9. Juni 2015

Me, myself and I – oder warum das mit den E-Mails manchmal so lange dauert...

Neulich hat mich das Snaply-Magazin gefragt, ob sie mal ein bisschen hinter meine Kulissen luschern dürften und ich ihnen ein Interview geben würde. Tat ich natürlich gern! Nachlesen könnt ihr das hier!

Bei der Gelegenheit hatte ich mir überlegt, dass ich euch vielleicht noch ein bisschen mehr erzählen könnte. Wie ich so arbeite und wie das bei Hamburger Liebe alles so funktioniert. Dabei will ich euch natürlich ungern die Illusion rauben, dass es sich hier um eine ausgefuchste Design-Schmiede handelt, in der emsige Bienen den ganzen Tag E-Mails beantworten, Probemodelle nähen, die Reinzeichnung für neue Designs anfertigen und in Farb- und Stoffproben schwelgen. Und ich sitze in all der Schönheit und Emsigkeit, blicke aus dem Fenster in den Garten und lasse mir neue Designs einfallen.



Doch ich fürchte, diese Illussion muss ich euch leider rauben.

Ich stelle nämlich immer wieder fest, dass viele meiner Leser das tatsächlich denken. Wenn ich E-Mails, Facebook-Nachrichten, Whats Apps oder was auch immer bekomme, in denen steht „Liebes Hamburger-Liebe-Team, könnt ihr nicht mal...“ oder „So schade, dass ihr mir nicht gleich antwortet...“.

Wenn ich dann antworte, dass das „Hamburger-Liebe-Team“ aus me, myself and I besteht, ist das Staunen manchmal groß.


Kurz nach dem Einzug: langsam wird es „wohnlich“ in meinem Atelier

Genau – me, myself and I. Und das hat deutliche Grenzen. Angefangen damit, dass mir faktisch nur 24h am Tag zur Verfügung stehen. Nicht mehr und nicht weniger. Frechheit, oder? Dabei habe ich schon vor Jahren beim Universum einen Dringlichkeitsantrag Stufe 5 (höchste Stufe!) auf Tageszeitverlängerung eingereicht. Leider bislang ohne Erfolg. Aber auch der Bau der Elbphilharmonie zieht sich in die Länge und deshalb habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Solange muss ich allerdings mit diesen 24h irgendwie klar kommen.

Und in die muss ich eine ganze Menge unterbringen. Schlaf zum Beispiel. Wird allgemein überbewertet, aber mein Körper – leider keine 20 mehr – hat das leider noch nicht verinnerlicht. Wäsche. Gefühlt niemals endende Berge von Wäsche, aber in Wirklichkeit eben so viel, wie ein 4-Personen-Haushalt so abwirft. Und wenn die Kinder auch noch Sport treiben und das kleine Fräulein meint, dass sie sich dreimal am Tag umziehen muss, weil es einfach erforderlich ist (^^), dann kommt da schon ganz schön was zusammen. Naja, dann eben noch Kochen, Backen, Einkaufen, Termine, Kinder chauffieren – was ihr vermutlich auch so macht. Nebenbei oder hauptberuflich – mal so, mal so – bin ich ja auch noch Mutter und Hausfrau.


Und dann haben wir ja auch noch Polly und Peppa. Sagen wir mal, das gehört in die Kategorie Hobby. Ein Hobby, das seine tägliche Aufmerksamkeit fordert. Jeden Tag eine große und mehrere kleine Runden. Zwei wöchentliche Marktbesuche, um Frischfleisch zu kaufen (die beiden fahren voll ab auf so leckere Sachen wie Blättermagen, Hühnerhälse und Kalbsbrustknochen...), der wöchentliche Besuch in der Hundeschule. Nicht, weil sie noch erzogen werden müssten – das haben wir schon ganz gut hinbekommen – sondern weil's einfach Spaß macht. Im Moment besuchen beide eine Gruppe, in der wir vorallem Rallye Obedience machen. Ganz großer Ankommer!

Einer meiner beiden Lieblings-Aufpasser – Polly.

Aber nicht, dass das hier in einem große Gejammer endet. Ich liebe meinen Job! Und ja, ich mache das alles alleine, wenn man mal von meiner fleißigen Putzhilfe absieht, ohne die wir hier in Schmutz und Chaos versinken würden.

Und es ist ok, dass ich das hier alles alleine mache. Ich bin nämlich gern „mein eigener Herr“. Ich entscheide gern selbst und nur für mich, was gerade dran ist. Auch wenn das auf der Prioritätenliste nicht immer ganz oben steht. Da bleibt schon mal was liegen, was ich beantworten/verschicken/erledigen sollte. Aber neue Dinge kreiiren macht mir einfach Spaß und ich fürchte, sobald bei mir das Lustprinzip nicht mehr an erster Stelle stehen würde, würde das meiner Kreativität einen ziemlichen Dämpfer verpassen.

Kreativität hört bei mir auch nicht auf dem Papier auf. Ich kann nicht anders, ich hab's gern hübsch.


Das kann natürlich manchmal ein echter Zeitkiller sein. Wenn ich also Stunden damit verbringe, den Geburtstagskuchen für meine Kinder zu dekorieren (der erfahrungsgemäß nach einer vergleichsweise hömöopathischen Zeitspanne aufgefuttert ist), dann ist schonmal der halbe Tag weg. Aber es macht glücklich und da wären wir wieder beim Lustprinzip.

Wenn mir also abends, nachdem ich meine Kinder ins Bett gebracht habe, beim Licht ausschalten in meinem Atelier noch fix eine Idee kommt oder gerade ein neuer Stoff daliegt und mir einfällt, was ich daraus noch nähen könnte, dann muss das passieren. Ideen wollen raus aus meinem Kopf und zwar manchmal ziemlich subito! Auch wenn's spät wird.


So stoße ich auch immer wieder mal an Termingrenzen – schmerzhafter, als mir lieb ist. Für das Shooting mit Kathrin zum Beispiel habe ich zwei Tage vorher mit dem Nähen begonnen. Vorher ging einfach nicht. Ich hatte eine Idee für die Frühjahr-Sommer-Kollektion 2016 für Hilco. Die musste raus. Da war kein Platz für Sweet Life. Aber wie ihr sehen konntet, hat ja dann doch noch alles geklappt. Wie eingentlich immer. Man muss nur optimistisch bleiben.


Und ich finde, all diese Energie und Lust finden sich auch in meinen Designs wieder. Ich will das machen, das macht mir einfach so unglaublich viel Spaß, ich brenne dafür! Und ich nehme dafür auch in Kauf, dass es auch mal nicht allen gefällt. Das schafft sowieso keiner. Aber deshalb steckt nicht weniger viel Herzblut darin. Ich probiere gern aus, bin auch mal mutig und durchaus bereit, mal zu scheitern. Auch das macht einen stark. Das nächste Mal weiß man es vielleicht besser.



Ich bin immer irre aufgeregt, wenn hier neue Stoffe ankommen – der Zauber des Neuen hat noch kein bisschen nachgelassen. Es fällt mir unheimlich schwer, in einer Phase der Entwicklung keine Fotos der neuen Designs zu posten. Ich würde es am Liebsten direkt an all meine Freundinnen per Whats App verschicken. Manche werden trotzdem immer wieder mal zugespammt, wenn ich es gar nicht mehr aushalte.


All das macht Hamburger Liebe aus. Snaply fragte mich, welche Pläne ich für die Zukunft habe. Die sind eigentlich gar nicht so konkret. Ich will Design machen. Das muss nicht unbedingt nur auf Stoff sein. Textil-Design wünsche ich mir aber für die Zukunft auch noch weiterhin als einen Hauptbestandteil meiner Arbeit. Meine Designs auf einem Material, mit dem man sich und seine Liebsten „umhüllen“ kann, finde ich einfach großartig. Ich bin immer offen für Neues, probiere gern aus. Hilco wird dabei ein starker, verlässlicher Partner bleiben – die Zusammenarbeit in den letzten Jahren hat uns beide wachsen lassen. Aber – und das ist neu! – ich werde auch mit anderen Partnern einzelne, kleine Projekte verwirklichen. Dazu habe ich morgen tolle Neuigkeiten für euch!


Und wenn ich dann alles gemacht habe an so einem 24h Tag – schlafen kochen, essen, einkaufen, Hausaufgaben nachsehen, Kinder chauffieren, nähen, zeichnen, neue Designs ausdenken, Hunde kraulen und Gassi führen... – dann bleibt eben oft nicht mehr so viel Zeit für E-Mails beantworten.

Ich hoffe, das seht ihr mir nach!

Dafür verspreche ich euch, dass ich euch auch in Zukunft mit frischen Designs voller Liebe, Herzblut und Farbe erfreuen werde. Ist das ein Deal ;)?


Kommentare:

  1. Ich find dich toll als one-woman-Show ;-) Wusste das allerdings schon länger daß du das alleine wuppst und hab dir glaub ich auch noch nie ne Mail geschrieben ;-) Aber ich liebe deine Designs und freu mich immer riesig wenn es etwas Neues von dir gibt! Bin gespannt was da vielleicht noch dazu kommt :-)
    Jetzt bin ich erstmal auf morgen gespannt!! :-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Oh ich hoffe, nicht nur die Hunde werden auf dem Markt mit Fleisch versorgt! *gg*

    Toller Post. Und beruhigend, dass andere Anträge auf Verlängerung der Tageszeit auch nicht durchgehen. Ich dachte schon, ich hätte irgendwo was falsch angekreuzt.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Toll, so ein Blick hinter die Kulissen von Dir. Ich habe mich sehr gefreut :-) Noch mehr freue ich mich auf das, was da so geplant ist - das klingt seeeehr spannend. Mach auf jeden Fall weiter so und bleib schön entspannt, auch wenn abends noch ungeöffnete Post im Kasten ist <3

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  4. Der Deal gefällt mir! Vielen Dank für Deine Designs, sie machen mich froh! Und vielen Dank für diesen schönen Text, ich kann das alles sehr gut nachvollziehen und ziehe den Hut.

    AntwortenLöschen
  5. Super Post. Ich denke das kann jeder nachvollziehen, denn uns gehts doch allen gleich. Ach ja, wenn du deine Stundenerweiterung vom Universum bekommst sag bescheid, ich warte auch noch drauf ;)
    Auf deine Stoffe freu ich mich sowieso immer :)

    LG Starky

    AntwortenLöschen
  6. Sehr sympathisch und beruhigend ;) ......von Außen scheint immer alles so leicht und fluffig - aber kann ja irgendwie gar nicht sein, wenn man mal realistisch drüber nachdenkt!!
    So sitze ich nun hier mit 12 Wochen altem Springer-Welpen Willy und hab plötzlich wieder Zeit für Blogs ;) .....nachdem ich nämlich heut auch schon nen Blättermagen zerteilt hab (igitt.....) finde ich, hab ich mir das verdient!!
    Es grüßen euch liebst
    Simone und der Willy

    AntwortenLöschen
  7. Jeder der seinen täglichen Pflichten nachkommt, hat auch irgendwann ein Recht auf Erholung. So ein normaler Angestelltenvertrag geht ja auch nur über höchstens 40 Wochenstunden. Dazu kommen 40 Wochenstunden Heim/Haus/Garten/Kinder/Hobby, 40 Wochenstunden Schlaf - 48 Stunden Wochenende. Mehr ist halt nicht drin.

    AntwortenLöschen
  8. Toller Post, das war mir zwar klar, dass du alleine arbeitest, aber das zu lesen und zu sehen wie du es schaffst und was alles, Hut ab. Mag deine Designs, nicht alle, aber ist ja Geschmacksache, finde du machst einen klasse Job. Weiter so.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Ein super Bericht, danke dafür!
    Ich liebe Deine Designs und würde dafür auf viele Email-Antworten verzichten, Hauptsache Du machst weiter soooooooo tolle Stoffe <3
    Mein Tag hat leider auch sehr sehr oft zuwenig Stunden, aber ich denke das ist ein weit verbreitetes Mama-Problem.... machen wir das Beste draus und einfach Step by Step!
    Liebe Grüße
    beni

    AntwortenLöschen
  10. Hut ab!
    Mit 30-35 Std. Job, Kind, Mann, Haus, Garten und unseren Fellrabauken bin ich manchmal am Limit und weiß, dass kleine Auszeiten einfach wahnsinnig wichtig sind!
    Danke für den Post und den Einblick in Dein Leben und Schaffen - jeder, der das liest wird hoffentlich Verständnis zeigen, wenn eine Antwortmail auch mal mit etwas Verspätung eintrudelt ;)

    VlG Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Es ist einfach so schön, deine Beiträge zu lesen. Alles ist ganz normal. Manchmal verzweifel ich hier regelrecht, wenn ich nicht alles direkt schaffe oder das Baby mich nicht schaffen lässt. Aber Hey, wir sind alle Menschen und sollten Verständnis aufbringen, wenn du mal nicht direkt antwortest. Die Tageszeitverlängerung beantrage ich auch. Ist ja klar. Und sind das wieder hübsche neue Designs? Ich freu mich. Toll!!!

    AntwortenLöschen
  12. Danke für diesen Einblick in deinen Alltag! Ich finde sowas ja immer sehr spannend.Und die neuen Stoffe,die sich hier auf den Bildern versteckt haben,sehen richtig toll aus!

    Liebe Grüße
    Milla

    AntwortenLöschen
  13. Schöner Einblick und es beruhigt einen sehr, dass es hinter den Kulissen bei anderen auch nicht leichter zugeht. Ich möchte gerne auch einen längeren Tag :-)
    Und Deine Designs sind grandios!
    Liebe Grüße
    Johy

    AntwortenLöschen
  14. Ach, wie nett geschrieben. Das kenn ich auch, dass uns Anfragen für die Marketingabteilung erreichen - aber wir sind ja immerhin zu zweit ;-)
    Ich bin gespannt auf die Neuigkeiten!
    Liebe Grüße von anderen Ende von Suburbia!

    AntwortenLöschen
  15. ich finde diesen blogpost von dir super, weil es uns alle wieder mal ein bisserl auf den boden der realität bringt. wir alle haben nur begrenzte zeit und energie und in Anbetracht der dinge die du leistest würde fast jeder ein team dahinter erwarten! also hut ab für deine tolle arbeit, die designs, die schönigkeiten, mit denen du unser hobby verschönerst!
    ganz liebe und sonnige grüße aus dem süden österreichs,
    andrea
    http://liebedinge.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  16. Super sympathisch geschrieben, so ist das Leben! Man kann nicht auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen und muss Prioritäten setzen... Ich hoffe das Designen noch ganz lang hohe Priorität hat, neben deiner Familie :-) Mach weiter so!!!

    Lg Ziska

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Susanne!
    Ich bin in meinen Näh-Anfängen auf Deinen Blog gestossen und Du bist und bleibst für mich die unangefochtene Nr. 1 was Stoff-Design, Ideen und das große Nebenbei anbelangt. Bitte mach' weiter so, auch wenn die Zeit knapp ist. Ich habe da vollstes Verständnis für und warte auf keine Antwort-Emails, ich lasse mich einfach von Dir inspirieren. Schön, dass Du uns an all Deiner Kreativität teilhaben lässt. Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße, Meike (stille Leserin ohne Blog)

    AntwortenLöschen
  18. Oh schön geschrieben! Danke für den Einblick in so einen kreativen Tag einer arbeitenden Mutter.
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  19. Danke für deinen offen und ehrlichen Bericht. Ich lese gerne bei dir mit und deine Designs sprechen mich immer sehr an und der Geldbeutel leidet dann und mein Gemüt hüpft dann vor Freide, wenn ich die Stoffe dann hier habe :)
    GlG aus der Schweiz: Martina

    AntwortenLöschen
  20. Gut geschrieben. Und das Stoffdesign deiner Bluse ist sooooo schön :-)

    Herzlich Zwirbeline

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Susanne

    Vielen Dank, dass du uns an deinem Kreativen Schaffen teilhaben lässt. Ich geniesse es regelrecht, deine Texte zu lesen und deine Fotos sind einfach "Augenwellness". Deine Designs gefallen mir mehrheitlich sehr gut, und ich bin immer gespannt, was es neues gibt. Danke für die ehrlichen Worte.

    Mit Grüssen und "Häb der Sorg", Fabienne

    AntwortenLöschen
  22. Hihi....mit dem Deal kann ich gut darüber hinwegsehen, dass auch mein Antrag auf Tageszeitverlängerung bislang rigoros abgeschmettert wurde :-) !!!!
    Das hast du sooooo herrlich und voll aus dem Herzen geschrieben, ich könnte dir quasi noch stundenlang "zuhören" ;-) ..... ich wünsche dir weiterhin ganz viel Freude an allem was du tust und womit du deinen Tag füllst!!!
    Liebste Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  23. Das ist sogar ein ganz toller Deal!!;) Vielen dank für diesen tollen Einblick in dein kreatives Schaffen!
    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  24. Schön, einen Einblick in me, myself und I zu bekommen! Ich wünsche dir weiterhin recht viel Freude beim Arbeiten. Deine Stoffe, Texte und Fotos sind einfach wunderbar! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  25. Toller inspirierender, netter, sympathischer und ehrlicher Post! Bitte weiter so :)
    Liebe Grüße, Fredi

    AntwortenLöschen
  26. Definitiv ein super Deal!
    Und danke für diesen offenen Blick hinter die Kulissen!
    Lg

    AntwortenLöschen
  27. Vielen Dank für den tollen Bericht! Ich dachte mir schon, dass du das alles alleine machst. Dafür meine größte Bewunderung! Man merkt deinen Sachen auch an, dass sie mit Lust und Liebe gemacht sind!

    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Susanne,
    ich liebe solche Blicke hinter die Kulissen! Ständig frage ich mich, wie andere ihren Tag wuppen :-)
    Danke dafür! Ich bin jetzt sehr gespannt, was du uns da morgen zeigen magst :-)
    Liebe Grüße,
    Dorthe

    AntwortenLöschen
  29. Papperlapapp, mit "me, myself and I" bist du doch schon zu dritt ;-)))
    Möge dir niemals die Puste ausgehen,
    Kathrin :-)

    AntwortenLöschen
  30. Sehr sympathisch - mach weiter so! :-)
    Liebe Grüße!
    Bine

    AntwortenLöschen
  31. Hey,
    Ganz kurz:
    Danke! Meine vier Kinder lieben deine Designs und tragen sie seit Jahren ;)

    Wir freuen uns daran so lange du Lust und Kraft dafür aufbringen kannst!!!

    Wir tragen deine Kreativität mit Freude und Stolz, sie repräsentiert Fröhlichkeit 😍

    Eine tiefe und innige Verbeugung an dich von meinem chaotischen Haufen und mir👍

    Liebe grüße aus wien

    AntwortenLöschen
  32. Mit Freude habe ich diesen Bericht mit Blick hinter die Kulissen gelesen. Sehr sympathisch und ehrlich geschrieben. Weiterhin viele tolle und kreative Ideen wünsche ich dir.
    Beste Grüße
    Che Vaux

    AntwortenLöschen
  33. So soll es sein - das was man machen "muss" zu machen, und sich nicht von Dingen die man machen "sollte" ablenken zu lassen ;-) sofern es möglich ist!! Die One-Man-Show war mir auch bewusst, trotzdem verneige ich mich davor!!! Toll, was du alles unter einen Hut bringst!!! Mach weiter so!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  34. Hej Susanne!
    Wie schön, dass du uns hinter deine Kulissen schauen lässt. Nach wie vor unglaublich, wie dehnbar deine 24 Stunden sind… :-)
    Und wenn mein Dachboden irgendwann mal, wenn er fertig ist, nur halb so schön wie deiner wird, dann würde mir das auch schon gefallen. Tolles Studio!

    Liebe Grüße vom Deich
    Claudia

    AntwortenLöschen
  35. für so ein kleines ein-frau-unternehmen hast du aber einen grooooßen namen!
    ich bin ein riesiger fan deiner designs und ich freu mich immer schon im vorraus auf die neueste kollektion...
    p.s. alles was man mit energie und lust macht wird gut!
    lg von der ostsee
    marion

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Susanne,
    meine Nähzeit und du gehören seit den Anfängen zusammen. Ich freue mich über den Einblick , sage von ganzem Herzen Danke für einfach alles und wünsche weiterhin einen vollen Kopf, ganz viel Spaß und Mut und Kraft und viele wundervolle Begegnungen.
    Liebste Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  37. Hach ja, sehr sympatisch die Dame :o) nach wie vor.
    Dein Arbeitszimmer ist wunderbar! Da arbeitet es sich bestimmt prima.
    Einfach weiterrocken....und die eigenen Grenzen wahrnehmen und beachten. Das Lustprinzip. Da sprichst Du mir aus dem Herzen.

    Auch ich bin oft entsetzt, wie einzelne Kunden manchmal kommunizieren ( "brauche es bis Mittwoch!!" und denke dann, sie wissen einfach nicht, daß da wirklich nur ein einzelnes Menschlein dahinter steht. ....was irgendwie in Schlussfolgerung ein Lob darstellt, weil die ganze, viele, anstrengende Arbeit eben von EINEM Paar Hände geschafft wird :o)

    Ganz liebe Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Susanne
    Deinen Post zu lesen, hat mir heute richtig gut getan! Ich war fast ein wenig erleichtert. Denn ich frage mich manchmal, wie andere das alles unter einen Hut bringen... Zum Nähen komme ich viel weniger oft, als ich das gerne hätte. Die Zeit, welche die Hausarbeit (wir sind 6 Personen) in Anspruch nimmt, ist nicht zu unterschätzen.
    Auch ich arbeite von zu Hause aus. Das hat ganz klar viele Vorteile, gerade wenn man Kinder hat. Aber es ist auch ein Spagat, denn im Haushalt schreit immer etwas nach Erledigung...
    Danke für deinen Post! Deine Stoffe gefallen mir sehr.
    Lg Emilia

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Susanne,

    sieh es als Kompliment, wenn Deine Leser hinter HHL ein ganzes Team vermuten. Was Du so alleine rockst - das ist unglaublich. Und es ist ja nicht nur das Erledigen von Arbeitsaufgaben: Du überrascht uns immer wieder mit tollen neuen Designs. Unglaublich vielfältig, immer was neues, wunderschön anzusehen, und vernäht ein Traum.
    Danke dafür und ich wünsche Dir weiterhin viele kreative Ideen, damit uns beim Nähen nie der Nachschub ausgeht.

    LG, Birgit

    P.S.: Wenn mal wieder die Zeit knapp wird, verrate ich Dir das Zitat eines Chemie-Profs im Studium "Der Tag hat 24 h. Und wenn das nicht reicht, gibt es noch die Nacht."

    AntwortenLöschen
  40. Ohhh, du bist einfach grossartig und schaffst das, was ein kleineres Unternehmen leistet.
    Und ja, der Spagat zwischen Familie und der Arbeit, die man liebt ist nicht immer einfach zu bewältigen aber schlussendlich das Einzige, dass einen seine Träume auch verwirklichen lässt. Mir ist meine Arbeit auch wichtig, ich liebe es Häuser zu entwerfen, knifflige Details zu lösen. Und immer wieder verfluche ich, dass meine Tage einfach zu kurz sind um alles unter einen hut zu bringen.
    Was solls....auch wenn er 48 Stunden hätte, wäre es doch noch zuwenig für die vielen Ideen die in unseren Köpfen rumspuken.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  41. Dein Deal Angebot ist perfekt! Wird angenommen und zwar mit großer Freude! Komisch - mein Antrag auf mehr Tagesstunden wurde bis jetzt auch noch nicht beantwortet - ob da jemand schlampig arbeitet? Dabei wären ein paar mehr Stunden die beste Lösung des Problems. Manchmal wünsche ich mir auch 2 Arme mehr, dann könnte man nebenbei noch andere Dinge erledigen. Nun ja -" the sky is the limit" sagt man ja und deswegen machen wir einfach weiter - bei dir, wie bei mir und wie bei manchen anderen - mit Feuer und Eifer und sehr viel Spaß. Vielen Dank für deine tollen Beiträge und deine schönen Muster und Photos - ich komme dich immer wieder gerne besuchen und hab viel spaß daran!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne