15. August 2013

Warum Mona in aller Herrgottsfrühe durch den Garten hüpft und die Kirschen aus Nachbars Garten einfach am besten schmecken (Achtung, Kalorienbombenalarm!)


Die Kirschen aus Nachbars Garten, schmecken ja wohl bekanntlich am besten. So ist es aber auch wirklich! Unser fleißiger Nachbar brachte mir einen Korb voll mit Kirschen und weiteren Beeren aus seinem Garten und mir stellte sich die Frage, alles auffuttern oder doch etwas Aufwändigeres damit anstellen, in Kombination mit dem bereits vorrätigen Wochenendeinkauf.

Am Sonntagmorgen wachte ich in aller Herrgottsfrühe auf, da eine Taube auf meinem Nachttisch gurute. Also sie saß jetzt nicht wirklich auf meinem Nachttisch, war aber so laut mit ihrem Gurren vor dem offenen Fenster, dass ich dank diesem Mistvieh, ääähhh, diesem wunderbare Geschöpf Gottes nicht mehr einschlafen konnte. Das Kopfkino war also wieder eingeschaltet und nahm an Fahrt auf. Auf der Leinwand erschienen dann auch Nachbars Kirschen- und Beerenauslese. Somit entstand der erste Plan des Sonntags damit Kuchen zu backen. Also auf leisen Zehenspitzen das Schlafzimmer verlassen und der blöden Taube einen bösen Blick zugeworfen, was sie aber absolut nicht interessierte und ihre Liebesrufe (oder was soll das Gurren heißen?) fortsetzte. So entstanden am frühen Sonntagmorgen mit wenig Aufwand und einfachen Rezepten zwei optische Hingucker und da das Sonnenlicht am Morgen besonders schön ist, legte ich noch ein Fotoshooting mit meinen beiden Obsttorten hin. (Mein Mann war zwischenzeitlich auch wach und als er mich im Garten um die Torten mit der Kamera tanzen sah, schüttelte er nur ungläubig den Kopf).

Schoko-Kirsch-Sahnetorte

300 g Zucker
450 g Mehl
5 Eier
1 Päckchen Backpulver
200 g  weiche Butter und etwas zum einfetten der Springform
1 Päckchen Vanillezucker
Entsteinte Kirschen
200 g Zartbitter-Schokolade
2 Becher Sahne


Zucker, Mehl, Eier, Backpulver, die Hälfte der Butter und Vanillezucker in eine Schüssel geben. Die dunkle Schokolade zerbröseln und mit der restlichen Butter zusammen im Wasserbad schmelzen. Die Butter-Schokosoße zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben und alles mit dem Handrührgerät vermengen bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Die Hälfte vom Teig in die eingefettete Springform geben und darauf die Kirschen verteilen. Die zweite Hälfte vom Teig auf den Kirschen verteilen. 1 Stunde in den Bei 180°C im vorgeheizten Backofen backen. Mit einem Holzstäbchen den Test machen. Der Kuchen ist fertig, wenn kein Teig mehr am Stäbchen klebt. Den Kuchen aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen. 2 Becher Sahne steif schlagen und den Kuchen damit einstreichen und mit Kirschen dekorieren.

Geschichtete Beeren-Torte

3 Biskuitböden
Erdbeeren, Blaubeern und Himbeeren
½ Vanilleschote
250 g Mascarpone
2 EL Zitronensaft
75 g Zucker
2 Becher Schlagsahne


Sahne steif schlagen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit dem Messerrücken auskratzen. Mascarpone, Vanillemark, Zitronensaft und Zucker glattrühren. Die Sahne unter die Mascarponemasse heben. Nun ein Drittel der Masse auf den ersten Boden streichen, mit Himbeeren belegen. Den zweiten Biskuitboden darauflegen, leicht andrücken. Diesen mit dem zweiten Drittel Creme bestreichen und mit Blaubeeren belegen. Den letzten Boden darauf legen, leicht andrücken und mit der restlichen Masse bestreichen. Mit den Erdebeeren und den restlichen Blau- und Himbeeren dekorieren.



Zum Kaffee am Nachmittag ließ mein Liebster sich die Kuchen aber gerne munden und auch der liebe Nachbar bekam noch ein Stück ab. Man muss sich solch einen Nachbarn ja immer warm halten, demnächst wird er seine Äpfel ernten und auch die schmecken aus Nachbarsgarten besonders gut.

Ich wünsch Euch was,
Mona
 

Kommentare:

  1. Sieht superlecker aus! Guten Appetit!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mona,
    Dein erstes Bild vor diesen unfassbaren Hortensienhecke ist ein Hammer!! Ich bin zwar kein großer Fan von Torten, aber deine Photos sind super und es sieht (zugegeben) sehr lecker aus.
    herzliche Grüße von Tine

    AntwortenLöschen
  3. Wow, sind das wunderschöne und zudem noch äußerst leckere Fotos :)
    Nun habe ich Lust auf Kirschen...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. geschichtentoRte .... ein gehaltvolleR name.
    und die toRte dazu noch so hübsch.
    sommeR. ja.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  5. Diese blöde ehm aufdringliche Taube! Kenne ich auch und die fliegen einfach nie weg. Deine Fotos sind wunderschön mit all den Hortensien. Besonders von der Beeren Torte hätte ich jetzt gern ein groooßes Stück.

    AntwortenLöschen
  6. Wundervolle Fotos!!! Ein wahrer Augenschmaus, wie wird dann erst der Gaumenschmaus sein?!
    Leckere Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  7. wow, sowas bekommt frau bei frühen aufstehen alles hin, ich bin begeistert und werde sofort mein aufstehkonzept überdenken...
    glg teresa

    AntwortenLöschen
  8. fleißig fleißig :) aber die sehn echt verboten lecker aus...mhhh... krieg ich n stück ab?

    liebst Nike

    AntwortenLöschen
  9. Da hast du dir aber mal wieder wirklich viel Mühe gegeben und
    Eine wirklich tolle Stimmung eingefangen auf deinen Bildern !
    Sommer pur und sooo lecker :-)
    Ich glaube ich muss bald auch mal diese niedlichen Papierstrohhalme besorgen :-)

    AntwortenLöschen
  10. Die Technik ist so weit, alles ist möglich, WARUM kann ich nicht in das Bild reingreifen und ein Stück futtern!!! Und die Annabels ein Traum, ich liebe sie, nur unsere sind schon am welken....
    Ganz liebe Sternbiengrüße.....

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin ja echt gespannt auf Dich meine Liebe ;o)))
    > wäre es unverschämt, wenn ich Dich fragen würde, ob Du uns eine Torte mitbringen könntest...
    Ich denke die Anderen wären auch begeistert, ich auf jeden Fall!!!
    freue mich schon
    *knutscha
    scharly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch 16 Tage, liebe Scharly! Ich freu mich auch schon sehr und das mit der Torte überleg ich mir ;-)!

      Liebe Grüße, Mona

      Löschen
  12. Boah wie lecker das aussieht. Zum Glück bin ich gerade relativ satt, sonst wäre ich doch arg frustriert, dass ich so etwas tolles jetzt gerade nicht verfügbar habe. Toll in Szene gesetzt.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Wow, der Mega-Hortensienstrauch verschlägt mir ja fast die Sprache!
    Und die Torten davor machen's dann wirklich :-)
    Wunderbar!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Namenskollegin!
    Schnelle Lösung ist auch Bisquitrolle mit Sahne und Kirschen (oder Früchten nach Geschmack) drin! Überleben bei mir auch nie lange.
    Und bei den Fotos weiß ich doch gleich dass ich am Wochenende wieder mal einen Kuchen will :-)

    Schmatzegrüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Mona
    Wow die Torte springt mich förmlich an, ganz tolle Bilder und jetzt gurrt ähm knurrt auch noch mein Magen... Wunderschön !
    Ganz liebe Grüsse
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier geht nichts verloren und Susanne muss Deinen Kommentar erst freischalten. Danke für Deine lieben Worte und das Kompliment auf Instagram!

      Liebe Grüße, Mona

      Löschen
  16. Liebe Mona
    Ich bin neu auf deinem Blog und würde hier gerne viel von dir lesen!!Ich heiße auch Mona und ich habe auch einen Blog !!!❤❤wenn du Lust hast guck doch mal vorbei:www.fraeuleinmona.blogspot.com
    Der Kuchen sieht total lecker aus!!! ❤❤❤Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mona, freut mich, dass Dir meine Posts so gut gefallen. Der Blog gehört aber Susanne und ich bin hier Donnerstags nur die Gastbloggerin.

      Liebe Grüße, Mona

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne