14. Mai 2013

Pimp your Gugl mit Cake Wheels (Tutorial)

Erinnert ihr euch? Ende letzten Jahres hatte ich bei Brigitte den Kreativ-Blog-Award mit meiner englischen Kissenparade gewonnen. Nun wird es in regelmäßigen Abständen kleine DIY-Projekte auf brigitte.de von mir geben. Das freut mich sehr! Das erste ist heute online und freut sich über Nachmacher!


Auf der Kaffeeklatsch-Beliebtheitsskala wurden große, feiste Torten schon längst von kleinen feinen Kuchen links überholt. Muffins und neuerdings auch Minigugls erobern jedes Kuchenbuffet – egal ob beim Kindergeburtstag oder bei einer Hochzeitsgala. Mit der passenden Deko wird so ein kleiner Kuchen zum echten Hingucker.

Meine gebastelten Cake Wheels sind quasi das Muffinfähnchen 2.0 und so kompatibel, dass sie sich flux im Nu zur universellen Deko für die Kaffeetafel umfunktionieren lassen.

Dazu braucht man:



• farbiges Origamipapier oder buntes Geschenkpapier im Format Din A4
• Nadel und Faden
• bunte Köpfe und/oder Kreise aus Papier und Pappe
• Lineal
• Schere/Cutter
• Heißklebepistole
• Zahnstocher
• doppelseitiges Klebeband oder Stylefix (z.B. von Farbenmix)
• Schleifenband (für die Serviettenhalter)

Aus einem Din A4-Bogen bekommt ihr 6 Cake Wheels.

So geht's:

Zuerst wird der Bogen Papier der Länge nach in zwei Hälften geschnitten (jeweils 105 x 291 mm). Einen Streifen faltet ihr dann an der schmalen Seite beginnend im Zickzack in möglichst gleichmäßige, ca. 4-5 mm breite Streifen





Ist der Streifen komplett durchgefaltet, wird er in der Hälfte aufgeklappt und drei ungefähr gleich große Teile geschnitten.


An einem Ende wird nun mit einer Nadel ein Loch gestochen. Nehmt am besten immer drei bis vier Falten, dann bleiben auch die Finger heil. Durch das Loch wird nun ein Bindfaden gezogen.





Auf eine der äußeren Flächen wird nun ein Stück doppelseitiges Klebeband geklebt. Am besten eignet sich dafür Stylefix.


Nun klebt ihr die zwei äußeren Seiten zusammen, und bindet die beiden Enden der Fäden zu einem Knoten, so dass ein Rad entsteht.


Auf die Mitte der Oberseite werden nun mit der Heißklebepistole bunte Knöpfe und/oder bunte Papierkreise geklebt. Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wer keine bunte Knopfsammlung besitzt, kann sich zum Beispiel bei Limetrees bunte oder farbig sortierte Knopftüten bestellen.

Auf die Rückseite kann man nun noch mit der Heißklebepistole einen Zahnstocher in eine Papierfalte kleben.



Mit Cake Wheels lassen sich nicht nur kleine Kuchen pimpen sondern auch die Kaffeetafel aufhübschen. Klebt die bunten Papierrädchen einfach auf ein Schleifenband und bindet es um die Servietten. Mit einem kleinen, handgeschriebenen Label dran hast du dann zum Beispiel sogar ein Tischkärtchen und auch Tante Erna weiß, wo sie sitzen soll.


Kommentare:

  1. So eine schöne Idee schon wieder :) Ist gemerkt, gespeichert, wird nachgeäfft :D

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine tolle Idee! Toll, dass es solche Anleitungen jetzt öfter von dir geben wird.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Eine ganz süße Sache! Tolle Idee mit den Knöpfen :)

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr schöne Idee. Das sieht toll aus.

    Liebe Grüße! Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Jippie, dann kann ich farblich passende Steckies zu Krümelgeburtstag machen!

    Darf ich mal fragen, welche Form du für die Gugls verwendest??
    Ich möchte mir auch schon ewig eine anschaffen, weiß aber nicht so recht welche!
    Danke und viele liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal Kerstin, ich glaube ich habe genau diese Form.

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
    2. Bin nicht so der Fan von Silikonformen und ich finde das Einbuttern und auch das Abwaschen gar nicht so schlimm.

      Löschen
  6. Eine echt hübsche Idee und so simpel!
    Danke dir fürs Teilen!

    Liebe Grüße!
    bine

    AntwortenLöschen
  7. Eine super schön Idee, gefällt mir sehr gut.

    LG

    Monika

    AntwortenLöschen
  8. Oh! this is so much fun!
    Thank you for the idea, i will be celebrating a little girls party soon so....

    Grübe from Holland!

    AntwortenLöschen
  9. Ach, ist das schön! Und eigentlich gar nicht schwer....
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  10. AAAAAHHHH...wie süß sind die denn bitte??? :D
    Danke für diese tolle Anleitung!!!


    Liebste Grüße,
    Louise

    AntwortenLöschen
  11. süüüüsse idee - toll !
    lg von der numinala

    AntwortenLöschen
  12. Wow, was für eine geniale Idee!!! Auch die Form finde ich klasse. Kannst du uns das Rezept auch noch verraten?
    Viele liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  13. Eine tolle Idee und deine Rädchen sehen wunderschön aus!
    Ich bin ein großer (Mini-)Gugl-Fan und werde die Räder bestimmt mal nachbasteln, vielen Dank für das teilen der Anleitung!

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  14. Vielen Dank für die tolle Anleitung. Sehen klasse aus deine Rädchen.

    lg Carmen

    AntwortenLöschen
  15. ganz wundeRbaR sind sie. und könnten miR auch in eineR vase als schnittblumenalteRnative gefallen.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  16. Huhu Susanne, habe mir erlaubt die Seite von Dir zu Verlinken. Ich habe die Wheels als Einladung "missbraucht". LG Henrike

    AntwortenLöschen
  17. Diese Räder sind so schön, aber sie halten bei mir nicht :-(. Ich bekomme das Rad nicht hin. Gibt es da einen Trick? Sie reißen bei mir :-(
    Liebe Grüße, Conny

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne