24. August 2012

Macht Platz, hier kommt Polly.


Als ich euch Polly, unser neues Familienmitglied, vorgestellt habe, hatten einige von euch gerfragt, ob ich jetzt öfter mal von Polly berichten kann – aber hallo? Ich würde es mal fast so formulieren: das müsst ihr jetzt leider ertragen! Gehört nämlich jetzt untrennbar zum „Leben und Arbeiten in der schönsten Stadt der Welt“.

Die Ankunft eines neuen Familienmitgleids ist immer spannend und aufregend – egal, ob ein kleines Menschlein oder ein Haustier. Ich rede jetzt mal nicht von Meerschweinchen oder Goldfischen, denn da kenne ich mich nicht so aus. Besonders aufregend ist es, wenn es sich um ein „Baby“ handelt. Also nicht nur um ein echtes sondern auch um ein Hunde- oder Katzenbaby.

Wie ein Menschenbaby ist ein Hundebaby erstmal ein unbeschriebenes Blatt. Ob das Blatt weiß, creme oder grau, aus Zellstoff, gebleicht oder ungebleicht, mit glatter oder rauher Oberflächenstuktur ist, wird von seinen Hundeeltern festgelegt. Aber welche Geschichte dann auf dem Blatt geschrieben steht – ob eine Liebesgeschichte, eine Komödie, ein Drama oder ein Krimi – entscheidet das Umfeld. Zuerst die Mama und Tanten und Onkels, von denen Polly bei ihrer Züchterin reichlich Abwechslung geboten bekam. Dann die Züchterin und die Menschen, die sich in den ersten Wochen um die Welpen und ihre Mama kümmern. Stimmt da alles, hat man großes Glück und bekommt ein Hundebaby, dass keine große Angst hat, plötzlich getrennt von seinen Geschwistern, seiner Mama, seinen Tanten (und Onkel Brösel), den vertrauten Gerüchen und Geräuschen, mit seiner neuen Familie ins Abenteuer Leben zu starten.

Polly hatte Glück. Die lange Reise von Solingen nach Hamburg, die immerhin sechs Stunden gedauert hat, hat sie in einer gelben Klappbox auf dem Rücksitz unseres Autos, komplett in Tiefenentspannung verfallen, einfach mal verschlafen. Die zweite Nacht hat sie schon durchgeratzt. Kaum zu glauben, aber diese Tatsache versetzt Junghundeeltern ebenso in Verzückung, wie frischgebackene Eltern! Und schonmal einen Junghundebesitzer auf der Straße beobachtet, dessen Welpe gerade eine Pfütze gemacht hat? Sicherlich halten mich unsere Nachbarn schon für komplett bekloppt, aber meine Begeisterung ist grenzenlos.

Und jetzt ist es für uns und vorallem für mich einfach nur spannend, wie sie hier ihr neues Zuhause erobert, neue Eindrücke, Gerüche und Geräusche erlebt, fremde Tiere kennenlernt und wir sie in verschiedenen Situationen erleben dürfen. Keine Frage – im Kindergarten und in der Schule ist sie schon jetzt ein Star.

Ich bin schon fast versucht, eine Art Monatsbericht für Polly zu schreiben, so wie ich es schon oft auf anderen Blogs für kleine Bloglinge gelesen habe. Das würde dann ungefähr so klingen:

Mit 10 Wochen kann ich schon:

• mein Schüsselchen leerschlabbern wie eine Große (mit Quark mag ich's nicht so, aber mit Joghurt oder Hüttenkäsen mjamm!)
• Kohlrabi kleinhäckseln und im ganzen Wohnzimmer verteilen
• einen vollgepackten Schulranzen durch den Flur ziehen
• einen Rucksack mit Badesachen auspacken
• Frauchen mit Schmackes und extrascharfen Welpenzähnchen aus purem Spaß am Leben in die Wade beißen
• meinen Leuten eine 1A- Zirkusvorstellung geben und wie ein kleiner Derwisch durchs Zimmer rasen (Purzelbäume mit inbegriffen)
• den morgentlichen Weckdienst übernehmen
• bei meinem Frauchen auf dem Schoß einschlafen und dabei Schnurren wie eine Katze, wenn sie mich krault
• auf das Kommando „Sitz!“ und „Platz!“ hören (ausnahmsweise auch, wenn keine Gelbwurst oder Käsewürfel im Spiel sind)
• auf meinen Namen hören
• alle Ecken und Winkel auf Sauberkeit überprüfen, nachdem die Putzfrau da war (ohje ohje!)

So in etwa. Und nicht zu vergessen, dass sie einfach unser aller Herz im Sturm erobert hat und jeder augenblicklich gute Laune bekommt, den Polly mit ihrem unschuldigen Minispanielblick ansieht.

So auch diese Tage auf dem Bauernhof. Ich war so gespannt, wie sie reagieren würde. Schnuffi (Gott hab sie seelig) war ja von Natur aus eher ein großes Schaf mit Angsthasenohren und fand die großen Kühe und die lauten Schweine geradezu furchterregend. Aber cool-Polly...


Hey, die haben ja genauso braune Flecken wie ich! Verwandte? Mal riechen...


Aber riechen tun die irgendwie anders als Hunde.


Hab ich auch so Dinger auf dem Kopf?


Die Schweine waren schon eine Nummer härter. Die haben doch einen sehrt intensiven Geruch. Man könnte auch sagen, sie... stinken! Und – auweia! – sind die laut! Da verstecke ich mich doch lieber zwischen den Beinen meines Frauchens und halte besser Abstand.



Hey, wer kommt denn da? Hey Kumpel, dich kenn ich schon! Du wohnst doch auch bei mir, oder?


Gleich mal ein bisschen zusammen abrocken.


Oh je, nochmal zu diesen lauten, stinkigen, rosa Borstentieren. Aber die schlafen gerade alle im Kollektiv.



Das Blumenpflücken sagt mir da schon mehr zu. Ich helfe auch gleich ein bisschen mit. Warum Frauchen dass nicht so toll findet, kann ich gar nicht verstehen. Mein kleiner Kumpel und ich haben doch so schöne Blumen ausgesucht.




Und so weiter. Ich bin so gespannt, wo Polly uns noch überall hinführt. Sie ist schon jetzt ein so neugieriges, freundliches und aufmerksames kleines Ding. Wie alle ihre Rasseverwandte hat auch sie den „will to please“ – sie will es ihrem Herrchen (oder Frauchen) unbedingt rechtmachen, ihm gefallen. Deshalb macht sie auch schon jetzt alle Spiel und Kommandoübungen nur allzugern mit.

Ok, dass mit dem in-die-Wade-und-in-dieFüße-Beißen müssen wir noch ein bisschen üben, aber ich bin zuversichtlich. Wer mich dieser Tage draußen nur in alten Jeans und Turnschuhen sieht, weiß jetzt warum.

Kommentare:

  1. aaaaaaaaaaaaaaah!

    ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

    tante p. ist ganz verzückt!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ach, wenn ich das hier so lese und sehe, wünschte ich mir auch einen süßen kleinen Wadenbeißer! Aber in eine Wohnung? Neee, da würde mir das Tier leid tun! Aber eure Polly ist echt süß! Bin gespannt auf die nächsten Geschichten und Bilder!

    LG Meli

    AntwortenLöschen
  3. ♥ ♥ wow, eure Polly ist wirklich total putzig... viel Spaß weiterhin beim Abenteuer Hund! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Polly ist zauberhaft! So ein hübscher, niedlicher, süßer....Hundi! ich könnte so weitermachen.

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Peggy

    AntwortenLöschen
  5. Mein Herz geht auf!!
    Dabei fällt mir wieder ein, es gibt einfach Katzen-Menschen und Hunde-Menschen, warum auch immer das so ist!
    Aber ICH LIEBE HUNDE!!!! Da ist es fast egal, welche Rasse, wie groß, wie klein, wie jung, wie alt, ob braun, schwarz oder hell...
    Und Polly scheint definitiv der Hit zu sein! Sehr cool finde ich auch ihr fesches Halsband! Extrem trendy!!!
    Freu mich schon ;-))

    LG
    Martina.

    AntwortenLöschen
  6. hier auch: aaaaaaaah ♥
    Bitte mehr davon! Und von A höre ich beim Bildergucken auch nur noch ein aaaah - waaah - eeeek und oh Gott :D
    Knutscha :-*

    AntwortenLöschen
  7. Sooo süß! Schön, dass es in Zukunft mehr von Polly zu lesen geben wird.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  8. ❤ Haaaaaaaaach! ❤

    Ich könnte sie fressen, so süß ist sie!

    Ich glaube, ich komme extra mal an Eurem Bauernhoftag vorbei, nur um Polly zu sehen ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Bin eigentlich kein Hundefan, aber die ist echt süß - und so hübsch fotografiert!

    lg

    Esther

    AntwortenLöschen
  10. Bitte mehr von Polly, und natürlich auch von euch!

    LG,

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Oh Mann, Polly ist sooooooooooooo süß!!!
    Wenn wir die Zeit hätten... *seufz*
    Aaaber, meine Große hat seit kurzem Fische
    (Ihr aktueller Berufswunsch ist Meeresbiologin)
    und ich hätte es mir nicht so spannend vorgestellt!
    Wir hatten so schnell Babyfische (Guppys)
    und haben dann ein Brutbecken besorgt und so weiter,
    das war ganz schön aufregend - alle leben noch
    und sind schon halb so groß wie die Eltern :-)
    Und auch so ist es interessanter als erwartet.
    Aber natürlich nicht sooo toll wie ein Hundebaby!
    Alles Liebe,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  12. Wie süß kann ein Hundebaby eigentlich sein? Die Polly ist ja der Hammer!

    AntwortenLöschen
  13. wow, sie kann schon 'platz'?! so weit sind wir mit unserem racker leider noch nicht :/
    naja 'sitz' und 'komm' klappt :)
    und unsere nachbarn halten uns sicher auch für gaga: "ja, fein, pipi gemacht, suuuper!!! pipi!" *g*
    lg angela

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein Wirbelwind! Ich genieß immer unseren Ferienhund, mehr ist leider wegen Tierhaarallergien in der Familie nicht drin.
    Aber was gegen das Beißen in die Füße wirklich gut hilft, sind KETTENSOCKEN!!!

    Viel Spaß noch
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  15. Ich schließe mich den anderen an, sie ist ja soooo süß...
    Ich habe auch einen Jagdhund, leider sind "wir" hier schon im Flegelalter und da ist es nicht mehr süß wenn er die Katze jagen will :)
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  16. oh man ist die süß!!!!!! Wir haben hier ja auch ne Fellnase und ich kann mich noch so gut daran erinnern wie die Anfangszeit war! Anstrengend, aufregend, entzückend und einfach nur schön! Ich muss auch mal was von unserm Balou(dem Bären :o) ) posten!
    Viel spaß noch mit Polly!
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  17. So ein kleines Sweetheart Hundebaby...einfach zum Knuddeln und Liebhaben.

    Schreib immer schön über sie hier, ich freu mich drauf.

    Unser Hundebaby ist schon gar kein Baby mehr, sie ist jetzt schon ein dreiviertel Jahr...und wir haben jeden Tag viel Freude mit ihr...sie ist wie unser viertes Kind :o) und hat auch, wie ein Menschenbaby, erst mal die Familie durcheinandergewürfelt und ein neues Gefüge entstehen lassen.

    glg und weiter so viel Freude mit eurer Polly

    Alexandra

    AntwortenLöschen
  18. Richtig richtig süß die Kleine :)
    Unsere "Kleine" ist schon über 1 Jahr... Wie die Zeit vergeht...
    Wie wärs eigentlich mit einem Polly-Stoff? Das wär doch mal was ;-)
    LG Katja

    AntwortenLöschen
  19. Die Bilder sind sowas von niedlich.... Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  20. Zu süß! Zum dahinschmelzen!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  21. Polly ist sowas von süß - da freue ich mich aber über jedes Fitzelchen an Neuigkeiten! Und die Bilder nicht zu vergessen ;-)

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  22. Hallo,
    ich bin gerade durch Zufall hier auf die tollen Bilder und den liebevollen Bericht gestoßen.
    Das sind ja traumhafte Fotos von einem soooo süßen Hund! Und der Name passt auch so gut!
    Sie ist ein Englischer Springer Spaniel, oder? Wir haben nun seit gut 3 Monaten einen Berner Sennenhund "Welpen" (mit guten 25 kg ; ) und das schnelle Durchschlafen ohne Malheure hat bei mir schon ein wenig Neid hervorgerufen ; )
    Unser "Babybär" ist auch sehr neugierig und angstfrei, sowie wahnsinnig kinderlieb.
    Ich wünsche der kleinen Polly und euch alles Liebe und Gute und gaaanz ganz lange viel Spaß miteinander.
    Annika aus Berlin

    AntwortenLöschen
  23. Das würde mich auch brennend interessieren (hab mich irgendwie verliebt in den Kleinen ;-) ..... was für eine Rasse ist er??
    LG aus Hamburg!!

    AntwortenLöschen
  24. ...und warte ab, liebe Susanne bis Ihr mit Polly die spätabendliche Gassi-Runde im Viertel dreht ...da erschließt sich einem eine ganze neue Welt und man lernt viele Nachbarn kennen, von denen man vorher gar keine Enntnis hatte!
    Ich freue mich auf jeden Fall über mehr Polly-Posts!!! Viele Grüße von Swantje

    AntwortenLöschen
  25. Werde spontan von heftigen Will-auch-so-einen-süßen-Hund-haben-Gefühlen befallen!

    Papagena

    AntwortenLöschen
  26. Ich auch!!!! Was ist es denn nun für eine Rasse? Weiß das bloß niemand... ?? Lg

    AntwortenLöschen
  27. Spanielwelpen sind einfach Zucker!
    Wir haben super Unterstützung in der rassegerechten Auslastung unseres Schnuffels in der Landesgruppe Nordmark vom Jagdspaniel-Klub erhalten! Grad das Dummytraining liiiieben die Spaniels, egal ob ECS oder ESS, Water oder Irish und unabhängig davon, ob jagdlich geführt oder nicht. Wenn der "Kopf" beschäftigt wird, bleiben sie die fröhlichen Familienhunde, die wir uns wünschen und soooo lieb haben. :-)
    Ach, ich geh unseren direkt mal knuddeln.
    Sonnige Grüße!

    AntwortenLöschen
  28. Herzallerliebst ein aaaaahhhh aus dem Teuto...

    Michaela

    AntwortenLöschen
  29. Wir haben gerade erst hierher gefunden und möchten die kleine Polly ganz lieb begrüßen. Jetzt sind wir deine neuen Leser geworden, weil wir gespannt sind wie es weiter geht. Außerdem gibt es hier so viel zu entdecken. Hier gefällt es uns.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  30. Ohhhhh absolut entzückend!!!
    In meinem Blog geistert auch seit einem halben Jahr so ein Knuddelwesen herum, stellt so manches an und wird benäht.
    Da kann man gar nicht anders... ;)
    Ich wünsche euch ganz viele tolle Stunden mit Polly! :)
    Lg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  31. Sooo süß! Und bitte regelmäßig berichten - ich erinnere mich nur zu gerne an die Welpenzeit meiner zwei und wünschte mir, ich hätte sie mehr "festgehalten". Ob in Bildern oder in Worten!

    ♥liche Grüße
    Nike

    AntwortenLöschen
  32. ich würd sagen, Springer-Spaniel? Oooooooch, der iss ja herzallerliebst *schmaaaaaacht* *herzüberblubber* :o))

    AntwortenLöschen
  33. Du schreibst sehr spannend von deinen Abenteuern, liebe Polly, bitte mehr davon.

    Liebe Grüße vom linken Niederrhein.

    AntwortenLöschen
  34. herzallerliebst euer familienzuwachse und wunderschöne sommerliche landfotos.
    Liebste Grüße Jule

    AntwortenLöschen
  35. Einfach zum Verlieben! Und das, obwohl ich eher ein Katzen-, denn ein Hundemensch bin. Aber Polly ist der Knaller! Da werde ich fast schwach. ;-)
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  36. Oh ja, ganz viel Polly!!! Bei so viel Knuffigkeit bin ich bin ganz unbedingt für die Monatsberichtssache, aber echt sowas von! Oder gleich ein extra Polly-Blog...
    Hach! :)
    Liebste Grüße, Naomi

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Polly,

    mein Frauchen hat mir gerade vorgelesen, was du schon alles kannst. Ich habe mich sehr über den Bericht gefreut, erinnert er mich doch so sehr an die Zeit, als ich noch 10 Wochen alt war. Das ist jetzt fast 10 Jahre her. im Gegensatz zu dir, mochte ich Schweine ganz gern. Vermutlich waren die Schweine, die ich kennen lernen durfte aber nicht so laut wie "deine". :-)
    Aber jetzt mal so von Hund zu Hund, was soll das mit dem Sitz machen ohne Gelbwurst?? Nee, das geht gar nicht! Am Ende gewöhnt sich dein Frauchen noch dran und du kriegst beim Sitz nur noch gaaaanz selten Leckerli. Glaub mir, ich weiß wovon ich rede *seufz*. Zum Glück konnte ich meine "Oma" so erziehen, dass ich sie nur rufen brauche und sie bringt mir was leckeres. Das findet Frauchen zwar nicht so toll (sie meint ich sei zu dick), aber sie kriegst es ja meistens erst mit, wenn ich es schon verputzt habe *breitgrins*.
    Wie ich sehe hast du den treuen Blick auch gut drauf. Sehr gut! Der wird dir sehr nützlich sein im täglichen Leben. Merke, wenn Herrchen was verbietet und du tust es trotzdem und er will schimpfen, dann sofort deinen treuherzigsten Blick aufsetzen! Das mildert die Schimpftirade deutlich ab. Bei Frauchen hilft es nicht so gut....leider.
    Ich bin gespannt wie du dich weiter entwickelst und wünsche dir von Herzen alles Gute und eine tolle Zeit mit deiner neuen Familie!

    Mit ganz lieben Grüßen,
    Shiva

    p.s. Mein Frauchen lässt dein Frauchen auch lieb Grüßen.

    AntwortenLöschen
  38. Ich gratuliere ganz doll herzlich zu eurem ultrasüssen Hundebaby!
    Unsere sind inzwischen fast schon ein Rentnertrio dagegen... so süss, ein kleines Welpenkind!!!
    (zum angucken, nicht selber haben...jedenfalls nicht jetzt gerade...)
    Alles Liebe euch zum Familienleben mit Hundebaby. Hach!

    AntwortenLöschen
  39. liebe susanne!
    herzlichen glückwunsch zum neuen familienmitglied! das ist ja ein schnuckelchen, das man gleich mal so einpacken würde. :)
    ich freue mich sehr, dass ihr wieder einen vierbeiner habt. dein abschied von eurer fellnase hat mich damals sehr gerührt und habe unserem vierbeiner "angedroht", dass sie noch ganz lange bei uns bleiben muss - nicht ahnend, dass wir sie wenige monate danach dann doch gehen lassen mussten. plötzliches nierenversagen. sie wurde nur 2,5 jahre alt. bei uns ist dafür dann paula eingezogen. sie hält uns ordentlich auf trab. und ich finde, es tut sehr gut, eine fellnase im haus zu haben.
    ich wünsche euch ganz viel spass und viele tolle erlebnisse mit polly!
    es grüßt ganz herzlich
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  40. Süüüüß :) Hoffentlich behält sie ihren "Will-to-please" auch wenn der Jagdtrieb ausbricht. Aber bis dahin ist ja noch ein gutes Jahr Zeit.
    Viel Spaß mit der kleinen Polly.

    Grüße

    AntwortenLöschen
  41. Herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied !!!
    Toll, daß ich Euch wieder einen neuen Hund zugelegt habt. So einen Welpen hätte ich auch gerne genommen, aber da ich halbtags arbeite, war mir das für einen kleinen Zwerg zu lange. Dafür haben wir vor 3,5 Jahren unseren ersten Not-Hund aufgenommen und letztes Jahr kam der zweite dazu.

    Viel Spaß noch mit der Kleinen !!

    GlG Andrea

    AntwortenLöschen
  42. oooh bitte bitte mehr von Polly Abenteuern !! Sie ist so zuckersüß, da muss ich einfach mehr von lesen ;o)

    Viele Liebe Grüße
    und gaaanz viele Krauler für Polly
    STEFFI

    AntwortenLöschen
  43. Kompliment!
    Tolle Fotos, witztige Story und eine bezaubernde Polly :-*

    Würd gerne mehr davon sehen und lesen

    Liebe Grüße aus Nürnberg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  44. Süüüüß die kleine Polly!!! Herzallerliebst! Ich freu mich sehr für euch. Bin gespannt auf mehr von ihr ;-) Tolle Fotos hast du gemacht!!

    LG Jule

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne