7. April 2008

Pralle Pracht

Ranunkeln sind die zuverlässigsten Gutelaunebringer nach einem kräftezehrenden Winter. Ihre heitere Unbeschwertheit erinnert mich immer an kichernde Mädchen. Ich mag diese Blumen.

Besonders heitere Exemplare, die bei uns seit ein paar Tagen in der Küche stehen, platzen vor lauter „zur Schau stellen“ fast aus der Vase. Jede will schöner und üppiger sein, als die andere. Sie leuchten mit ihren kräftigen Farben um die Wette und sehen so aus, als würden sie sich für einen Maler in Pose werfen.

Den Namen „Ranunkel“ fand ich immer gewöhnungsbedürftig. Er klingt so holprig und schrullig. Aber Ranunkeln sind in ihrer üppigen Pracht eben keine zarten Gewächse wie anmutende Amaryllis oder elegante Orchideen und so passt der Name eigentlich wieder.  

Kommentare:

  1. oh Ranunkeln, die liebe ich auch. Ich hatte welche im Garten. Leider sind sie gestorben

    LG Dane

    AntwortenLöschen
  2. Ja eine meiner Lieblingsblumen ...ich liebe sie, sie sind auch ein bißchen kitschig aber zu schön! Danke dir für deinen lieben Kommentar.....LG Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe diese Blumen und kann mir die Wohnung nicht genug voll davon stellen...hach ja...Zeit mal wieder einen Blumenladen zu besuchen.
    Einen schönen Tag wünscht die Gundel

    AntwortenLöschen
  4. Meine absolute Lieblingsblume!
    LG von Caro

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne