8. Dezember 2010

„Die Vogel-Soap“ oder „Wer die Liebe sucht...“

Als Frau Pimpi neulich fragte, wer ein E-Book probenähen würde, habe ich gleich Hier! gerufen. Sowas hab' ich nämlich noch nie gemacht. Total simpel, geht schnell und ist niedlich meinte sie noch (oder so ähnlich) und ich kann unter alles einen Haken machen.

Mein kleines Hähnchen heißt Hinnerk... noch Fragen?

Herausgekommen ist ein süßer Kuschelpiepmatz, den Kenner gleich als Frau Pimpis „Love Chirp“ Protagonisten entlarven. In 3D hat ihn Nadja von Miniplätzchen umgesetzt, die (wie wir alle) ein großer Fan von dem kleinen Piepser ist. Das wir ihn alle nachnähen wollten, war klar und deshalb gibt es ab Donnerstag bei Farbenmix das E-Book dazu!

Und da neben mir auch noch eine Handvoll anderer Nähexpertinnen genäht haben, ist eine bunte Schar von schrägen Vögeln entstanden, die keineswegs ab jetzt nur auf dem Sofa rumlungern – neeeeiiiin! Kleine Kostprobe gefällig? (Vorsicht, sehr schräg! Von Frau Stöffchen, die die Original-Geschichte Drehbuch-reif niedergeschrieben hat.)

Soaps finde ich ja total dröge - ich habe vor ewigen Zeiten mal GZSZ toll gefunden, da habe ich noch zuhause gewohnt und das ist nun schon ein paar Tage her. Die neuste Soap eignet sich auch nicht für jeden dahergelaufenen Frühabendfernsehgucker, man muss schon ein hübsches Meischen unterm vorhandenen oder nicht vorhandene Pony haben, um sich daran zu erfreuen - das war meines Wissens auch das Auswahlkriterium für die Probenäher.


Nadia hatte die tolle Idee, nach Nics Lovechirp-Zeichnungen einen KuschelLovechirp zu nähen und Nics Anfrage zum Probenähen bin ich in illustrer Runde gerne gefolgt :)


♥♥♥Ein Vogelpaar zum Verlieben♥♥♥


Folge 1 beginnt mit Hinnerk, dem schönen Vogelmann, der sich ganz zeitgemäß auch gerne mit pinken Federn schmückt. Er dreht sein Köpfchen nach Vogeldamen und nach Vogelherren - wer kann seine Liebe erlangen? Hilde, eine Jungmeise, grade erst dem elterlichen Nest entschlüpfte? Doch als sie sich an seine Brust wirft, erleidet Hinnerk einen Schwächeanfall. Kann Hinnerk nach seinem zusammenbruch noch bei Hilde landen?


In Folge 2 tritt Paule Puschel auf den Plan - ein Meiserich durch und durch. Hilde muß sich entscheiden - gibt sie hinnerk nochmal eine chance oder schmiegt sie sich an Paule Puschels Kuschelbrust?


Folge 3: Hinnerk wendet sich nunmehr von der verwirrten Hilde ab und macht nun Paule Puschel schöne Augen! Aber Paule wird Hinnerks Herz brechen *an mein Herz, mein armes Hähnchen*... Nachdem Paule Puschel im Nest für Aufruhr gesorgt hat, Hilde ihm ihre Liebe gestanden und sich von Hinnerk getrennt hat, erwischt sie Paule mit einer niedlichen Blonden Minimeise.


Wie wird Hilde reagieren? Wird Hinnerk sie zurücknehmen, obwohl er bereits mit der Vogeldame Flower geschnäbelt hat?


Folge 4: Hilde verlässt das heimische Nest, um gen Süden zu fliegen. In wärmeren Gefilden lernt sie zwei Vogelmädchen kennen, die Paule Puschel als Pedro Pürzel, einen umtriebigen Heiratsschwindler, entlarven - während Petrunella von Pieps noch an zerbrochenem Herzen leidet, sinnt die eitle Abigail bereits auf Rache!


Wird Hinnerk die wahre Liebe finden? Wird Pedro Pürzel seiner gerechten Strafe zugeführt werden?


Schalten Sie wieder ein, wenn es heisst:


♥♥♥Ein Vogelpaar zum Verlieben♥♥♥

Öhm, alles klar soweit *grins*? Wenn nicht, dann verschafft nur das E-Book Klarheit und das gibt es wie schon erwähnt am kommenden Donnerstag...

Kommentare:

  1. Ich habe Angst vor Vögeln, darum zählt meine Meinung zu den Piepmätzen wenig, aber ich möchte anmerken, dass ich dein Logo auf den Bildern ganz großartig finde. :)

    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Weltklasse, mit Hinnerk fing ja alles an - danke fürs Featuren, bei mir war gestern wegen "KatilostinEisundSchnee" nichts mehr drin blogtechnisch, nun ist es online:

    http://feinesstoeffchen.wordpress.com/2010/12/09/die-meisen-soap/

    So, muss weg, die nächsten Folgen zu Papier bringen!

    LG, Kati

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne