28. August 2008

Zeit für Veränderung

Geradezu überwältigt war ich gestern von dem Feedback auf die Shirts. Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Ich konnte gar nicht einschlafen. Nun bin ich hin und hergerissen, denn ich habe ja bereits einen Job, einen kreativen noch dazu. Der mich aber im Moment ziemlich frustet, denn ich trete auf der Stelle. Das ist auch der Grund, warum ich meine Arbeitszeit lieber an der Nähmaschine verbringe, als meine Jobs zu erledigen. Wie lange das wohl gut geht?

Aber vielleicht kann ich mir ja zwei Teilzeitjobs basteln. Ich werde es versuchen, Lust hätte ich schon. Und außerdem, wer alles ist schon in der glücklichen Lage, dass einfach mal so entscheiden zu können?

Die Bestellungen von gestern werde ich auf alle Fälle beantworten und bearbeiten, danke noch mal dafür! Und über einen Shop bei Dawanda habe ich auch schon laut nachgedacht.

Vorher gibt's aber noch einen Blick auf das, was ich gestern (statt zu „arbeiten“...) gemacht habe. Der Stoff hat mich morgens angelacht und geflüstert Hach, ich wär so gern ein Kleidchen...

Kommentare:

  1. Supi geworden! Hätte ich ein Mädchen, hach, dann hättest Du jetzt noch einen Job mehr!!!!!! Schwärm!

    LG Svenja

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleidchen ist der Hammer, ich bin absolut begeistert!!!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne