1. Juli 2014

Huhu Nähmaschine, kennst du mich noch?

Kleid mit U-Boot-Ausschnitt von Lillesol & Pelle aus Elephant Love Jersey und passendem Campante

Seit dem wir vierbeinigen Nachwuchs haben, haben mich meine Nähmaschinen nicht mehr oft gesehen. Meinen Computerarbeitsplatz habe ich kurzerhand auf den Esstisch verlegt. So habe ich das Kleingewusel und die Kabel alle gut im Blick, wenn ich am Arbeiten bin. Die Näherei habe ich – wenn überhaupt – auf's Wochenende verschoben. Dafür habe ich gleich einen ganzen Stapel Tanktops, Shirts und Kleider zugeschnitten, denn das geht ja auch am Esstisch.

Ein paar Sachen konnte ich tatsächlich letzte Woche mal fotografieren, als abends besonders schön die Sonne in unseren Garten geschienen hat. Der Norden ist ja in diesem Sommer nicht gerade sonnenverwöhnt, deshalb stapeln sich hier die Modelle und das kleine Fräulein ist schon leicht genervt, weil sie die Sachen erst anziehen darf, wenn die Fotos im Kasten sind. Bei den Tanktops hatte ich keine Chance. Die treffe ich bisweilen in der Wäsche. Also nicht, dass es hier so irre warm wäre. Aber das kleine Fräulein hat beschlossen, dass wenigstens drinnen Sommer ist. Ich liebe diese Weltsicht.


Ich fange mal an mit einem besonders süßen Kleidchen mit U-Boot-Ausschnitt von Lillesol & Pelle aus Elephant Love Jersey. Mein kleines Fräulein war ja in den letzten Jahren ein großer Fan der Basic-Tunika. Aber ich finde, der U-Boot-Schnitt ist ein würdiger Nachfolger und sieht ein bisschen mehr nach Fräulein aus. Die Kinder werden schließlich größer.

Kommt ihr mit in den Garten?



Das kleine Fräulein meinte, ich müsse unbedingt noch ein Bild auf der Rutsche machen, damit man sehen kann, dass sich das Kleid – trotz „Schickness“ – durchaus zum Klettern, Schaukeln und Spielen eignet. Bitteschön:


Bequem ist auch mit 7 Jahren immer noch die oberste Devise. Röhrchenjeans, Blüschen oder Kleider aus steifen Stoffen mit zuviel Tüddelkram dran sind hier (leider) immer noch verpöhnt. Die Klamotte muss ultimativ bequem sein, darf nicht zwicken und sollte möglichst bunt sein – und zwar egal, ob für die Schule, die Kirche oder die Sandkiste lach.

Deshalb habe ich auch einen Stapel Shirts genäht, die genau diese Kriterien erfüllen. Dem entsprechend gut kamen die Ergebnisse an. Der Shirt-Schnitt Lina von Frau Liebstes ist mein Lieblings-Basic-Schnitt. Bislang habe ich ihn auch immer ziemlich basic genäht – das heißt ohne Latz und meistens sogar mit einfachen Ärmeln. Ich war mir immer sicher, dass das kleine Fräulein den Latz schon zu viel schischi finden würde.

T-Shirt Lina von Ki-ba-doo aus Simply Boats Jersey und Elephant Love Campante


Shorts aus MaxiDots-Frottee nach diesem Schnitt


Puffärmelchen kommen mittlerweile ziemlich gut an und machen aus dem Basic-Shirt ein Mädchenshirt. Übrigens bin ich mittlerweile ziemlich verknallt in meine Cover-Maschine. Früher habe ich die Hals- und Ärmelbündchen immer mit Geradstich meiner normalen Nähmaschine angenäht. Das gab bei unsachgemäßem An- und Ausziehen schonmal eine geplatzte Naht. So ein simpler Geradstich ist halt nicht elastisch, da beißt die Maus keinen Faden ab.

Jetzt nähe ich ganz tapfer mit der Cover Hals- und Ärmelbündchen ab – sieht sehr schön aus und spart eine Lage Bündchen wie bei diesem Tutorial. Demnächst muss ich für euch dafür mal ein neues Kragenlatein schreiben.

Nun aber zurück zum Latz: ich finde, der war jetzt mal an der Zeit. Und yeah – das kleine Fräulein liebt ihn! Ich hab gleich mal die extended version mit Paspel versucht. Leider habe ich den Latzt total schief eingenäht, weil ich mal wieder nicht die Anleitung gelesen habe. Aber Übung macht den Meister – weitere Linas mit Latz sind geplant.

T-Shirt Lina von Ki-ba-doo aus Simply Boats Jersey und Fly Campante, Leggins aus Fly Campante nach einem Ottobre-Schnitt



Welches sind eure Lieblings-Shirt-Schnitte, die ihr wieder und wieder näht?

Kommentare:

  1. Tolle Sachen hast Du wieder gezaubert. Ich mag den Lina-Schnitt auch sehr, aber auch den Lillesol Basic No1 - einfach als Kurzarmvariante - das wechselt immer! Hier werden aber nur Kleider angezogen und wehe ich komme mit einem Shirt daher und Tüddelkram geht überhaupt nicht - da muss Weihnachten, Ostern, Geburtstag, Sonntag und Sonnenschein zusammen kommen, dann vielleicht.
    Gute Nacht, das Spiel ist aus - das Bett ruft. Vg alex

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,

    mir gefallen die Sachen ohne schischi richtig gut-besonders die Lina mit Latz! (Bei mir auch mal in Planung)

    Ich nähe momentan sehr viel die Sina in allen Varianten (von kibadoo) und kapuziert 2.0 (von leni pepunkt), der ebenfalls viele Möglichkeiten zulässt.

    Herzlichst
    Dagmar

    P.S: Das kleine Fräulein sieht klasse aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiuiui, die Sina hab ich auch schon genäht. Ich bin aber fast an den hundertdrölfzig Schnitteilen verzweifelt ;)). Deshalb Hut ab!

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
  3. Wunderschöne Kombis und als ich das Kleid früher gesehen habe, hatte ich immer gedacht, meine wären schon zu groß dafür > danke, das Du mich "verführt" hast *lach Das Kleid ist soooooo superschön und Deine Bilder eine Augenweide
    Ich nähe gerade Probe für einen Hosenschnitt, der hat echt Lieblingshosenpotenzial, ansonsten jetzt gerade das Top von Claudia oder auch Lina, die passt und sitzt einfach immer. Dann mag ich noch Thalia, doch bin ich auch gerne offen für neues
    Wünsch Dir einen schönen Tag
    *knutscha
    scharly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das wünsche ich dir auch! Mensch, so viele tolle neue Schnittipps, ich bin begeistert!

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
  4. Liebe Susanne..

    ..ich hab Lina - warum auch immer - erst vor kurzem entdeckt. Weil ich immer dachte, das mit dem Latz ist so kompliziert, das krieg ich eh nicht hin! Ach was.. einfach machen... Das "total schief" hast Du mit den Fotos aber wieder sehr gut ausgeglichen - das sieht auch nur, wer's weiß! Und: die Streifen gehen perfekt an den Ärmelchen weiter! DAS wär mir wahrscheinlich mal wieder komplett raus...

    Ich wünsch Dir einen wundervollen Dienstag,
    und bin gespannt, ob's heut wieder tongueouttuesday-Bilder von den zwei süßen Fellnasen gibt!

    Herzlichst :-*
    Katja

    www.schoenstebastelzeit.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, da erinnerst du mich an was #tongueouttuesday! Ich glaube, ich muss schnell mal die Wuffis knipsen :D!

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
  5. Liebe Susanne,
    wie schön wieder von dir etwas genähtes zu sehen. Die neuen Outfits von deiner Tochter sind bunt, aber nicht übertrieben. Gefällt mir gut. Ja, der Lina-Schnitt ist bei mir auch ein Basic, wenn ich mal etwas verschenken möchte, wird es meist die Lina. Ansonsten schaue ich mal, was bei mir schon abgepaust vorliegt. Die Faulheit siegt ;-)
    LIeben Gruß
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mache ich genauso, denn auch ich bin schrecklich faul ;). Aber das kleine Fräulein hat wieder einen großen Schuss gemacht und so musste ich (leider) doch neue Schnittmuster abpausen oder zusammen kleben ;)!

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
  6. Tolle Klamöttchen - tolle Stoffe - tolle Fotos!!
    Schön, mal wieder was von Dir zu lesen!!
    Fehlen nur noch deine -zugegebenermaßen- tollen Hunde, von denen ich auch absoluter Fan bin ☺☺☺
    LG
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dabei wollte ich schon so lange mal wieder über die bloggen :)! Wenn die Tage doch nur länger wären!

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
  7. Wahnsinn! Liebe Susanne, dass sieht mir aber sehr nach Nählust aus!!! :)
    Ich bin besonders vom Kleid begeistert, der U-Boot-Ausschnitt macht wirklich was her. Die Simply Boats Shirts sind auch richtig richtig schön geworden. Ich kann verstehen, dass dein kleines Fräulein diese Sachen liebt! Meine Tochter (ebenfalls 7) möchte sich auch immer gern bequem anziehen! Doch wir probieren noch Schnitte aus, ich nähe ja erst seit einem guten halben Jahr und lege mich daher noch nict so fest.. ;)
    Liebste Grüße! ♡
    Frau Nahtaktiv

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susanne,
    Oh ja, Lina ist auch unser Lieblings-Shirt-Schnitt! Kurzarm, Langarm, die abgewandelte Version als Kleid (nähe ich jetzt gerade), die Herbstversion aus Sweat und mit Kragen ... wobei ich sagen muss: das Kleid mit dem Uboot sieht auch super aus ... wie die anderen Stücke übrigens auch ;-)
    Meine Lütte liebt es auch bequem, da ist die Pump it up - Hose super. Und, wie sollte es auch anders sein, vernähe ich fast immer HHL-Stoffe :-) Leider könnte ich die Hosen etc nach einem Tag im KiGa wegschmeißen, denn ich bekomme Bagger-Matsch, normalen Matsch oder Gras einfach aus Jersey nicht raus :-((
    Hat da evtl jemand einen Tipp???
    Liebe Grüße,
    Dorthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, solche Flecken sind auch meine Feinde! Ich hab leider keine Ahnung. Ich habe mich einfach damit abgefunden. Das ist auch der Grund, warum die Klamotten immer ZUERST vor die Linse müssen – bevor sie mit echtem Leben eingeweiht werden ;)!

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
    2. Ok, da bin ich beruhigt, dass es nicht nur mir so geht ;-) dann versuche ich es wohl auch mal mit 'abfinden' ...
      Danke!
      LG

      Löschen
    3. Also, Grasflecken entferne ich immer mit Gallseife. Am besten über Nacht einwirken lassen und dann ab in die Waschmaschine. Klappt bei mir auch bei 40°.
      Wäre vielleicht auch bei Matschflecken einen Versuch wert.
      Liebe Grüße von Babsi

      Löschen
    4. So Babsi, jetzt hab ich es gelesen ;-)
      Vielen lieben Dank noch mal ... das versuche ich auf jeden Fall!
      VG dorthe

      Löschen
  9. Hallo,

    deine Stoffe sind sowieso super toll - aber es ist auch immer wieder eine Freude deine schönen Fotos anzuschauen ♥

    Ich liebe den Schnitt Lina für meine Tochter ebenfalls, passt er ihr auch wirklich super, da sie eine recht schmale Maus ist. Ansonsten find ich das Madämchen von FeeFee noch ganz nett und die Sommerkombi von Lillesol&Pelle ist in der Shirtvariante super schnell genäht ;-)

    Liebe Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  10. Mein Traum ist ja auch noch ne Cover-Maschine. Ach, die Ergebnisse sind einfach herrlich. Nutzt du dafür auch einen Bandeinfasser, oder machst du das so?
    Das Kleidchen gefällt mir übrigens am besten. Das liegt wahrscheinlich an dem tollen Elephant-Love-Stoff!!!!
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,

      ich mache das immer ohne Bandeinfasser. So ein Teilchen hat mich immer interessiert, aber mittlerweile bekomme ich das auch ganz prima ohne hin!

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
    2. Liebe Susanne,
      danke für deine Antwort! Vielleicht hast du ja mal Lust dein tolles Tutorial zum Bündchen annähen zu erweitern um die Version mit der Coverlock. Würde mich nämlich sehr interessieren ohne Bandeinfasser!
      Lieben Gruß,
      Nicole

      Löschen
  11. Das U-bootausschnittkleid ist ja ein Traum!!!!!!
    Die anderen Sachen sind auch wunderschön, aber das Kleid.....
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  12. tolle sachen hast du dem fräulein genäht!
    ich nähe fast nur shirts für mich (bei meinen damen ist aktuell der kleiderschwede angesagt), und für mich liebe ich joana, malina, und riley ;)))
    liebe grüße von der ostsee
    marion

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Susanne, so schöne Shirts! Ich müsste auch mal wieder... Mich würde brennend interessieren wie Du das so sauber mit der Cover machst. Ich habe auch eine Coverlock aber ich hab den Dreh noch nicht raus, jedenfalls nicht, was Bündchen betrifft.

    Ich nähe sehr gerne das Basic Shirt von Oliver and S, Fielt Trip Raglan. Der Schnitt sitzt einfach super, wie eigentlich alles von Oliver and S.

    http://oliverands.com/oliver-and-s-patterns-singles/OLV-OS035FS.html

    Viele Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  14. Bin total begeistert! Schöne Schnitte und wunderbare Stoffe!
    LG
    Anita

    AntwortenLöschen
  15. Traumhaft schöne Sachen! So was würde ich auch gern nochmal nähen dürfen!

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Wahnsinnig schöne Bilder. Das Licht ist einfach toll. Und da ich selbst auch versuch die Gesichter meiner Kids nicht auf meinem Blog zu zeigen, find ich's umso interessanter wenn ich auf anderen Blogs Ideen krieg wie sich das auch schön umsetzen lässt. Deinen Fotos fehlt nichts. Die sind so wie sie sind einfach schön!

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Susanne,

    über einen weiteren Teil von deinem überaus hilfreichen Kragenlatein würde ich mich sehr freuen! Die Sachen sind mal wieder alle wunderschön geworden und die Farbkombis von den T-Shirts schaue ich mir jetzt einfach mal ganz frech ab! Nie im Leben wäre ich auf diese Farbkombis gekommen, dabei sehen die so so genial aus! Simply Boats + Campante = (Elephant) Love. Passt doch oder? ;)
    Wie praktisch, dass ich alle Stoffe bereits besitze. Das liegt vermutlich daran, dass wirklich jede Kollektion meinen Geldbeutel schröpft!

    Dir noch einen schönen Dienstag!

    LG von der frisch inspirierten Vanessa :)

    AntwortenLöschen
  18. Wunderschöne Sachen hast Du genäht!!!
    Bei mir kristallisieren sich Shelly, Joana und für den Mann Föhr als Lieblingsschnitte heraus. Für meinen Sohn habe ich noch nicht so viele Schnitte ausprobiert, daher gibt´s auch noch keinen Favoriten.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Susanne,

    ich lese deinen Blog schon so lange, auch wenn ich meist eine stille Leserin bin. Heute habe ich etwas von deinen Jerseys gekauft und muss dazu mal eine Frage loswerden. Auf den Stoffen steht ja "nur konfektioniert und linksseitig waschen". Ist das nicht gefährlich, falls sie noch eingehen? Ich wollte daraus so ein Basic Tank Top machen und es wäre schon ärgerlich, wenn es dann zu kurz oder zu eng wäre. Wie handhabst du es und wie sind deine Erfahrungen? Vielen Dank für deine Antwort und liebe Grüße aus Mainz
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Antje,

      es gibt leider immer wieder Leute, die große Coupons (so ab 1,5m) vor dem Vernähen in die Waschmaschine stecken und sich dann sehr über Waschspuren wundern bzw. ärgern. Wenn man sehr große Stücke Stoff – möglicherweise auch noch mit anderer Wäsche – in der Waschmaschine wäscht, kann sich das Waschgut nicht mehr ausreichend bewegen und es entstehen an den Falten mechanische Abreibungen. D.h., die Farbe geht ab. So bekommt man helle Streifen auf dem Stoff. Das versucht Hilco mit diesem Hinweis zu verhindern.

      Ich mache es immer so, dass ich vor dem Nähen keine allzugroßen Stücke Stoff abschneide, sie rechts auf rechts lege, mit der Overlock die offenen Kanten zusammen nähe und sie dann wasche und im Trockner kurz antrockne. Wichtig ist auch, dass man die Stoffe dann einigermaßen liegend trocknet, sonst bekommt man evtl. Ausbeulungen an den Stellen, wo die Stoffe über der Leine hingen. Das ist sehr hinderlich beim Zuschneiden.

      Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen weiter :)!

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
    2. Liebe Susanne,

      vielen Dank für deine Antwort. Ich habe einen Meter von dem Jersey gekauft. Meinst du das Stück kann ich im Ganzen zusammen nähen und waschen? Färbt der Jersey nach deinen Erfahrungen ab oder nicht?

      Liebe Grüße
      Antje

      Löschen
  20. Bin begeistert, tolle Sachen hast du da genäht <3

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Susanne,
    Die T-shirts und das Kleid gefallen mir total gut! ♥
    Das Kleid finde ich total schön mit dem Elephant Love Stoff! ♥
    Das Sina Shirt finde ich auch total schön !♥
    Liebe Grüße Mona! ♥

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Susanne,
    das Kleidchen ist ein echter Blickfang, steht der Großen sehr gut!!!
    Und überhaupt hast Du einen liebevollen Blog, er gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  23. Schönes Kleid!
    Wenn meine Madame größer ist...:-)
    Nähst du das Bündchen dann wie in der Ottobre Anleitung, oder warum sparst du eine Lage Bündchen?
    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne