10. Juli 2015

Five O'Clock: die Popelines und was meine fleißigen Probenähbienen daraus gezaubert haben

Nach dem kurzen, aber heftigen Sommerintermezzo ist im Norden kurzzeitig der Herbst zurückgekehrt. Gestern standen wir also bei 13°C(!!) und Nieselpiesel auf dem Spielplatz, um das Klassenfest von meinem kleinen Fräulein zu feiern. Welches wir dann kurzerhand doch in den Klassenraum verlegt haben. Nein, die Heizung haben wir nicht angemacht. Aber nur knapp...

Aber gut für mich, denn dann kann ich euch endlich mal weitere tolle Probenähergebnisse aus der Five O'Clock-Kollektion präsentieren! Da sind so schöne Teile entstanden!

Ich fange mal an mit meiner neuen Lieblingstunika. Der Schnitt ist Mamina von Ki-ba-doo. Eigentlich wollte ich mir eine Tunika aus Claudias neuem Schnitt Makira nähen, aber in der Probenähphase muss immer alles schnell gehen, Zeit ist Mangelware. Ich hatte mir den Schnitt schon ausgedruckt und die Blätter ausgeschnitten, aber noch nicht zusammen geklebt. Als ich nun mit dem Nähen starten wollte, war der Papierstapel auf einmal verschwunden. Aber kein Wunder bei dem Chaos, das in meinem Atelier herrscht, wenn ich neue Stoffe probevernähe! Da ziehe ich nämlich immer alle drölfzillionen Klarsichthüllen mit Schnittmustern aus allen Ordnern, denn gefühlt passt ja alles und ich will mir spontan alle Optionen offen halten. Was natürlich ein völliger Quatsch ist, denn ich schaffe immer nur einen Bruchteil von dem, was ich eigentlich gern schaffen möchte. Also musste kurzerhand Mamina herhalten, denn daraus hatte ich mir ja auch schon aus den Kamehameha-Stoffe eine Tunika genäht und die trage ich sehr, sehr gern.

Diesmal ist es eine Dreiviertelarm-Version geworden. Auf den Gummizug habe ich verzichtet, dafür habe ich mir mit Schrägband versäuberte Schlitze mit eingenäht. Ich mag sie auf jeden Fall sehr und die leichten, glatten Popelines der Five O'Clock Serie knittern so gut wie nicht. Der blaue Stoff ist das Design Sugar, Baby? und kombiniert habe ich ihn mit Lizzy.



Die Tasche musste ich leider schon verschenken. Ich hab sie nach meinem eigenen Schnittmuster für die Flötenlehrerin von meinem kleinen Fräulein genäht. Die ist nämlich kürzlich stolze 80 Jahre alt geworden und macht immer noch einen so tollen Job! Obwohl sie manchmal ein wenig sonderbar ist (ein Schicksal, das uns allen – die wir vielleicht dieses stolze Alter erreichen dürfen –ausnahmslos noch bevorsteht), bringt sie den Kindern unheimlich viel bei und ich bin immer sehr darüber erstaunt, was für schöne, mehrstimmige und teilweise komplizierte Stücke die Kinder in kurzer Zeit beherrschen. Da hat man schonmal eine besondere, selbstgemachte Tasche verdient!

Außen aus dem Popeline More please! und gefüttert mit Lizzy in Rot!


Küchenkollektion, das erzählte ich euch ja schon in meinem letzten Five O'Clock-Posting... da durften Topflappen natürlich nicht fehlen!



Julia von Lillesol & Pelle hat tolle Sommerhosen aus den Popelines für ihre Töchter genäht. Das Schnittmuster dafür findet ihr hier. Die blau-grüne Hose ist aus dem Popeline Darling genäht, die blau-rosa Hode aus dem Popeline More please!.





Und für sich hat sie eine wunderbare Bluse aus dem Lizzy-Popeline genäht. Sieht das schön aus! Das Schnittmuster für die Bluse findet ihr auch bei Julia im Shop!


Für die Picknicktasche hat Julia sogar eine Anleitung gebloggt. Der Clou ist, dass man den mit Wachstuch bezogenen Boden der Tasche heraus nehmen und als Tablett benutzen kann. Für Getränke beim Picknick auf einer hubbeligen Wiese eine tolle Idee!

Die Tasche ist aus dem blau-pinken Teatime-Stoff genäht.



Nina von Hedi näht hat sich selbst ein zauberhaftes „Ida“-Kleid nach ihrem eigenen Schnittmuster genäht. Der Retrostoff ist ganz trendy mit neonfarbenen Streifen auf den Taschen und einem kontrastierenden Fake-Reißverschluss auf dem Rücken gepimpt. Sieht super aus, finde ich!




Und im Hause Hedi ziert jetzt eine Teatime-Tischdecke den Esstisch in der Küche. DIe Farbe der Stühle (hier leider nicht mit im Bild) passt übrigens haarscharf zur Tischdecke, wie dafür gemacht.


Und Ninas Mann Adam ging auch nicht leer aus: der Stylenerd (sorry, Adam!) trumpf jetzt vor seinen neidischen Kollegen mit einem Lizzy-Einstecktuch auf. I like!


Einchen hat gleich ihre ganze Küche neu ausgestattet: eine romatische Schürze aus Teatime, Lizzy und Sugar, Baby!, Stuhlkissen, Platzsets, einen Tischläufer... um nur ein paar der Schönheiten zu nennen. Noch mehr schöne Fotos aus ihrer Küche zeigt sie hier und die schöne Schürze hier.




Caro von Draußen nur Kännchen hat eine superschöne Charlie-Bag mit Kunstlederboden und Gurtbandträgern genäht. Die hätte ich auch gern!


Die Kissen von Bianca durfte ich neulich schon in echt bewundern, da sind sie fast noch schöner! Auch Bianca von Limetrees hat ihre Küche neu ausgestattet: endlich hatte sie die passenden Stoffe für ihre selbstgehäkelten Topflappen gefunden. Die sehen aber wirklich aus, wie füreinander gemacht!




Alle Five O'Clock-Stoffe sehr ihr hier nochmal alle auf einen Blick, die Webbänder dazu. Alle Stoffe sind noch bis nächsten Mittwoch bei Hilco vorbestellbar.

Die Jerseys zeige ich euch noch in einem Extra-Posting. Die sind auch so toll geworden!

Wer nicht warten mag, darf mal einen Blick in den Newsletter werfen, den ich für die Händler gemacht habe. Den findet ihr hier. Der Newsletter ist immer ein schönes Lookbook mit allen Stoffen und ganz vielen schönen Verarbeitungsbeispielen, den ich für jede Kollektion erstelle. Habt ihr Lust?

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt auch Jerseys! Schau doch nochmal in mein erstes Posting, da findest du sie :)!

      http://hamburgerliebe.blogspot.de/2015/06/Five-O-Clock-die-Kollektion.html

      Löschen
    2. Hallo Susanne. Ich habe es gerade auch bemerkt, nur sind sie dicker. Deshalb habe ich den Kommentar auch gelöscht. Und wollte einen neuen schreiben. Ich freue mich wahnsinnig. Vor allem auf die Tassen. Tischdecke. Picknickdecke. Picknicktasche, alles genau geplant!

      Löschen
  2. Wunderschöne Farben und Ideen! Vielen Dank für Inspiration :)

    AntwortenLöschen
  3. Wunderwunderschöne Stoffe und Sachen!

    AntwortenLöschen
  4. Traumhafte Stoffe, superschöne genähte Dinge!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöner Stoff - auch wenn ich mich bis jetzt lange beim Shoppen zurück gehalten habe - hier hab ich wieder mal das Gefühl - ICH WILL ALLE HABEN! :) Vor allem die Tassen gefallen mir und die Farben sind so schön harmonisch!
    Danke für die tollen Stoffe

    Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Die Stoffe und Verarbeitungsbeispiele sind großartig, ich freue mich schon :-)!!
    LG, Carola

    AntwortenLöschen
  7. Hallo
    Ganz tolle Stoffe! Bei mir läuft schon Kopfkino was daraus alles werden kann....
    Liebe grüße

    AntwortenLöschen
  8. Sehr sehr schöne Beispiele! Am besten gefällt mir Ninas Bluse mit dem Orange und Gelb kombiniert und das Foto von ihrem Mann ist auch soso megacool!

    liebste Grüße! Daxi

    AntwortenLöschen
  9. Die Stoffe sind ja mal wieder toll und deine Ideen können sich auch mehr als sehen lassen. Das hast du wirklich sehr schön gemacht.

    AntwortenLöschen
  10. Die Tasche haut mich um! Darf ich bitten, ob du vielleicht den selbstentworfenen Schnitt preisgibst? SG Julia

    AntwortenLöschen
  11. So, nachdem ich hin und her überlegt habe: Ich werde aus dem blauen Sugar! Baby ein Dirndl für mich nähen! Ich bin nicht so der klassische Typ und da finde ich das Muster sehr prima!
    Die anderen Stoffe werde ich wohl vor allem für Küchenkram verwenden!
    Danke für diese tolle Serie!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne