7. Dezember 2009

Ach du heilige Scheiße!

Samstag und Sonntag gab es wieder allerhand Handgemachtes, Schönes, Kurioses und Dinge, die die Welt nicht braucht, beim Holy Shit Shopping in Hamburg zu kaufen. Leider habe ich mir eingebildet, zwei Stunden würden für einen ausführlichen Einkaufsbummel im alten Gaswerk in Bahrenfeld reichen und war sehr enttäuscht, dass ich bis 22 Uhr nicht alle Stände geschafft habe. Irgendwie habe ich das Gefühl, echt was verpasst zu haben. In den zwei Stunden sind aber allerhand wundervolle Dinge in meiner Tasche verschwunden – hier nur eine kleine Auswahl. Vor allem habe ich mich selbst beschenkt, das muss auch mal sein.

Und täglich grüßt Bubi (oder Joschi, wie unser erster Piepmatz hieß als wir noch Kinder waren) auf kitschig geblümten Resopal mit einem schlauen Spruch vom klassischen Abreißkalender. Der hat schon in der Küche seinen Platz gefunden.

Dieses wundervolle und ebenso kitschige Plastiktäschchen musste ich unbedingt haben, obwohl ich keine Ahnung habe, was ich damit machen werde. Vielleicht als Badetasche? Oder als Zeitungsablage in der Toilette? Im Moment schmückt sie dekorativ unseren Spiegel im Flur (den übrigens nie jemand aufgehängt hat und man sich deshalb immer nur kopflos sieht).

Noch Fragen? Ich bin ja schließlich kein Hotel, oder? Das Frühstücksbrettchen ist von Sticky Jam, wo es übrigens noch jede Menge andere mehr oder weniger geistreiche Sprüche als Postkarte, Mousepad, Kühlschrankmagnet oder Frühstücksbrettchen gab. Mein Favorit (aber leider nicht gekauft): Der frühe Vogel kann mich mal.

Ein Glücksbringer von der Ahoimeise – ich weiß auch schon, wer das bekommt.

Das Schönste aller Dinge habe ich nicht beim HSS gekauft, aber voller Stolz dorthin ausgeführt: meine neue Tauschtasche von der wunderbaren Frau Fijn. Dieses ist mein erster Tausch und ich bin hin und weg, was für ein Schätzchen ich da tauschen durfte. Die Tasche ist super akurat genäht, geräumig mit Innentaschen (sogar mit Reißverschluss), außen edel grau und innen frech froschgrün. Dazu gab es ein Glas von der leckeren Feigenmarmelade. Hach, ich schick noch mal einen extra Küsschen nach Wiesbaden!

Zum Schluss noch was, womit Sie sich selbst beschenken lassen können: hier gibt es bis zum 14. Dezember eine coole Heldentasche zu gewinnen!

Kommentare:

  1. Nächstes Jahr....ganz bestimmt...will ich da auch meine Taschen füllen!
    Dieses war fand das Holy Dingens in Köln statt, als ich in HH war und als ich in Köln war, fand es in HH statt!
    Schicksal!
    Tolle Sachen sind da in Deine Tasche gewandert!
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  2. Hach Frau Hamburger Liebe, jetzt bin ich ein bisserl geniert (ähm, gibts das Wort zum Gefühl überhaupt?) den Lobes wegen. Dankeschön und wunderschön, dass die Tasche so gefällt!!!

    AntwortenLöschen
  3. tolle teilchen hast du dir geschnappt. nächstes jahr muss ich auch unbedingt zum shit shopping. menno, jetzt aber ich aber auch richtig, richtig das gefühl, was verpasst zu haben :-/
    LG von ulli

    AntwortenLöschen
  4. Was war das wieder nett, meine Liebe! Auch das anschließende Abhängen in der Hotelbar bei Rhabarberschorle uns Jasmintee ;o) und 1.000 Dank nochmal, daß ich so spät nicht in den Bus steigen mußte!

    LG von Caro

    AntwortenLöschen
  5. Ha, den frühen Vogel als Megnet-Sticker konnte ich damals nicht liegen lassen und er ziert nun den Kühlschrank ;)

    AntwortenLöschen
  6. Über den nicht aufgehängten Spiegel im Flur musste ich sehr lachen. Hatte ich doch bis vor ein paar Tagen 2 Jahre lang kopflose Spiegelbilder (jetzt hängt er, und ich bin die Frau ohne Unterleib)

    Schade, dass es kein HSS in München gibt!

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Oh, wo gibt es denn diesen netten Bubi-Kalender? Und die Bag of Joy? Hab mich sofort in beides verliebt...

    AntwortenLöschen
  8. und nun noch die passende dose zur tasche? na? ;o)

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne