20. November 2013

Mittwochslektüre: Was die Tribute von Panem mit einem (fast) aussichtslosen Häkelprojekt zu tun haben und wie Polly dazu steht.


Dass Häkeln meine neue Leidenschaft ist, habe ich euch ja schon hier berichtet. Nachdem die ganze Familie nun ausreichend mit neuen Mützchen eingedeckt war, wollte ich mal was anderes machen. Also... was anderes häkeln! Denn Häkeln finde ich immer noch voll toll, ich hänge quasi an der Nadel. Und wenn ich schonmal so im Schwung bin – dachte ich mir – könnte ich gleich mal eine Decke häkeln. Eine richtige, große Decke.

Ähem ja, da ist sie wieder, die grenzenlose Selbstüberschätzung. Aber ich deklariere die Decke einfach nicht nur zum Winterabende-auf-dem-Sofa-Projekt sondern gebe ihrer Entstehung die Chance, mich einfach eine Weile durch mein Leben zu begleiten. Durch mein abendliches Leben 1.0 zum Besipiel. Und das dauert ja wohl hoffentlich noch ein wenig an.


Nachdem ich also voller Elan letzte Woche mit der Decke begonnen habe, musste ich sehr schnell feststellen, dass man dabei nicht fernsehen kann. Man muss nämlich gucken und zählen. Und wenn man nicht guckt, verzählt man sich. Zum Glück ist die Sache mit dem Fernesehen nicht schlimm, denn sind wir doch mal ehrlich, Volksverdummung hat sich schon längst aus dem Vormittagsprogramm wie ein Geschwür in den Abend ausgebreitet. Langsam und schleichend, alle Sender ergreifend. Also besser ausschalten.


Und da kam es mir gerade recht, dass ich ein Hörbuch gefunden habe, das ich eigentlich schon kenne. Ich habe es schon im letzten Jahr inhaliert oder besser gesagt, es hat mich gefangen genommen. Die Tribute von Panem*sind eine spannende, fesselnde und gleichzeitig beklemmende, schreckliche Geschichte. Sie zieht einen in ihren Bann, man möchte nicht aufhören mit dem Hören.

Und warum das ganze jetzt nochmal anhören? Weil es diese großartige Trilogiejetzt ganz neu als ungekürzte Fassung gibt. Genau wie die drei Bücher, nichts weggelassen. So fiebere ich noch einmal mit, wie Katniss und Peeta, die beiden bedauernswerten Tribute aus Distrikt 12, zu den Hungerspielen geschickt werden. Wie sie all den Gefahren und der Willkür der Spielemacher trotzen und für ihr Leben kämpfen.

Und häkle dabei fast verzweifelt Stern für Stern. Weil so spannend.




Die Fellnase sieht das so: erstens findet sie es doof, dass ich ihren Platz für so (in ihren Augen überflüssige) Fotoarrangements belege, wo sie sich doch gerade von einem ausführlichen Spaziergang ausruhen möchte. Zweitens: alles ist abends auf dem Sofa recht, außer der Computer. Der belegt nämlich ihren Platz auf meinem Schoß. Drittens: so ein häkelndes Frauchen ist ok. Zwar hat sie mitunter keine Hand zum Kraulen frei, aber es liegt da zumindest jede Menge weiches Kuschelzeugs, auf dem man sich breit machen kann. Häkeln und dabei Hörbuch hören ist also genehmigt.

Da habe ich ja nochmal Glück.


Kino-Fans haben übrigens auch Glück: ab morgen läuft der zweite Teil der mittlerweile verfimten Trilogie im Kino an: Die Tribute von Panem – catching fire. Ich für meinen Teil häkle lieber noch ein paar Sterne.

Die tolle Vorlage für die Sternendecke habe ich übrigens schon lange bei Frau Schaubude im Visier. Und dass sie nach einem Jahr Blogpause wieder zurück gekehrt ist, freut mich besonders. Happy blogging, Tanni!

Die Wolle, die ich für die Decke verwende – nur so, falls einer fragt – ist Cotton Kingvon Gründl. Das ist ein schönes, weiches Baumwoll/Acryl-Garn, lässt sich schön verarbeiten, ist schön flauschig und die Decke wird nicht so schwer. Wenn sie denn mal wird...

Übrigens sind alle *-Links Affiliate-Links. Ihr unterstützt mich und die Arbeit für meinen Blog dadurch mit ein paar Cent, die mir durch euren Kauf gutgeschrieben werden. Für euch kostet das keinen Cent mehr!

Kommentare:

  1. Was für ein schön-geschriebener Post..... Ich würd mich am liebsten auf deinem Sofa einnisten, mithäkeln, mithören + mitfiebern, mitkraulen, MITLEBEN.... so schön hört sich das alles an!!!
    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,
    das, was man von der Decke schon sehen kann, gefällt mir sehr (Sterne, Farben). Sie wird bestimmt wunderschön, irgendwann dann.
    Herzliche Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  3. deine Decke wird toll ♥ und die Trilogie habe ich auch als Hörbuch, ein echt spannendes Vergnügen, mit Wolle und Nadeln in den Händen kann man von beidem nicht genug bekommen :)

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. hihihihi ich hab das gleiche projekt "sternendecke für mich" im frühjahr gestartet.
    nun ja es dauert wohl auch bei mir etwas länger obwohl der plan war mich diesen winter darin warm einzuwickeln..... aber nicht aufgeben :D

    herzliche grüße und viel spass beim hören, wünscht melanie (die ihre decke beim "tatort" häkelt)

    AntwortenLöschen
  5. Die Tribute...ich war auch hörsüchtig...toll geschrieben und toll gelesen. Faszinierend und grausam. Den Film hab ich im ersten Teil gesehen, die weiteren will ich nicht anschauen..nicht, weil nicht gut verfilmt, aber meine Bilder im Kopf reichen mir.
    Schöne Decke!
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine tolle Decke! Ich habe auch Lust sie nachzuhäkeln. Das Hörbuch ist ein guter Tip für Weihnachten...
    Liebe Grüsskes
    Anja
    PS: Dein Link zur Wolle funktioniert nicht, bzw. man landet bei dem Hörbuch...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke dir – das habe ich gleich mal geändert :)!

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
  7. Ich lese über Feedly, daher übersehe ich manchmal, von wem der Post stammt, den ich gerade lese. Aber schon als ich die knallepinken Sterne in ihrem grau-weißen Umfeld sah, dachte ich mir: "Oh. Hamburger Liebe, ganz klar! Und dann war da auch schon Polly im Bild, da war keine Verwechslung mehr möglich. :)
    Deine Decke wird toll! Ich habe ja auch so ein Langzeitprojekt, auch eine Decke. Die dürfen zeitintensiv sein, denn sie werden fantastisch. ;)

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das ist ja schön, dass meine Bildsprache dich gleich richtig angesprochen hat ;)!

      Ich hoffe, ja heimlich, dass ich einigermaßen dran bleiben kann an der Decke. Aber mein rechter Arm muckt schon, also muss ich geduldig sein. Aber du hast recht: sie werden fantastisch und gut Ding will eben Weile haben.

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
  8. Klasse, deine Decke gefällt mir jetzt schon. Meine wächst auch sehr langsam. Dafür hänge ich zur Zeit aber auch mit anderen Dingen an der Nadel. Z.B. Mützen und Loops. Geeignet für mal eben schnelle Erfolgserlebnisse zwischendurch. Da kann ich Deine Sucht voll nachvollziehen *ggg*.
    GLG carmen

    AntwortenLöschen
  9. oh die decke wird sicher der hammer. die tribute von panem hab ich letztes jahr auch gelesen, aber hochschwanger war das nicht wirklich die passende lektüre. mein hormonspiegel, der voll auf kinder ausgelegt war, hat mich während dem lesen fertig gemacht. aufhören konnt ich aber auch nicht, weil so spannend... also hieß es: 3 tage lang jede freie minute lesen, damit ich danach wieder entspannter leben konnte, auch wenn ich erst noch einiges zu verarbeiten hatte... der erste teil als film hat mich auch total fertig gemacht. weiß also net ob ich mich nochmal ranwage!?

    AntwortenLöschen
  10. Ich lese deine Seite schon eine ganze Weile und freu mich über jeden neuen Post.
    Mich hatte die Häkelwut schon letzten Winter gepackt. Dann war die ganze Familie mit einer Häkelmütze bestückt und jetzt komm ich aus dem Nähzimmer nicht mehr raus. Aber so ein Häkelprojekt auf dem Sofa mit Hörbuch ist eigentlich auch keine schlechte Idee. (Was das Angebot im Fernsehen betrifft, sprichst du mir voll aus dem Herzen.) Noch haben wir ja jede Menge dunkle Abende vor uns …

    Schöne Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Eine tolle Decke wird das! Noch hat mich das Nähzimmer voll im Griff. Die Häkelmützen sind bei mir schon Anfang des Jahres entstanden und dann war die ganze Familie eingehäkelt. Aber so ein Abend auf dem Sofa bei einem Hörbuch wäre auch mal wieder nicht schlecht. Eigentlich eine gute Idee. was das Fernsehprogramm betrifft, sprichst du mir voll aus dem Herzen…

    Schöne Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Deine Decke wird bestimmt wunderschön. Sieht jetzt schon toll aus. Ich habe mich an so etwas großes noch nicht getraut. Aber mit Polly´s Kuschelhilfe schaffst du das.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  13. Deine Decke wird bestimmt toll aussehen!!
    Auch ich habe letztens voller Elan so ein Langzeitprojekt begonnen, auch eine Decke, aber ganz in weiß, bzw. creme und mich eine Zeitlang voller Elan draufgestürzt. Im Moment ist Sendepause, aber das schöne an einem solchen Projekt ist ja, dass es dafür keine Deadline gibt, sondern man mal mehr, mal weniger oder auch mal gar nicht dran weiterhäkeln kann.
    Irgendwannnnnnn.....
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  14. Eine tolle Decke wird das! Noch hat mich das Nähzimmer voll im Griff. Die Häkelmützen sind bei mir schon Anfang des Jahres entstanden und dann war die ganze Familie eingehäkelt. Aber so ein Abend auf dem Sofa bei einem Hörbuch wäre auch mal wieder nicht schlecht. Eigentlich eine gute Idee. was das Fernsehprogramm betrifft, sprichst du mir voll aus dem Herzen…

    Schöne Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  15. So eine Sternendecke steht bei mir auch noch irgendwo auf dem Plan...
    Deine sieht schon sehr schön aus soweit ;)
    Die Tribute von Panem sind tolle Bücher, ich mag aber lieber lesen, Hörbücher sind nicht so meins.
    Heute waren wir in der Vorpremiere des 2. Teils im Kino.
    Ich finde sonst IMMER die Bücher besser, als den Film. Aber dieses Mal muss ich sagen: Das war der beste Film, den ich je gesehen habe! (Auch besser als Teil1!) Wir hatten öfters feuchte Augen...und fiebern dem dritten Teil entgegen!

    Vielleicht magst Du Deine tolle Fast-Decke verlinken bei meiner Sternenliebe-Linkparty?
    http://immermalwasneues.blogspot.de/p/document.html
    Ich würde mich sehr freuen!
    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  16. Das wird bestimmt eine tolle Decke. Ich habe auch im Frühjahr voller Elan und Selbstüberschätzung eine Decke angefangen zu häkeln.... mittlerweile misst sie ca. 1,20 x 50cm (von 2m). Hah, bis Weihnachten dachte ich mir bin ich fertig. Tja, aber Weihnachten ist zum Glück jedes Jahr :))
    Ich freu mich schon deine (und auch meine) Decke fertig zu sehen, die Farben sind jedenfalls ganz toll.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Susanne,

    so ähnlich sieht das bei uns derzeit auch aus: Hörbuch, Wolle, Fellnasen.
    Ich drück dir die Daumen, dass deine Decke schön wächst und gedeiht. Der Anfang sieht schon mal klasse aus.

    Heute möchte ich mich mal an deinem Stern-Beanie versuchen. Das erste Mal, dass ich etwas mit Jersey mache. Bin gespannt, wie es klappt.

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  18. Ach, wir gemütlich♥ ...und so eine tolle Sternendecke! Ich war gestern mit meiner Tochter in der Vorpremiere von Catching Fire und kann den Film wärmstens empfehlen. Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  19. Ich lese mich gerade durch die Panem Trilogie durch und bin ebenfalls gefesselt. Bei meinen Häkeldecken nehme ich immer ein einfaches Muster, sodass nebenbei Filme schauen ganz gut geht.
    Vorallem bei Serien spielt es keine grosse Rolle, ob man stöndig hinsieht oder nicht, man kennt die Charaktere...und zur Volksverblödung via TV kann ich nur eines sagen....wir schauen nicht mehr fern sondern streamen nur noch. Da habe ich weder Werbung noch Doof-TV sondern kann mir aussuchen, was ich schauen möchte.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  20. Ach ja, die Decke.....die wird supertoll!
    Das Hunde-Halloween musste ich übrigens ausdrucken und meiner Familie zeigen, was haben wir gelacht!

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Susanne,
    meine Decke ist auch immer noch nicht in voller Vollendung ;) Sie liegt zwar schon im Bett und es wird fleissig gekuschelt , aber es fehlen noch ein paar Granny's....Asche über mein Haupt.
    Ich bin auch so erleichtert, dass ich wieder zum Bloggen gefunden habe. Man kann es ja doch nicht sein lassen ......
    liebste Grüsse und frohes Häkeln ;) tani

    AntwortenLöschen
  22. Ach ich kann dich so gut verstehen!
    Mit dem Hörbuch und der Selbstüberschätzung ;-)
    Ich hab ein abo bei Audible, da gibt es die ungekürzten Hörbücher immer realtiv früh und so hab ich schon voll viel gelesen ;-)
    Deine Sterne find ich auch voll schön. Ich find die pink-grau- weiß Kombi zum verlieben!
    Halte durch und uns auf dem Laufenden.

    Sonnige Grüße
    Katrin von
    liebste-schwester.blogspot.de
    Besuch uns doch mal, wenn du Zeit und Lust hast.

    AntwortenLöschen
  23. okay, das kenn ich nicht. Das wäre aber sicher auch zum Stricken gut geeignet. Gefällt mir. Und die Sterne erst, so cool und so richtig was auf die kalte Jahreszeit. Da geht man sogar mal wieder ins Haus, grins.....
    Wir sind so am Feuerlen draussen, da wäre so eine Decke genau richtig fürs reinkommen und Stricken.... Mega schön.
    Heb en schönä
    Liebe Grüsse Antia

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Susanne,
    irgendwie erkenne ich mich hier gerade wieder. Bei mir hat die Häkelleidenschaft im Sommer 2012 begonnen. Da habe ich auch meine liebe Familie mit vielen Mützen ausgestattet.
    Und dann hatte ich diesen Sommer die fixe Idee so eine Sternendecke zu häkeln.
    rgendwann kannst du die Sterne im Schlaf und musst nicht mehr zählen ;-) - ich bin schon seit ca. 6 Monaten dabei. Meine Decke ist jetzt fast fertig, sie ist aber auch nur ca. 70cm x 100cm. Ist nämlich für meinen Sohn. Begonnen habe ich die Decke, als er noch im Bauch war, mittlerweile ist er 4 Monate alt. Ich habe dazu aber noch ein wenig "getrickst". Meine Sterne sind aus insgesamt 8 Farben (ist ja für ein Baby), dann habe ich, wie du, auch mit weiß aufgefüllt, aber nun habe ich in dunklem grau noch eine Runde ganze Stäbchen gehäkelt. So sind die einzelnen Teile größer. Und verbunden habe ich sie dann mit einem helleren grau.
    Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß und Freude beim häkeln!!!
    Liebe Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
  25. Du sprichst mir mit deinem Post total aus der Seele, ich hänge auch schon ganz lange an der Nadel und das wird auch noch ganz lange so bleiben. Und bis letzte Woche habe ich auch die Panem Hörbücher beim Häkeln gehört :D
    Das was man von der decke schon sehen kann, sieht wirklich toll aus. Bin schon auf das Endergebnis gespannt :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  26. Die Tribune von Panem sind wirklich klasse! Als ich sie gehört habe, bin ich immer extra zur Arbeit gelaufen (45 Minuten) damit ich weiterhören kann ;)

    Die Decke wird sicher großartig. Sie erinnert mich direkt mal an Deinen Maxi Stars-Stoff, in den ich ganz verliebt bin.

    LG
    anna

    AntwortenLöschen
  27. Die Decke wird wundervoll werden, sie sieht ja jetzt schon perfekt aus, kuschelig, schöne Farben, schönes Muster, alles absolut stimmig! Weitere schöne Hörbuch-Häkel-Abende wünscht Dir Katrin

    AntwortenLöschen
  28. … wow!!! Die Decke wird ein Traum!!! Farben + Muster ganz meins;-) Panem kenn ich neuerdings auch. Gabs ja vor kurzem im Fernsehen. Hörbücher sind echt klasse… leider schlafe ich dabei innerhalb kürzester Zeit ein… und würde mir, beim Häkeln einnickend, wahrscheinlich die Häkelnadel ins Nasenloch piksen. Oder so ;-) Ganz viel Spaß noch beim richtig großen Deckenprojekt liebste Susanne… und bitte unbedingt das fertige Traumteil mit pinken Sternchen zeigen!!! Ich freu mich schon drauf!!! Sonnige Grüße… Meike

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Susanne, so eine tolle Decke!! Und so viel arbeit, alle Achtung!! Ich bin gerade auch im Häkelfieber, bin aber noch bei den Mützen;-) Die Tribute möchte ich auch gerne lesen, hab letztens den Film gesehen, geht ganz schön unter die haut, die Bücher bestimmt noch mehr!
    Dein Blog ist toll, mach weiter so, Deine Stoffe sowieso:-)
    Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
  30. Das gibt sicher ne ganz tolle Decke! Ich liebe es auch beim nähen Hörbücher zu hören, das entspannt total find ich. Und komischerweise gelingen meine Sachen am besten bei der Tintenherz-Trilogie...deshalb kann ich schon fast den Text mitsprechen ... *räusper* damit ich nicht mein ganzes Geld für Hörbücher raushaue hab ich mich bei audible.de angemeldet. Find ich super und bin total begeistert davon. Da kann man auch ganz unkompliziert umtauschen wenn einem das Hörbuch nicht zusagt :) und die panem-hörbücher hab ich auch schon durch und freu mich wie Bolle auf den neuen Teil im Kino :)

    AntwortenLöschen
  31. Ich habe die Tribute-von-Panem-Trilogie (leider gekürzte Fassung) vor drei Jahren im Urlaub verschlungen. Dabei wurde selbstverständlich gestrickt.
    Zum Handarbeiten brauche ich immer ein Hörbuch oder -spiel, sonst ist's mir zu langweilig.
    Derzeit kommt "Offenbarung 23" zum Weidereinsatz und zwischendruch gibt's "Game of Thrones" in ungekürzter, englischer Fassung auf die Ohren.
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Häkeln,
    Julischka

    AntwortenLöschen
  32. Ach, und genau diese Kopfhörer habe ich in schwarz.

    AntwortenLöschen
  33. Ooooooooh das wird ja eine Traumdecke <3 Ich habe die Panem Triologie als Bücher inhaliert und nun...bekomme ich Lust sie zu hören, dank Dir. Nur leider fehlt mir das "dabei", denn häkeln kann ich nicht. heul. Wünsch dir weiterhin ganz viel Motivation und ruhige Fingerchen.

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Susanne!

    ich habe bei Amazon wegen der Triologie geschaut, kann sie aber nicht finden!
    Kannst Du mir Bitte sagen wie und wo Du sie gefunden hast!

    Lieber Gruß
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,

      schau mal, das müsste dich zur ungekürzten Lesung führen: http://amzn.to/184yovt

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
  35. Oh wie toll!
    Ich liebe auch Hörbücher hören! Und die Tribute hab ich im letzten Sommer auch verschlungen (...mit den Ohren ;P). Teil 1 und 2 hab ich letztens nochmal gehört. Um meine Erinnerungen aufzufrischen und um vom Film, den ich jetzt ganz bald unbedingt im Kino sehen muss, nicht ganz so geschockt zu sein (dann weiß ich ja schon ungefähr was wann passiert :)).
    Ich finde, deine Decke sieht super schön aus und bin gespannt, wie sie aussieht wenn sie fertig ist!
    Ich glaube, ich muss mir auch wieder Wolle kaufen und mir einen gemütlichen Hörbuch-Häkelabend machen. Das hört sich wirklich schön an, wie du das beschreibst. Und dann nehm ich meinen Hund, der - als ich ausgezogen bin - bei meinen Eltern geblieben ist, einfach mit zu mir. Dann hab ich auch eine Wärmflasche :) .....wenn auch eher für die Füße. Denn Dobby hats nicht so gut wie Polly und muss vor dem Sofa Platz nehmen :)

    Ich wünsche dir noch viele weitere schöne Häkelabende!
    Liebste Grüße
    Theresa

    AntwortenLöschen
  36. Hallo liebe Susanne,
    die ganze Zeit schleiche ich schon begeistert bildlich um Deine traumhafte Sternendecke herum....und wenn meine liebe Oma noch bei uns wäre, hätte sie mir auch schon längst ganz flux und völlig fehlerfrei eine Riiiiiiiesendecke gezaubert.....jetzt habe ich mich doch aufgerafft, Wolle bestellt und schon immerhin 6 Quadrate mit etwas Mauschelei, da bin ich Fachfrau, zusammengehäkelt.......es wird, und ich bin einigermaßen stolz auf mich, vielen DANK für die Inspiration......
    Ich hoffe, Dein böser Häkelarm ist inzwischen wieder ein bisschen besänftigt und Du kannst Deine Decke ohne Schmerzen zu Ende bringen......
    Liebe Grüße,
    Tanja
    (Miss Lollypop)

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne