6. August 2014

Oh Sommer, oh wundervolle Langeweile


Neulich waren wir im Sommerurlaub. Ist das wirklich erst zwei Wochen her? Kommt mir schon viel länger vor. Aber es war ganz wunderbar, genauso wie wir es uns gewünscht haben: Sommersonne satt und sonst gähnende Langeweile.

Langeweile ist nämlich purer Luxus, wie ich finde. Immer wenn eins meiner Kinder zu mir sagt „Och menno Mama, mir ist ja sooo langweilig!“ antworte ich euphorisch „Wie wunderbar mein Kind! Ich freu' mich für dich!“. Meistens ernte ich dann einen verständnislos-genervten Blick, gleich gekoppelt mit der Forderung nach einem Entertainmentangebot. Die Kinder unserer Zeit eben. Gehetzt von Terminen, überfrachtet von visuellen, akustischen und informativen Reizen. Während der Schulzeit mit Hort, AGs und diversen Freizeitaktivitäten, die ich versuche so klein wie möglich zu halten, kann das Kleinvolk gar nicht mehr so richtig abhängen und gelangweilt in der Nase bohren.

Dabei kommen einem bei Langeweile die besten Ideen. Das Hirn fäng erst an zu arbeiten, wenn man es nicht ständig mit neuen Reizen füttert. Also, das klingt jetzt vielleicht nach Hausfrauenphilosophie, aber ich denke es ist viel Wahres dran.

Auch ein Grund, warum wir in diesem Jahr mal wieder nach Dänemark an die Nordseeküste fahren wollten. Da ist es nämlich – ohne den Dänen zu nahe treten zu wollen – ganz wundervoll unaufgeregt und ziemlich langweilig. Wenn man das zulässt.


Man kann nämlich den lieben langen Tag einfach Nichts tun, ohne das Gefühl zu haben, man würde etwas versäumen. Weder kulturell, noch kulinarisch, noch touristisch, noch freizeitaktivistisch. Es gibt da nämlich einfach Nichts.

Kinder können Kinder sein. Den ganzen Tag den Schnecken auf die Schwänze klopfen, Steine umdrehen oder Sand durch die Finger rieseln lassen. Das hat schon was meditatives.




Man kann jeden Tag den Sonnenuntergang betrachten. Vom Strand aus, von den Dünen aus, vom Ferienhaus aus. Mit Fischern und Anglern oder ohne. Das Meer in Wellen oder das Meer ganz glatt. Auf jeden Fall immer unendlich weit, über den Horizont hinaus und mit ganz viel Himmel oben drüber. Mit Hund oder ohne. Meistens aber mit, denn das macht einfach mehr Spaß.






Überhaupt kommt der Spaß ganz von alleine. Denn süßes Nichtstun kann so erfüllend sein. Für das, worauf man vermeintlich verzichtet, bekommt man ganz viel zurück. Lebensfreude zum Beispiel. Sorglosigkeit, wenn auch nur für den Moment. Glücksgefühl. Und ganz wichtig: Zufriedenheit.





Die einfachen Dinge beginnen wieder zu strahlen. Man spürt wieder den Boden unter den Füßen, den Sand zwischen den Zehen. Man erkennt wieder die Schönheit der simplen Dinge. Und plötzlich passieren auch Dinge, mit denen man nicht gerechnet hat. Zum Beispiel dass beim Einkaufen plötzlich ein Elefant hinter einem steht, der auch Eis am Stiel haben will. Der Eis mit Stiel essen will.





 



Lange schlafen, lange aufbleiben, essen wenn man Hunger hat und nicht weil die Uhr schlägt. Sand an den Füßen, Sand im Gesicht, Sand in den Taschen.




Und überhaupt ist es letztlich und endlich und für immer das Meer mit seiner Weite und Unendlichkeit, das unsere Gedanken und Träume und Sorgen und Wünsche Welle für Welle mit sich trägt, bis zum Horizont und weiter. Das den Kopf wieder frei macht für neue Gedanken, neue Ideen und neue Träume. Das uns den Boden unter den Füßen wieder spüren lässt und die Luft und die Sonne auf der Haut und den Wind in den Haaren.

Und dann erfüllt mich immer eine genauso tiefe und unendliche Dankbarkeit für all das. Diese Momente, dieses Glücksgefühl, die kleinen Dinge. Für meine Familie, für diesen unendlichen Sommer, der am besten nie zuende gehen soll.





Kommentare:

  1. Liebe Susanne.
    Danke für den schönen Beitrag und die tollen Photos!
    Alles so wahr!
    LG Alice

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn! Diese Bilder sind der Knaller! Wunderschön!
    GLG Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Boah!!! Die Fotos sind einfach der Hammer!!!!!
    Sooooo schön!!!!
    Wir haben das so ähnlich in Kroatien betrieben. Einfach mal nix tun!!! Herrlich!!!!
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  4. Traumhafte Urlaubsbilder, die die Stimmung perfekt einfachen ... da möchte man auch sofort hin! :-)

    glg
    susanne & rosita

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbare Fotos.Da bekomm ich gleich noch mehr Fernweh. Und Langeweile - ich kann mir nichts Schöneres vorstellen. Langeweile was ist das?

    AntwortenLöschen
  6. Das Bild von der Wäscheleine ist ja total lustig ^^
    Ob ich sowas jemals mit selbst genähten Klamotten machen kann, ist fraglich... dafür nähe ich entweder zu wenig/selten oder meine junge Dame wächst zu schnell :-/

    Ansonsten sprechen die Bilder von einem herrlichen Urlaub *träum*

    Liebe Grüße
    Trinchen

    AntwortenLöschen
  7. Herrlich - ich fühle mich schon nach dem Lesen des Posts entspannter. Danke so fängt die Mittagspause gut an! :)

    AntwortenLöschen
  8. Du sprichst mir aus der Seele!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo nach hamburg,
    ich habe da mal eine Frage:
    Wie geht das mit eurem Hund in Dänemark? Ich habe da schon Horrorgeschichten gehört. Ich bin deshalb bisher, obwohl ich Dänemark so sehr liebe noch nie mit Camillo hingefahren. Ich hatte einfach Schiss die konfiszieren den und lassen ihn einschläfern.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, genau die Hundefrage würde mich auch interessieren!!! LG Anja

      Löschen
  10. Genau aus diesem Gründen fahren wir auch jedes Jahr wieder nach Dänemark!!! Es ist einfach zu schön und deine Bilder spiegeln es fantastisch wieder
    *knutscha
    Scharly

    AntwortenLöschen
  11. Wie wahr und was für wunderschöne Bilder. Lieben Dank.
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. Hach,Susanne!!Was für schöne Fotos!!genau darum liebe ich Dänemark!!!Wegen des süßen Nichtstuns,weil man eben einfach nix machen kann dort..kein Sightseeing,alles bekannt und ruhig und einfach..einfach schöööön!! Deine Fotos spiegeln genau DAS wieder !!Danke!! ich freu mich jetzt noch mehr auf unsere Auszeit in 2 Wochen,zwar nur 1 Woche..aber immerhin..alleine am Meer schlendern,tief durchatmen….ja,das ist es!!Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Ganz tolle Fotos! Ich mag diese gewollte Langeweile auch sehr und kann da herrlich bei entspannen - gerade am Wasser.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Susanne,

    ein ganz wundervoller Blogeintrag mit soooo tollen Bildern und richtig schönen Gedanken.
    Ich finde auch, dass Langeweile mitunter richtig erstrebenswert ist und definitiv wichtig und der Grundstock für kreative Spielideen und Spaß :-)
    Ich freue mich schon auf unseren Urlaub, der hoffentlich auch total entspannt ablaufen wird. Ganz ohne hektisches Programm :-)
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Was hast du das wieder schön fotografiert!

    AntwortenLöschen
  16. Was hast du das wieder schön fotografiert!

    AntwortenLöschen
  17. Wunderschön!! Darf ich fragen in welchem Ort ihr gewesen seid.

    AntwortenLöschen
  18. Schööööööööööööööner Beitrag....lediglich der Elefant hat mich irritiert.....toll, dass es auch ihn gab :-)
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  19. Oh wie schön!!!
    Sieht nach einem toll erholsamen Urlaub aus.

    Wenn meine Kinder fragen "Was soll ich machen?" Antworte ich immer: "Kopfstehen und lachen"
    Da verdrehen sie auch immer die Augen. Vielleicht sollte ich mal Deinen Spruch probieren, nur um sie zu verwirren :)

    Schöne Ferien noch
    LG Starky

    AntwortenLöschen
  20. Hach, wie wunderschön! Tolle Bilder und ein wunderschöner Text! Menno, jetzt möchte ich ganzsofort nach Dänemark!!!
    Liebste Grüße
    Susa

    AntwortenLöschen
  21. Super geschrieben und wunderschöne Bilder!
    Hat mich beides sehr angesprochen!
    Liebe Grüße, Damaris

    AntwortenLöschen
  22. Wunderschön, diese Bilder, vielen Dank! LG Sabine

    AntwortenLöschen
  23. Ach, was für wundervolle Fotos! Da bekommt man direkt Fernweh nach Meer!

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  24. Danke für diesen schönen Post. Er hat mich grade aufgeheitert, wenn auch nur so, dass sich meine Gefühle von "Bangen um den Vater" auf "Fernweh und Melancholie" verschoben haben. Aber das ist schon deutlich besser ;)
    Die Wäscheleine von Euch sieht grandios aus! Ich hoffe sehr, dass meine in ein paar Jahren auch so sein wird :) Und der Elefant ist großartig, lustig, weil ich momentan unbedingt Deinen Stoff irgendwo (nicht online) kaufen möchte. Wie passend^^. Und zum Eis fällt mir gar nichts ein. So ein cooles hab ich noch nie gesehen! Gibts wohl nur in Dänemark.

    Viele liebe Grüße
    anna

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Susanne,
    wunderbarer Text und wunderbare Fotos, danke!
    Und das mit dem langweilen und der Kreativität ist keine Hausfrauenpsychologie sondern von der Hirnforschung mittlerweile bestätigt.
    Hab weiterhin schöne Ferien.
    Alles Liebe, Sabine

    AntwortenLöschen
  26. Ich liebe diese Langeweile, obwohl das Meer ist nie langweilig. Ich könnte stundenlang aufs Wasser schauen, so entspannend. Deine Bilder sind ein Traum. Danke dafür!!
    Liebe Grüße aus Düsseldorf
    Sabine Z.

    AntwortenLöschen
  27. Das klingt nach richtig tollem Urlaub! Und die Bilder sprechen eh für sich. :-)
    Hach, hätte ich doch nur schon Urlaub, auch wenn der dieses Jahr mehr auf Balkonien verbracht wird. Aber du hast schon Recht, das Meer macht den Kopf frei und lässt die Gedanken treiben. Immerhin geht's für ein Bloggerwochenende nach Borkum.
    Liebe Grüße!
    bine

    AntwortenLöschen
  28. wunderschöne bilder, sehr philosophische worte und im grunde genau der gleiche urlaub, wie unser. nur dass wir an der ostsee auf der insel waren...
    lg
    marion

    AntwortenLöschen
  29. Wunderschöne Bilder! Das war wie ein Kurzausflug nach Dänemark :)
    Und diese bestückte Wäscheleine ist der Hammer!
    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  30. Ich bin ganz deiner Meinung, was das Thema Langeweile betrifft. Schon unsere (oder besonders?) die Kinder stecken in der Tretmühle, dauernd haben sie Termine (auch wenn es außerschulische Spaßtermine sind). Und gerade wenn man mal nix zu tun hat, hat man Muse die Gedanken schweifen zu lassen und es können einem die tollsten Dinge einfallen. Ich war immer ein Gegner von ständiger Kinderbespaßung, weil das in Stress ausartet. Kinder müssen auch lernen sich selber zu beschäftigen. Meine Kleine hat keine Geschwister und kann sich daher sehr gut selbst beschäftigen und am besten klappt das, wenn sie wieder mal 'fernsehfrei' hat. Weil das erste was ihr einfällt, wenn mal 3 Sekunden Langeweile aufkommt, ist Fernsehen. Wenn das wegfällt, dann beginnt das Hirn zu arbeiten und meistens kommt auch was produktives raus.
    Aber ... Langeweile ist nix für Weicheier, das muss man lernen, üben und aushalten können ;)
    Im übrigen tolle Fotos, muss ein Traumurlaub gewesen sein.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  31. Ich kann auch am besten entspannen, wenn ich weiß, ich KANN einfach sonst nix tun. Klingt mir nach einem sehr erholsamen Urlaub! Und die Wäscheleine hat mich schwer beeindruckt! So viele tolle selbst genähte Kleider - einfach wunderbar!
    Liebe Grüße vom Grinskekschen Nina

    AntwortenLöschen
  32. Ich danke Dir!! Jetzt freue ich mich noch mehr auf unseren Dänemark-Urlaub in drei Wochen!!! :-)
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  33. Ein wirklich schöner Blogeintrag....wieder hervorragende Fotos und Dein Bericht....sehr schön geschrieben. Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße aus Berlin
    Katrin

    AntwortenLöschen
  34. So schön geschrieben und sooooo tolle Bilder. Und alles so herrlich entspannend. Danke.
    Liebe Sommergrüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Susanne,
    oh ja, Langeweile finde ich auch total wichtig. Meine Lütte ist drei und wir haben jeden Nachmittag immer irgendwas vor. Abends will sie nicht ins Bett, weil "Ich möchte was malen, ich hab heute noch nichts gemalt" oder "ich möchte mit meinen Sachen spielen" ... Uta von 'wer ist dran mit Katzenklo' hat mir geraten, unseren Tag mal etwas zu entschleunigen, die Lütte nicht immer von A nach B rennen zu lassen und hinterher gleich Abendbrot und ins Bett. Und: Das ist gar nicht so einfach!
    Dein wundertoller Post und die fantastischen Bilder zeigen, dass es an einem anderen Ort sehr einfach sein kann:-) Das sieht so toll aus und liest sich auch so. Ich möchte auf jeden Fall nach Dänemark :-)
    Aber auch hier in Hamburg bekomme ich das hoffentlich mal hin ...
    Liebe Grüße,
    Dorthe

    AntwortenLöschen
  36. Wunderschön!!! Vielen Dank die tollen Fotos. :-)

    Liebe Grüße! Katrin

    AntwortenLöschen
  37. Was für bezaubernde Bilder!!
    Wenn man sich das anschaut, kommt das Sommer- und Urlaubsfeeling direkt in unser Büro geschwappt! Traumhaft!

    Hoffentlich bleibt uns das herrliche, sonnige Wetter noch ganz lange erhalten!

    Beste Grüße,
    das HEBA-Germany Team

    AntwortenLöschen
  38. Boah Susanne! Die Bilder sind alle so wunderschön. Und ja, Dänemark waren wir auch vor zwei Jahren und fanden es toll. Eben weil alles so - um es mit dem neuen deutschen Lieblingswort zu beschreiben - entschleunigt ist. Herrlich.
    So richtig lanweilig war mir im Urlaub nicht, aber ich hatte einfach wirklich einige Stunden Ruhe, sodaß ich selbst auch wieder mehr Elan habe und entspannter bin.
    Sei lieb gegrüsst.

    AntwortenLöschen
  39. Toll geschrieben!!! Und wunderschöne, stimmungsvolle Bilder! Toll!!!!

    AntwortenLöschen
  40. ich glaube, das süße nichts tun, lernt man erst mit dem alter schätzen. wenn der alltag aus vielen verpflichtungen besteht, die man sich nicht unbedingt immer alle selber aussucht. dann wird nichts tun zum großen wunsch.
    tolle bilder zu einem offensichtlich tollen urlaub! danke für's teilen.
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  41. Dem gibt es nicht wirklich was hinzuzufügen.....traumhafte Fotos
    GglG Heike

    AntwortenLöschen
  42. Oh ja, mit dieser Langeweile haben wir es heute auch schon zu tun gehabt... aber dank meiner ähnlichen Einstellung - war der Rest vom Tag herrlich!!!
    Tolle Bilder - vielleicht sollten wir doch liebe Richtung Norden....
    Liebste Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  43. Ich blinzele durch meine Tränen um Dir zu sagen, wie sehr Deine Zeilen mich berühren.
    Du hast eine so wunderbare Sicht auf die Dinge, die Meiner sehr, sehr ähnlich ist.
    Wieso kann es nicht immer Sommer sein und wir genießen das Nichts am Meer mit Denen, die wir lieben?

    Von ♥en dankeschön für diesen Post
    Ines

    AntwortenLöschen
  44. Wunderwunderschön! Der Text, DIE BILDER!!!! Herrlich.

    AntwortenLöschen
  45. Wow....was für ein erfüllender Post.
    Ich war ja leider noch nie in Dänemark, weil wir irgendwie hier immer in die andere Richtung fahren.
    Aber genau so einen. Urlaub hatten wir gerade erst. Jedoch in den Bergen...einfach nichts tun..Blümchen pflücken, Brot backen, Staudamm bauen... Usw.

    Da fragt mich doch echt jemand vor dem Urlaub "was gibt es den da für Kinder?mist dort ein Spielplatz in der Nähe?" Ich hätte beinahe gelacht...wer braucht den Spielplatz und co, wenn er die freie Natur und sich hat?

    Wundervolle Bilder, von einem wundervollen Urlaub.

    Hast. Du den für mich noch nie Dänemark fahrer einenTip wo wir hinfahren könnten?

    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  46. Danke, dass du uns mitgenommen hast auf eine wundervolle Reise nach Dänemark. Die Fotos sprechen für sich, auch ohne Worte entsteht eine kleine Geschichte, zum Innehalten und Genießen.
    Gedanken wandern. Es öffnet mir das Herz.
    Einen schönen Restsommer wünscht

    Che Vaux

    AntwortenLöschen
  47. Schön...... einfach nur schön!
    Danke!
    Lg Martina

    AntwortenLöschen
  48. Traumhafte Bilder! Dasbild mit der Wäscheleine ist sagenhaft!
    Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  49. Einfach nur wunderwunderwunderschön!!!!!!
    GLG Antje

    AntwortenLöschen
  50. Ich möchte auch eine riesengroße Portion Langeweile für uns alle.
    Trotz Ferien sind wir getakt. Leider gibt es halt keine 12 Wochen Urlaub für Arbeitnehmer. Also wird der Große für 3 Wochen in die Ferienbetreuung gesteckt. Und wird rundum bespaßt, damit nur keine Langeweile aufkommt. Wenn ich da an meine Sommerferien denke: Langeweile pur. Aber heute müssen die Kinder auch mit-funktionieren.
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  51. .. tolle Bilder, wahre Worte und genau der Grund, warum wir oft zum "Nichts tun" in den Urlaub (und auch oft in den Norden) fahren.
    Danke fürs Teilen und einen schönen Sommer noch,
    Slo

    AntwortenLöschen
  52. Die Fotos: Einfach erste Sahne*****
    Mit der neuen Kamera entstanden? Es geht doch nichts über Festbrennweiten - Objektive...
    Und der Elefant: Hat der wirklich keinen mehr interessiert als Eis?
    Liebe Grüße
    Astrid
    die seit zwei Tagen nichts anderes mehr näht als HHL - Dessins

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid – danke :)!

      Ja, die meisten sind mit der neuen Kamera entstanden. Manch aber auch mit der Canon. DIe hatte ich dabei, weil ich neue Stoffe fotgrafieren wollte.

      Und der Elefant... das war wirklich verrückt. Der lief mit seinem „Elefantenmenschen“ die Straße lang und blieb vor dem Supermarkt stehen. Natürlich hat sich gleich eine große Traube Menschen gebildet und es gab viele Bananen und Brot für den Elefanten und Eis für umme für die Kinder. Der Elefant wollte dann auch unbedingt Eis am Stiel und hat bestimmt 10 davon verdrückt – samt Stiel ;)!

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
  53. schöne worte, herrliche fotos! danke!
    glg nelli

    AntwortenLöschen
  54. Da kann ich Dir einfach nur zustimmen, ich war letztens für eine Woche an der deutschen und dänischen Nordsee und wir alle sind mal so richtig runtergekommen. Der Kopf wird vom Wind freigepustet, die Sonne ließ eh kaum große Aktivitäten zu und der Hund (eine Berner Sennenhündin!) war am Strand kaum aus dem Wasser zu bekommen. Da freut sich der Mensch mit dem Hund, an der Landschaft und an den vielen schönen Reetdachhäusern, Antiquitätenläden und den tollen Gärten... Mehr braucht es für einen Urlaub eigentlich nicht. Langeweile und der Blick für das Einfache kehrt automatisch zurück. LG Anke

    AntwortenLöschen
  55. Genau so ist es, Deine Worte sprechen mich sowas von an und wir haben das in unserem Sommerurlaub auch so gemacht wie Ihr, nämlich NICHTS...also eigentlich nicht NICHTS, sondern einfach in den Tag hinein, ohne sightseeing-Programm und sonstige geplante Vorhaben.....abhängen, die Seele baumeln lassen und aus dem Moment heraus das tun, auf was man gerade Lust hat.......
    Mir gefallen alle Deine Fotos super gut, denn sie bekräftigen noch die Aussagen Deiner Worte, die ich wirklich 1 zu 1 genauso sofort unterschreibe !!!

    Herzliche Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  56. Hallo Susanne,
    Ich möchte dir für deine wirkliche tollen Fotos danken. Es ist, wie wenn ich selber Urlaub hätte.
    Irgendwie habe ich auch Urlaub. Meine Kinder sind gerade 2 Tage bei Ihren Großeltern und ich kann in aller Ruhe ein bisschen in meinen Blog schreiben und dabei gemütlich einen Kaffee trinken.
    Wir genießen die Ferien. Gemütlich Frühstücken, irgendwann am Vormittag, am Nachmittag Mittagessen, und dazwischen viel Freizeit, wo wir Sachen machen können, für die im so hektischen Alltag oft keine Zeit bleibt.
    Liebe Grüße Martina

    AntwortenLöschen
  57. Wunderschöne Bilder!!! Ich wollte diesen Sommer eigentlich auch nach Dänemark ( was ja ein ziemlich breiter Weg ist vom Süden Österreichs. .), haben aber umdisponiert. Aber vielleicht schaffe ich es im nächsten Jahr?! Bin auch auf der Suche nach einem Urlaub wo die Kinder einfach mal runterkommen können und sich mit Nichts beschäftigen. Sehr gut eignet sich dazu auch eine Woche auf der Alm, ohne Fernsehen, Handy oder Computer.
    Lg Mirja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alm ohne Fernsehen, Handy und Computer klingt ganz nach meinem Geschmack :)!. Vielleicht kann ich meine Familie auch dafür mal begeistern.

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
    2. ... liebste Susanne,
      das Wassermelonen-Eis am Stiel kommt mir bekannt vor, das gabs auf Mallorca auch ;-) Herrliche Urlaubsfotos!!! *Schmacht* Langeweile und Entschleunigung ist eine Herausforderung, der man sich als Familie durchaus stellen darf und sollte... man muss es nur wirklich wollen! Einen ganz wundervollen, entspannten Sommer wünscht dir... Meike♥

      Löschen
  58. Wie wunderwunderschön!!! Und so wahr! Vielen Dank das du die fantastischen Eindrücke mit uns teilst. Liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  59. Wunderbare Bilder und wunderbare Texte. Ja, es lebe die Langeweile! Ich bin sehr froh daß es noch so jemanden gibt, der Langeweile als Geschenk sieht.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  60. Liebe Susanne,
    Deine Worte sind sehr sehr schön.
    Wie oft werde ich gefragt: Na was habt Ihr denn jetzt in den Ferien alles vor?
    Nüscht, denn genau das was Du beschrieben hast geht in dem Alltag so oft unter. Mal einen Ausflug, klar, aber sonst mal dem süßen NIchtstun fröhnen und mal wieder wahr nehmen was um uns herum so passiert.
    Danke für Deinen Post.
    VG Kirsten

    AntwortenLöschen
  61. wunderbar geschrieben, Susanne!! So wahr!! Und natürlich wieder traumhaft schöne Fotos!! Ich genieße deinen blog sehr und freue mich jetzt noch mehr auf unseren Dänemark Urlaub ab nächster Woche ;-)!!
    Liebe Grüße aus dem sonnigen Süden,
    Petra kayali aus Konstanz

    AntwortenLöschen
  62. Soooo viele hübsche Fotos, das ist Urlaub pur! Ich mags auch gerne "wenn man einfach nix tut und sich langweilt" ;-P
    Liebe Grüße, Kate

    AntwortenLöschen
  63. Was für wundervolle Fotos! Da möchte man sofort seine Koffer packen und ab nach Dänemark!
    Danke für diesen schönen Bericht :)

    Liebe Grüsse
    Melanie

    AntwortenLöschen
  64. Du sprichst mir so sehr aus der Seele. Auch wir durften diesen Sommer die Langeweile und vorallem das Meer mit allem Drum und Dran genießen. Was soll ich sagen, ich wäre gerne für immer am Meer! Doch ob es dann nicht irgendwann Alltag wird, ist fraglich. Daher lieber die Zeit in vollen Zügen genießen, die man da ist!

    Liebe Grüße, Sille

    AntwortenLöschen
  65. Hallo liebe Susanne,
    das hast du so schön geschrieben! Und die Fotos sind wirklich klasse. Für deinen Post habe ich mir gerne die Zeit genommen. "Nichtstun" und auch "Langeweile" sind tolle Momente.
    Herzliche Grüße Maja von majaskreativwelt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  66. Hallo!:)
    Ich bin ganz begeistert! Habe gestern diesen super schönen und inspirierenden Blog entdeckt und wollte mich heute einmal umschauen. Wie passend, dass ich grade in Dänemark nichts tue und meine Seele gänzlich baumeln lasse!
    Vermutlich sogar in ein und demselben Ort wie ihr vor ein paar Wochen, ich denke Klitmøller oder Nr. Vorupør. Fähre nach Klitmøller seit ich 10 bin und kenne mich hier mittlerweile bestens aus. Auch liebe ich diese sehr entspannten Urlaube ungemein!
    Hab noch schöne Ferien!
    Liebe Grüße, Maje

    AntwortenLöschen
  67. Was für wundervolle Bilder!
    Dänemark ist einfach klasse, habe neulich nen Tagesausflug nach Sønderborg gemacht, herrlich und von Kiel aus nur etwas mehr als eine Stunde - perfekt um einfach einen Tag aus dem eigenen Alltag rauszukommen und einfach nur so in den Tag heineinzuleben! Sowas finde ich klasse im Urlaub!
    Sonnige Grüße!

    AntwortenLöschen
  68. Liebe Susanne, du sprichst mir aus allerallertiefstem Herzen aus der Seele!! Ich liebe Kinder, die sich langweilen!!

    AntwortenLöschen
  69. Schwer verliebt in deine Urlaubsimpressionen <3

    AntwortenLöschen
  70. Hallo,
    tolle Bilder, vielen Dank! Ich werde sicher im Winter noch mal drauf schauen....
    Besonders gefällt mir das Wäschleinen-Foto mit den tollen bunten Stoffen. Nach welchem Schnitt
    nähst du die "geteilten" Kleider, mir gefällt das Kombinieren der verschiedenen Muster und Farben!
    Liebe Grüße, Esther

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne