30. Juli 2013

Tutorial Tuesday: Wie man Straßenmalfarbe selber- und Ferienkinder glücklich macht

In diesen Ferien werden wir wirklich verwöhnt: Sonne satt und Temperaturen, von denen wir in den letzten Jahren nur träumen konnten! Meine Kids sind total happy.

Ich für meinen Teil bin ganz froh, wenn die Ferien nun langsam ihr Ende finden. Sechs Wochen mehr oder weniger ohne Unterbrechung mit den Kids – einerseits etwas, was ich sehr genieße, andererseits macht sich bei mir langsam Panik breit, denn wohin sich die unerledigte Arbeit stapelt, brauche ich euch nicht näher zu beschreiben. Der Plan, einfach nebenher ein bisschen zu arbeiten, ging gehörig in die Hose.

Trotzdem versuchen wir die letzten Ferientage so intensiv wie möglich zu genießen und gestern habe ich was ausprobiert, was schon lange auf meiner must-do-Liste stand: Straßenmalfarbe selbermachen!

Das Rezept dazu habe ich schon vor einer ganzen Weile mal im Netz gefunden, habe es aber leider versäumt abzuspeichern oder zu pinnen. Aber die simplen Zutaten sind mir im Gedächtnis haften geblieben: Maisstärke, Lebensmittelfarbe, Wasser.


Die Farbe ist so ungiftig, dass ihr das gern auch mit ganz kleinen Kindern machen könnt. Und wenn der Hund hinterher die Terrasse oder den Gehweg vor dem Haus ableckt – so what!

Zum Anrühren der Farben braucht ihr ein paar Marmeladengläser (gern auch mit vorhandenem Schraubdeckel), Maisstärke (die ganz billige aus dem Supermarkt) und Lebensmittelfarbe. Vielleicht habt ihr davon wie ich schon einen kleinen Vorrat zuhause. Ich finde, die flüssige Farbe hat am besten funktioniert. Pasten verbinden sich nur bedingt mit dem Stärke-Wasser-Gemisch und man muss häufiger umrühren. Mal abgesehen davon, dass das ein teurer Spaß ist. Aber vermutlich verbrauche ich sie ohnehin nicht bis zum Ablaufdatum.

Füllt in ein Glas ca. 4 gehäufte Esslöffel Stärke, gebt ca. 75 ml Wasser dazu und einige Tropfen Lebensmittelfarbe. Ob euch die Farbe intensiv genug ist, müsst ihr selbst entscheiden. Beim Anrühren können euch eure Kinder prima helfen. Falls ihr den dicken Batzen Stärke (der sich ganz leicht auflöst) nicht rühren wollt, schraubt einfach den Deckel drauf und schüttelt das Glas solange, bis sich alles gelöst hat.

Und dann kann der Spaß auch schon beginnen...

Mein Kleinvolk hat quasi mit Händen und Füßen gemalt – was Angesichts der Zutaten aber nicht weiter schlimm war. Wie man sieht, hatten sie richtig viel Spaß.


Hätte ich nicht in der Küche zu tun gehabt, hätte ich wohl den ganzen Nachmittag mit am Boden gekniet und unsinniges Zeugs auf's Pflaster gepinselt.

Übrigens werden die Malereien erst so richtig schön, wenn die Farbe getrocknet ist. Vorher sieht das alles recht wässrig aus. Bei den sommerlichen Temperaturen geht das aber ratzfatz.


Jackson Pollock hätte seine wahre Freude an den Nachwuchskünstlern gehabt – da bin ich mir ganz sicher!



Die Farbe lässt sich übrigens ganz mühelos mit dem Gartenschlauch oder mit dem nächsten Regenschauer rückstandslos entfernen (Garantie ausgeschlossen – nicht, dass ihr mich demnächst zum Terrasse schrubben einladet...). Bei uns hat das gestern Abend – leider – ein heftiger Schauer erledigt.

Falls noch ein bisschen Farbe übrig bleibt, könnt ihr die Gläser einfach mit den Schraubdeckeln verschließen und die Party kann am nächsten Tag weitergehen!

Viel Spaß dabei!

Kommentare:

  1. ...oh wie schön bunt....so sollten alle Bürgersteige aussehen !
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Cool!
    Das mach ich auch!
    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Seeeeeeeeehr coole Idee,vorallem weil meine Kids einen immensen Verbrauch an besagten Straßenmalkreiden haben:O)Wird das heute gleich mal ausprobieren(wobei es hier noch etwas trübe ist,also vielleicht doch nicht heute???)
    Danke für das Rezept...bei uns fangen die Ferien HEUTE erst an:O)
    lg Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns gehen gehen die Ferien heute erst los, und das "Rezept" wird bestimmt ausprobiert! :)

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine tolle Idee! Vielen Dank dafür!
    Das probieren wir auf jeden Fall mal aus.

    Liebe Grüße! Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Eine tolle Idee, das werde ich nächsten Monat zu einer Freundin als Mitbringsel mitnehmen :D

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die tolle Idee !
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  8. Oh, wie KLASSE!! Das muss ich mir jetzt sofort abspeichern. Hier gehen noch drei Wochen ins Land, bis wirklich Sommerferien sind (Kindergarten ...), aber die Nachmittage sind nun auch schon frei, weil ja alle Aktivitäten wie Kinderturnen, Chor usw. bereits Sommerpause haben. Super!

    GLG, Luci

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja mal ne klasse Idee... werde ich mit meinen kreativen Kindern direkt mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  10. Find ich super ;-).
    Danke fürs teilen.

    Wenn du Zeit hast guck mal hier

    http://felinchens.blogspot.de/2013/07/sunshine-coast-fur-jungs.html

    da wurde Catch a Wave vernäht ;-) der Stoff ist der Hammer.

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  11. Danke schön, wir hatten heute den letzten Schultag und hoffentlich auch viel schönes Wetter, um die Farbe auszuprobieren.
    LG
    Renate

    AntwortenLöschen
  12. genial schön! leider gibt's bei uns nur schotterwege und -plätze rundherum, denn so eine straßenmalaktion, auch für hüpfspiele, ist wirklich eine tolle sache für ferien"müde" kids allen alters. unsere ferien dauern noch fünf wochen. und ich bin immer wieder erstaunt und rätselnd, mit wie wenig wir als kinder eigentlich draußen unseren spaß hatten, und verstehe nicht so ganz, warum das halbe kinderzimmer rauswandern muss, um die kinder beschäftigt zu wissen, wo doch rundum bei uns die schönste wildnis inklusive burgwassergraben ist...
    habt noch eine feine restferienzeit!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  13. Super Idee! Hier gehen die Ferien auch heute erst los, so dass das Rezept bestimmt noch zum Einsatz kommen wird!
    Vielen Dank!
    Liebe Grüße
    Tanj

    AntwortenLöschen
  14. Strassenkreide-Gugls haben wir schon ausprobiert, aber diese Farbe sieht ebenfalls nach seeeeeehr viel Spass aus!
    Danke für die Anleitung!
    LG, lealu

    AntwortenLöschen
  15. Super Idee vorallem da wir noch 6 Wochen Ferien vor uns haben!!!! Mal nach einem schönes malplatz Ausschau halten!
    Lg silke

    AntwortenLöschen
  16. Oh wie toll! Und so wunderschöne Farben. Das werd ich mir mal merken. Das ist eine gute Idee für unsere geplante Pool-Geburtstagsparty.

    Geht die Farbe auch aus den Klamotten so prima raus?

    Lg Anja

    AntwortenLöschen
  17. Yeah! Besten DAnk! Ich hab noch so viel von der super-ergiebigen Zappelphillip-Lebensmittelfarbe, da werden wir mal dafür sorgen, dass die nicht mehr so viel im Kuchen sondern auf der Straße landet :-))
    Danke, liebe Susanne!
    Grüße,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  18. Tolle Idee, anscheinend schnell gemacht und eigentlich hat man ja alles zu Hause!
    Und deine Farbtöne sind wirklich super geworden!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  19. Eine geniale Idee, vielen Dank! Da wird unsere Einfahrt demnächst in Farbklecksen erblühen!!! Deine wunderschönen Bilder machen richtig Laune!

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  20. Perfekt! Das merke ich mir für die nächsten Ferien! Danke für den Tipp!

    LG

    Kristina

    AntwortenLöschen
  21. gut dass unser urlaub noch bevorsteht. DIE anleitung nehm ich auf jeden fall mit.

    AntwortenLöschen
  22. Wie witzig! Gestern erst hab ich das auf Pinterest gelesen - und heute bei Dir! Ich werte das als Zeichen und stelle morgen für meine Jungs Pinselstraßenfarbe her. Und da die beiden lieber mit Pinsel malen, passt das ja perfekt! Danke!

    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  23. Tolle Idee, danke dir fürs Teilen!!! Wir haben hier noch einige Wochen Ferien vor der Tür und sollte uns mal nix einfallen - das ist ne super Zeitvertreib-und-Straße-bunter-mach-Idee!
    Lieben Gruß von der
    Elli

    AntwortenLöschen
  24. Super! Das ist ja genial. Bei uns gehen die KiGa-Ferien erst in zwei Wochen los. Da wird sich sicher Zeit finden das auszuprobieren...

    AntwortenLöschen
  25. Was für tolle LEBHAFTE Bilder!
    Wirklich SUPER sind sie geworden.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  26. Es sind doch oft die einfachen Sachen, die eine Ferkelsfreud, hier im wahrsten Sinne des Wortes, was für eine tolle Ferkelei.
    Bei meinen Spielgruppen mache ich aus aufgekochter Wasser/Speisestärke-Mischung gerne eine erste "Fingerfarbe" , auch ungiftig und wunderbar auf einem Spiegel zu matschen, oder einem weißen Brett.
    Daran haben dann schon 3/4 Jahr alte Babys Spaß. Die Konsistenz ist dann etwas geleeartig.
    Und wenn sie es in den Mund nehmen, ist das kein Problem, man könnte statt Lebensmittelfarbe, z.B. auch Saft zum Färben nehmen.
    Ich glaube, ich poste das mal demnächst:-)
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  27. ...die bilder sind der knaller. da kriegt man so bock auf rum sauen und voll malen. sehr cool ;)

    feel spaß weiterhin.
    groetjes
    vreeni

    freak in you

    AntwortenLöschen
  28. habs gerade mit den kindern ausprobiert.
    hat enorm spass gemacht!!!
    ganz herzlichen dank dafür!!!
    liebe grüsse
    laylen

    AntwortenLöschen
  29. boah, die beste idee, die ich seit laaaaangem gesehen habe!!! muss ich unbedingt probieren!!!
    grüße :)

    AntwortenLöschen
  30. Wow, was für ne tolle Idee...jetzt erst entdeckt...vielleicht sollte ich auch mal unter die Straßenmaler gehen ;o)!

    LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  31. Ich habe die Farben schon probiert. Die Kinder hatten großen Spaß (vor allem weil sie sich auch so gut schütten lassen) :-))!
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  32. echt super, haben seit gestern den buntesten Vorplatz in der Nachbarschaft. merci

    AntwortenLöschen
  33. Das muss und werde ich ausprobieren!
    Vielen Dank für den Tipp!

    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  34. Hi, meine beiden Hüpfflöhe malen draussen gerade im schönsten Sonnenschein die tollsten Bilder. Hatte leider gerade keine Stärke da, aber mit Mehl gehts auch. Dann muss man es einfach sehr pampig anrühren mit mehr Mehl als Stärke.

    Bunte Grüsse und lieben Dank

    Michi

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne