3. Juni 2014

Wie ein Weihnachtstürkranz doch noch fliegen lernte {Mini-Tutorial}


Mit den Türkränzen bei uns ist das so eine Sache. Ich finde sie hübsch, würde auch immer gern einen passend zur Jahreszeit an unsere Eingangstüre hängen, aber sobald ich das Haus betreten habe und die Tür hinter mir schließe, habe ich das Thema Türkranz schon wieder vergessen.

So kam es auch, dass unser Weihnachtstürkranz von 2012(!) – so ein hübscher, aus Ästen gewundener mit roten Beeren aus lackiertem Styropor, die täuschend echt aussahen – auch noch das ganze Jahr 2013 über an der Tür  hing. Kein Scherz. Oh je, dachte ich mir immer, wenn ich das Haus betrat – was mag wohl der Postbote denken? (Als ob Postboten über Türkränze nachdenke würden...).
Dann kam der Herbst und die Vögel gingen auf Futtersuche. Leider fanden auch sie, dass die roten Beeren täuschend echt aussehen würden und fingen an, an dem Kranz herumzuknabbern. Innerhalb eines Tages fand ein Styropor-Beeren-Massaker vor der Haustüre statt, so dass ich den Kranz ganz schnell entsorgen musste. Beim nächsten Einkaufsbummel landete dann ein mintfarbener Kranz – ebenfalls aus gewundenen Ästen – in meinem Einkaufskorb und ich überlegte mir, dass ich ja mal ein Tutorial schreiben könnte, wie man aus Stoffresten und Filz hübsche Blätter näht, die man dann an dem Kranz anbringen könnte. Gedanklich habe ich schon mal eine kleine weihnachtliche Stoffauswahl getroffen, Blätter zugeschnitten, Draht eingeschoben, arrangiert, dekoriert, fotografiert...
Bei „gedanklich“ ist es dann auch erstmal geblieben. Den Kranz haben wir zuhause von der Küche in den Flur und wieder zurückgestellt. Letztlich hat er sich dekorativ auf dem Schuhschrank im Flur breit gemacht. Nackig, ohne Blätter und ohne sonstiges Dekogedöhns.

Nach Weihnachten kam das neue Jahr, es kam Ostern und der Frühling. Und dann kam irgendwann Fly und die schönen gestickten Federn. Und wer aufmerksam meine FAQs gelesen hat, weiß, dass ich keine eigene Stickmaschine besitze. Die Federn fandich aber so wunderschön, dass ich mir bei Sonja von Kunterbunt-Design, die meine Stickdateien verkauft, eine große Ladung bestellt habe. Hach herrlich!


Viele von euch, die ebenso wie ich keine Stickmaschine besitzen, haben sich dringend fertig gestickte Federn gewünscht. Die gibt es jetzt auch bei Sonja im Shop.

Nun ist der Kranz zu guter Letzt doch noch ganz beflügelt an unsere Eingangstür geflogen. Vielleicht habt ihr ja auch Lust, einen Türkranz zu pimpen?


Ich habe die Federn mit Stylefix angeklebt. Immer einen kleinen Streifen hinten drauf und an den Kranz geklebt. Hält bombig. Ich hatte zuerst an Heißkleber gedacht, aber dafür waren mir die Federn einfach zu schade. Vielleicht geschieht ja in diesem Jahr das Unmögliche und ich will statt der Federn ein bisschen WEihnachtsschnickeldi an den Kranz hängen – wer weiß das schon? So kann ich die Federn einfach wieder abziehen. Wenn sich nicht vorher die Vögel wieder daran vergreifen, weil ihnen die schönen bunten Federn so gefallen. Man weiß ja nie...


Kommentare:

  1. Richtig tolle Idee, sieht klasse aus!
    Mit dem "Jahreskranz", das kenn ich �� ich versuche relativ neutrale Kranzdekorationen zu bekommen, so fällt das nicht ganz so auf!

    LG Saskia

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ja hübsche Federn! Genau das richtige, um etwas Farbe an die Hauswand zu bekommen :)
    Da fällt mir ein, irgendwo habe ich auch noch so einen Türkranz, der irgendwo vor sich hin vollstaubt... Das muss ich dringend ändern.
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  3. Ganz selten denke ich: ach hätte ich doch ne Stickmaschine.....
    Dies ist einer davon ;-)
    Superschön!
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
  4. Sooo hübsch! Gefällt mir richtig gut!
    Danke dir fürs Teilen.
    Lieb Grüße und einen schönen Tag!
    Bine

    AntwortenLöschen
  5. Juhu, die Federn wollte ich eh unbedingt haben...aber ohne Stickmaschine...

    Die Idee gefällt mir übrigens sehr gut und ich musste beim Text etwas schmunzeln. Solch ein Kranz in weiß lag ziemlich genau 2 Jahre auf unserem Schuhschrank, bevor ich ihn vor wenigen Wochen frühlingshaft verziert und draußen aufgehängt habe. Wahrscheinlich hängt er nächsten Frühlings immer noch da...

    AntwortenLöschen
  6. ich lieeebe die fly Stickdateien... habe seit 1 Woche eine eigene Sticki und natürlich als erstes die fly Dateien bestellt und alles mögliche bestickt... ich bin jetzt totaler "Indianerfan" und finde die Idee mit dem Türkranz genial :-)

    AntwortenLöschen
  7. Waooo... Das sieht einfach spitze aus... kann die auch bestellen???
    Das wäre "die" neue Idee zu Weihnachten und würde sich sicherlich gut verkaufen...
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Ein toller Kranz und die Geschichte mit dem 1 jährigen Weihnachtskranz ist echt schön!
    So menschlich, eben!

    GLG Ines♥

    AntwortenLöschen
  9. Die sind sooooo traumhaft schön!

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Der sieht ja so herrlich toll aus! :)

    Liebe Grüße,
    Nici

    AntwortenLöschen
  11. Ein toller Kranz. Sieht wunderschön aus.
    Viele Grüsse und glückliches neues Jahr!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne