21. Juni 2011

So schön verklemmt (Tutorial)

Meine Mitbringsel- und Schnell-mal-ein-kleines-Geschenk-Kiste zeigt gähnende Leere. Das hat mich in der letzten Zeit immer wieder in große Verlegenheit gebracht, denn ich verschenke viel lieber Selbstgemachtes als etwas, was man – meistens unter viel Zeitdruck und mit wenig Hirn – kauft. Also musste ich was dagegen tun. Meine schönen neuen Webbänder, zwei wunderschöne Stücke Wollfilz und ein paar Klemmdinger, die mir Frau Kännchen vor einer Weile mal schenkte, kamen da genau richtig. Schlüsselanhänger!

Und weil die so schön schnell und einfach gehen, also auch für Ungeduldige und Nähanfänger geeignet sind, habe ich mal ein klitzkleines Tutorial gemacht – mit vielen bunten Bildern. Wer keine Anleitung braucht, erfreut sich einfach an den bunten Bilder und scrollt ganz schnell nach unten zur Einkaufliste.

Alle anderen aufgepasst:

1. Man schneide sich – am besten mit dem Rollschneider – Stücke aus Wollfilz aus. Für die Klemmen mit 30 mm Breite schneide ich Stücke im Format 31 x 310 mm aus.

2. Die Webbandstreifen zum Verzieren sollen die gleiche Länge haben – 310 mm. Dafür eignen sich auch wunderbar Webbandreste, die auf kein Kleidungsstück mehr passen.

3. Das Webbandstück wird mit Stylefix genau mittig auf den Wollfilzstreifen geklebt...

4. ... und darauf mit Geradstich 1 mm vom Rand entfernt oder mit einem ganz kleinen Zickzackstich an beiden Seiten festgenäht. Sehr schön finde ich auch Nähgarn in Kontrastfarben.


5. Dann kommt die Klemmschließe (oder auch Key Fob) dran. Das ist viel leichter, als es aussieht! Man legt die beiden Enden des verzierten Wollfilzstreifens exakt aufeinander und plaziert die Klemme direkt darüber, so dass die Seiten mit den Seiten der Klemme genau abschließen.

6. Dann drückt man mit einer Zange vorsichtig die Klemme an mehreren Stellen zusammen. Vorallem aber an den Seiten. Um das Metall der Klemme nicht zu zerkratzen, nimmt man am besten ein Stück Filz oder Moosgummi, das man in die Zange legt.

7. Zum Schluss kommt noch der Schlüsselring dran – fertig!

Aber Achtung – das macht süchtig! Wem ich die Schlüsselanhänger alles schenken soll, weiß ich noch nicht. Auf jeden Fall brauche ich mir für die nächsten drei Jahre keine Gedanken mehr über Mitbringsel, Weihnachtsgeschenke und Geburtstagsüberraschungen machen *lach*.

Das braucht man alles dazu:

Den schönen Daimer-Wollfilz gibt es z.B. bei Mymaki in ihrem Dawanda-Shop in verschiedenen Farben.

Die Klemmschließen oder Key Fobs findet man bei Kunterbunt-Design oder auf Dawanda bei verschiedenen Anbietern.

Stylefix gibt es bei Farbenmix.

Die hübschen Webbänder gibt es u. a. bei Michas Stoffecke.

Und den original Schlüsselroman auf dem ersten Bild gibt es hier.

Wer sich viel lieber ein Schlüsselanhängerdingens kauft, findet zum Beispiel sehr schöne bei Frau Kännchen im Shop.

Kommentare:

  1. Und ich habe die Klemmen immer mit dem Hammer zugekloppt ! Mit Zange ist viel besser und es verrutscht nichts ! Toll sind Deine Bänder geworden und klasse Anleitung! Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Soooo schön <3 Vorallem mit den Traum-Bändern *schmacht*

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die tolle Anleitung - damit müsste sogar ich so ein Schlüsselanhängerdingens hinkriegen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Dass die Schlüsselbänder süchtig machen, kann ich nur besätigen. Ich habe damit auch vor einer Weile mal angefangen und habe meine "Geschenke-Kiste" gefüllt. Ich nehm allerdings statt Wollfilz Gurtbänder, das geht noch schneller. ;-)
    Liebe Grüße,

    Rebecca

    AntwortenLöschen
  5. Oh danke Vorallem für die Bezugsquelle - bei mir scheitert es oft daran das ich keinen Plan habe wo man die Sachen herbkommt


    Danke Dane

    AntwortenLöschen
  6. Super, dass du die Shoppingadressen gleich mitgeliefert hast! Dankeschön! Wann gibts endlich Apfelstoff???

    Viele Grüße
    Britten

    AntwortenLöschen
  7. wow, was für eine super tolle Anleitung.Vielen lieben Dank dafür. Ich glaube meine nächsten Geschenke sind hiermit gesichert.
    Super, dass du die Bezugsquellen gleich mitgeliefert hast.
    Lg Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Toll :) Hab schon lange vor, Schlüsselanhänger zu machen.
    Vielen Dank auch für den "Einkaufszettel". Das erspart mir das Durchforsten von ca. 20 gespeicherten Internetseiten (weil ich da irgendwas tolles gesehen habe, das ich uuuunbedingt will, aber jetzt natürlich nicht mehr weiß was...)

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für die tolle Anleitung. Habe mich nie an die Klemmdinger getraut. Jetzt werde ich es auf jeden Fall versuchen.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  10. *gg*, das sind auch meine liebsten schnellen Geschenke, allerdings nehme ich die passenden Gurtbänder zu den Klemmis. Wollfilz gefällt mir auch gut, muss ich mal ausprobieren.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  11. Ich nehme immer ein Frühstücksbrettchen zum Zuklemmen! :o)

    Grüsslichst,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  12. Also auch wenn die Bänder natürlich superklasse aussehen- gerade mit dem Wollfilz, finde ich ja das "Schlüsselbrett" aus dem alten Buch total klasse!!! Wenn es da auch eine "Anleitung" gäbe, bzw ein Erfahrungsaustausch, sofern selber gemacht, würde mich das auch freuen :-)

    AntwortenLöschen
  13. Super Tutorial, vielen Dank!
    Ich bin seit Tagen am Überlegen, wie ich am besten Schlüsselbändchen bastele... Vielleicht nehme ich jetzt doch diese Klemmen, die Du verwendet hast.... und eigentlich hatte ich mich auch schon für Gurtband entschieden.... hmpf. Aber jetzt ... vielleicht doch Filz? *grübel*
    Deine Bänder sehen jedenfalls klasse aus.
    Und das mit dem Zickzackstich finde ich auch hübsch.

    AntwortenLöschen
  14. ohhhh das passt super zusammen von der farbkombination her... und das buch als garderobe ist ja eine süsse idee...
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  15. P.s.: Nimmst Du für den Filz eine normale Nähmaschinen-Nadel? Oder braucht man da was spezielles?

    AntwortenLöschen
  16. Hi!
    Danke für das Tut' :-)

    "Wem ich die Schlüsselanhänger alles schenken soll, weiß ich noch nicht." -> Ich kann dir meine Adresse geben :-))

    Derweil versuche ich mich gleich auch mal daran; Klemmschließen habe ich nämlich nebst Wollfilz noch hier. Und die neuen Webbänder wollen ja auch verarbeitet werden! :-)

    Also - Danke noch einmal für's Tut'

    so long
    Sandra - Liniendieb

    AntwortenLöschen
  17. Ach Susanne,

    das sind aber schöööne Schlüsselanhänger!
    Heute habe ich endlich auch hier in meinem Rostock einen Laden entdeckt, der Deine Sachen teilweise verkauft! So habe ich mir gleich die Aufnäher-Paula und das passende Webband gekauft. Leider hab ich keine Nähmaschine und überlege die ganze Zeit, wie ich denn nun auch an so ein schööönbes Schlüsselbändchen komme...--> willstu auch meine Adresse? ;)
    Du hast einen so wundervollen Geschmack und so ein Händchen für schöne Dinge! Danke dafür!
    Lea

    AntwortenLöschen
  18. Guten Abend, liebe Susanne, und herzlichen Dank für die großartige Anleitung. Hat gut geklappt und gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße von
    Nina

    AntwortenLöschen
  19. Wenn ich meinen Schnuppernähkurs nächste Woche Samstag gemacht habe, dann also nähen kann *gg*, werde ich die Schlüsselbänder auf jeden Fall auch mal versuchen.
    Nachdem dann alle Bekannten eine Schüssel aus einer zurechtgeschmolzenen Schallplatte (nach Anleitung von frauliebe) haben, werden sie mit Schlüsselbändern bestückt :)

    AntwortenLöschen
  20. Danke für die wunderbare Anleitung!

    AntwortenLöschen
  21. Woooah!! Das ist sowas von geil. Ich liebe die Schlüsselanhänger. Herzlichen Dank für Deinen tollen Tutorial. Werde bestimmt die Klemmen bei Kunterbunt bestellen. Filz und Bänder habe ich bereits zu Hause. :-) Ich sage es einfach: Traumhaft und bunt!!!

    LG Lina, Norwegen

    AntwortenLöschen
  22. ein tolles Tutorial.

    Welche Nadelstärke hast du zum Nähen des Wollfilzes verwendet?


    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  23. Vielen Dank für die tolle Anleitung, habe als absolute Anfängerin gleich 3 Stück genäht und auch gleich weiter gegeben nach welchem super Tutorial. Vielen Dank für die Mühe <3

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,
    also die Anleitung ist super! Ich habe in kürzester Zeit 11 Schlüsselbänder "hergestellt", die dann zu Ostern und als Gastgeschenk für die anstehende USA-Reise verschenkt werden!
    Vielen Dank!!!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne