9. Juli 2013

Tutorial Tuesday - The Sweet Baby Shower Surprise for Madame Love: ein Lätzchen-Tutorial mit Schnittmuster





Ohje, was tun, wenn man eine Baby Shower verpasst hat? Kein Problem, denn die Baby Shower war virtuell und kennt deshalb weder Raum noch Zeit.

Die zauberhafte Elodie aka Madame Love erwartet in Kürze ihr erstes Baby und eine lustige Runde BloggerInnen hatte die Idee, für sie eine Überraschungs-Baby-Shower zu veranstalten. Was passt also besser, als ein kleines Tutorial für ein unverzichtbares Baby-Accessoire?

Denn liebe Elodie, so zuckersüß und engelsgleich diese kleinen Geschöpfe sind – die Tage, an denen du mit makelloser Kleidung durchs Leben marschierst, sind erst mal gezählt. Wenn dir die kleinen Würmchen nicht gerade die letzte Mahlzeit auf die Schulter spucken, sabbern sie, was das Zeug hält. Deshalb ist es immer ratsam, das hübsche Kleidchen von Tante Erika oder den teuren Strampler von Onkel François mit einem hübschen Lätzchen zu schützen, wenn er länger schön sein soll als 10 Minuten.

Mein kleiner Glücksritter meinte zwar, meine Lätzchen wären viel zu schön und deswegen viel zu schade für so ein kleines (K)leckermäulchen, aber muss ja nicht alles hässlich sein was zweckmäßig ist, neech?

Also ran an den Computer, Schnittmuster von hier ausgedruckt und schon kann es losgehen!


Zuerst druckt ihr das Schnittmuster zweimal aus, schneidet jeweils ein Schnittmusterteil aus und klebt beide Teile an der „Klebekante A“ zusammen. Für das Lätzchen braucht ihr weichen Jersey, Interlock oder Popeline für die Oberseite (Oberstoff), Frottee für die Unterseite (Futterstoff) und elastisches Bündchen oder Stretchjersey für die Einfassung. Außerdem braucht ihr einen Druckknopf. Falls ihr für die Oberseite einen elastischen Strickstoff (Jersey oder Interlock) verwenden wollt, solltet ihr auch einen Jersey-Druckknopf verwenden, da sich ein anderer Druckknopf wieder lösen könnte.


Nun schneidet das Schnittmuster jeweils einmal aus dem Oberstoff und aus dem Futterstoff. Für den Einfassstreifen schneidet ihr einen 3 cm breiten Streifen aus dem Bündchenstoff. Ich schneide immer einmal über die ganze Stoffbreite, denn Reste kann ich immer mal für T-Shirts verwenden.


Nun heftet ihr Ober- und Futterstoff links auf links mit ein paar Zentimetern Abstand aufeinander und steckt das Bündchen rechts auf rechts auf der Rückseite des Lätzchens fest. Ich hefte mir immer nur den Anfang fest, den Rest führe ich mit der Hand durch die Maschine.


Falls ihr den Einfassstreifen mit der Overlockmaschine annäht, müsst ihr keine Nahtzugabe mehr abschneiden. Ich nähe immer ganz knapp an der Kante entlang, dann wird es schön gleichmäßig. Natürlich könnt ihr das Lätzchen auch mit einer ganz normalen Nähmaschine nähen. Dann solltet ihr den Bündchenstreifen ungefähr ein Füßchen breit an die beiden Lätzchenteile nähen.

Den Einfasstreifen müsst ihr an den nach außen gewölbten Rundungen stark anziehen, an den nach innen gewölbten (z.B. am Ausschnitt) etwas weniger. Übung macht hier den Meister!


Das Ende des Einfassstreifens lasst ihr einfach ca. 1 cm überlappen und näht den Streifen bis zum Ende fest. Da Strickstoffe nicht ausfransen, müsst ihr das Ende oder den Anfang des Streifens nicht einklappen – die offene Kante wird nicht ausfransen. Bevor ihr mit dem nächsten Schritt fortfahrt, solltet ihr allerdings das überlappende Stück an der offenen Kante, die gleich eingeklappt wird, mit ein paar Stichen Geradstich knapp an der Kante zusammen nähen, dann verrutscht euch später nichts.


Nun klappt ihr den Streifen auf die Vorderseite des Lätzchens, schlagt die offene Kante ein und steppt sie knappkantig mit einem Geradstich ab. Versucht so wenig wie möglich den Stoff dabei zu dehnen, denn sonst könnte sich der Rand wellen.


Am Ende müsst ihr nur noch die beiden Druckknopfhälften an der Markierung in den Stoff bringen – ich finde, das geht am besten mit einer Zange. Wer Kam Snaps besitzt, kann diese natürlich auch verwenden!


Liebe Elodie, nachdem du noch kein passendes Foto-Modell zur Hand (oder auf dem Arm) hast, habe ich hier schon mal ein ganz entzückedes Exemplar einer zuckersüßen Sabberbacke für dich!



Liebe Elodie, ich wünsche dir und Mr. Love eine ganz wundervolle Zeit vor und nach der Ankunft von Baby Love!

Hier könnt ihr noch ein paar sehr schöne Inspirationen zum Nachmachen entdecken – bei der virtuellen Baby Shower von Madame Love:

Katharina von Katharina kocht ... Clara von Tastesheriff ... Caro von Draußen nur Kännchen ... Julia von Junifaden ... Ann-Christin von Hafenmädchen  ... Inga von Glomerylane  ... Bianca von Elbcuisine ...  Martina von FormTiere ...  Julia von Mintlametta ... Eva von Jagentin ... Mia von Küchenchaotin ... Elke von Elmasuite ... Ricarda von 23qm Stil ... Sabine von Freudts ... Daniela von Cosy and Cuddly

Kommentare:

  1. Liebe Susanne, wenn ich sooo schöne Lätzchen sehe,
    will ich noch ein Baby!
    Zuckersüss! Wunderschön! Danke, tolle Anleitung!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  2. dankeschön für die tolle anleitung und schnittmuster .. lätzchen kann man nie genug haben .-)) lg aus bayern

    AntwortenLöschen
  3. WUNDERSCHÖN!! Und DANKE für das Teilen mit uns :) kommt genau richtig!
    Darf ich wissen, welches Bündchen du verwendet hast? Ich tue mich immer schwer mit der Auswahl, ich finde irgendwie nie das richtige. Qualitativ hochwertig MUSS es sein, aber nicht gleich nach der ersten Wäsche ausleiern :( und auch zu dick darf es nicht sein. Kannst du mir da einen Tipp geben?!
    Danke <3
    LG, Esther

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Esther,

      das ist nicht so einfach ;). Ich mag eigentlich am Liebsten Feinstrickbündchen, wie auf dem Bild. Ich kaufe meins immer bei Michas Stoffecke, aber es gibt auch sehr schönes von Swafing!

      Ich hoffe, das hilft dir weiter!

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
    2. Ja, danke dir!
      Da werde ich mal schauen gehen :)

      Löschen
  4. Danke für diese tolle Anleitung! Die Lätzchen sehen klasse aus.

    Liebe Grüße! Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Wow ... ganz herzig, Liebe Susanne.
    Ich lese immer wieder gerne bei dir.

    Danke für das Tutorial und den Schnitt. Lätzchen gehen ja immer super als Baby-Geschenk. Und den Stoff *zuckersüss* wird es ja hoffendlich auch ganz bald zu kaufen geben.

    Liebe Grüsse

    Simi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Simi,

      nein, jetzt dauert es wirklich nicht mehr lang. Ich kann euch bestimmt diese oder nächste Woche Bescheid geben!

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
  6. Schade, dass hier die Lätzchenzeit bereits zu Ende ist... Aber bleibt im Hinterkopf, falls man mal eine verschenken kann...
    Die sehen so süß aus!
    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Toll, wo ich doch gestern erst gadacht habe, dass ich bald mal für Lätzchen sorgen muss... unser Mupfelchen schaut mittlerweile doch arg gierig auf unsere Teller - da ist's bis zur ersten Möhrenmatsche nicht mehr weit :-)
    Also: Danke, Susanne!

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja ein tolles Lätzchen und schaut richtig schick aus!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Susanne,
    vielen lieben Dank dass Du zu meiner Party gekommen bist!
    Liebe Grüße und bis bald
    Elodie

    AntwortenLöschen
  10. Oh, wie schön! Das Tutorial merke ich mir, sowas kann man ja immer gut gebrauchen ;)

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  11. sehr cool und jetzt werd ich wohl bei den anderen seiten vorbeischauen müssen wenn du so nett darauf hinweist... :-)

    AntwortenLöschen
  12. tolle Idee. von wem sind denn bitte die Schrägstreifen?
    LG Evi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Susanne,

    zuerst einmal vielen, vielen Dank für Deine tollen Anleitungen. Ich habe so viel von Dir gelernt und gebe des Öfteren Deine Seite als Inspiration an.

    Vor allen das Kragenlatein ist genial.

    Nun habe ich aber eine Frage zum Lätzchen. Ich habe ein ganz ähnliches Lätzchen genäht und wollte es einfassen. Aber bei den beiden oberen engen Rundungen hat es einfach nicht geklappt. Ich komme mit der Overlock um die Ecke. Gibt es da einen Trick?

    Vielen Dank und liebe Grüsse,

    Ricarda

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Susanne!
    Oh, deine Lätzchen Nähanleitung ist einfach klasse. Danke, da habe ich wieder etwas schönes zum Nachnähen. Ich liebe einfach alles von Hamburger Liebe :-).
    Bin halt ein Norddeutsches Kind. :D

    Gern kannst du dein Lätzchenpost bei mir in meiner LätzchenLiebeLinkparty verlinken:
    http://augenstern-hdzauberkrone.blogspot.de/p/latzchenliebe.html

    Liebste Grüße, :-)
    Dein Augensternchen

    AntwortenLöschen
  15. Danke für das Tutorial, hab jetzt ein wunderschönes Lätzchen, dass ich verschenken kann :-)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne