18. September 2010

Bonito Bandito

Zum Nähen hatte ich in den letzten Wochen wenig bis gar keine Zeit. Im Gegensatz zu meinem kleinen Glücksritter, der jeden Morgen in die Schule stapft, als hätte er noch nie etwas anderes in seinem Leben getan, tue ich mir sehr schwer, den Einstig in den neuen Rhythmus zu finden. Ich bin chronisch müde, viele Dinge bleiben liegen und ich versuche verzweifelt, die Nachmittage trotz Verabredungen und Termine so entspannend wie möglich zu gestalten.

Neben dem Zirkuskurs, den der Schuljunge seit August besucht, habe ich nur noch einen Nachmittag für einen kostenlosen Golf-Kurs (von der Schule organisiert) gestattet, ein Nachmittag in der Woche darf sich das Kind auch mal zu Hause langweilen – ich finde, auch das muss sein. Und dann wollen sich ja auch noch die neuen Freunde verabreden und die alten Freundschaften weitergepflegt werden.

Gestern habe ich mir dann endlich mal die Zeit genommen (denn darauf warten, sie zu „haben” wollte ich einfach nicht länger), habe den Papierkram auf dem Schreibtisch beiseite geschoben und die schon reichlich eingestaubten Nähmaschinen auf dem selbigen platziert. Auf dem letzten Stoffmarkt habe ich ein paar zuckersüße Schätzchen geschossen und ich habe mir endlich mal den schon lange gewünschten Bandito-Kapuzenjacken-Schnitt gekauft.

Hach, herrlich. Geht so schnell und sieht so klasse aus. Keine Angst vor dem Reißverschluss, der kommt ganz zum Schluss. So „bandito-mäßig“ einfach die Kante versäubern und dann auf den Reißverschluss nähen wollte ich dann aber doch nicht, dafür bin ich zu pedantisch ordentlich. Wenigstens beim Nähen.



Die Inspiration, ein Motiv mittig über den Reißverschluss zu platzieren kommt von Frau Glitzerblume – der Erfinderin dieses großartigen Modells – herself. Bei meiner ersten Bandito als freches Früchtchen. Den Apfel kennen Sie ja sicherlich schon. Eines meiner Lieblingsmotive aus der Fuchs und Freunde Serie. Hier als kuschelweiche Appli, ganz klassisch freestyle mit der Nähmaschine aufgenäht. Die Kerne und der Stiel sind aus dunkelbraunem Babycord, Der Apfel selbst aus orangem Nicki, das Blatt aus Stickfilz und das Kernhaus aus weichem Jersey.



Eigentlich als Sticki-los geplant, hat sich dann doch noch einer auf die Rückseite verirrt. Das musste einfach sein. Bandito ist soooo toll.



Aber ich warne Sie: Bandito hat ein hohes Suchtpotential. Ich fühle das schon...

Kommentare:

  1. Sehr toll! Ich erwähnte ja bereits dass ich nun auch dringend lila gepunkteten Nicky haben musste...
    Und ich bin dringend für eine Unterschriftenaktion... Frau Glitzerblume muss den Schnitt DRINGEND auch für uns Mama's rausbringen. Oder??

    AntwortenLöschen
  2. Also, ich schätze ja, ich komme mit Größe 158/164 ganz gut hin ;-). Aber prinzipiell bist du wahrscheinlich nicht die einzige, die das großartig finden würde!

    AntwortenLöschen
  3. poahr, susanne, totaler kracher das teil!

    begeisterte grüßlis
    ulli

    AntwortenLöschen
  4. oh, ach, 164 würde bei mir vielleicht auch gerade noch gehen. also, falls sie ihre sucht nicht bremsen können.... ;o)

    AntwortenLöschen
  5. ein herrliches m*lka-lila, in dieser farbe stricke ich im moment auch strümpfe! glg

    AntwortenLöschen
  6. superschöne bandito - ich find die farbkombi im moment unschlagbar!
    lg, catharina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!
    Die Bandito Jacke ist soooo superschön!!!
    Ich wünsche mir von Herzen diesen grau/lila Punktenicki aber kann ihn leider nirgends finden....

    Darf ich fragen, wie du das mit dem Reissverschluss gemacht hast?
    Ich bin ja noch Anfängerin und habe meine erste Bandito Jacke bis auf den RV fertig. Anprobiert haben wir sie schon, leider ist sie zu kurz *grummel*. Also schneide ich noch eine, eine Nummer Größer und verlängere sie um 10 cm... Dann dürfte sie passen. Wenn ich eh am Schnitt rumbastle hätte ich am RV noch 0,5cm zugegeben und dann den RV rechts auf rechts angenäht. Wenn ich das umklappe und abnähe könnte das halten...
    Da dachte ich, ich frag erstmal lieber eine Profi Näherin wie dich, ob das so richtig ist;) Bevor ich dann noch eine machen muss und auch die 2. nix wird...

    Vielen Dank schonmal!
    Liebste Grüße
    Eleonore Tunichtgut

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne