13. Mai 2008

In Hamburg, ganz weit draußen

Zu Hamburg mit seinen 104 Stadteilen gehört noch ein ganz besonderes Fleckchen Erde: die Insel Neuwerk im Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer. Die Insel liegt in der Elbmündung vor Cuxhafen und gehört (mit Unterbrechungen) schon seit ca. 700 Jahren zu Hamburg. 1299 wurde ein 35 Meter hoher Turm als Seezeichen und Vorposten gegen Strandräuber errichtet. Der Leuchtturm ist das älteste Bauwerk Hamburgs und außerdem das älteste Bauwerk an der deutschen Nordseeküste. Mehr darüber zu lesen gibt es hier und hier.

Wir haben ein paar wunderschöne Pfingsttage auf diesem beschaulichen Eiland verbracht und fühlen uns nach drei Tagen so erholt, wie nach einer Woche Urlaub. Die Stille und Beschaulichkeit auf dieser Insel ist berauschend.

Traditionell kommt man mit dem Wattwagen auf die Insel. Eine Karawane von hochgebockten Pferdewagen, die die Touristen Tag für Tag bei Ebbe von Cuxhafen durchs Watt auf die Insel bringen. Leider haben wir auf einem Wagen keinen Platz mehr bekommen und so sind wir mit dem Schiff gefahren, was natürlich dem Nachwuchs auch großen Spaß gemacht hat. Man kann auch durchs Watt auf die Insel laufen, allerdings muss man bedenken, dass es unterwegs keine Sitzgelegenheit zum Ausruhen gibt. Und eineinhalb Stunden stramm durch den Schlick marschieren hat es durchaus in sich.

Dieses Wochenende war schlichtweg eine Sensation, weil es so herrlich unspektalulär und unaufgeregt war. So was bräuchten wir öfter.

Impressionen aus dem Bezirk Hamburg Mitte:

Kommentare:

  1. Ohhh... das sind schöne Fotos und Deine Beschreibung macht Lust, das mal auszuprobieren!

    AntwortenLöschen
  2. Respekt ! Die Fotos sind ganz toll. Schöne Aufteilung toll.

    Lg Dane

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Bilder, obwohl ich ein absolutes Pottkind bin und auch dazu stehe , gebe ich hiermit offiziell bekannt, dass ich ja gerne ne waschechte Hamburgerin wäre. Ich habe mich nämlich in deine Stadt verliebt und kann es gar nicht erwarten wieder dort zu sein, wahrscheinlich im Oktober, wenn Tarzan und Jane auf der Bühne stehen....
    Der Norden hat einfach so viel Charme, ich liebe es ....

    AntwortenLöschen
  4. Junge, Junge, Frau Susanne! Wenn das mal keine gelungenen Photos sind... Respekt!

    AntwortenLöschen
  5. Danke, danke an euch alle :-). Da war's so schön, da kann man fototechnisch gar nicht viel falsch machen ;-).

    @ Tanja: ich bin auch „nur“ zugereist – eigentlich komme ich aus Süddeutschland. Aber nichts auf der Welt bringt mich hier so schnell wieder weg :-). Also: ab in den Norden!

    AntwortenLöschen
  6. Nah Neuwerk möchte ich soooo gerne mal und nach Deinen schönen Fotos um so lieber :o)
    LG von Caro

    AntwortenLöschen
  7. Je mehr ich in Deinem Blog wühle, desto schöneres endecke ich... seufz. Glückwunsch, ganz tolle Bilder! Und nun werde ich erstmal Deinen Link speichern... :)

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne