19. November 2008

Das Warum.

Eigentlich ist Massenproduktion nicht so mein Ding. Nach ungefähr drei gleichen Teilen vergeht mir die Lust und außerdem habe ich schon zehn neue Ideen, die ich gern ausprobieren würde. So gehen  mir die Dinge aber dann leider nicht ratzfatz von der Hand, denn ich muss mich ja immer wieder von vorne reinpfriemeln, wie ich das jetzt vorbereite und am schnellsten umsetze.

Aber nun habe ich mich eben entschieden, die Sachen zu verkaufen und nun hat mich eben meine Bekannte gefragt, ob ich mit ihr zum Holy Shit Shopping gehe und nun muss ich eben über meinen Schatten springen und in Masse gehen. Mit fünf T-Shirts und drei Taschen kann ich da nicht aufschlagen.

Die Folge ist, dass ich nun Nacht für Nacht an der Nähmaschine sitze und nähe und nähe und nähe. Und dann falle ich irgendwann so müde ins Bett, dass ich erst mal gar nicht einschlafen kann. Ich liege dann total angepannt da (außerdem ist mir bitterbitterkalt, weil sich schon längst die Heizung abgeschalten hat) und denke an neue Muster, neue Motive, neue Schnitte. Und an all die Sachen, die wegen der Näherei liegen geblieben sind. Und die Wäsche, die sich noch immer im Keller türmt und mit „alle zwei Tage eine Maschine“ einfach nicht weniger werden will.

Die zwölf Schlüsselanhänger, die ich gestern abend genäht habe, sind sehr schön geworden. Aber eben nur zwölf Schlüsselanhänger. Und hinter mir liegen zwölf unfertige Kinderschürzen, die noch auf Träger und Taschen warten (nein, 12 ist kein Mantra oder Thema). Und die Tage rasen dahin.

Trotzdem, es macht irre Spaß, diese Sachen zu machen. Das ist etwas, was mir bei meiner „hauptberuflichen Tätigkeit“ oft abgeht: Sachen zu machen, die bleiben. Die Freude machen. Die man anfassen kann.

Und deswegen mache ich das.  

Kommentare:

  1. Manchmal muß man Prioritäten setzen, liebe Susanne! Und Deine Familie kommt auch mal ohne komplett gewaschene Garderobe aus, hab ich bei uns auch gerade wieder gemerkt, als wi für 2 Wochen keine Waschmaschine hatten.

    Ich wollte übrigens vorbei kommen zum Holy Shit shoppen, dh eher kugeln *droh* Bist Du an beiden Tagen da?

    Weiterhin frohes Schaffen und dieses "was in den Händen halten" fehlt mir auch so in meinem eigentlichen Beruf

    LG von Caro

    AntwortenLöschen
  2. Dann wünsche ich Dir viel Durchhaltevermögen!
    Ich kann das sooo gut nachvollziehen, mir geht es ähnlich. Gut, aber ich habe auch einen Vollzeitjob und abends auch nicht immer Lust was zu machen.
    Am liebsten mache ich was für mich, für andere nähen setzt mich schon wieder unter Druck...
    Denn das nähen soll mir auch noch in ein paar Jahren Spaß machen.....
    LG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch heftig in den Vorbereitungen fuer einen Weihnachts Craft Markt, aber ich will mich auch nicht total verrueckt machen. Wenn ich genug extra Puppen fertig bekomme( neben Etsy), dann geh ich und wenn nicht, dann eben nicht.
    Ich moechte auch noch ein paar Weihnachtsgeschenke naehen ....Mir geht es oft wie Dir. Nach 'ner Weile wird es mir langweilig und ich muss mal was anderes machen. Das hat man dann davon wenn man zu viele Ideen hat. :0) Dafuer kennen wir keine Langeweile!
    Wuensch Dir einen schoene keativen Tag!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. @ Caro: Ja, alle beiden Tage bin ich da. Oh, das freut mich sehr, dass du kommen willst. Und ich erkenne dich an deiner kleinen äh... großen Kugel, oder ;-)?

    @ Claudia: Danke :-)!

    @ Susanne: Stimmt, über Langeweile kann ich nicht klagen. Ich wünschte sogar manchmal, ich hätte welche :-)

    Liebe Grüße an euch alle!

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das kommt mir bekannt vor. Ich sitze gerade wieder inmitten von Filz und kann nicht aufhören, dabei gäbe es so viel, was wirklich wichtiger wäre.
    Wäre HH nicht so weit weg, würde ich sicher auch mal vorbeischauen. Schade!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. OH...darf ich Dein Psoting kopieren? Habe gerade Schluss gemacht...mit der Massenproduktion für unsere Ausstellung übermorgen. Du sprichst mir daher aus der Seele...mit zwei Schlüsselanhänger brauche ich da gar nicht erst auflaufen...Aber dann, wenn die KUnden kommen und gucken und womöglich noch kaufen, dann ist es doch ein schönes Gefühl!
    Also, ran an den Speck, die Wäsche kann warten!
    LG, BINE

    AntwortenLöschen
  7. @ Linnea: Sogar sehr schade ;-)!

    @ Bine: Solange du die Quelle nennst, nur zu :-)!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Cool, ich sehe gerade, dass es das "Holy Shit Shopping" ja auch in Stuttgart gibt - allerdings bisschen kurz vor Weihnachten und wohl ohne Deine Beteiligung, oder?

    Viel Erfolg bei der Massenproduktion und viel Erfolg beim Verkauf!

    AntwortenLöschen
  9. Susanne, ich werde mich natürlich zusätzlich brav mit "Gestatten, Frau Draußen nur Kännchen!" vorstellen ;o)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo ...ja so sehe ich das auch man muß Prioritäten setzen...ich würd ja auch so gern dabei sein aber wie es eben so ist in letzter Zeit muß mein mann kaum nach HH....so ein Mist würd doch so gern mal kommen ;) lg Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Oh, ich kann Dich so gut verstehen... während meiner Klee-Monster-Produktion fallen mir ständig Sachen ein, die ich gerne umsetzen würde - aber leider reicht die Zeit dafür einfach nicht...

    Aber es hat eben alles seinen Reiz - und bei den "Massenproduktionen" sind es eben die Ergebnisse, die mehr reizen als die Arbeit an sich.

    Ich finde es toll, dass Du mein Holy Shit Shopping teilnimmst! Hätte ich nicht das Klee-Ding am laufen, hätte ich es auch gemacht. Weil es einfach so ein spezieller Markt wie kein anderer ist.
    Ich werde mal ne Freundin losschicken, die in Hamburg lebt :-)

    AntwortenLöschen
  12. Toll, ich wünsch dir ganz viel Erfolg und noch mehr Spaß. wenn es irgendwie klappt komm ich hin, Altona ist ja dicht dran. Und die Location ist bestimmt "interessaanter" als der innerstädtische Konsumtempel... du erinnerst dich?

    LG von Annette - auch mit glühender Nähmaschine :-) meine Dame ist auch recht betagt, man könnte sie glatt als Großmutter-Bernina bezeichnen.

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne