24. April 2012

Kleb dir eine!


Als ich neulich eine Einladung von Dawanda und dem Deutschen Tapeteninstitut bekam, war ich gleich Feuer und Flamme. Alles was mit Mustern auf großen Flächen zu tun hat, gefällt mir. Und wer weiß, vielleicht ist es von der Meterware zur Meterrolle gar kein so weiter Weg?

Also traf ich mich am Samstag mit der lieben Caro am Bahnhof und wir marschierten voll freudiger Erwartung zum Ballindamm an der Binnenalster. Dort befindet sich der Showroom des Deutschen Tapeteninstituts. Ist mir vorher nie aufgefallen. Dort kann man zwar keine Tapeten kaufen, aber sich die Musterbücher aller deutschen Tapetenhersteller ansehen und sich von den zahlreichen tapezierten Kojen inspirieren lassen. Wer lernen will, wie man richtig tapeziert oder was man hübsches aus Tapeten basteln kann, ist dort bestens aufgehoben.


Wer glaubt, das Tapeten out of style sind, täuscht sich gewaltig. Es gibt nichts, absolut nichts, was es nicht gibt. Foliert, beflockt, bedruckt, mit modernen Ornamenten, romantischen Schnörkeln, floralen Mustern, Gras, Sand (!) oder die gute alte Fototapete.

Frau Kännchen war ganz hin und weg von einem ganzen Kollektionsbuch voller Sternchen-Tapeten in allen Größen.


Nebenbei wurde auch für unser leibliches Wohl gesorgt – Cakepops und Cupcakes von der Zuckermonarchie. Der Name ist Programm...



Obwohl ich damals meinem Papa immer beim Tapezieren geholfen habe, hab ich ich das nicht so easy peasy in Erinnerung. Vorallem mit so schickem pinken Mädchentapetenkleister.

 

Der eigentlich interessante Teil war dann aber das Basteln mit Tapeten. Ob Tüten falten oder Keilrahmen beziehen, wir konnten aus der vollen Muster- und Farbpalette schöpfen.


Tüten basteln ist übrigens gar nicht so schwer. Man nehme einfach eine hübsche Papiertüte (haben wir nicht alle eine heimliche Sammelstelle!?), nehme sie komplett an den Klebekanten auseinander und benutze die entfaltete Tüte einfach als Schablone. Jetzt noch die Faltkanten übertragen, ausschneiden, falten, mit doppelseitigem Klebeband oder Stylefix zusammen kleben, fertig.


Bei leichteren Tapeten und größeren Tütenmodellen empfiehlt sich, oben in den Rand einen Pappstreifen zur Stabilisierung einzukleben und einen Pappboden (ebenfalls schön mit Tapete bezogen) einzulegen. Auch hübsch sind mit Nieten verstärkte Löcher.


Damit ich zuhause auch noch weiter basteln kann, hab ich mir noch ein paar Zentimeter Leofell und Sternchen mit nach Hause genommen. Probiert's mal aus! Es macht viel Spaß und macht mächtig was her.

Kommentare:

  1. deine tüten sind noch dazu riiiiichtig schön geworden *_*

    glg sandra

    AntwortenLöschen
  2. Okay, wie bringe ich jetzt meinem Herrn Richtig bei, dass wir unbedingt Tapeten brauchen? ;-) Super Tipp, da werde ich sicher einmal in den Tapeten stöbern! lg, Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Susanne!

    Ich habe schon bei Frau Kännchen von Eurem Ausflug gelesen. Es scheint eine interessante Veranstaltung gewesen zu sein. Die Idee mit dem Keilrahmen finde ich besonders toll. Das mache ich bestimmt einmal nach. Die Fell-Tapete ist der Oberknaller. :o)

    Ganz liebe Grüße,
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee und Umsetzung.
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  5. rosa Tapetenkleister???????????????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, super chick, nicht? Nein, nicht nur chick, sondern auch sehr praktisch: bei Vliestapeten wird die Wand eingekleistert und nicht die Tapete (wie bei Papiertapeten). Mit dem pinken Kleister sieht man direkt, wo man schon überall war und wo vielleicht eine Ecke vergessen wurde. Nach einiger Zeit wird er übrigens durchsichtig!
      LG, Ulrike

      Löschen
    2. was es nicht alles gibt *lol* wobei ich ja zugeben muss, das der praktische Nutzen schon gegeben ist...
      Obwohl bis jetzt auch mit dem farblosen Kleister immer gesehen hab, wo ich ihn hingeschmiert hab :o)

      Löschen
  6. Deine Bilder sind so schön. Beim Betrachten hatte ich richtig das Gefühl, life dabei zu sein!

    Liebe Grüsse
    Esther

    AntwortenLöschen
  7. Das mit den Tragetaschen aus Tapeten werde ich auf jeden Fall mal nachahmen. Gerade vor Weihnachten bietet sich das ja an. Bis dahin ist ja noch Zeit. Ein Glück!

    AntwortenLöschen
  8. Cool, die Tapetentüten sind ja total toll!!!

    Hihi, so kann man auch den Tapetenumsatz ankurbeln, aber wenn man es sich recht überlegt ist es ja auch eigentlich eine recht günstige Alternative zum Bastelpapier ....und vor allem eine schöne, wie man ja sieht ;o)

    liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  9. Oh mann wie toll!!!! Danke...

    liebe Grüße, Sylke

    AntwortenLöschen
  10. Wow die sind richtig schön geworden deine Tüten. Und ein toller Tipp das Tapeteninstitut für meinen nächsten Hamburg Besuch.
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. hmm... dann sollte ich beim nächten Besuch im Baumarkt, doch nicht so verächtlich an den Tapeten vorbeigehen, oder.... basteln mit Tapeten klingt interessant...
    lg dh

    AntwortenLöschen
  12. sehr schöne tüten hast du da gemacht, ich mag, wenn ich mal ein eigenes näh-/arbeitszimmer habe, auch schöne tapete haben, ob ich das wohl alleine hinbekomme, ohne hässliche übergänge zwischen den bahnen? liebe grüße von sabine

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Susanne,

    da ist ja ein Muster schöner als das andere! Ich glaube, alleine das Ansehen der verschiedenen Muster war da schon ein Highlight - aber für was wurde denn der pinkfarbene Kleister verwendet? Das interessiert mich jetzt aber brennend ...

    Tapeten auf Keilrahmen - eine eigentlich simple Idee, mit einfachen Mitteln die Wohnung zu verschönern, klasse. Und die Tapetentüten - genial; wenn ich so manche Idee lesen, denke ich öfters, hätte ich auch mal drauf kommen können - aber dafür gibt es ja die schönen Blogs. Danke, für's Anschubsen!!

    Viele Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Total schöne Bilder und tolle Idee mit den Tapetentüten. Was für wunderschöne Muster es gibt, klasse Inspiration!!!!
    Ganz liebe Grüsse
    rosa & limone

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schoene Idee und sieht klasse aus. Glg

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Susanne,

    einmalig diese Fotos und die Idee mit den Tüten ist auch genial.
    Liebe Grüße

    Christiane

    AntwortenLöschen
  17. Ganz tolle Idee .... Super, Danke :-)

    AntwortenLöschen
  18. Schöne Bilder und eine tolle Ausstellung! Da wäre ich auch gerne mal! Und eine Tapete habe ich auch gleich wieder erkannt, die mit den Wahrzeichen. Denn die hängt an einer Wand bei meiner Tochter im neuem Kinder... äh Jugendzimmer.
    Liebste Grüße aus dem Ruhrpott
    Christina

    AntwortenLöschen
  19. Das ist ja ein Traum! Die Tütenidee zum Nachbasteln übrigens auch.
    Bunte Grüße, frauknopp

    AntwortenLöschen
  20. klasse idee und fotos, die lust machen ebenfalls ein paar tütenmodelle zu fertigen ... tapetenreste hab ich noch ...
    ich hab übrigens zur zeit ein give away und du bist herzlich eingeladen mitzumachen ;-)
    liebe grüße an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  21. ach, hab ich ganz vergessen, hier geht`s in den lostopf ;-)
    http://e-i-n-f-a-l-l-s-r-e-i-c-h.blogspot.de/2012/04/give-away.html
    alles liebe
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Normalerweise poste ich nie in Blogs... aber jetzt kann ich echt nicht mehr anders!

      Bitte, bitte den hellblauen Daisy als Tapete!!! Das wäre für mich echt ein Traum! Hätte die perfekte Wand dafür!

      Und jetzt suche ich weiter nach Möglichkeiten meine Traumtapete zu bekommen.... dein Ausflug war mein Verderb :-(

      Löschen
  22. "haben wir nicht alle eine heimliche Sammelstelle" EINE?! Ich glaube ich hebe diese Tütchen alle auf, und benutze die dann nie, weil es dann nie passt, etc. Hätte ich jetzt Tapeten hier, würde ich das gleich ausprobieren, dann käme meine Nietenzange auch mal wieder zum Einsatz! ;)

    LG, Kirsten, die gespannt ist, wann es eine Design-Tapete von Dir gibt! :)

    AntwortenLöschen
  23. Da die Sittiche sich herzlichst über neue anzunagende Tapeten freuen würden, bleibe ich Teil der "Dagegen"-Fraktion. Aber das Süße sieht zuckersüß aus und treibt mich gleich in's Café. Weil Wulfhild das will, nicht ich. Alles für das Kind ;-)

    AntwortenLöschen
  24. WOW - im Musterparadies! Toll - auch die Pops...sag mal, wie finde ich denn Deine Maskingtapesticker hier im Blog??? Dankeeeeh! LG

    AntwortenLöschen
  25. Moin Susanne , wollte mich mal wieder melden! So von Hamburgerin zu Hamburgerin. Ich wußte auch nicht das es den "Laden" dot gibt. Sehr interessant. Wünsche Dir
    einen schönen Samstag. P.S. Am Turmweg ist Flohmarkt

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne