2. Juli 2015

Bade-Lycra und Kuschelfrottee: mit den Summer Sprinkles könnt ihr den Sommer so richtig feiern!


Das Wetter spiel mir zur Zeit in die Hände – ist das nicht großartig? Nein, jetzt bitte nicht über die Hitze jammern, ok? Ich bin auch eher ein 20-Grad-und-ein-kühles-Lüftchen-Mensch, aber hallo!? Jetzt haben wir wochen-, ja monatelang nach dem Sommer geweint, jetzt ist er da. Mit voller Wucht. Dann füllen wir uns halt das Eisfach bis oben hin mit Eis am Stil (bei uns aktuell ca. 15 verschiedene Sorten...), kaufen Wassermelonen und Berge von Erdbeeren und springen abends nach getaner Arbeit eben noch ein bisschen durch den Rasensprenger. Oder halten die Füße in den Brunnen am Marktplatz. Trinken noch ein kühles Alster auf der Terrasse oder dem Balkon. Und freuen uns. So!

Und weil das Wetter eben jetzt just so superduper passt und gerade bei Alles für Selbermacher neue Hamburger-Liebe-Stoffe ins Regal gewandert sind, will ich euch nicht länger auf die Folter spannen: dieses Jahr gibt es einen neuen Trend: Badesachen selber nähen. Wie cool, dachte ich mir und dann gleich hinterher: das ist bestimmt mega schwer, so rutschig-flutschigen Lycra zu vernähen.

Pustekuchen!


Ich hab's ausprobiert und ganz ehrlich: babyleicht! Wer keine Angst vor Jersey hat, muss auch keine Angst vor Lycra haben.


Ich habe meinem kleinen Fräulein gleich aus dem Stand zwei Badeanzüge genäht. Schnitt selbstgemacht. Und es hat auf Anhieb geklappt! Nebenbei hat Claudia von Ki-ba-doo noch ihr tolles Freebook Badespaß entwickelt – darin enthalten sind ein Bikini, ein Badeanzug und eine Badehose für Jungs!

Ich habe meine Badeanzüge einfach mit dem unifarbenen Lycra gefüttern (also nur das Vorderteil und den Zwickel), aber mittlerweile gibt es bei Alles für Selbermacher auch noch Badefutter, diesen transparenten, weichen Stoff, mit dem Kaufbadeanzüge und Badehosen häufig gefüttert sind.

Einige meiner Probenäherinnen haben u.a. die Beinausschnitte mit Framilon verstärkt. Meiner Meinung nach muss man das aber gar nicht unbedingt. Ich habe keine Ahnung, wie sich der Gummi mit Chlor und Salzwasser verträgt. Wenn ihr die Badekleidung wirklich schön körpernah näht, sollte nichts ausleiern oder locker sitzen.

Ich habe ja im letzten Jahr schonmal von selbstgenähter Badekleidung geträumt und den Erdbeer-Bikini genäht. Allerdings leider nur aus Jersey. Das ist natürlich nicht so richtig badetauglich, denn Lycra trocknet viel schneller als Jersey. Deshalb bin ich total happy, dass in diesem Jahr der Traum in Erfüllung gegangen ist!



Und dem nicht genug! Es gibt passend zu den Designs auf Lycra meine Summer Sprinkles auch noch auf Kuschelfrottee! Das heißt, ihr könnt sogar einen passenden Bademantel, Badeponcho oder ein Strandlaken dazu nähen! I'm in heaven!

Natürlich musste ich dem kleinen Fräulein auch gleich wieder Hot Pants nähen. Das Schnittmuster kennt ihr ja schon, ihr findet es hier. Diesmal habe ich aber die Rundungen an der Seite weggelassen, eine ganz normale Seitenaht gemacht und den Bund unten in einem Stück mit Bündchen eingefasst.

Voilà, hier kommen die Summer Sprinkles!



Meine Probenäherinnen haben ein wahres Sommersfest gefeiert...

Foto: Mimi näht

Foto: Mimi näht

Foto: Mimi näht

Foto: Lillesol & Pelle

Foto: Lillesol & Pelle

Foto: Lillesol & Pelle

Foto: Missichen

Foto: Caro Style

Foto: YaMiLe

Foto: Verrückte Nadel/Kowa-Shop

Ina von Pattydoo zeigt euch auf ihrem Blog, wie man einen Triangel-Bikini nähen kann. Schaut unbedingt mal hier vorbei.
Foto: Pattydoo

Foto: Nähzirkus

Foto: Nähzirkus

Foto: Nähzirkus

Foto: Missichen

Foto: Missichen

Foto: Kuschelsterndal

Foto: Kuschelsterndal

Foto: Kuschelsterndal

Foto: Frau Liebstes

Foto: Frau Liebstes

Foto: Frau Liebstes

Foto: Frau Liebstes

Foto: Frau Liebstes

Foto: Knutsch(b)engel

Foto: Knutsch(b)engel

Das finde ich auch eine tolle Idee: eine Frottee-Einlage für die Karre! Sowas wollte ich immer mal für meine Kids für den Autositz nähen. Leider kam es nie dazu, jetzt brauchen sie das nicht mehr ;).
Foto: Fridchen Farbenfroh

Foto: Caro Style

Foto: Caro Style

Den Badeponcho, den Nina von Hedi näht genäht hat, wird es übrigens bald bei ihr als Freebook geben!
Foto: Hedi näht

Foto: Hedi näht

Foto: Hedi näht

Auch eine echt geniale Idee: Sportbekleidung aus den bunten Lycras nähen: Muddi Sarah hat ihr neues tolles Outfit bereits in der Yoga-Stunde getestet. Das kann sich doch echt sehen lassen, oder?

Foto: Muddi Sarah

Und dem nicht genug, hat sie sich auch noch einen Bikini genäht. In ganzer Schönheit seht ihr den hier!
Foto: Muddi Sarah

Sind die Sachen nicht alle irre toll? Und ich kann euch verraten: die Probenäherinnen von Alles für Selbermacher hatten allesamt gehörig Respekt vor dem Lycra. Und alle mussten feststellen, dass man gar keine Angst haben braucht. Die Ergebnisse sprechen für sich.

Also, auf in den Pool! Aber vorher noch im Hamburger Liebe Stoff-Regal vorbeischauen:

Hier gibt es den schönen Lycra! Und hier die kuschelig-weichen Frottees.

Viel Spaß beim Vernähen und genießt den Sommer!

Kommentare:

  1. Sehr coole Ideen und ein super Stoff...da werden mal ein paar Laufshirts entstehen und Badesachen fürs Kindchen. LG Alex

    AntwortenLöschen
  2. Diese Stoffe sind der Oberhammer! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Wunder-wunder-wunderschöne Probenähergebnisse!
    Ich wollte mich schon beschweren “nix für Jungs “, aber der Stoff mit dem grünen Hintergrund scheint ja jungstauglich zu sein.

    Vielen Dank für diese Designs!
    Liebe Grüße
    Kate

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Sachen und gerade sehr gefragt bei diesen Temperaturen. Näht man Lycra denn mit einer Stretch Nadel?
    VG die Eurydike

    AntwortenLöschen
  5. Hammer!!
    Bestellt ist der Badelycra schon, - ich warte seeehnsüchtig auf den DHL-Mann :-) .. und dann bin ich gespannt, ob sich der Lycra wirklich "so leicht" vernähen lässt..
    Ein klasse Wochenende wünscht
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. So toll. Da musste ich Lemming mich auch gleich mit ins Lycra-Vergnügen werfen und hoffe nun, die Post liefert noch vor dem Herbst aus. LG maika

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!
    Ich wollte mal nachfragen, ob es denn irgendwann die Stoffe rund um Funky Panda zu kaufen gibt?
    Oder habe ich da was verpasst und alles schon ausverkauft? Echt komisch, habe ich doch immer wieder geguckt. Oder kamen die gar nicht in den Verkauf?
    Lg Sylvia

    AntwortenLöschen
  8. Wow, was für ein schönes Design! Wird es das auch auf Jersey oder (am besten: und) Sweat geben?
    LG

    AntwortenLöschen
  9. Sind die Sachen schön geworden!
    Riesen-Kompliment an dich und deine Probenäherinnen. Es juckt mich in den Fingern, das eine oder andere Teil für meine kleine Enkelin zu nähen.
    Liebe Grüße
    Regine

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöne und gelungene Fotos :) Gefällt mir sehr gut. Gruß aus Südtirol Schenna (http://hotelwalder.com/)

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne