13. November 2012

Ringelstrohhalm mit Knopf – Tutorial


Jedes Jahr nehme ich mir vor, neuen Weihnachtsschmuck zu basteln, aber meistens kommt dann Weihnachten so furchtbar plötzlich um die Ecke. Dann reicht es meistens nur noch für Schmückereien, die sich fast von selbst basteln. Also gefühlt. Und wie gut, dass man hier noch die Reste der Sommer-Partys verwursten kann...

Meine Ringelstrohhalm-Sterne sind so eine easy-peasy-Weihnachtsbastelei, und so lässt sich die Adventsdeko oder der Weihnachtsbaum mit wenig Material- und Zeitaufwand wirkungsvoll aufhübschen.


Ihr braucht dafür: Ringelstrohhalme aus Papier (gibt es zum Beispiel hier), verschiedene Knöpfe, Zwirn oder feinen Draht, Nähgarn, Nadel und Schere.

Wer keine Knopfsammlung sein eigen nennen kann, kann sich bei Limetrees eine bunte Tüte voller Knöpfe bestellen, einer schöner als der andere.


Zuerst schneidet ihr die Ringelstrohhalme in vier gleiche Teile. Für einen Stern braucht ihr drei Strohhalme, also 12 Stücke.


Nun drückt ihr eine Seite der kleinen Strohhalmstücke platt und fädelt sie mit einer Nadel auf ein Stück Zwirnfaden auf. Es ist wichtig, dass ihr einen sehr stabilen Faden verwendet, der später beim Zusammenziehen nicht reißt. Ich habe meine Strohhalmstückchen jeweils an der platten Seite mit einer Nadel durchgestochen und dann einen feinen Draht durchgefädelt.


Nun zieht ihr euren Faden oder Draht zu einem engen Ring zusammen und verknotet oder verdreht das Ende fest.

Die Enden könnt ihr noch mit einer Schere abschrägen.


Wenn ihr die Sterne als Anhänger verwenden wollt, müsst ihr nun durch das Loch in der Mitte einen feinen Faden ziehen und die Enden verknoten. Kleiner Tipp: wollt ihr die Anhänger an den Weihnachtsbaum hängen, nehmt besser einen schwarzen Faden. Der ist dann vor dem dunklen Tannengrün fast unsichtbar!


Nun fädelt ihr noch vorne und hinten Knöpfe durch das Loch in der Mitte auf. Falls ihr mit den Sternen ein Geschenk verzieren wollt, reichen Knöpfe auf einer Seite. Das geht dann natürlich auch mit einer Heißklebepistole.


Das ging doch jetzt wirklich schnell, oder? Ich habe mir jedenfalls noch mal neue Ringelstrohhalme in anderen Farben geordert, denn die Sterne machen süchtig. Jeder sieht anders aus. Diese Weinhnachtsbastelei kann man auch gut mit älteren Kindern machen, die haben bestimmt Spaß dabei.


Meine Idee könnt ihr bei der Brigitte-Weihnachtsbloggerei nachlesen und euch bis Weihnachten täglich noch mit einer Menge schöner Ideen rund um's Weihnachtsfest inspirieren lassen!

Kommentare:

  1. Tolle Idee. Danke, dass du gleich einen Link für die Strohhalme eingefügt hast♥
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine schöne Idee! So könnte ich Weihnachten mal pünktlich mit den Vorbereitungen fertig werden :)
    Danke Dir dafür,
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susanne, und da denke ich doch, daß nun keiner mehr das Rad neu erfindet... und prompt kommst Du wieder mit einer entzückenden Idee um die Ecke - so einfach und doch so schön.

    AntwortenLöschen
  4. Eine echt süße Idee!

    Liebe Grüße!
    bine

    AntwortenLöschen
  5. Susanne, tolle Fotos, schöne Idee, narrensichere Anleitung.
    Was will man mehr :)
    Danke!
    Liebe Grüße,
    Ricarda

    AntwortenLöschen
  6. Hey, die sind wirklich schön! So ein Mist, dass ich keine Ringelstrohhalme daheim habe ... mal sehen, ob ich es schaffe, nicht schon wieder was zu bestellen. ;-)
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susanne,

    simply is the best!

    Eine echte tolle, super einfache Anleitung, aber wieder mal sooo schön von dir umgesetzt. Ich hätte hier noch so ein paar NEON Strohhalme, das wird ja dann ein fanzy Weihnachtsbaum! ;D

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  8. wie lustig, da machen wir heute beide in Sterne! ;-)
    Deine sind aber ehrlich der Oberhammer!!!
    Das ist ja so leicht, das können ja bestimmt auch Kinder, wird ausprobiert! Wir sind hier ja ganz weihnachtlich schon.
    Liebe Grüße
    martina.

    AntwortenLöschen
  9. Eine wirklich tolle Idee! Wie gut, dass ich noch solche Papierstrohhalme habe ;).

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  10. Huka,

    ganz tolle Idee :D so kann man seine Weihnachtsbaumdeko wirklich mal ganz individuell und ohne große Kosten zusammen basteln :D

    Die Tüte mit den Knöpfen ist bestellt :D

    LiGrü

    Die Grubären

    AntwortenLöschen
  11. Witzige Idee! Vor allem mit gestreiften Trinkhalmen. Wir haben es neulich hier mit farbigen Kunsstofftrinkhalmen versucht, war auch nicht übel!
    LG
    Sabine von der Weihnachtsbloggerei

    AntwortenLöschen
  12. sehr schöne idee, da schlägt bestimmt jedes kinderherz höher!

    liebe grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  13. So ne süße, schnelle Idee - die basteln wir auf jeden Fall nach!

    Liebe Grüße,

    Kati

    AntwortenLöschen
  14. Hmm also ich habs grad ausprobiert und finde es total fummelig und es hält auch irgendwie nicht...;-/ Sind das ganz normale Strohhalme? LG

    AntwortenLöschen
  15. Hach- das ist `ne Bastelei nach meinem Geschmack! Aus Resten was Schönes, Neues machen, genau!

    LG

    Kristina

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schon und einfach und ein guter Grund meine Knopfsammlung zu durchforsten. Da fehlen mir nur noch die passenden Strohhalme. Die schwarzen von unserer Gruselparty sind da wohl etwas fehl am Platz....

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  17. so eine schöne Idee und so simpel, toll, muss ich unbedingt ausprobieren
    liebste grüße und danke dafür
    michaela

    AntwortenLöschen
  18. So simpel und doch eine tolle Resteverwertung...da werd ich mal schauen ob mein Großer Strohhalme abgeben kann...die sind hier sehr geliebt

    AntwortenLöschen
  19. Hi Susanne, finde deine Idee toll, besonders die Geschenkverpackung ist super! Leider hab ich nur ganz langweilige Knöpfe zuhause :( Hast du nen Tipp, wie man an ausgefallenere, einzelne Knöpfe kommt oder kaufst du sie selbst einfach beim Nähzubehör? Liebe Grüße, S.

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne