22. Dezember 2012

5 Dinge, ohne die es hier nicht Weihnachten wird

Zunächst mal möchte ich mich bei euch für die vielen Kommentare und E-Mails bedanken, die mich auf mein letztes Posting hin erreichten. Nein, Weihnachten lasse ich mir dadurch nicht verderben. Und ich freue mich, dass ich trotzdem so viel loyalen Zuspruch von euch erhalte. Danke! Das ist echtes Yin und Yang, alles Schlechte hat eben auch sein Gutes.

Und weil ich mich genaus so sehr wie meine Kinder auf Weihnachten freue, habe ich euch mal meine favourite five zusammen getragen. Was sind bei euch die fünf wichtigsten Dinge, ohne die ihr kein Weihnachtsfest verbringen wollt?

Über meine musste ich gar nicht lange nachdenken...


Ich liebe sie. Als Kind hatten wir sie zur Weihnachtszeit in der Puppenstube, die auch nur dann für ein paar Wochen aus dem Keller geholt wurde. Meistens kaufe ich sie schon Mitte November und ich vernasche sie ganz sparsam und genüsslich. Bis kurz ich vor Weihnachten doch auffliege und den Rest mit meinem Kleinvolk teilen muss. Man muss ja auch mal Geheimnisse haben dürfen...


Hilfe, die Herdmanns kommenist für mich die schönste Weihnachtsgeschichte, die es gibt. Das erste Mal hab ich sie im Kindergottesdienst vorgelesen bekommen und meine Eltern waren damals entsetzt, was unser junger Pfarrer seinen kleinen Schäfchen für skandalöse Bücher vorliest. Dabei haben wir uns so köstlich amüsiert!

Aber neben all denn wahnwitzigen Situationen, die die unmöglichen Herdmann-Geschwister heraufbeschwören, in dem sie alle Rollen im Krippenspiel an sich reißen – die Geschichte geht einem sehr zu Herzen. Endlich ist mein Großer alt genug für die beste aller Weihnachtsgeschichten. Und ich musste mir beim Vorlesen des Endes fast ein Tränchen verkneifen. So schön!


Seit dem wir in Suburbia wohnen, schmücken wir unsere schönen Sprossenfenster in der Weihnachtszeit mit Schneeflocken aus Papier. Und jedes Mal reißen wir sie am Ende des Winters von den Scheiben und versenken sie im Papiermüll, nur damit wir im nächsten Jahr wieder neue schnippeln können. Mein Kleinvolk schreit jedes Mal laut Hurraa! wenn ich in der Vorweihnachtszeit frage, ob wir wieder Schneeflocken basteln wollen.

Im letzten Jahr habe ich euch schon von unserem „Weihnachts-Hobby“ berichtet.


Ein Schmachtfetzen, ich weiß. Aber nachdem ich über all die Jahre und auch jetzt mit etwas größeren Kindern keine Mitschmachter für meinen ehemaligen Lieblingsweihnachtsfilm Drei Haselnüsse für Aschenbrödelfinden konnte, hat Tatsächlich Liebe (oder Love Actually) diesen Platz eingenommen. Gehört für mich zu Weihnachten wie der Christbaum und die Plätzchen. Untrennbar. Schmacht...


Last but not least... bei all dem Trubel und all der Hektik, bei dem allgemeinen Geschenkewahnsinn und der verordneten Besinnlichkeit mag ich doch nie vergessen, warum wir eigentlich Weihnachten feiern. Und deshalb halten wir an einer sehr schönen Tradition fest, die ich schon als Kind als sehr schön und feierlich erlebt habe: wenn das Glöckchen klingelt und die von Kerzen erleuchtete gute Stube sich öffnet, stürzen sich nicht alle gleich auf die Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. Wir halten alle noch einen Moment inne und Papa liest für seine Kinder die Weihnachtsgeschichte, so wie sie geschrieben steht: „Da machte sich auf auch Josef aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth, in das jüdische Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem...“. Und dann, ja dann ist tatsächlich Weihnachten.

Kommentare:

  1. Die Sterne sind toll und das klingt alles so schön.

    Mal überlegen was ist es bei uns.
    1. natürlich das Plätzchen backen mit den Kindern, es muss selbstgebackene Plätzchen geben.
    2. das Pfefferkuchenhaus. Merkt man uns die Bäckerfamilie an? Es wird zusammen aufgestellt und beklebt, steht hübsch im Wohnzimmer und darf erst Weihnachten geplündert werden.
    3. gibt es natürlich die täglichen Traditionen. Die selbstgefüllten Kalender, und dieses Jahr neu den Weihnachtself.
    4. haben wir eben gemacht. Zusammen durch die Tannenbaumschonung spazieren und den schönsten Baum aussuchen.
    5. Das nur wir zusammen sind an Heilig Abend. Kein wegfahren kein Besuch.

    Falls wir uns nicht mehr lesen wünsch ich dir frohe Weihnachten ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hach, das ist auch einer meiner Lieblingsfilme. Und die Weihnachtsbaumkringel waren auch in meiner Kindheit da, und wurden lange,lange vermisst. Und die Weihnachtssterne/Schneeflocken gehoeren auch dazu.
    Ich wuensche ein schoenes Weihnahtsfest und einen guten Rutsch und alles Gute fuers Neue Jahr!

    AntwortenLöschen
  3. jaja, die herdmanns. wird auch immer gerne in der schule gelesen. mit zunehmenden alter finden die schüler das allerdings immer weniger lustig. vermutlich weil sie sich doch des öfteren selbst darin wiederfinden. dieses jahr war unser jahresausklang allerdings wirklich wie in dem buch: überraschend schön, ruhig und friedlich.

    liebe grüße,

    jule*

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Susanne! Was für liebenswerte Traditionen. Die Herdmanns kenne ich noch nicht. 3 Haselnüsse für Aschenbrödel haben wir schon ungeschwindelt 3 mal geguckt. Love actually hab ich auch schon gefühlte 20 mal geguckt und ich find ihn ganz rührend... Was mich sehr gerührt hat, ist die eigentlich traurige Szene, als Emma Thompson entdeckt dass der Schmuck nicht für sie war sondern für die Geliebte und sie versucht es sich nicht anmerken zu lassen weil sie den Kindern das Weihnachten nicht verderben will...
    Was sind bei uns Traditionen: Plätzchen Backen und vor allem alles was geht selber machen. Ich liebe es, meine eigens mit viel Liebe gemachten Sachen zu verschenken... Am Weihnachtstag dürfen die Kinder den Baum nicht sehen, erst wenn das Glöckchen erklingt... Wir essen und halten es mit vielen Geschenken für die Kinder nicht zu opulent um sie nicht zu überfordern.
    Mein Freund geht mit den Großen Zwillingen und der Oma in die Messe und ich bleibe mit Baby Zuhause.

    Ich freu mich auf Montag. Wir sitzen gerade von Köln aus im Auto nach Eppingen (Nähe Heilbronn) zur Oma und langsam kommt auch Stimmung auf...

    Schöne Feiertage Dir und Deiner Familie!!!
    LG
    Ina

    AntwortenLöschen
  5. Toll das ihr in der Familie nicht gleich auf die Geschenke stürzt! Auch bei uns wird erst noch ein bisschen geguckt und alle wünschen sich erst Frohe Weihnachten :)
    Wir würfeln immer: wer eine 6 würfelt da ein Geschenk auspacken und alle gucken dabei zu und freuen sich mit!
    Die Herdmanns mag ich auch - Band Nummer 2 (Hilfe die Herdmanns sind zurück) habe ich mir auch gekauft - nur leider noch nicht gelesen!
    Für mich gehören zu Weihnachten 2 Filme: Der kleine Lord und Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (und ich habe sie dieses Jahr schon beide gesehen)
    Liebe Grüße
    Anny

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susanne,

    das ist ganz einfach:
    1. ein Tannenbaum mit Kerzen, echten wohlgemerkt, wobei ich dieses Jahr es versuchen werde auch eine Lichterkette unterzubringen, damit man den Baum auch tagsüber erleuchten kann ohne ständig dabei sein zu müssen.
    (mal sehn, wie das aussieht!) Achja und ICH darf ihn schmücken, irgendwas darf ich ja auch mal machen.

    2. In der Vorweihnachtszeit dürfen die leckeren Kekse nicht fehlen. Und auch der Stollen meiner Mama, der ist so lecker, dass meist an Weihnachten nix mehr davon übrig ist!

    3. Die Familie ist zusammen, gerne dürfen alle kommen, aber ich bin froh, wenn ich nicht verreisen muss. D.h. auch leckeres Essen mit viel Zeit und Ruhe für schöne Gespräche.

    4. Tannenbaumkränze unbedingt und mein Weihnachtszug mit den Erzgebirgsengeln darf nicht fehlen. Seit ich weiß, was er kostet hüte ich ihn noch mehr ;-)

    5. die Kinder verteilen erst die Geschenke an die Großen bevor sie sich ihren eigenen widmen! NEU: wir werden auch mal den "Run" auf die Geschenke unterbrechen und Euer Ritual übernehmen. Der Herr Papa hat schon ein Buch bereitgelegt und wird uns daraus vorlesen! DANKE für diese wundervolle Idee
    das hat mich nämlich all die Jahre doch sehr gestört!

    Was ich früher noch toll fand, als ich zu Hause gewohnt habe, wir haben immer Heilig Abend mit unseren Eltern verbracht. Wir sind nie weggegangen, das war auch nicht nötig, weil es so schön war. Ich hoffe, das geht meinen Kindern eines Tages auch so!

    Fröhliche Weihnacht in Suburbia! ;-))
    Liebste Grüße
    Martina.

    AntwortenLöschen
  7. Ich LIEBE "Hilfe, die Herdmanns kommen". So ein grandioser Humor - und eine wirklich weihnachtlich stimmende Geschichte, ganz ohne Kitsch und Klischees. Ich bin zum Ende hin auch immer sehr gerührt.

    Ein schönes und ruhiges Weihnachtsfest wünsche ich Euch,
    Mond

    AntwortenLöschen
  8. Die Herdmanns und Schokokränze gehören für mich auch schon seit meiner Kindheit dazu und die Vorliebe für beides kann ich mittlerweile mit meinem Sohn teilen :).

    Ich wünsche dir schöne Weihnachtsfeiertage!

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Susanne,

    hier unsere Weihnachtsrituale:
    1. Weihnachtsbaum gemeinsam schmücken
    2. Krippenspiel
    3. Dicker Schnucketeller (unbedingt mit Knusperflocken)
    4. Bescherung um 18h
    5. 3 Nüsse für Aschenbrödel

    ...und dieses Jahr das erste Mal ohne Besuch nur zu dritt bei uns zuhause.... FREUE MICH SCHON SOOO!

    Allen anderen auch ein schönes Weihnachtsfest. Freue mich auf 2013 mit vielen tollen Neuigkeiten von Hamburger Liebe!

    alles Liebe
    Katja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Susanne,

    ich freue mich gerade einfach total darüber, dass Du die Geburt Jesu - der Anlaß unseres feierns - erwähnst. Das tut meinem Herzen gut und ist für mich seeeehr wichtig.
    Jesus wird geboren, der Sohn Gottes. Ehrfürchtig staune ich immer wieder über dieses Ereignis.

    Frohe Weihnachten
    Deine Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Ein wunderschöner Post, so warm und persönlich. Bei uns wird auch jedes Jahr vor der Bescherung die Weihnachtsgeschichte gelesen. Und dann singen wir noch gemeinsam. Seit diesem Jahr haben wir auch ein Klavier im Wohnzimmer und so werden es sogar drei Lieder sein, hat mir mein Sohn versprochen.
    Dann wird gewürfelt und wer eine 6 hat, darf ein Päckchen öffnen und alle gucken zu und so weiter. Film ist auch schwierig, da ich die einzigste Frau im Haushalt bin. Ich finde das Wunder von Manhattan schön.
    Frohe Weihnachten und liebe Grüße JAnet

    AntwortenLöschen
  12. Oh, wie schön, da werde ich ja ganz sentimental!
    Ja auch in unserer Familie und besonders bei mir gibt es so ein paar Dinge, die unbedingt zu Weihnachten gehören!
    Und dazu gehörten jahrelangs auch die Herdmanns.;-)
    Man, dieses Jahr habe ich es gar nicht gelesen!! Das kommt davon, wenn der Sony groß ist! Das ist so ein schönes Buch!!!!
    Was gehört für mich noch unabdingbar zu Weihnachten? Also:
    Mein Erzgebirgeengel-Orchester
    Der Film" ist das Leben nicht wunderschön?", ein Film aus den 40ziger Jahren aus den USA. Sooo schön! Schwarz/weiß, aber immer noch aktuell! Jedesmal am Ende heule ich, schnief!
    Aber "tatsächlich Liebe" kommt gleich danach in der Beliebtheitsskala;-)

    Dann gehört noch die über 80 Jahre alte Krippe, die ich von meinen Eltern übernommen habe. Es sind 5, ca. 20-30cm große Figuren, wohl aus Gips, schön geformt und bemalt, einige Schäfchen, von dem eines, seit uch denken kann statt Beinen nur noch Nägel hat und ein großer Stall, den wohl mein Vater gebaut hat.
    Ohne diese Krippe wäre KEIN Weihnachten!!!!!

    Und auf jeden Fall gehört zu Heiligabend unser Fondue, hm!!!

    So hat jeder seine Weihnachtstraditionen für sich alleine oder mit der ganzen Familie und erst diese machen ja für uns DAS. Gefühl von Weihnachten aus.


    Schöne Weihnachtstage für alle, die dies lesen, Monika




    AntwortenLöschen
  13. Ha, verrückt, meine X-Mas-Favourits sind fast mit deinen identisch! Schokokränze für den Baum, DER Film, Papiersterne, Herdmanns lesen (und das neue Buch von denen liegt unterm Baum für den Großen) und die musizierenden Haba-Engel.
    Ich wünsch dir ein wunderbares Fest & gemütliche Feiertag!
    Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  14. Deine Sterne sind sooooooooooo viel schöner als meine... magst du sie mir nicht nach Weihnachten schicken das ich nächstes Jahr was zum angeben habe ;) :)

    Schneidet ihr sie so aus der Hand oder hast du Schablonen?
    Will auch so was schönes *neidich bin*

    Gruß TiiWee

    AntwortenLöschen
  15. Unsere Top-Five:

    1. Adventkranzbinden.. mmh, das duftet immer so gut nach Wald.
    2. Gemeinsam Lebkuchen backen und schmausen.
    3. Weihnachtslieder singen oder Peter Alexander's Weihnachtshits hören. Schmalzig, aber wir lieben es.
    4. Die Großen gucken mit Papa "Schöne Bescherung" am Vorabend. Für die Kleinen gibt's Petterson & Findus.
    5. Weihnachtsbaum mit echten Kerzen und Sternspritzern.

    Auch wir lesen immer die Weihnachtsgeschichte und singen, bevor es ans Auspacken geht.

    LG aus Österreich
    Mindy

    AntwortenLöschen
  16. Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein schönes Fest!!

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Susanne,
    rate, was ich gestern geguckt habe?
    Richtig "Tatsächlich Liebe". Hätte ich vielleicht nicht geguckt, wenn ich nicht vorher deinen BLog gelesen hätte. Ein toller Film!
    Meine Kinder haben den Weihnachtsbaum geschmückt, währen ich Weihnachtsgeschichten vorgelesen habe. Das ist für mich das schönste an den Vorbereitungen.
    Gleich sehen wir uns gemeinsam ein Krippenspiel an und werden (hoffentlich) gemütlich und entspannt das Weihnachtsfest verbringen.
    Dir und deiner Familie ein schönes Fest!
    Silke.

    AntwortenLöschen
  18. Ja, ich liebe die Weihnachtstraditionen auch sehr!
    - Den Weihnachtsbaum mit echten Kerzen - aber ohne Lametta.
    - Den Baumschmuck, noch mit ganz alten Stücken von früher.
    - Selbstgebackene Weihnachtsplätzchen zu Kaffee und Tee
    - Der Weihnachtsspaziergang. Wir gehen jeden Tag mindestens zwei Stunden mit den Hunden raus, aber Weihnachten ist immer besonders.
    - Weihnachtsgeschenke auspacken lassen und sich darüber freuen, wie sich die anderen freuen. Seit einiger Zeit auch per Skype mit USA, dann am 25. ;-)
    Merry Christmas! Feiert schön - the more the merrier!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  19. Schön, dass ich Deinen Blog gefunden habe! Auf Instagram sind wir ja schon befreundet! Ich bin da Whimsipoppy!
    Herzlichen Glückwunsch, dass Du bei Brigitte gewonnen hast! Toller Blog, freue mich darauf, Dich besser kennenzulernen!
    Frohe Weihnachten! xxx

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne