28. September 2015

Skater-Geburtstag mit Hindernissen und warum die neue Woche nur besser werden kann als die vergangene


Die Woche, die hinter mir liegt, streiche ich am Besten mal aus dem Kalender. Inklusive des kaputten Rechners (Hauptplatine futsch, Reparatur mit Hindernissen), des doofen Weisheitszahns (mit anhaltender Tennisballbacke und Migräneattacke) und weiteren kleinen und großen Katastrophen.

Der Rechner ist wieder heil und nach einer Woche endlich wieder in meinen Schoß zurück gekehrt. Die Tennisballbacke habe ich immer noch, aber auch die wird mir hoffentlich nicht ewig bleiben. Und der meisten Katastrophen sind wir zumindest vorübergehend Herr geworden. So viel zum positiven Wochenstart.

Ein Wochenend-Highlight sollte auf jeden Fall die schon längst überfällige Geburtstagsparty meines großen Glücksritters werden. Passenderweise wollte er mit seinen Kumpels skaten bzw. scootern gehen, wie wir es vor ein paar Jahren schonmal im i-Punkt-Skateland getan haben. Weil sich ja hier im Moment eh alles um sportliche Bretter drehte, musste ich glücklicherweise kein neues Geburtstags-CI entwerfen – war ja alles schon da!


Also gab es Easy Cruiser-Einladungskarten. Zu dem Zeitpunkt war ja noch alles bestens. Was mich allerdings Ende letzter Woche geritten hat, statt schnöder Butterbrotbeutel als Mitgebseltüten kleine Säckchen zu nähen, weiß ich nicht mehr. Das war kurz vor dem Zahnarzt-Termin, der leider gar nicht gut ausging. Und dummerweise bin ich auch vorher nicht fertig geworden.



Aber warum auch immer ich sie begonnen hatte und dann auch zuende machen musste – sie kamen ziemlich gut an und sahen auch ziemlich gut aus lach. Und dank helfender Retter in der Not musste ich mich auch am Samstag nicht mit den 10 Jungs und Mädchen in die Halle schleppen sondern konnte mich zuhause in aller Ruhe meinem Selbstmitleid hingeben und meine Ibu-Kur fortführen. Spaß hatten die nämlich auch ohne Mutti. Und beim nächsten Mal bin ich bestimmt wieder dabei.

Diese Woche kann auf jeden Fall nur besser werden!

Tonia, eine meiner fleißigen Probenähbienen, hat auch für ihren Großen genäht. Ziemlich cool, wenn ihr mich fragt!

Foto: Tonia, Kleine Rotznasen

Foto: Tonia, Kleine Rotznasen

Foto: Tonia, Kleine Rotznasen

Wer übrigens im Sommer keine coolen Tiere abbekommen hat, darf sich freuen! Die Nachlieferung von Cheeky Racoon, Funky Panda und Cool Baboon ist gerade in vollem Gange!

Kommentare:

  1. Hallo Susanne,
    da wünschen wir dir mal Guuuute Besserung! Alles wird gut! Diese tollen Ideen für Feste, die einem immer so spontan kurz vorher kommen, und die dann immer alles etwas hektisch werden lassen, weil man nicht fertig wird... und dann die restliche Familie mit dem "muss-das-jetzt-noch-sein-Blick???" Da kann ich noch so früh anfangen, zum Schluß habe ich immer die besten Ideen. Hoffentlich hast du Gäste, die das zu schätzen wissen. Das ist nämlich der eigentliche Lohn!
    Liebe Grüße von Steffi und Muffin

    AntwortenLöschen
  2. Sieht klasse aus- Aber passend zum tollen Stoff beachte man bitte auch das gut zerschrammte rechte Knie. Aber ein Indianer kennt keinen Schmerz :) Dir gute Besserung- Kopf hoch, es kann nur besser werden!
    Alles liebe!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Susanne!
    Ich hoffe es geht dir bald besser mit deinem Zahn.Der Rest wird sich Regeln. Aus den kleinen Beutel könnte man auch einen Adventskalender für einen Skatboart Fan nähen.
    Gruß Iris Uhde

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne