31. März 2009

Zwischenstand

Nach ungefähr der Hälfte des quiltens bräuchte ich dringend eine Nackenmassage. Es grenzt an Schwerstarbeit, diese Stoffmassen kontrolliert durch die Maschine zu quetschen und dabei auch noch graziöse Piruetten zu drehen. Meine Arme und Hände fühlen sich an, wie wenn ich ein Beet mit der Hand umgegraben hätte. Also doch echte Handarbeit. Aber ich bin sehr stolz, jaja.

Allerdings brauche ich jetzt dringend mal eine Pause – da kommt der Termin in der Musikschule heute nachmittag gerade recht.

Kommentare:

  1. Das sieht super aus!
    Ich bin völlig baff, schließlich habe ich immer geglaubt, man bräuchte zumindest ein Quilt-Diplom, um überhaupt etwas zustande zu bringen.
    Chapeau, Madame!

    AntwortenLöschen
  2. roll mal die Stoffmassen links und rechts zur Mitte (bzw zum zu quiltenden Stück) hin auf und fixier die Rollen mit Sicherheitsnadeln. Du verstehst wie ich das meine?
    LG von Annette

    AntwortenLöschen
  3. So, der 2. Versuch!!!!
    Liebe Susanne,
    der Tipp von Annette ist richtig. Roll den Quilt wie ´ne Wusrt zusammen, dann klappt es leichter.
    Übrigens hat sich eine Bekannte aus den USA eine Quiltmaschine für 40 000 Dollar schicken lassen, Hammer, oder? Aber sie will auch für andere quilten und sich das bezahlen lassen. Das ist was anderes.
    Dein Quilt sieht richtig klasse aus und ich kann mir schon gut vorstellen, wie er fertig ausschaut. In welcher Farbe machst du denn das Binding?
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Äh, du sollst ihn natürlich wie eine WURST zusammen rollen, ich bin schon ganz konfus.....
    Wink!!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. wow, schaut toll aus, aber ich glaueb ich überleg es mir doch nochmal lieber mit dem quilt ;)

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das nenne ich wirklich Handarbeit. Ich bin auf das Endergebnis gespannt.
    Und viel zu spät: Alles Gute nachträglich zum Geburtstag des kleinen Hühnchens ;-)))
    LG, BINE

    AntwortenLöschen
  7. @ Juli: Quilt-Diplom *grins*!? Keineswegs, wie du siehst ;-). Immer ran an den Speck!

    @ Sabine und Annette: Das hab ich schon gemacht, denn anders hätte ich die Massen rechts wirklich nicht durch die Maschine gebracht. Aber das mit den Sicherheitsnadeln ist ein guter Tipp, danke!

    @ Bine: Danke, auch jetzt noch ;-)!

    Liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. wow, sprachlos bin! Klasse sieht das aus!!!

    AntwortenLöschen
  9. du bist ja wahnsinnig ...erst aufmalen dann nähen und und und das kleinschneiden der stoffe schon allein ...hilfe ???? machst du mir auch so einen oder meinen fertig der ihr in der ecke liegt und auf vollendung warten ...ich kann dat nicht über mich bringen ....;) hihi aber wunder wunder schön mein kompliment frau susanne

    AntwortenLöschen
  10. Wow, das wird ja wudnerhübsch! Da lohnt sich die Mühe!
    Gruß von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  11. eine wunderschöne Arbeit und so ein einfaches Muster hat eine so tolle Wirkung
    Frauke

    AntwortenLöschen
  12. hallo,

    respeckt,
    ich fuehle mit dir.und weis wie das ist.
    aber am ende ist man mega happy wenn der quilt fertig sit.

    liebe gruesse conny

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne