp, das Hörbuch scheint ja richtig unterhaltsam zu sein - sowohl für die "Großen" als auch für die "Kleinen"! Mit Spaß lernt man sowieso am meisten dazu, darum kaufe ich gerne so witzigen "Lernprogramme". Ernst und trocken ist es in der Schule schon genug, warum sollte ein Kind dann nicht zumindest zuhause ein bisschen mehr rumalbern dürfen. ;)

    Gespannt bin ich schon auf die Antwort auf die Frage: "Was passiert, wenn man in einen Astronautenanzug pupst?" :D
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  9. Danke für den Tipp! Mein Sohn und ich haben uns an so manchen Stellen kräftig auf die Schenkel geklopft.

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne