6. November 2013

Mittwochslektüre: Was für ein (Giraffen)affentheater!

Neuerdings hat eine Bande wildgewordener... Tiere das Zimmer von Fräulein Schlau akustisch in Beschlag genommen: Die Giraffenaffen. Nachdem sie den Kokosnuss-Virus endlich überstanden hat (total süß und auch absolut weiter zu empfehlen, aber was zu viel ist ist irgendwann einfach zu viel!), läuft eine neue Geschichte in Dauerschleife. Und weil sie selbst keins dieser possierlichen Krawallmacher besitzt, spielt sie die Geschichten parallel zur CD einfach mit Playmos nach. Phantasie ist alles!



Die Giraffenaffenstammen aus der Feder von Steffen Herzberg und Cally Stronk. Sie sind flauschig gelb mit braunen Punkten und haben Hörnchen auf dem Kopf. Giraffenaffenbabys sind rosa, noch flauschiger und können erstmal nur rückwärts sprechen. Sie leben auf einer malerischen Insel in der Süßsee. Die schmeckt im Osten nach Melonenlimonade und im Westen nach Waldmeisterblubberwasser. Sie hängen des Nachts an Schlafbäumen und essen lustige Sachen wie Bananenfische oder Steinsuppe. Und das ist schonmal genau nach dem Geschmack von Fräulein Schlau – lieber ein bisschen ungewöhnlich! Ich würde mal sagen, die Giraffenaffen liegen irgendwo zwischen Dodound Pippi Langstrumpf.

In der ersten Folge Wir sind da!bringt ein komisches Dingsda die ganze Giraffenaffenbande ganz schön durcheinander. Was mag es wohl sein? Eine Perle vom Rand der Welt? Ein Nierenstein von Wolfram dem Wal, eine Träne der Eisprinzessin? Keins davon, wie sich am Ende herausstellt. Bis dahin erleben aber die frechen Zwillinge Luca und Lea, Benni, Frosch und der alte Opa Fabian eine Menge lustige Sachen mit dem Dingsda, das beinahe noch in der Suppe gelandet wäre. Was wirklich ein Jammer gewesen wäre!

Die zweite Folge (Die Schatzsuche) habe ich immer nur teilweise mitgehört, aber mein kleines Fräulein hat mir versichert, dass die noch spannender und noch doller als die erste Folge ist. Und ich soll außerdem noch sagen, dass sich ganz kleine Kinder möglicherweise ganz schön gruseln könnten. Soweit der Rat der Expertin. Trotzdem folge ich der Alterangabe auf dem Cover und sage, dass sich mit den Giraffenaffen auch 4 Jährige schon prächtig amüsieren können. Sogar 6 bis 9-jährige, denn der kleine Glücksritter – der ja so klein schon gar nicht mehr ist – wollte jedes Mal mithören.

Die Giraffenaffen sind übrigens ein Hörspiel und die prominente Riege der Sprecher lässt einen staunen: Lena Meyer-Landrut, Roger Cicero, Annett Louisan und Heinz Rudolf Kunze. Der Erzähler und die Stimme vieler weiterer Figuren ist Stefan Kaminski (den kennen viele von Gustav Gorky). Der Trailer am Anfang, gesungen von Roger Cicero, sagt eigentlich schon alles: Giraffenaffen soll'n immer machen was sie woll'n. Alles! und dann noch: Wir machen immer zweimal mehr Quatsch als ihr! Kein Wunder, dass das kleine Fräulein die kleinen Viecher so toll findet.

Übrigens haben wir die erste CD gleich nochmal gekauft, als das kleine Fräulein neulich auf einen Kindergeburtstag eingeladen war. Und bei meiner Frage in der Buchhandlung nach den Giraffenaffen wurde ich erstmal in die Musikabteilung geschickt. Da habe ich dann gelernt, dass die Giraffenaffen erstmal musikalisch punkten konnten, bevor sie auf Abenteuerjadg gingen. Diese CD hat sich sogar mehr als 100.000 Mal verkauft und bekam dafür die Goldene Schallplatte. Hat die einer von euch gehört? Brauchen wir die auch?

Ich für meinen Teil hätte jetzt gern einen Schluck aus der Süßsee. Westlich bitte. Schönen Mittwoch, allerseits!

Kommentare:

  1. Wir haben beide Giraffenaffen-Musik-CDs und die sind wirklich hörenswert, auch für Erwachsene.

    Daumenhoch!

    LG,
    smettesbeste

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    wir haben auch die Musik-CD, allerdings ist es nicht so unser Musikgeschmack. Sind halt "alte" Kinderlieder von aktuellen Musikern neu interpretiert. Meine Kleine mag die Lieder lieber noch in Originalversion hören, vielleicht aber auch eine Altersfrage, sie ist gerade erst drei geworden. Ihr bester Freund (fast 4 Jahre) hört sie sehr gerne (seine Mutter findet die Musik allerdings ganz schrecklich)...
    Also einfach mal reinhören und schauen ob´s passt ;-)
    Lg, Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Haha .. cool wie ihr die Kuschelaffen mit gelben Giraffenpunkten beklebt habt ^^
    Ganz liebe Grüße!
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die tolle CD-Vorstellung. Da kriegt man gleich Lust. Wer weiß, vielleicht legt das Christkind ja ne Giraffenaffen-CD unter den Baum?

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank!!! Ich liebe Deine Hörspieltipps immer sehr. Meine Kinder auch, auch die Giraffenaffen wandern nun gleich in den Warenkorb :)

    GANZ lieben Dank
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  6. wir haben auch die erste Musik CD und die ist schon toll, die ollen Lieder sind halt ganz modern von deutschen Künstlern neu aufgelegt worden ... ich höre sie immer wieder gerne und muss mir jetzt mal Teil 2 runterladen

    lgr, Ute.

    AntwortenLöschen
  7. ... ich kann mich noch gut an die Zeit von Bibi Blocksberg und Benjamin Blümchen erinnern. Alle konnten ganze Folgen synchron mitsprechen. Es gibt Zeiten die ändern sich zum Glück nie.
    Alles Liebe
    Jana

    AntwortenLöschen
  8. wir haben die Musik-CD und die ist wirklich wirklich toll! Höre ich auch gerne mit :)

    AntwortenLöschen
  9. bei YouTube kann man in alle Lieder der ersten CD reinhören: http://www.youtube.com/watch?v=frMTLOfZVFA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, toller Tipp – danke!

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
  10. Liebe Susanne, liebe Alle-Anderen,
    ich hab noch immer eine (evtl. zu blöde?) Frage zu der "Hardware" beim Hören. Haben eure Kinder in ihren Kinderzimmern ihren eigenen CD-Player? Ganz klassisch mit Kassettenfach? Es gibt ja auch schon welche mit Anschlussstelle für USB-Sticks ... falls man etwas herunter geladen hat wahrscheinlich? Ladet ihr denn häufig Hörbücher oder Hörspiele runter? Und hören eure Kinder viel über Kopfhörer?
    Hilfe! Bitte! :-)
    LG Dorthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dorthe,

      meine Kinder haben tatsächlich jeder einen eigenen CD/Kassettenradio in ihren Zimmern. Damit hören sie die meisten Sachen, auch meine alten Drei-???-Kassetten etc.. Ich lade mir aber auch immer alle CDs in iTunes und habe einige davon auf meinem Handy. Wenn sie also im Wohnzimmer etwas hören wollen, tun wir das meistens zusammen auf unserem kleinen Radio mit USB-Anschluss. Einige Titel sind auch auf unserem iPad mini (ja ich weiß, wir sind voll ausgestattet ;)), da können sie dann mit Kopfhörern hören.

      Über Kopfhörer hab ich auch schonmal was geschrieben. Ich würde auf jeden fall keine Ohrstöpsel benutzen, die sind nicht gut für kleine Ohren. Meine Kids haben Urban Ears, aber mittlerweile gibt es auch viele andere. So können sie auch auf langen Urlaubsfahrten jeder seine eigene Geschichte oder Musik hören, wenn wir mal keine Lust auf Miss Bratwiesel, Olchis & Co. haben ;).

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
    2. Liebe Susanne,
      vielen Dank für Deine Antwort! Das ist auf jeden Fall eine Hilfe - weil es ja halt so viel gibt ...
      Nun habe ich aber einen sehr guten Eindruck davon, wie "Hör-Profis" das handhaben ;-)
      Danke und viele Grüße,
      Dorthe

      Löschen
  11. Oh die Giraffenaffen. Als Musik CD steht unsere Motte mit ihrem halben Jahr schon voll drauf. Die laufen beide hier rauf und runter. Für ein Hörbuch ist sie wohl noch etwas sehr klein, aber als Geschenketipp werde ich mich das auf jeden Fall merken. Vielen Dank. Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
  12. ui ich kannte nur die MusikCD´s wusste gar nicht das es da auch Hörspiel gibt. Mein SOhn liebt die Musik-CD´s und singt gerne und laut mit ^^ Ich finde die auch toll, da moderner und von Bekannten Bands gesungen.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Susanne, mein Sohn hat die erste Musik CD von den Giraffenaffen.... Er liebt sie sehr und hört sie rauf und runter... Ich persönlich stehe nicht so drauf, ich mag nur den Titelsong zum Hörspiel sehr gerne...Ich wusste gar nicht, dass es Hörspiele davon gibt und werde erstmal das Christkind davon informieren ;) Danke für den Tipp, lg Emmalotta

    AntwortenLöschen
  14. Haha.. ich hab ein bisschen gebraucht bis ich gemerkt habe das du über ein hörspiel schreibst..^^

    kokussnuss kann ich auch nur noch bedingt hören da es einer meiner kleinen patienten rauf und runter hört^^

    die giraffenaffen musik cd musste ich unbedingt haben als sie raus kam.. ich finde es ist mal etwas andere kindermusik und es ist eigendlich für jeden geschmack etwas dabei..

    auch wenn man glaub ich ob hörspiel oder musik alles irgendwann nicht mehr hören kann.. und sich dann doch immer wieder beim mitsummen ertappt..:D..

    mal sehen wann bei uns die ersten höhrspiele einziehen die motte ist ja erst 1 1/2 und hat glaub ich noch etwas zeit...:-)

    AntwortenLöschen
  15. Die Giraffenaffen Musik CD wird hier fast täglich gehört. Ich finde es sehr schön, dass die alten Kinderlieder aufgepeppt wurden und sich so viele aktuelle Musiker daran beteiligt haben. Das macht es hörenswert für die ganze Familie.
    Nach deiner Beschreibung heute wird das Mäuschen, das ja bald 4 wird, wohl die Hörspiele zum Geburtstag bekommen. Sie ähnelt in solchen Dinge sehr deiner Frau Schlau *g*

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne