12. April 2012

12 von 12 (April)


Herzlich willkommen vom morgentlichen Schulstau direkt im donnerstäglichen Rentnerstau im Schwimmbad. 40 Bahnen – nicht Brust, nicht Rücken, nicht Kraulen, nein... Slalom. Sehr anstrengend. Aber auch irgendwie erfrischend, nach dem sich das kleine Fräulein um 4.30 Uhr laut schnarchend neben mir breit machte und ich leider kein Auge mehr zutun konnte, bevor mich der Wecker von der bitteren Wahrheit überzeugte, dass die Nacht unwiederbringlich zuende ist. Seufz.


Zuhause erst mal ei zweites Frühstück: Primatenteller (Kiwi, Birne, Apfel, Orange – Banane war leider alle) mit Joghurt, Ahornsirup und Heißgetränk. Hmmm lecker, könnt ich jetzt glatt nochmal.


Dann weiter die liegengebliebenen Stapel auf dem Schreibtisch bearbeiten. Was für ein vielversprechendes Knäuel da aus dem Briefumschlag quillt!


Den wichtigen Blogpost für Sonntag vorbereiten (Brigitte Dingsda-Award...). Schock, schwere Not! Nein, Zeilenschaltungen in der Headline sind definitiv nicht möglich. Denn augenblicklich wird der streng geheime, halbfertige Post veröffentlicht. Waaaaah! Das ist zwar schnell rückgängig gemacht, aber wie bekommt man den bloß aus dem Reader wieder raus?

Mindestens eine Herzattacke, diverse Schweißausbrüche und gescheiterte Veruche in die Tischkante zu beißen, dann endlich die Heldin des Tages am Telefon. Blogpost eliminiert. Danke Schnucki, was hätt' ich ohne dich gemacht?

Na, wer hat's gemerkt?


Vor lauter Schreck völlig vergessen, weitere Fotos zu schießen. Stattdessen einen Hasen gemeuchelt.

Armes Häschen bist du krank, dass du nicht mehr hören kannst... dummdideldei


Me and my Grrrl. Heute im Partnerlook. Öhöm, unabsichtlich. Aber irgendwie süß, oder?


Der Nachmittag ist kurz, viel zu kurz. Aber ein paar Takte liebliche Töne (so klingt das in Mamas Ohren) müssen sein.


Das soll Judo sein? Na gut, so ein Training soll ja auch Spaß machen.


Jede Menge Spaßbremsen vor der Turnhalle.


Noch ein bisschen die Nase plattdrücken und bewundern, was die Großen schon können.


Endlich ist es nicht mehr stockdunkel, wenn man abends nach Hause kommt, wie schön.


Und ihr so? Danke für's Gucken! Die umfangreiche Sammlung aller 12 von 12er gibt es wie immer bei Frau Kännchen.

Kommentare:

  1. ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh....die bänder sind der klopper...ich bekomme angst & schnappatmung!!!! STOFF`N HABN WOLLN!!!! ;O)

    AntwortenLöschen
  2. wat für schöööööne bilder und dat knäuel findsch sooooo schön, dat kannste gern zu mir schicken *_*

    glg sandra

    AntwortenLöschen
  3. Der Zwilling zum Häschen steht übrigens hier in münchen..auch schon ohne Ohren...*lach* glg emma

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte im Reader nur stehen:

    "Kein Text leider"...da habe ich mir schon sowas gedacht ;)
    Freue mich schon auf deinen Beitrag, noch 3 Tage!

    AntwortenLöschen
  5. Deine Bilder gefallen mir, und die Texte dazu erst recht. Hasen meucheln und Primatenteller - sehr schön.
    Ansonsten bin ich gespannt auf das, was da bald von Dir kommt...

    Liebe Grüße,
    Mond

    AntwortenLöschen
  6. Omgomgomg! Bitte, bitte, bitte verratest den Namen deiner Adidas sneakers und woher du sie hast! Seit 1 Jahr suche ich nach sowas!

    Liebste Grüße, daxi

    AntwortenLöschen
  7. Total schöner Einblick in Deinen Tag. Wir sind schon seeeeeeehr gespannt auf Deinen Kreativbeitrag bei der Brigitte, bis ganz bald
    rosa & limone

    AntwortenLöschen
  8. Super Fotos, und die Bänder erst. Aber das Spaßbremsenschild ist echt der Hammer. So eines habe ich noch nie gesehen... Hast du auch brav deine Sneakers drausen gelassen? hmmm... wenn die Sneakers einmal Asphalt geschnuppert haben dürfen die ja nie mehr rein, egal wie sauber....
    Bin auch schon ganz gespannt was du tolles machst.
    lg aus Triol
    dh
    p.S. Ich gestehe an dieser Stelle, dass ich deinen Stoffen und Bändern verfallen bin, hoffnungslos... Die sind immer was ganz besonderes für mich... ich schmelz schon wenn ich nur daran denke...

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein busy Day ( very British;-) und da hast du noch Zeit so wunderbare Dinger zu zaubern! Ich wünschte, ich hätte deine Energie!

    Herzlichst
    Esther

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschönste Bilder, ich vermisse allerdings eins vom virtuellen Schnaps danach - also nach dem großen Schreck *püh*
    Und bei Bild 4 (schöööön!) fällt mir auch gerade wieder was ein...

    Einen total entspannten Freitag
    wünscht dir Frau Reh :-*

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab auch nur "Keinen Text, leider!" oder so etwas gelesen;-)
    Schöne 12v12. Habe schon gestöbert und kein Obst mehr für so ein leckeres Frühstück *heul*. Werde wohl gleich einkaufen müssen, das macht echt Appetit.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  12. schöne einblicke! vielen dank!
    ich hatte den vermeintlichen post in der anzeige - aber konnte ihn nicht lesen. verdammt, dachte ich, schon wieder so ein blogspot-bug. blödes system!
    na, jetzt ist's geklärt! war das system doch nicht schuld. :))

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Susanne,
    deine 12v12 gucke ich mir immer besonders gerne an - ich weiß gar nicht genau, warum (außer natürlich, dass die Bilder schön sind - also wirklich schönschön!), aber so isses! Beim Anblick des vielversprechenden Knäuels habe ich mich übrigens gerade spontan sechsfach verliebt, und zwar ziemlich unsterblich. Aber ich will ja nicht drängeln.
    Ich habe heute Nacht übrigens geträumt, dass ich Frau Liebstes' little holiday bag genäht habe, und zwar aus den Daisys - aber als Wachstuch! Das gibt's in echt gar nicht, oder? Schade eigentlich, denn ich kann gar nicht mehr aufhören, dran zu denken. Aber jetzt bin ich erst mal gespannt auf Sonntag. Die kleine, außerplanmäßige Vorschau hat meine Neugier erst so richtig angefacht!
    Alles Liebe, Naomi

    AntwortenLöschen
  14. die bänder sind ja wieder sehr schön geworden! der retrotouch gefällt mir! liebe grüße und schönes wochenende, sabine

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne