12. März 2013

12 von 12 im März

Um es gleich vorweg zu nehmen: nein, ich finde den plötzlichen Spätwintereinbruch im Norden nicht schlimm. 40 cm Schnee, halloooo!? Hier trifft wenigstens einmal wirklich und wortwörtlich zu: das ist ja wie Ostern und Weihnachten zusammen!

Zugegebenermaßen hätte ich vielleicht im Januar noch mal Restbestände an Lebkuchenherzen und Spekulatius gekauft, das lässt sich nicht so einfach mit Schokoostereiern ersetzen. Aber die Auswahl an Tee ist im Hause Hahaell wenigstens das ganze Jahr recht vielfältig und der Schlitten war auch schnell gefunden. Skiferienromantik pur. Und jetzt beschwer sich bitte noch mal einer!


Leider findet das Vergnügen weitestgehend ohne mich statt. Die letzten Wochen ist unheimlich viel liegengeblieben und ein paar Baustellen brennen mittlerweile lichterloh. Mein Kopf zahlt den Tribut. Kopfweh. Ein Glück, dass ich heute morgen gleich einen Termin bei meiner Osteopathin habe. Deshalb nur ein schnelles Frühstück im Stehen, Toast mit Schmand und Lemon Curd – breakfast heaven.


Meine Osteopathin fragt mich, warum ich immer noch huste und so aussehe, wie ich aussehe (...), ich erzähle, was so alles ansteht und anstand. Sie schüttelt den Kopf, meint, ich solle mir jetzt eine große Kanne heißen Tee kochen, mich danach zwei Stunden schlafen legen und mich dann an den Schreibtisch setzen. Denn sonst würde ich da eh nur sitzen und heulen. Ähm, ja. Sehe ich ein. Also theoretisch.

...

Zuhause erwartet mich nämlich der Alltag. Huschhusch! Schnell noch ein paar Requisiten bereit gelegt, die nächsten Hamburger-Liebe-Designs wollen für den kommenden Hilco-Newsletter abgelichtet werden und meine Modells sind auf dem Sprung zu Oma und Opa.

Sprich: turbofotografieren, Wäsche raussuchen, Taschen packen, Kinder küssen, Oma vertrauensvoll die Mathesachen des Juniors ans Herz legen, auf Wiedersehen winken.


Währenddessen macht es sich Polly zwischen den halbgepackten Sachen gemütlich. Ist ja schließlich egal, wo man sein Schönheitsschläfchen hält. Mit Tieren nebendran um so besser.


Würde ich ja auch gern. Müde in den Sessel sinken. Theoretisch. Praktisch will die Fellnase jetzt endlich mal ein bisschen Aufmerksamkeit und durch den Schnee pesen. Denn sie findet das Wetter superkalifragelistisch. Seufz.


Rien ne va plus. Und ich habe bis jetzt noch nichts gearbeitet. Die Queen sagt, sie bräuchte dringend ein Bad, dazu Shortbread. Ok, ich gebe mich geschlagen.


Alle sind weg, die kleine Teepause hat gut getan. Das Haus ist plötzlich schrecklich leer und still. Irgendwie auch doof. Das scheint heute nicht mein Tag zu sein.


Irgendwann nachmittags schwinge ich mich endlich an den Schreibtisch. Lade Bilder von der Kamera, bearbeite hier, layoute da. Zwischendurch fällt noch ein neuer Header für die Hamburger-Liebe-Facebookseite ab. Ich bin völlig hin und weg, in welcher Geschwindikeit der der „Gefällt mir“-Zähler im Moment nach oben rattert. Hab ich irgendwas verpasst? Huhu, ihr 6.643+ Fans! Ich freue mich riesig über jeden, der keine Neuigkeit verpassen mag!


Schnuffi übernimmt während dessen meinen verordneten Matratzenhorchdienst. Irgendeiner muss sich ja darum kümmern.


Heute kamen mal wieder nach langer Zeit hübsche Velours. Die sind ja süß! Davon seht ihr bald noch mehr!


Um 18 Uhr sehe ich aus dem Fenster und die späte Wintersonne verabschiedet sich gen Westen. So lass ich mir den Winter gefallen, jetzt mal echt! Ich mag das!


Wenn jetzt mein Liebster noch mit dem versprochenen Sushi nachhause kommt (der Arme, der musste heute morgen schon um 6 Uhr in den Zug steigen!), versöhne ich mich vielleicht doch noch mit dem Tag. So richtig viele Haken konnte ich nicht machen. Aber wenigsten ein paar kleine.

Danke für's Gucken! Mehr 12 von 12 gibt es wie immer bei Frau Kännchen!

Kommentare:

  1. Pollyyyyyyyyyyy!!!!!!!!!!! Die ist so süß.

    Lg Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Frau Hahael!
    Wunderschöne Fotos, wunderschöne Stoffe, ein ultimativ süßer Hund (Hund müsste man sein, dann könnte man schlafen, wann man will)! Es hat Spaß gemacht, vorbeizuschauen! Und weiterhin gute Besserung, trotz aller Winteridylle, es wird Zeit, dass der Frühling kommt, damit diese ganze Schnieferei und Husterei ein Ende hat (bin auch leidgeplagt...)
    Bunte Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Oweia, da hat es dich aber echt hart getroffen ;-) Die Sonne haben wir hier nicht zu Gesicht bekomme. Stattdessen hat es 24 Stunden durch geschneit und wir haben gut 30cm Neuschnee. Ich mag das alles nicht mehr. Ich will Sonne!!

    Liebe Grüße und einen stress freien Abend wünscht dir
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. ...hat nur den Nachteil, dass ich nicht mehr richtig kommentieren kann... mörps...

    ;-)
    aber was für ein Tag. Ich hoffe, Dein Kopf ist wieder besser. Das muss bis Donnerstag wieder werden, also morgen AUSSCHLAFEN befohlen! ;-)
    Träumschön vom Schnee und von schönen Stoffen!
    Liebe Grüße
    Martina.

    AntwortenLöschen
  5. Der Stoff sieht super aus. Ich kann es kaum erwarten bis ich den Newsletter im Postfach habe :)
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  6. Oh Mann der Sternensweater brachte hier gerade Schnappatmung :O

    Aber mal unter uns, ich glaube eine kleine Pause würde gut tun, Kopfweh kommt ja nicht einfach so.
    Ich hoffe, dass es dir bald besser geht.

    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  7. Ohweia, das klingt aber nach einem nicht so tollen Tag. Aber schön finde ich es, dass du eurem Winter-Wetter in Hamburg etwas positives abgewinnen konntest. Hier am Niederrhein gabs nur -2°, eher grau mit nur wenig Sonne und fiesen Wind, dazu 5 Flöckchen Schnee. Wenn schon Winter, dann bitte so wie bei euch!
    Viele Grüße und erfolgreiches to-do-Liste abhaken!
    Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  8. Oh das war wieder schön zu lesen.
    Man hat immer das Gefühl dazu zugehören. Ich mag das.

    Ich bin so gespannt was es cooles für Jungs gibt. Mein Räuber kann so etwas immer gebrauchen ;-))

    Liebe Grüsse
    Madeleine

    AntwortenLöschen
  9. Osteopathie, die beste " Erfindung" der Welt...das war ja ein turbolenter Tag. Und: Ich liebe die Short Bread Dose..........lieben Gruß Britta

    AntwortenLöschen
  10. Der Velours sieht lustig aus! Bin schon gespannt. Nach diesem Tag wünsche ich dir eine ganz große Entspannungseinheit!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Danke, dass Du dich nicht über den Schnee beschwerst! Die Deutschen im allgemeinen jammern viel zu sehr übers Wetter...

    AntwortenLöschen
  12. Danke für Deine schönen Eindrücke! Hoffentlich konntest Du inzwischen bisschen "entschleunigen" !
    Liebe Grüße barbara

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Frau Hahaell,

    ich war auf der Suche nach einem schönen Blog aus Hamburg, da ich ein bisschen mehr "Nähe" wollte, und bin über Ihren gestolpert. Bin auch gleich liegen geblieben und hab mich festgelesen und -geschaut. Ich bleibe gerne ein bisschen.

    Herzliche Grüße aus der Nachbarschaft
    Sally

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne