18. Januar 2013

Mahlzeit! {Carbonara alla Mama}

Das kleine Fräulein hat – zu meinem Leidwesen – ganz eindeutige Präferenzen, was das Essen angeht. Pauschal könnte man sagen, dass ihr ideales Mittagessen aus Kohlehydraten und tierischem Eiweiß... äh Fett besteht. Gemüse und anderes Grünzeug sind – egal ob roh oder gekocht, wie von der Natur geformt oder ansprechend in Form geschnitzt –  ein absolutes no go. Sie ist quasi das genaue Gegenteil von einem Veganer. Gibt es dafür eigentlich auch ein Wort?

Ihre Lieblingsessen sind Käsespätzle (ohne Zwiebeln und Kräuter versteht sich) und Spaghetti Carbonara. Nach ihrem Geschmack könnte es das täglich geben. Im Wechsel.

Besonders die Spaghetti Carbonara schmecken aber wirklich lecker und gehen super ratzifatzi. Falls ihr also mal ein Mittagessen kochen wollt, dass auf gar keinen Fall zu gesund ist und Kalorien keine Rolle spiele ... here we go:


Für 2-3 Personen braucht man:

300g Hartweizenspaghetti
100g gewürfelten Speck oder Katenschinken (aber auf das hier gesparte Fett kommt es dann eigenltich auch nicht mahr an)
2 Eigelb
150g geriebenen Parmesan oder Peccorino
1 Becher Schlagsahne
frisch gemahlenen weißen Pfeffer

Noch ein kleiner Hinweis vorab: natürlich schmeckt die Carbonara um so besser, je hochwertiger die Zutaten sind. Kauft also lieber einen guten Speck, und auf keinen Fall abgepackten oder bereits geriebenen Parmesan. Auch Pfeffer aus der Mühle schmeckt um Welten besser, als aus dem Streuer! Eier verwende ich nur solche, die ich ganz neu gekauft habe. Da sie nicht gegart werden, solltet ihr auf keinen Fall Eier verwenden, die schon eine Woche oder länger im Kühlschrank auf Verwendung warten.

Nu aber: Wasser mit Salz für die Nudeln aufsetzen. Den gewürfelten Speck in einer Pfanne ohne zusätzliches Fett anbraten, zur Seite Stellen. Eier trennen, die zwei Eigelb in eine Schüssel verrühren. Nun den Becher Sahne dazu, den ganzen geriebenen Käse und den etwas abgekühlten Speck dazugeben, alles verrühren.

Die Soße muss nicht extra gesalzen werden, die Würze von Speck und Parmesan reicht völlig aus.

Nun deckt ihr am besten schnell den Tisch und ruft schonmal die Mitesser bereit, denn Pasta Carbonara schmeckt total frisch aus dem Topf am leckersten.

Wenn die Nudeln bissfest gegart sind, abgießen, nicht kalt abschrecken!, sofort wieder in den Topf geben und mit der Sahne-Käse-Ei Mischung gut vermengen. Auf die (am besten angewärmten) Teller verteilen und genießen. Oh mann, das ist so lecker, ich könnt heute schon wieder.

Bei uns gibt es meistens noch Gurkensalat dazu. Natürlich nicht für das kleine Fräulein, – eh klar, oder?

Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Oja so ein Fräulein habe ich auch zuhause. Mein Sohn möchte dafür kein Fleisch wenig Schokolade, viel Obst und Gemüse und wenn möglich alles roh :)
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  2. Ich könnte noch Pfannekuchen hinzufügen. ;-)
    Liebe Grüße
    Maiga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hat aber schon das große Kind als Lieblingsessen reserviert. Mit viel Nutella :)!

      Liebste Grüße,
      Susanne

      Löschen
    2. unser Freitagsritual: Pfannkuchen mit Nutella und der zweite mit Apfelgelee!

      Löschen
    3. Hach wie lustig. Bei uns gibt es Freitags auch immer Pfannkuchen mit Nutella und der Zweite mit Marmelade!
      Und ansonsten habe ich ähnliche Kinder!
      Nr 1 männlich isst am Liebsten Kartoffeliges ( als Brei, aber nur selbstgemacht/ als Klöße / pur) dazu hin und wieder Fleisch, aber bitte am Stück, nur nicht in Wurstform oder gehacktes, Gurkensalat und gekochte Gemüse, aber bloß keine Möhren.
      Nr 2 weiblich ist genau wie Fräulein Hamburger Liebe, auch am allerliebsten Spaghetti Carbonara.
      Nr3 weilich isst einfach Alles!
      Ehrlich gesagt, weiß ich manchmal nicht was ich kochen soll; nur Freitags sind alle happy!
      Lg Miroi

      Löschen
  3. Yep. Exakt so gibt es das bei uns einmal die Woche. Super-schnell, super-lecker, super-ungesund. Aber dafür mit Garantie für ausbleibende Diskussionen und für leere Teller. Und genau diese Garantie ist Gold wert!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe so ein Fräulein nicht zu Hause, aber bin selber eines... Echt schlimm!! Ich könnte den lieben langen Tag (7 Tage die Woche versteht sich) Nudeln essen. Es darf zwar ruhig auch mal mit Spinat oder so sein, aber bei Carbonara und Käsespätzle (mit Zwiebeln und Kräutern) bin ich auch sofort von der Partie. Gut, dass ich inzwischen erkannt habe, dass es ruhig auch mal was Gesönderes sein darf, aber trotzdem. Was muss das auch so lecker sein. ;-) Guten Appetit euch!

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Als meine beiden Mädels so in dem Alter waren, habe ich zB zu Spaghetti Zucchinicremsoße gemacht. Mit viel Parmesan, hat es ihnen sehr geschmeckt. Generell wenn Gemüse pürriert ist, wird es eher gegessen.
    Außerdem hat mir meine Jüngste erklärt, dass die indianische Beizeichnung für Vegetarier "schlechter Jäger" bedeutet ;)
    Viel Erfolg u. Geduld
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das mit dem „schlechten Jäger“ gefällt mir! Das mit dem Pürieren hab ich natürlich auch schon alles ausprobiert. Leider ohne durchschlagenden Erfolg. Naja, das große Kind ist seitdem wenigstens Gemüsesuppe. Kleine Erfolge sind ja auch Erfolge, nicht wahr ;)?

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
  6. *lach* "Was ist das Grüne?!?" Ja, kennen wir hier auch. Und ich weiß auch noch, wie gruselig ich mich als Kind beim Essen angestellt hab - es durfte sich nichts berühren. Keine Erbse an die Kartoffel, keine Soße an die Erbse, Soße defintiv NUR aufs Fleisch - ansonsten totale Verweigerung. Ich find es witzig, heute esse ich wirklich zu 99,9 Prozent alles. Falls Dich das beruhigt?! ;o)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irendwie schon :). Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt *lach*!

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
  7. Oh menno, jetzt hab ich Hunger und hätte auch Spaghetti, Speck, Sahne ... Parmesan fehlt, aber ich könnte Bergkäse nehmen ... *grübel*
    Herzliche Grüße - nicht von "Anonym" sondern von "ladybird"

    AntwortenLöschen
  8. danke für das tolle rezept, wird gleich ausprobiert, hab grad alles eingekauft.
    lg stefie

    AntwortenLöschen
  9. Also mein kleines Fräulein, ist am liebsten Nudeln mit Tomatensauce, das könnte es laut ihr täglich geben. Fleisch eher weniger. Mich nervt nur, dass sie morgens immer nur Nutellabrot ist, der Große probiert ja auch mal was anderes, aber Madame. Das bringt mich noch irgendwann zur Weissglut, uahhhhh ;).

    GLG

    AntwortenLöschen
  10. Meine Große ist seit der Weihnachtsente Vegetarierin, im Gegenzug ist der kleine Bruder eine art Kannibale.
    Herrlich, jetzt muss ich möglichst zwei Essen servieren: eins mit, ein ohne Fleisch und das wo ich eh so ungern koche, schrecklich.
    LG Tine

    AntwortenLöschen
  11. :-) Ich bin nicht mal ganz sicher ob der kleine Herr hier überhaupt den Speck essen würde *seufz*
    Sein Gesicht strahlt bei Nudeln mit Butter und Parmesan...
    Na ja, so können dann wenigstens ich und der Große die Soße dazu essen die wir mögen! ;-)

    GLG Anna

    AntwortenLöschen
  12. Schön, dass es auch woanders die gleichen Probleme gibt :-D. Bei uns gibt es STÄNDIG Nudeln und auch, wenn unsere Kinder alle auf irgendeine Art Obst und Gemüse essen, ist das Lieblingsessen: trockene Nudeln mit Parmesan - oder gar nix drüber. Also, von mir haben sie's nicht :-D.

    LG, Caro

    P.S.: Aber nachdem ich von einer Frau gehört habe, die Ihr Kind im wesentlichen mit trockenen Nudeln und Pudding groß bekommen hat, mache ich mir keine allzu großen Sorgen mehr...

    AntwortenLöschen
  13. Oh Mist, bei meinem Kommentar eben ist was schiefgegangen, es verweist meinen Namen auf einen völlig anderen Blog - ups... jetzt stimmt's hoffentlich...

    AntwortenLöschen
  14. Lustig, der kleine Große ist bei uns der Pfannkuchenheld. Gerne auch mit Rohkost, aber wehe das Gemüse ist weichgekocht.
    Alternativ noch gern ein gekochtes Ei oder Aufschnitt jeder Colour ohne Brot.

    Die kleine Kleine isst gerade alles, aber nur in homöopathischen Dosen. Immerhin...

    Mal sehen, wann sich das alles wieder genau umkehrt. :-)

    AntwortenLöschen
  15. 2-3 Portionen aus 300g Nudeln? Das ess ich doch alleine. Und ich wiege nur knapp über 50kg :-O

    AntwortenLöschen
  16. So eine Tochter habe ich auch, Nudeln und Kartoffeln kann sie zu jeder Tages- und Nachtzeit essen. Und bloß kein Gemüse dabei! Übrigens wenn es im Frühjahr wieder Bärlauch gibt, gibt es tatsächlich noch eine geschmackliche Steigerung für diese carbonara, nämlich geschnittenen Bärlauch darüber streuen. Ich sage nur: HIMMLISCH!

    LG
    Petronella

    AntwortenLöschen
  17. Das kenne ich! Als meine Tochter (heute 8) noch kleiner war wurde das fleischlose Mittagessen immer verschmäht...musste immer "leisch" mit bei!
    Heute ist sie eher mäkelig, wenn was "seltsam" aussieht wird es gar nicht probiert! Obwohl: zwei "grünzeug-Sachen" gibt es die total gerne gegessen werden: Gurkensalat und Feldsalat!
    Das männliche Kleinkind isst alles :) das ist sehr entspannend für denjenigen der gerade kocht!

    AntwortenLöschen
  18. Man könnte es beim kleinen Fräulein mal mit Puszta-carbonara probieren. Das ist mit Cabanossi und roter Paprika, der Rest ist gleich. Schmeckt echt superlecker und Carbonara ist Carbonara, hm? Liebste Grüße. Häkchen

    AntwortenLöschen
  19. Wunderbar, wir sind nicht alleine......wobei Zuccini und Erbsen akzeptiert sind. Aber nur in ganz bestimmter Zubereitungsart. Wobei, ich war als Kind noch viel schlimmer. Grünes wird auch von meiner Süßen immer misstrauisch beäugt- und das obwohl Grün ihre Lieblingsfarbe ist.
    Das mit dem pürieren hat nur während der Krippenzeit funktioniert. Heute wird die Soße dann nicht gegessen.
    Es wird ja immer gesagt, man solle Kinder ins Köchen einbeziehen, probieren lassen, auf Märkte gehen und Neugier wecken. Alles probiert, aber ohne Erfolg.
    Darauf ein Wurstbrot!
    Lg Silke

    AntwortenLöschen
  20. Kicher...so was habe ich auch zuhause. Der gute ist aber schon 18 und bei uns heisst die totale Grünzeugverweigerung "hochgradige Vitaminallergie" ;o)))
    Alles was knackt, ansatzweise farbig ist geht garnicht....Obst...hmmm, vielleicht mal Apfelmus.
    Aber dafür ist er überzeugter Schokoholiker.
    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  21. *schmunzel* so was nennt man fleischfressende Pflanze oder um meine Tochter zu zitieren: Brot für die Welt aber die Wurst bleibt hier ;o)

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  22. Carnivore wäre glaube ich das Gegenteil von einem Veganer ;)

    -all the best,
    MJ

    von mj-best.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  23. Das lieben meine Kinder ebenfalls (ok, wir auch)! Allerdings mache ich es mit gekochtem Schinken, Gouda, Champignons und ohne Ei.
    LG,
    Ines

    AntwortenLöschen
  24. :-) auch eins der Essen,die hier alle mögen..für die Vegetariere unter uns allerdings eine Extra Portion ohne Speck..geht auch..aber Ich brauche Salat dazu!!!Bei uns geht Rohksot mit Dip extra noch ganz gut zum Knabbern für Gemüsemuffel...
    Liebe Grüße tanja

    AntwortenLöschen
  25. Juhu!!! Ich bin nicht alleine!!! Auch Kinder anderer Leute stellen sich total an beim Essen *erleichtertseufz*
    Nur zum Vervollständigen: Sohn (6) isst ausschliesslich Salami. Gouda. Vollkornbrot. Pfannkuchen. Käsebrötchen.Seltener: Apfel (stets ohne Schale) Nudeln NUR paniert und NUR Maccheroni. Niemals andere Nudelsorten. Ach: Hauptnahrungsmittel wäre Kräuterbutter, wenn die Mutter sich da nicht querstellen würde.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  26. Darf ich noch ein paar Kohlenhydrate addieren, die mein kleines Fräulein gern isst?
    Waffeln und Gnocci
    ;-)
    LG
    Ina

    AntwortenLöschen
  27. Hört sich jetzt wahrscheinlich blöd an, aber ich bin schon einige Male mit selbst gemachtem Carbonara bei meinen Kindern abgeblitzt - werd jetzt mal deine Variante ausprobieren... :-)
    Danke und LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  28. ♥ ...grins... deine Kleine gefällt mir:-)
    Meine Jungs waren auch so, als sie klein waren...
    heute essen sie aber mit Leidenschaft Gemüse,
    ich glaube, das kommt irgendwann mal von selber:-)
    Glg Nathalie

    AntwortenLöschen
  29. Kommt mir auch sehr bekannt vor!
    Frage: Was wollen wir heute essen???
    Antwort: Nudeln mit Tomatensoße!!!
    Und das am liebsten jeden Tag...

    Liebe Grüße! Katrin

    AntwortenLöschen
  30. Ja und ich habe dasabsolute gegenteil hier !!
    Eine kleine gaaanz strenge Vegetarierin

    Das ist auch nicht immer ganz einfach !!
    Dafür liebt sie Obst und Gemüse !!
    Aber Nudeln gehen hier auch immer ,vielleicht probiere ich Dein Rezept einfach mal ohne Speck aus :o))

    Liebe Grüße bea

    AntwortenLöschen
  31. Das Rezept ist toll, das wird den Zwergen schmecken. Denen schmeckt nämlich fast alles. Allen dreien! Unglaublich, ich weiß. Und verdient hab ich das auch nicht, ich war nämlich als Kind sehr, sehr, sehr, sehr ... anspruchsvoll beim Essen.

    Liebe Grüße,
    Frau Fahrrad

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Inzwischen getestet, für lecker befunden, gibt´s diese Woche wieder.

      Löschen
  32. Hallo!
    Ich habe ein ganz ähnliches Rezept und es ist bei uns sehr beliebt und für heute eingeplant. Ich reduziere die Kalorien durch Crem Fine von Rahma ein bischen.
    Bei uns gibt es aber auch 4-5 mal Nudel die Woche mit wechselnden Soßen . Ich komme aus Süddeutschland und mag selber Nudeln am liebsten.
    Ich habe das Glück ,das meine Kinder fast alles Obst und Gemüse essen.
    1-2 Gläser Orangen oder Multivitaminsaft brgingt auch die nötigen Vitamine. Gruß Iris Uhde!

    AntwortenLöschen
  33. Bingo! Deine und meine Tochter könnten die ideale WG bilden!!!!
    LG
    Susanne - live von der Nudeln mit Fett Front ;-)

    AntwortenLöschen
  34. Hallo, hatte doch mein Mann die Idee - das Kind bestimmt wieviel, die Eltern was.....Also essen unsere 2 lieber nichts und trinken sich dann heimlich satt. Um unsere an Gemüse zu bringen, habe ich dies sogar in Lebensmittelfarbe gekocht. Kohlrabi in blau war der Knaller - gegessen hat's keiner! Also auch bei uns am Wochenende Pfannkuchen, 6 Tage Nudeln mit Ketchup und ab und zu Gewürzgurken, dafür gerne Fleischwurst in rauen Mengen......dafür keinen Stress. Alles Liebe, Kat

    AntwortenLöschen
  35. puuuhhh...es tut gut zu lesen, das es anderen Mamas genauso geht wie mir :-)
    50% meiner Familie leidet unter schwerster Gemüse- und Grünallergie!
    Deine Cabonara werde ich in jedem Fall nachkochen, danke dafür!
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
  36. Alle Fräuleins scheinen gleich zu sein - meine sind auch so grundsätzliche Alles-was-grün-ist-und-gesund-aussieht-mag-ich-nicht Esserinnen... Aber mit viel Mogelei meinerseits und dem Pürierstab klappt´s!
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  37. Du sprichst nicht zufällig von meiner Tochter??? :D
    Das Rezept merk ich mir und gibts ganz sicher mal die Tage - dann hör
    ich auch wenigstens kein Gemecker! ;-)
    Lieben Dank und Deine Stoffe (und überhaupt alles) sind der KNALLER!!! :-)))
    GLG
    jess

    AntwortenLöschen
  38. Liebste Frau Hamburger Liebe,

    das Rezept ist der Hammer!
    So schnell, einfach und vor allem suuper lecker!
    Grüß das Tochterkind, sie hat wirklich einen 1a-Geschmack :-)
    Liebste Grüße Annika
    (annaslieblingsstuecke.blogspot.com)

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Frau Hamburger Liebe,

    auch hier wurde gerade dieses köstliche Rezept ausprobiert. Es erhält das Prädikat *OBERLECKER*

    Vielen Dank an die Tochter, ohne die uns dieses Rezept vielleicht vorenthalten worden wäre :-)?

    lg, Manuela

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne