28. Januar 2013

Hamburg, meine Perle!


Drei unglaublich intensive Tage „Kultur pur“ in meiner Lieblingsstadt liegen hinter mir. Ein Pensum, das ich mir normalerweise für ein ganzes Jahr wünschen würde! Ich bin noch immer so voll von Eindrücken, dass ich mich erst mal sortieren muss.

Dass Hamburg meine Traumstadt ist, wusste ich schon lange. Auch dass Hamburg viel mehr zu bieten hat, als Musicals und Hafen. Aber wäre ich einer der 5 Journalisten gewesen, die zusammen mit Frau Kännchen und mir diese unglaublich tolle Exkursion durch Hamburgs vielfälige Kulturinstitutionen machen durften – spätestens dann wäre ich dieser Stadt komplett verfallen. Wenngleich sich Hamburg von seiner eisigen Seite gezeigt hat, waren unsere Begleiter aus Deutschland, Österreich, Dänemark und der Schweiz doch ähnlich beeindruckt wie wir.

Unsere muntere Truppe, bestehend aus 2 Bloggern, 5 Journalisten, 1 Organisatorin und 2 Männern vom (Elphilharmonie-)Fach
Drei Tage lang besuchten wir Museen, Kunstgalerien, Theater und sogar die Baustelle der Elbphilharmonie. Und ich habe nicht nur unglaublich viele Eindrücke gewonnen, sondern auch eine Menge gelernt. Zum Beispiel, dass Hamburg die deutsche Stadt ist, die von ihren Bürgern am meisten geliebt wird. Lokalpatriotismus wird nirgendwo so gelebt wie in der Hansestadt.

Baustellenbesichtigung ja, aber nur mit der passenden Klamotte...

Außerdem durften wir eine ganze Reihe engagierter Menschen kennenlernen, die ihre jeweilige Institution mit viel Herzblut leiten und deren Motivation und Antrieb ihre Freude an den Künsten sind. So wurden wir zum Beispiel vom kaufmännischen Geschäftsführer des Thalia Theaters, Ludvig von Otting, durch das Theater geführt, durften kurz vor der Premiere von „Don Giovanni. Die letzte Party” noch einen Blick vor und hinter die Kulissen werfen und eine Menge über einen Theaterbetrieb erfahren, um danach Teil der letzten Party zu werden. Dazu aber später mehr.

Im undurchdringlichen Labyrinth hinter den Kulissen im Thalia-Theater

Zeitgenössisches Ballett auf Kampnagel
Ein ganz besonderes Highlight für uns Hamburger Deerns war zweifelsohne unser Doppelzimmer mit Alsterblick in einem der schönsten Hotels dieser Stadt: dem Vier Jahreszeiten Hotel an der Binnenalster. Schon allein deshalb hätten Frau Kännchen und ich unseren Aufenthalt in der schönsten Stadt der Welt als Urlaubsdomizil noch ein bisschen verlängert. Dieser wunderschönen Herberge werde ich in jedem Fall noch einen Extrapost widmen. Solange träume ich noch von den samtweichen Kissen und dem Frühstück auf dem „Heuboden“.


Als mich die Hamburg Marketing GmbH zu dieser besonderen Reise eingeladen hat, war ich gleich Feuer und Flamme. Weil ich doch vorallem weiß, dass es unter meinen Lesern ganz viele Hamburg-Fans gibt, die mich auch per Mail immer wieder nach sinnvollen Zeitverbringdingern in der Hanse fragen. Damit habe ich jetzt ein paar echte Knüller parat. Wenn ich mich von meiner Überdosis Hamburg-Schönheit erholt habe, meine vielen Bilder sortiert und die Ausstellungen besucht habe, die ich leider wegen zwischenzeitlichen Scharlach-Fehlalarm unter dem Kleinvolk nicht besuchen konnte, zeige ich euch alles.

Bis dahin... Hamburg, an mein Herz!

Wer es gar nicht abwarten kann, darf sich gern schon mal meine Eindrücke der drei Tage auf meinem Instagram-Account ansehen – hier!


PS. Nun musste ich nochmal eine Runde extra schmunzeln... meine reizende Begleiterin Frau Kännchen hat diese Tage wohl sehr ähnlich empfunden wie ich – nachzulesen hier!

Kommentare:

  1. *lach* Tante Susanne, an mein Herz, Du liebste Reisebegleitung! Da schlagen wohl die gleichen Seelen in unserer Brust!

    AntwortenLöschen
  2. hamburg ja das ist immer eine Reise wert....wir sind als familie schon länder da gewesen mit unseren 3 Jungs und es wird nicht das letzte mal sein ...war wunderbar in jeder hinsicht oh wie gerne wäre ich dabei gewesen das foto habe ich auch bekomme grad ein wenig heimweh...aber was solls unsere schweiz ist auch toll und wunderschön ...wünsche dir ganz einen schönen nachmittag liebe grüsse brigitte

    AntwortenLöschen
  3. seufz, da wird mir ganz weh!!!!
    falls du übrigens eine giacometti-begleitung brauchst, ich bin dabei ;-))

    wunderschöne bilder übrigens, aber das weißt du ja ;-)

    liebe grüße
    martina

    AntwortenLöschen
  4. Wenn mich mein Langzeit-Gedächtnis nicht ganz täuscht, hat Hamburg mehr Brücken als Venedig und Amsterdam ZUSAMMEN! Schon gewusst?
    Als gebürtige HHlerin musste ich mal in Amerika ein Referat über Hamburg schreiben (anno ´92 war das...)
    Also hoffe ich, dass diese Info auch tatsächlich richtig in meinem Hirn abgespeichert wurde. Ich war damals von dieser Aussage auf jeden Fall tief beeindruckt!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  5. Mich hat Hamburg total versaut. Seitdem ich 8 Monate dort gelebt habe gefällt es mir nirgends sonst...und ganz Schwaben ist wohl schon genervt davon, dass ich hier alles schlechtrede und nur mit der schönsten aller Städte vergleiche :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe mich damals auch in Hamburg verliebt. Es ist eine unglaublich tolle Stadt.
    Freue mich schon auf deine Bilder.
    Liebe Grüße von
    Heike

    AntwortenLöschen
  7. Oh schön, ich freu mich schon, mehr zu lesen! Wollte schon immer nach Hamburg und hab es im Dezember endlich geschafft, es war zwar saukalt und (weihnachts)stressig, aber es hat mir wirklichwirklichwirklich gut gefallen! Nächstes Mal meld ich mich auch für eine Führung an ;)
    LG aus Wien, Elke

    AntwortenLöschen
  8. Wow wow wow
    das wäre auch genau mein Ding gewesen.
    Wie cool, so nah dabei zu sein.

    Liebe GRüße
    susanne

    AntwortenLöschen
  9. Oh ja, hier ist auch noch ein Hamburgfan. Das erst Photo ist der Hammer!! Supertoll!
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Fotos! Hamburg ist wirklich eine schöne Stadt mit ganz vielen unterschiedlichen Facetten.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  11. Super schöne Fotos!!! Besonders chic fand ich eure "Baustellenbesichtigungs-Outfits" ;-)
    Liebe Grüße aus der schönsten Stadt der Welt :-)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Susanne,
    oh wie gern wäre ich bei dieser "Tour" dabei gewesen. Haben eure Blogs die Hamburg Marketing dazu bewogen, euch einzuladen?oder wie kam das? Ich lebe jetzt seit über zehn Jahren in Hamburg und trotzdem ist noch immer Helgoland mein Zuhause. Ein Ziel in diesem Jahr ist es, das zu ändern. Ich möchte mich endlich hier Zuhause fühlen - ohne Helgoland als meine Heimat zu verlieren natürlich. Und all deine Touren, an denen du uns teilhaben lässt, tragen immer ein Stückchen dazu bei :-)
    Verrätst du mir wie es bei Trikk 17 war??? Ich habe mich da nämlich mal beworben....;-)))
    Und die pixar Ausstellung? Da muss ich unbedingt hin.
    Liebe etwas neidische Grüße,
    Dorthe ;-)))

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Susanne,
    ich bin immer wieder froh, dass ich in Hamburg wohne. Ich wusste noch gar nicht, dass wir Hamburger unsere Stadt am meisten lieben.
    Herzallerliebst
    ANNi

    AntwortenLöschen
  14. wow! die fotos machen lust auf mehr! ich möchte so gern mal hin, vielleicht 2014 mit den kindern... :-)

    AntwortenLöschen
  15. wunderschöne bilder! hab deine instagram-fotos auch schon sehnsüchtig bewundert!

    AntwortenLöschen
  16. Es ist schön das du Hamburg liebst ich tue das auch. Wusstest du das Hamburg die europäische Stadt mit den meisten Brücken ist.

    AntwortenLöschen
  17. Mit so vielen schönen Bildern habt ihr uns da das Insta-Weekend versüßt :). Dein erstes Bild hier ist ja mein absoluter Favorit und hat definitiv ein leises "ich-will-doch-wieder-nach-HH"-Gefühl ausgelöst. Aber nur ganz leise, denn zu Hause ist es doch am schönsten. Und das ist nun mal bei mir Berlin. Obwohl ich (pssssttt) gaaanz ehrlich sagen muss, HH ist schon kuscheliger und hübscher! *hach*

    AntwortenLöschen
  18. Ich bekomme Heimweh bei diesen Bildern!
    Bunte Grüße aus dem Süden von frauknopp

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne