28. Juli 2009

Und täglich grüßt das Murmeltier

Sagen Sie jetzt nichts, kochen Sie einfach nach: 500g Rinderhack, 2 Knoblauchzehen, 1 große Zucchini (gewürfelt), 2 Zweige Rosmarin, 1 kleines Glas Tomatenmark, 1/2 Tasse Wasser, Salz und Pfeffer, 1/2 Teelöffel Zimt, 2 Esslöffel Schmand, Oliven mit Anchovi-Füllung, Käsetortellini.

Übrigens: ich hab mal zwei Gabeln hingelegt, irgendwie gibt es hier immer mehr Mitesser. Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Woah...und das wo ich doch grad mit knurrendem Magen noch hier im Büro sitze.....*mjam*

    Aber dann weiss ich wenigstens schon, was ich heute Abend kochen werden :) Merci!

    AntwortenLöschen
  2. Boah lecker, das isst sogar der beste Ehemann...weiß ich ganz sicher!
    Danke übrigens für die vielen tollen Rezeptvorschläge :o)

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  3. Wie wäre es mit einer Dépendance im Foodblog-Business?
    Reale oder virtuelle Mitesser? Die realen könnten zumindest die Schwemme etwas eindämmen. (Um mal im Hochwasser-Thema zu bleiben)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Oh prima denke ich als ich die Überschrift lese, Zuccini habe ich ja, da weiß ich was ich gleich zu Essen mache, aber:
    leider keine 500 g frisches Rinderhack im Haus, den Schmand könnte ich noch mit Sahne ersetzten aber auch keine Käsetortellini da. Dann gibt es eben wieder "boah, lecker" vom 21.7., so wie gestern und vorgestern und ... Guten Appetit sagt die w-Meise

    AntwortenLöschen
  5. Mah - das hört sich ja extrem lecker an! Deine Zucchini-Rezepte werd ich in den nächsten Tagen mal nachkochen ... bei uns im Garten sind gerade ähnlich viele Zucchini zu ernten - und auch mit dem Kürbis kann ich mithalten ... Bin gespannt, was Dir dazu einfällt!
    LG Christel

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin ja nun wirklich kein Zucchini-Fan, aber diese Bilder lassen mir doch das Wasser im Mund zusammenlaufen.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  7. hab eben deinen link zum hermann-text gelesen, das war eine echte bildungslücke, denn hermann hat es noch nicht auf die grüne insel geschafft! danke für die schließung der lücke! und guten zucchini-appetit, meine sind noch nicht mal ansatzweise so weit, hab zu spät gepflanzt. ich liebe sie schlicht in feinen scheibchen in reichlich olivenöl und kräutersalz gedünstet!

    AntwortenLöschen
  8. Nachgekocht, Schmand und Oliven vergessen, trotzdem gut angekommen!
    Grüße
    Tinka

    AntwortenLöschen
  9. lecker die rezepte. aber geriebene zucchini in eine einfachen rührkuchen oder muffins hat auch was. der ist dann so richtig schön saftig! ohne backe ich schon gar keinen mehr.

    danke für die leckeren rezepte!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne