15. Oktober 2014

Mittwochslektüre: „Die sagenhafte Saubande – Kommando Känguru“ und „Hilfe! Ich will hier raus!“

Endlich gibt es mal wieder eine neue Folge Mittwochslektüre! Der Herbst fühlt sich im Norden schon so richtig heimisch und der November streckt seine kalten, feuchten Finger schonmal in den Oktober aus. Das ist eine wunderbare Zeit, die Nachmittage – wenn mal keine Termine anstehen – gemeinsam mit den Kindern abzuhängen. Wir lieben das! Hörbuch an, und jeder macht wozu er Lust hat. Mama schwingt die Stricknadeln, das kleine Fräulein malt und der große Glücksritter fröhnt immer noch den bunten Gummibändern. Hier sind gerade Herbstferien und da macht herbstliches Sofachillen am Nachmittag nochmal so viel Spaß!

Hier also schon mal die ersten zwei Tipps für einen schönen Hör-Herbst!



Die sagenhafte Saubande - Kommando Känguru*

Der neunjährige Matheo hat eine ganz besondere Gabe: er kann mit Tieren sprechen. Aber eigentlich kann er Tiere überhaupt nicht ausstehen. Die ausgeprägte Tierhaar-Allergie seiner Eltern ist schuld daran, dass er eigentlich nur den fiesen Kater Elliot seiner Tante Ulla kennt. Doch dann schleift ihn eben diese Tante Ulla eines Tages gegen seinen Willen in den Safari-Park und Matheo steckt schlagartig in einem handfesten Abenteuer, in dem eine Menge Tiere eine große Rolle spielen.

Matheo versucht gemeinsam mit dem Mädchen Polly Hinkebein, die er auch mehr oder weniger unfreiwillig kennenlernt, den Pudeln Toffy und Nero und dem Spürschwein Max das auf mysteriöse Weise aus dem Safari-Park verschwundene Känguru Alice Springs wieder zu finden. Zuerst verdächtigen sie den Tierpark-Direktor, denn er verhält sich höchst verdächtig. Aber wie so oft kommt alles ganz anders. Dabei geht es in der Geschichte um Toleranz und den Mut sich auf etwas neues einzulassen, um Freundschaft und Teamgeist. Die Geschichte ist witzig und spannend zugleich.

Wir haben zuerst das Buch gelesen. Dort wird noch ein bisschen detailierter auf Matheos Vorgeschichte eingegangen. Wegen der Allergie seiner Eltern müssen sich Besucher und auch Matheo selbst vor der Tür aus- bzw. umziehen. Was zur Folge hat, das Matheo keine Freunde hat und auch der neue Nachbarsjunge ganz schnell nichts mehr mit ihm zu tun haben will. Ebenso werden im Buch die gruseligen Begegnungen mit dem Kater von Tante Ulla beschrieben, der Schuld daran ist, dass Matheo denkt, alle Tiere sind so durchgeknallt wie er. Das alles tut der CD aber keinen Abbruch.

Die sagenhafte Saubande ist die erste Folge einer saustarkten Detektiv-Reihe. Von Nina Weger ist noch eine weitere Folge (Polly in Not*) als Buch erschienen, die kennen wir aber noch nicht. Die Hör-CD ist eine gekürzte Fassung und als sogenannte Szenische Lesung (ein bisschen Musik zwischendurch, bin ich ja ein großer Fan von!) von Stefan Kaminski und Cathlen Gawlich aufgenommen. Beides – Hör-CD und Buch – sind im Oetinger Verlag erschienen. Als Altersempfehlung ist ab 8 Jahren angegeben. Kleinen Hörbuchfans kann ich die CDs aber schon ab 6 Jahren empfehlen. Meine Kids fanden die Geschichte beide toll und wir haben sie schon mehr als einmal gehört.


Hilfe! Ich will hier raus!*

Dieses Hörbuch ist schon allein wegen der Sprecherin Mechthild Großmann (wer kenn sie nicht, die kettenrauchende Staatsanwältin Klemm aus dem Münsteraner Tatort mit Prof. Börne und Kommisar Thiel) ein wahrer Hörgenuss.

Die etwas skurrile Familiengeschichte geht so: Henriks Familie – die Grubers – sind eine rundum glückliche und harmonische Familie. Ein bisschen langweilig vielleicht, aber alle finden sich gegenseitig toll. Das ändert sich schlagartig, als die schräge Oma Cordula vor der Tür steht, von der alle dachten, sie wäre verwirrt. Oma Cordula ist aber alles andere als verwirrt. Sie ist geradezu durchtrieben und mischt die Grubers ordentlich auf, in dem sie ihnen den Floh ins Ohr setzt, Opa hätte vor seinem Tod einen Familienschatz im Garten vergraben.

Alle Familienmitglieder fangen nun an, Löcher im Garten zu graben. Auch in Mamas heiligem Bromelienbeet, dass ihr ganzer Stolz ist. Äh... war. Das geht soweit, dass irgendwann sogar Anwohner und Stadtverwaltung bis an den Gartenzaun heranrücken, um auch ihr Goldgräberglück zu versuchen. Die Grubers schlittern in eine handfeste Familienkrise und Oma Cordula reibt sich die Hände.

In all der Skurilität, die mit Witz und Spannung so manche Überraschung bereit hat, kommt auch Feinsinnigkeit, ein bisschen Philosophie und Moral nicht zu kurz. Die Geschichte ist kindgerecht und spannend erzählt und auch bei 3 CDs hat sie keine „Längen“. Henrik, der die Geschichte erlebt, bekommt durch die ganze Schatzsuche die Chance, seinen Platz in der Familie zu finden, wo er vorher ein bisschen verloren gewirkt hat. Beinahe läuft ihm sein Freund Jonas mit seinem nur nepalesisch verstehenden Fundhund „Nase“ bei seiner neu gewonnenen Oma den Rang ab.

Hörgenuss bis zum Schluss! Die Geschichte von Salah Naoura ist ab 8 Jahren (aber auch das kleine Fräulein mit 7 findet sie lustig und spannend) und ein herrlicher Zeitvertreib für graue Herbstnachmittage auf dem Sofa mit Kakao und Keksen.

Viel Spaß beim Hören!

Übrigens sind alle *-Links Affiliate-Links. Ihr unterstützt mich und die Arbeit für meinen Blog dadurch mit ein paar Cent, die mir durch euren Kauf gutgeschrieben werden. Für euch kostet das keinen Cent mehr!

Kommentare:

  1. Ich liiiiiebe deine Hörbuch-Tipps...haben unseren Nichten schon das eine oder andere nach deiner Empfehlung geschickt und es ist immer gut angekommen.
    Vielen Dank :)

    AntwortenLöschen
  2. Moin!
    Vielen Dank für die tollen Hör-/Buch-Tipps.
    Viele Grüße
    Britti

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, vielen herzlichen Dank für deine Hörbuchtipps, sie versprechen immer sehr gute Unterhaltung mit Lachgarantien für Klein und Gross!
    Herzlichst Verena

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank. Da ich bisher immer mit deinen Tipps "punkten" konnte und Weihnachten auch nicht mehr weit ist, kommt die Empfehlung gerade recht.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank, beide Geschichten hören sich einfach nur genial an - und Euer "Hör- und Abhäng"-Konzept sowieso!

    Liebe Grüße, SOphina

    AntwortenLöschen
  6. Super, Deinen Tipps vertraue ich blind. Wir sind noch nie enttäuscht worden. Vielen vielen Dank, werden gleich zu Weihnachten verschenkt!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Susanne,
    über gaaaaaanz viele Umwege bin ich jetzt auf Deinem Blog gelandet...gefällt-mir-Button-drücken-wollen!
    Der Tipp ist klasse und sicher was für meine Beiden!

    Schönen Abend,
    Moni

    PS: Hab Dich direkt mal bei mir verlinkt!

    AntwortenLöschen
  8. Vielen dank für die Hörbuchtipps :))
    Mit Frau Klemm Äähmm Frau Großmann gibt es heute Nachmittag bei uns was auf die Ohren, als Tatort Liebhaber ein Muss für uns

    AntwortenLöschen
  9. Wow, super. Gerade rechtzeitig fürs herbstliche Chillen auf dem Sofa. Meine Tochter (5) liebt Hörbücher. Sie verbringt momentan Stunden damit, und ich finde sie eine tolle Alternative zum Fernsehen. Sie regen die Phantasie an und sind einfach nur toll. Vor allem deine hier vorgestellten. Werde ich mir auf jeden Fall vormerken, wir brauchen dringend Nachschub!
    Danke fürs Teilen!
    lg tina

    AntwortenLöschen
  10. Hey du, ich bin gerade auf deinen tollen Blog gestossen und auch gleich mal Leserin geworden. Wenn du magst schau doch gern auch mal bei mir vorbei. Ich würde mich riesig freuen. Lg Petra
    www.diebuntetestwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Klasse, das ist genau was für uns. Deine Tipps sind genial, für unseren letzten Urlaub hatten wir und fürs Auto auch extra eingedeckt :D

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne