24. Mai 2012

Sommer, ich lieb' dich!

Kaum zu glauben, sogar im Norden ist der Frühsommer angekommen. Bei satten 25°C und einem angenehmen Lüftchen saß ich gestern mutterseelenallein auf dem nahegelegenen Bauernhof im Garten und habe meinen winterweißen Beinen die sommerliche Sonne am Himmel gezeigt. Warum nicht wie sonst zwischen den Hofhühner eine Menge Kinder gegackert hat, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich vermute aber, dass die norddeutschen Mütter die gleißende Hitze gefürchtet und lieber auf dem schattigen Spielplatz zuhause geblieben sind. Oder liege ich da falsch?

Ich für meinen Teil jedenfalls habe die knappe Stunde meines Mittwochnachmittags, die mir immer bleibt solange das große Kind in die Zirkusschule geht, in vollen Zügen genossen. Und ich hab schon mal mein Strandkleidchen ausgeführt, dass ich mir für den Urlaub (und den bevorstehenden heißen Sommer im Norden, der ganz ganz sicher kommen wird *daumendrück*) genäht habe. Denn wer sagt denn, dass nur kleine Fräuleins bunte Kleider tragen dürfen, die zudem noch bequem sind und nirgendwo drücken oder kneifen?

Herzlich gelacht haben wir dann am späten Nachmittag, als sich meine Freundin ad hoc in ihre Kindheit zurück versetzt sah, in denen wir wolche Kleidchen aus Frottee getragen haben. Gerne auch noch mit Druckknöpfen oben und Kordel am Ausschnitt. Hach herrlich!

Obenrum eine Joana in M (also eine Nummer größer als sonst), nach unten weit ausgestellt, einen Tunnelzug ziemlich hüftig eingenäht, Bändchen eingezogen, fertig.

Heute wollte ich mir gleich noch ein Kleidchen in grünen Daisys hinterher nähen und musste mit Schrecken feststellen, dass ich keine grünen Daisys mehr habe. Wie konnte das bloß passieren!? Meine Stoffverarmungsängste sind also völlig begründet. Ich muss gleich mal ein E-Mail an Michas Stoffecke schreiben...

Kommentare:

  1. Auch ich habe heute bei der Anprobe eines Sommerrockes mit Erschrecken meine schneeweißen Beine entdeckt. Du stehst also nicht alleine mit weißen Beinen da. ;o)
    Dein Kleid macht richtig Lust auf den Sommer, der sich jetzt hoffentlich mal richtig niederlässt.

    Sonnige Grüße!
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. 1. Megasüsses Kleid!
    2. Stoffverarmungsangst ist ganz ganz schlimm und wenns sogar dich treffen kann!!!!!! OMG!

    Liebe gruß, Daxi

    AntwortenLöschen
  3. sehr schön sieht das aus, ich möchte auch so eine figur :-)!
    deine stoffe sind halt zu schön!
    ich hab aus dem kleeblatt-stoff auch was süßes gezaubert, blogposting ist schon vorprogrammiert (hach, was eine tolle erfindung) und erscheint dann am 5.6,
    liebe grüße und genussvolle stunden! sabine

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein superschönes Strandkleid..*auch-haben-will*..und genau,bei dem Frottee undStrandkleidchen für meine eine Tochter,da mußte ich auch an früher denken...und habe überlegt,wie ich einen entsprechenden Schnitt hinbekomme.ich habe das so etwas ganz bestimmtes im Kopf;-),mal sehn.Aber für Große finde ich es ja auch total toll!!LG Tanja

    AntwortenLöschen
  5. steht auch der Mama super das Stöffchen !!! Ich höre mir übrigens hier in Lübeck im Büro seit Anfang der Woche das Gejammer über die Hitze an. Pah !!!

    Viele Grüße
    Ute
    für die es gerne noch 5 Grad wärmer sein darf !

    AntwortenLöschen
  6. Wie super ist das denn?!?! Ganz tolles Kleid. Kannst Du vielleicht verraten, wie Du den Tunnelzug genäht hast?

    Bitte, bitte, leide nicht unter Stoffverarmungsangst - was sollen wir denn erst tun?? ;-)

    Liebe Grüße von Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab einfach vorne mittig zwei Knopflöcher für das Band genäht, dann auf die Inneseite einen Jerseystreifenring. Der darf ruhig ein bisschen knapper sein von der Länge, denn dann wellt sich die Naht nicht. Ich habe ihn weder umgeklappt noch versäubert, denn Jersey franst nicht aus. Und angenäht habe ich den Streifen an Ober und Unterkante mit der normalen Nähmaschine.

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
  7. susanne, das kleid ist der hit *kreisch*, das könnte mir auch so gefallen :)
    meine kleine war heute das erste mal mit ihrem hamburger liebe tulpen jumpsuit unterwegs und ich wurde mehrmals auf das tolle stöffchen angesprochen. im hilco werksverkauf war auch schon fast alles weg als ich wegen nachschub vorbeifuhr... dabei wohne ich doch direkt an der quelle.. wo soll das noch enden :)
    viele grüße, miri

    AntwortenLöschen
  8. Als ich "Frotteekleid" gelesen habe, hatte ich gleich so ein gemütliches Gefühl :) Und dann ist es auch noch so schön!
    Ich wünsch dir noch mehr Sonne in den kommenden Tagen, damit du es ausgiebigst ausführen kannst!
    Liebste Grüße, Naomi

    AntwortenLöschen
  9. Die weißen Beine kommen mir irgendwie bekannt vor. ;) Es könnte eventuell sein,
    dass ich auch ein paar "an mir dran" habe. ;) Aber dafür ist ja inzwischen in (fast) ganz Deutschland der Sommer angekommen und hat allen weißen Beinen den Kampf angesagt. ;)
    Dein Frotteekleid ist einfach nur toll! :) Und ich hätte allein vom Bild her gar nicht erkannt, dass es aus Frottee ist! :D Mir hättest du es also auch als ganz "normales" Sommerkleid verkaufen können. ;)
    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch gar kein Frottee, sondern Interlock ;)! Nur der Schnitt ist so wie die Frotteekleidchen von damals. Und in Frottee sieht das bestimmt auch toll aus.

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
  10. Chic! An diese Frotteekleidchen kann ich mich auch noch gut erinnern. Meins war türkis.
    Viel Spass mit der Sonne, auch hier hat's fast 30 Grad im Moment.
    Bimbi x

    AntwortenLöschen
  11. Hach ist das toll! Da komm ich aus dem Schwärmen nicht mehr raus.... der Stoff ist aber auch super toll.
    Ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. Das sieht wirklich sehr gemütlich aus! Ich mag es auch bunt und habe gar nix dagegen, wenn ich mir so einen Stoff auf den eigenen Leib basteln kann! Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Ich hätte da mal ne ganz andere frage: wo findet frau denn solch prima Bauernhof,auf dem Kinder einfach spielen dürfen wie auf dem Spielplatz? Oder ist das nur den Nachbarskindern " gestattet"? Das ist doch viel schöner als auf nem überfüllten spielplatz in der Stadt-finde ich ganz persönlich. Und doof gefragt: wie bekommst du das nur hin? Mit der kurzen Auszeit mein ich. Ist die zirkusschule um die Ecke?? Alle, die ich kenne, "müssen" immer bei ihren Kindern warten...würd sich sonst wohl nich lohnen...da find ich deine Variante doch netter;-))))
    Ach und dein Kleid ist echt Schick! Der Stoff wartet bei mir schon darauf, zu einem Rock, einer Shorts und einem winzigen Bademantel verarbeitet zu werden...

    AntwortenLöschen
  14. Supersüßes Kleidchen!! Und JAAAAAA, auch große Mamis wollen gerne hübsche bunte Kleidchen tragen und sich wie ne Prinzessin fühlen ;D. Deshalb danke für die tollen Stoffdesigns. Ich glaub, mein Kleiderschrank wird sich dieses Jahr rasant mit neuen Kleidchen füllen :DDD LG Jessi

    AntwortenLöschen
  15. Ich dich auch ;) du siehst so gut aus ....ich hoffe ich schaffe es noch mir eines in dieser Art für den kommenden Zingsturlaub zu nähen ;) lgtani

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Susanne!
    Das Kleid ist Dir super gelungen! Auch all die anderen Stoffe, die aus Deiner Feder stammen, die Du uns präsentiert hast, sind ein Traum. Bitte mache, dass Deine Kreativität nie aufhören möge, Du tolle Inspirationsquelle...
    Und dann noch, aber Du hast es bestimmt schon gesehen, in der Burda Zeitschrift haben sie Deine Auntie-Stoffe zu einem entzückenden Höschen und einer Strandmatte verarbeitet, die passen auch so perfekt zu dem Sommer. Ach, hätte ich nicht schon einen Job, der mich ausfüllt, ich würde den ganzen Tag an der Nähmaschine sitzen und Hamburger-Liebe-Stoffe verarbeiten...
    Liebe Grüße von Meike (ohne Blog)

    AntwortenLöschen
  17. Ohh, das Kleid ist so schön geworden und ich mag das Stoffdesign und die Farben wirklich sehr, ganz toll! :)

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne