18. Juni 2013

Jedem Tierchen sein Plaisierchen

Mit der Haustierfotografie ist das so eine Sache. Ich wedel meinem Hundetier nahezu pausenlos wenigstens mit dem Handy vor der Nase rum – ich möchte nicht wissen, was Polly über mich denkt. Deshalb habe ich aber auch eine stattliche Ausbeute an witzigen, herzigen bis anschmachtwürdigen Fotos von unserer kleinen Fellnase. Das einzige Manko: auf kaum einem bin ich auch mit drauf. Und scharfe Selfies mit diesem zappeligen, braunweißgeflecktem Bündel sind fast ein Ding der Unmöglichkeit, mein aktuelles Profilfoto eine echte Rarität.

Im nahegelegenen Einkaufszentrum kann man sich deshalb zusammen mit seinem vierbeinigen Freund ablichten lassen. Das Ergebnis? Gru-se-lig! Dann doch lieber Polly weiterhin allein oder mit den restlichen Rudelmitgliedern.

Doch neulich machten mich gleich mehrere Blogger-Kolleginnen (1.000 Dank ihr Lieben!!!) auf die Website von Tobias Lang in Hamburg aufmerksam. Der Fotograf, dessen eigentlicher Schwerpunkt bei Werbefotografie und Mode liegt, fotografiert im Rahmen seines eigenen Buch- und Ausstellungsprojekts Herrchen und Frauchen mit ihrem liebsten Getier.

Das Ergebnis? W-O-W!


Die Schwarzweißbilder sind pur. Pures Leben, pure Liebe, einmal auslösen bitte für die Ewigkeit. Obwohl der Vierbeiner (oder Achtbeiner oder Zweibeiner mit Flügeln) und sein Mensch auf jeweils einer eigenen Aufnahme festgehalten werden, kann man die Vibes zwischen beiden knistern hören, wenn man genau hinsieht. Anschauen macht Spaß.

Die Bilder sind voller Witz und Situationskomik. Ungeschminkt und unfrisiert. Sabbernde Mischlinge, zum Angriff lauernde Kampfkatzen, Kaninchen mit Albert-Einstein-Frisur.




Die Reihe ist so entstanden, wie immer die besten Projekte entstehen – aus purem Zufall. Nämlich als die hauseigene Katze immer auf einem Holzklotz im WG-Wohnzimmer posierte und Tobias sie darauf fotografierte. Es folgte der Haushund, die Hunde und Katzen von Besuchern, Freunden, Freunden von Freunden. Immer Tier mit Mensch.


Obwohl Tobias schon den einen oder anderen Exoten vor der Linse hatte, sucht er noch nach weiteren Beziehungen, die gern außergewöhnlich sind. Teilst du also dein Zuhause mit einem Goldfisch, einem Erdmännchen, einem Dschungarischen Zwerghamster, einem Hängebauchschwein oder einer ähnlich aufregenden Kreatur, die nicht gerade mit einem Mops oder einem French Bullie verwand ist (die hatte er nämlich schon reichlich vor der Linse), schreib ihm ein E-Mail! Pferde gehen leider nicht, es sei denn, sie kommen problemlos in den dritten Stock des Altbauhauses, in dem Tobias fotografiert.

Das einzige was du tun musst, ist kommen, dein Tier mitbringen, so sein wie immer, dich über sensationelle Love-Shots von dir und deinem Tier freuen und damit einverstanden sein, dass deine Fotos veröffentlicht werden – hoffentlich bald in einem Buch und im Rahmen einer Ausstellung. Der Rest ist free for fun!

So kommt es, dass es nun auch ein sensationelles Paar-Foto von Polly perfect und mir gibt. Mit mir! Frau Kamerascheu höchstpersönlich. Wo ich doch schon so unlocker bin, wenn ich vor der Linse stehe, den Selbstauslöser in der Hand und sonst außer den Hausspinnen (und natürlich Polly, die dauernd ins Bild rennt) keiner anwesend ist.

Ok, ich räume ein, dass mein Shot deutlich länger gedauert hat, als der von Polly. Draufsetzen, abdrücken. Polly hat sich erwartungsgemäß wenig dafür interssiert, ob ihre Frisur sitzt oder der Hals Falten wirft. Eigentlich hat sie sich überhaupt nur für die tollen Tennisballfüße der Fotolampe interessiert... ähem.

Hier also das HHL-Dreamteam in Schwarzweiß...


Und weil ich weiß, dass hier gern auch Verlagsleute mitlesen: Tobias ist noch offen für Angebote von Verlagen, die sein Projekt in Buchform veröffentlichen wollen. Weil das ein ziemlich großartiges Buch werden wird, hoffe ich auf zahlreiche Zuschriften!

* * *

Apropos Buch! Solange wir noch auf das „Your Pet and You“-Buch warten müssen, habe ich noch einen anderen Tipp für die Hundefreunde unter euch oder die, die einem Hundefreund ein tolles Geschenk machen wollen.

Mein kleiner Glücksritter hatte über das Buch Hunde unter Wasserneulich mal im GEO Mini gelesen und wollte unbedingt, dass wir es kaufen. Da ich bei Büchern schnell schwach werde, habe ich es bestellt. Das Buch ist großartig und die Idee dazu ebenso zufällig enstanden, wie Tobias' „Your Pet and You“-Projekt.

Der Fotograf Seth Castell fotografierte einen Hund und das Shooting war zunächst „an Land“ geplant. Stöckchen werfen, Loch buddeln, Nickerchen machen. Der Vierbeiner hatte aber viel mehr Spaß daran, einen Ball mit der Nase in den Pool zu stupsen und hinterher zu springen. Seth kaufte sich kurzerhand eine Unterwasser-Wegwerfkamera und setzte das Shooting unter Wasser fort. So entstand eine großartige Serie von witzigen Shots mit tauchenden Hunden – viele von ihnen taten das zum ersten Mal. Mittlerweile hat er mehr als 250 Hunde unter Wasser fotografiert.

So, jetzt nochmal kurz den Goldfisch gefüttert oder das Hängebauchschwein gekrault und dann ran an die Tasten! Tobias und sein Projekt findet ihr übrigens auch bei Facebook.

Kommentare:

  1. Hallo Susanne,

    ist schon erstaunlich wie gut Tier und Mensch da jeweils zusammen passen :-). Eure Fotos sind übrigens supergenial.

    Ich frag mich nur gerade, was ich mit meinem grauen Katzenvieh gemeinsam habe. OK, ich werde auch grau und sie beweist mir, dass sie der Chef ist - das ist so ziemlich das einzige Lebewesen, dass sich gegen mich durchsetzt und mir den Stinkefinger zeigt.

    AntwortenLöschen
  2. Hach!

    Ihr seht auf den Bildern zum Knutschen aus ❤

    Danke für den Tipp und alles Gute dem Fotografen!


    (Wo kriege ich jetzt ein Haustier her?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst dir gerne unseren Bootsmann ausleihen ;-)

      Löschen
  3. wundervolle idee - großartig umgesetzt!
    ich hätte da u.a. noch einige rennmäuse in petto ;-)

    lg anja

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Projekt! Aber Polly sticht alle aus!
    Liebe Grüsse
    Karin (Chräglibär & Klabauterkids)

    AntwortenLöschen
  5. Wow! So tolle Fotos!
    Schade, dass Hamburg so weit weg ist, sonst wäre ich mal mit unserer Akita Inu Hündin vorbeigekommen.

    Liebe Grüße,
    Antje

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein schönes Bild von euch beiden ♥ Und die anderen Fotos sind auch unglaublich toll!
    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Großartiger Buchtipp! Habe es sofort bestellt! Vielen lieben Dank! :o)
    Viele Grüße von
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  8. So ein tolles Projekt und einfach großartige Bilder von Miss Polly und dir! Zauberhaft ♥
    Liebste Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Fotos und "deins" ist wirklich klasse. Die Polly ... hach ja ..., ich bin da eher Katzenmensch, aber die ist echt der Knaller!
    Interessant bei den Fotos auch die sichtbare Affinität von Mensch und Tier, super!
    Danke fürs Zeigen!
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  10. ahhh toll! Ich bin hier meistens nur die stille Mitleserin, aber auch riesiger Polly-Fan hier und bei Insta - einfach toll, euch als Team :-)

    Alles Liebe, Rosi

    AntwortenLöschen
  11. Die Fotos sehen ja toll aus! Das ist mal etwas ganz anderes :).

    Liebe Grüße,
    Jessica....die leider kein Haustier zu bieten hat, das abgelichtet werden könnte ;)

    AntwortenLöschen
  12. ...das sind geniale Fotos, die der Herr Fotograf da macht. Und endlich mal was richtig Schönes für Herrchen/Frauchen mit Tier, nicht kitschig, nicht verspielt, nicht knallig, sondern einfach nur PUR-SCHÖN !
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schön!
    Ich kenne das Problem, selbst nie auf den Tierfotos zu sehen zu sein, ja selbst zu Genüge.
    Viele Grüße,
    Julischka

    AntwortenLöschen
  14. Ein tolles Bild von Euch Beiden

    GglG Heike

    AntwortenLöschen
  15. Das sind wirklich ganz besonders schöne Fotos !
    Und das Problem , nie mit seinem Haustier auf einem Bild zu sein kenn ich nur zu gut :-/
    Das gleiche Problem habe ich allerdings auch mit meinen Kindern .
    Darum geht es einmal im Jahr zum Fotografen für ein Familienportrait .
    Leider haben wir einen Retro Mops und Fällen somit aus dem Projekt raus :-(((

    AntwortenLöschen
  16. wäääääähhh... spinne! und das ohne vorwarnung. muääähh... (o.k., bei "achtbeiner" hätte ich schalten müssen...). aber die restlichen bilder, die ich zwischen den fingern hindurch angeschaut habe, sind toll :). lg miriam

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Susanne,
    eine richtig witzige Idee - und ihr seht so süß und gleichzeitig frech aus, toll!
    Ich drück dem Tobias die Daumen, Verlagssuche ist nicht einfach. Aber mit so einem genialen Projekt klappt das doch ganz sicher.
    Ob mein (sehr altes) Frettchen und ich auch mal bei ihm vorbeischauen sollten?
    LG dorthe

    AntwortenLöschen
  18. Großartige Fotos, leider habe ich - und Anton möge es mir nachsehen - nur eine Allerweltsfellnase!
    Keine geschuppten, kalt- Oder wechselwarmen, Paar- oder nicht Paarhufer!
    Aber die Idee finde ich spitze und ihr zwei seid sowieso ein Traumgespann und kommt so gar nicht umlodert rüber!
    Regine

    AntwortenLöschen
  19. Super schöne Bilder. Wenn du noch was gucken möchtest schau doch mal hier http://www.soulofhamburg.com/about vorbei. Tolle Bilder, immer ein Blick wert.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  20. Die Fotos gefallen mir wahnsinnig gut - alle. Aber von den Tieren gefällt mir deine Polly am Besten. Ganz ehrlich. ❤ Die Bilder sind eine zeitlose, geschmackvolle Erinnerung und einfach schön. Kompliment auch an den Fotografen.
    Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet
    Tina (Gipsy Loves Candy Apples)

    AntwortenLöschen
  21. Hallo ! Ehrlich gesagt, als ich vor kurzem in die Blogger-Welt eintauchte, war dein Profilbild mit Polly das erste, was mir an deinem Blog aufgefallen ist... (Mittlerweile hab ich natürlich gesehen , dass auch der ganze Rest supertoll ist :) )
    Da ich aber selbst einen Hund hab (Flat Coated) geht mir das Herz auf, wenn ich Fotos mit Hunden sehe! Leider hab ich auch schon festgestellt, dass die Bilder, die man aus tollen Situationen heraus macht, leider auf den Fotos bei weitem nicht so rüberkommen :(((
    Deswegen: tolle Sache mit den Fotos - nur ist Hamburg leider etwas weit entfernt.... Rahm dir dein Foto von Dir und deinem Liebling ganz groß ein - ich beneide dich schon ein bisschen ;)

    Ganz liebe Grüße - und einen imaginären Kauknochen für Polly !

    Katja

    AntwortenLöschen
  22. Supercool! Ich brauch ein Haustier. Jetzt. Sofort!

    AntwortenLöschen
  23. Gniiihihiiiiii :D, wie ähnlich sich Mensch und Tier auf den Fotos sehen, ich lach mich kaputt :D. Tolle Fotos sind das geworden! Danke für das Lächeln auf meinem Gesicht :).

    AntwortenLöschen
  24. Die Bilder sind sooo schön! Und da ich auch andauernd versuche, meine Katze gescheit zu fotografieren, weiss ich, wie schwer so Tierfotografie ist (finde ich zumindest).
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne