9. Januar 2010

Na toll.

Tief Daisy bringt überschaubare Mengen an Schnee, Temperaturen über Null und einen eisigen Sturmwind in den Norden. Also eher ungemütlich. Mein Hirn verflüssigt sich gerade und tritt aus allen Öffnungen am Kopf aus. Der Taschentuchvorrat wird schon knapp. Zu allem Überfluss steht mal wieder unser Keller unter Wasser, die vorsortierten Wäscheberge um die Waschmaschine schon mal vorgeweicht, ich muss dringend arbeiten und dass ich morgen mit dem kleinen Glücksritter für das Kindertheater Räuber Hotzenplotz gebucht bin, hatte ich leider auch völlig verdrängt. Na, das passt ja alles prima.

Kommentare:

  1. Ich drück die Daumen, dass Sie durchhalten... hört sich nicht wirklich prickelnd an - vielleicht wäre eine Schwitzkur im Bett die bessere/richtigere - Alternative?

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da wünsche ich ganz schnelle gute Besserung für die Nase und dass alles morgen klappt (mit dem Räuber H. *grins*).
    Bei uns hält sich Daisy auch noch in Grenzen, aber wie gesagt: noch !!!
    lG Petra ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich drücke die Daumen, dass es alsbald besser wird. Aber wie heißt es doch: neuer Tag, neues Glück! Also wird morgen alles besser!
    Gute Besserung wünscht
    die Cati

    AntwortenLöschen
  4. Wenn's kommt, dann ...
    Ich wünsche gute Besserung, einen tüchtigen Klempner und viel Spaß mit Glücksritter & Räuber!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Gute Nerven, gute Besserung und bald einen trockenen Keller!

    Sonnenstrahlen sind unterwegs ueber den Teich, hier ist Fruehling :O

    Gruesse aus der Ferne, Zill.y

    AntwortenLöschen
  6. Wenigstens hat Daisy Schnee nach Hamburg gebracht. Berlin hat mir meinen Geschmack zu wenig abbekommen. Sieht mit Streu eher nach Straciatellaeis als nach Puderzucker aus. Gute Besserung!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne