10. Februar 2011

Morgens um 10 in Hamburg

Da sitze ich noch mal gemütlich für einen kleinen Augenblick bei der zweiten Tasse Tee (Earl Grey Bio aus der Royal-Tasse) bevor ich mich in die Arbeitsberge auf meinem Schreibtisch stürzen muss, genieße das allerletzten Stück Clotted Cream Shortbread und blättere gedankenversunken in dem neuen Buch „Schöne Geschäfte – außergewöhnliche Läden in Hamburg“, das ich mir gestern gekauft habe. Und was entdecke ich? Einen Mini-Harr.ods mitten in Ottensen – den ich noch nicht kannte! Wie konnte das passieren!? Von Duffle-Coats über Tee, Charles-mit-wem-auch-immer-Tassen bis hin zu selbstgebackenen Scones bekommt man hier alles, was das Herz eines Brit-Lovers (wie mich) höher schlagen lässt.

Und wie heißt der Laden? Sweet Suburbia. Wenn das mal kein Zeichen ist. Ich glaube, ich muss ganz dringend mal einen Ausflug nach Ottensen machen.

Das Buch ist schön anzusehen, viele der Geschäfte kannte ich zwar, aber habe noch keinen Fuß rein gesetzt. Das muss ich dringend ändern.

Neben Läden mit einer sehr langen Tradition wie der Scherbenklinik, den Musikkeller oder Brunos Käseladen, findet man darin auch den wunderschönen Laden Milchmädchen von Irina Hultzsch, Lockengelöt (siehe Bild – auch ich besitze einen Schlüsselroman) oder das Mutterland. Für Hamburg-Liebhaber ist das Buch ein echter Tipp!

Wer gerne Bücher über Läden mit langer Tradition anschaut, dem sei auch das Buch „Kleine Könige. Über Leute und ihre Läden“ sehr ans Herz gelegt. Auch dieses Buch berichtet über Hamburger Urgesteine im Eizelhandel und deren Betreiber, die ihre Läden fern von Rationalisierung und Renditedruck mit einem engen Verhältnis zu ihren Kunden schon seit langer Zeit und mit viel Leidenschaft führen.

Edit: Keine Ahnung, warum meine Bilder im Blog neuerdings so kaputtkomprimiert dargestellt werden. Gefällt mir nicht. Bei Klick auf das Bild sieht man es aber in seiner ganzen Schönheit.

Kommentare:

  1. Moin Moin ,
    das Buch habe ich auch :-)
    Ist es interessant und auch für HAMBURGER gibt es dort NEUES zu entdecken.

    Gruß von der Elbe,
    Emely N

    AntwortenLöschen
  2. oho! sweet suburbia kennen sie noch nicht? ganz schnell ändern! man ist schlagartig in england, und traut sich kaum deutsch zu sprechen ;). manchmal haben sie auch clotted cream vorrätig...
    den supermarkt in eppendorf kennen sie aber bestimmt, oder?

    lg und danke für den buchtip!
    pilli

    AntwortenLöschen
  3. @ Frau Pilli: Ja, den kenn ich – ist ja mein altes Revier ;-). Der Mann bringt von dort ab und zu Clotted Cream mit, wenn's bei uns selbstgebackene Scones gibt!

    AntwortenLöschen
  4. Die Links zu den Büchern sind leider kaputt.

    AntwortenLöschen
  5. Oh, danke Sven... muss ich gleich mal ändern!

    AntwortenLöschen
  6. vielen Dank für den Tipp, ist gleich auf meiner Wunschliste gelandet...
    lg Ina

    AntwortenLöschen
  7. Och, die Dame, wenn Sie in Ottensen sind, empfehle ich einen Besuch in der Rösterei Torrefaktum: http://www.torrefaktum.de/

    Lecker lecker...

    AntwortenLöschen
  8. Oh! Ab morgen in Hamburg und gleich das Buch kaufen und Samstag Läden gucken.
    Die genannten kenne ich auch schon, aber entdecke bestimmt was Neues!

    Fein!!! *händereib* Danke! :)

    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Susanne,

    du hast da 'nen Buchstabendreher im Titel ;o)

    Ansonsten finde ich solche Bücher auch immer sehr spannend und würde am liebsten jeden einzelnen Tipp persönlich überprüfen.

    Viel Spaß und liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. hachz! das buch brauche ich ja unbedingt, und in den laden muss ich dann bei nächster gelegenheit auch mal... und ihnen empfehle ich zum tee noch das hier http://www.stamprugs.com/

    (und die überschrift wäre auch noch putt) ts, ich wieder ;o)

    es grüßt sie
    die ihre
    frau reh

    AntwortenLöschen
  11. Tse, heute ist irgendwie alles kaputt... Danke!

    AntwortenLöschen
  12. Mach mal eine Kopie der Bilder, verkleinere sie und lade die kleineren Bilder neu. Dein Browser komprimiert sie sonst und dadurch werden sie so "unscharf".

    AntwortenLöschen
  13. Toller Tipp, Danke!
    Kommt auf meine Wunschliste!

    AntwortenLöschen
  14. Hi Susanne,

    wo du gerade vorhast, einen kleinen Ausflug nach Ottensen zu machen, möchte ich dir gerne noch den "Bonscheladen" empfehlen. Das ist eine Art kleine Bonbonfabrik mit gleichzeitigem Verkauf - es duftet dort so herrlich und man bekommt echt alle möglichen tollen Sorten von Bonbons, Lollis, Lakritze, ... Einfach mal vorbeischauen, Friedensalle 12 http://www.bonscheladen.de/

    Viel Spaß!
    Bel

    AntwortenLöschen
  15. @ Bel: der Bonscheladen ist auch in dem Buch drin :-)!

    AntwortenLöschen
  16. Schräg gegenüber des S-Bahnhofs Holstenstr. ist ein britisher Laden: http://www.english-books-hamburg.de/
    Ich sagt nur "Klein Britannien" ;)

    Und statt der teuren, wenn auch leckeren, Clotted Cream kann man auch prima Mascarpone nehmen. Schmeckt fast genauso. Wenn der Weg zum Engländer mal zu weit ist ...

    Lieben Gruß, Maja

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne