16. Februar 2012

Sauschöne Fotos


In den letzten Tagen haben mich immer wieder E-mails oder Kommentare mit der Frage nach meiner Fotoausrüstung erreicht. Da ihr scheinbar neugierig seid, dachte ich, ich schreibe mal was drüber.

Im Moment ist es ja ziemlich fotolastig hier und meine geliebten Handy-Fotos machen sich ein bisschen rar. Ich weiß, dass ein paar meiner Leser das sehr begrüßen! Meine neue Begeisterung für meine Spiegelreflexkamera begründet sich darin, dass ich ein bisschen aufgerüstet habe. Nämlich mit einem neuen Objektiv...


Aber fangen wir mal von vorne an. Ich bin eher ein Can•n-Mensch, räume aber ein, dass N*kon und andere Kamera-Ausrüster bestimmt auch tolle Kameras und Objektive bauen. Weil ich aber schon seit Jahren (um nicht zu sagen seit Jahrzehnten) mit Can•n-Kameras fotografiere, bin ich die Bedienung einfach gewöhnt. Und die ist bei allen Kameras einer Marke meistens sehr ähnlich.

Seit einiger Zeit besitze ich eine Canon 450D (digitale Spiegelreflex-Kamera). Mittlerweile ist sie schon ein Auslaufmodell. Damals habe ich die Kamera zusammen mit einem Zoom-Objektiv (Canon EF-S 18-55mm 1:3,5-5,6 IS II, bildstabilisiert) gekauft und war immer sehr zufrieden damit. Das einzige, was mich immer gestört hat, war die relativ schwache Lichtstärke und dass ich es nicht hinbekommen habe, mit sehr geringer Tiefenschärfe zu fotografieren. Das bekommt der Profi bestimmt auch mit einem Zoom-Objektiv hin, ich aber nicht. Festbrennweite war also für mich das Zauberwort.


Damit lassen sich vorallem im Nahbereich sehr schöne Effekte erzielen. Und weil ich gleich ein gutes und vor allem lichstarkes Objektiv haben wollte, habe ich mich jetzt für das Canon EF 50 mm/1,4 entschieden.

Und jetzt bin ich total hin und weg, renne ständig mit dem großen Knochen in der Hand herum und halte meinen Lieben permanent die Linse vor die Nase. Also maximal 45 cm vor die Nase, denn näher geht leider nicht.

So kam es auch, dass ich zur mittwöchlichen Bauernhof-Stippvisite meinen Foto mitschleppte und wir – dank des perfekten Wetters – außer in den Hofladen und das Café endlich auch mal wieder über den ganzen Hof spaziert sind.

Wir haben die Kälber und die Hühner begrüßt und uns von den Schweinen anlachen lassen.





Ich persönlich fotografiere am allerliebsten mit Gegenlicht. Das sieht meistens viel spannender aus als mit Seitenlicht oder Licht direkt von vorne. Sieht man schön bei den Schweinen unten. Links leicht mit Gegelicht, rechts mit Licht von der Seite.


Ich bin ein ziemlicher Amateur, was Fotos angeht – sobald ich mit Blende oder Belichtungszeit experimentiere, bekomme ich schwitzige Hände. Aber zur Not gibt es ja immer noch Photoshop hüstel.

Mit dem neuen Objektiv macht das Fotografieren erst mal wieder richtig viel Spaß. Bis mir dann die Kamera wieder zu schwer und zu groß wird. Bis dahin belästige ich euch aber noch ein bisschen mit hübschen Alltagsfotos...


Kommentare:

  1. echt tolle Fotos, habe den Vorgänger und mit den Kameras gehts ja fast von allein ;) Viel bearbeiten muss man ja meistens gar nicht mehr...Bei den Produktfotos wirds dann schon wieder was anderes :)

    Liebe Grüße
    Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Danke Susanne für die nähere Erläuterung zu deinen Fotos und deiner Ausrüstung! :* Die sehen wieder soooo supi aus!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!

    Also das grinsende SChwein ist mein Favourit!

    ;o)

    GRuß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. w o h e r zum T... weißt Du was mich gerade beschäftigt??! Ich bitte um Mitbringung des Knochens am Wochenende.

    Hannah

    (Mein Favorit ist das Kalb mit Strohnase, ahhhhh!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. #knochennotiert

      Ich kann auch Hühnersuppe mitbringen statt Käsekuchen? Passt aber vielleicht nicht so gut zum Kaffee, oder ;)?

      Löschen
  5. Auf einen Bauernhofbesuch hätte ich gerade auch Lust. Danke für die kleine Führung per Bild!

    AntwortenLöschen
  6. vielen dank für die foto-aufklärung :). und jetzt bitte ich um die stoff-aufklärung: weiss du, obs deine ausverkauften stoffe (insbes. der maxi dots in schwarz/grau) irgendwann, irgendwo wieder gibt. habs nämlich verpasst davon zu kaufen und das ärgert mich jetzt ordentlich :o/.

    liebe grüsse miriam
    *oink*

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für die schönen Fotos und für die Erklärung. Ich habe ja auch eine 450D und schleiche ja schon länger um das genannte Objektiv herum. Und jetzt weis ich, dass ich es mir kaufen muss. Vielen Dank.

    Liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  8. Hach, schöne Bilder.

    Ich hab auch die 450D und ich liebe sie!
    Das Objektiv steht auch auf meiner Wunschliste, aber bis ich mir das leisten kann, wird noch einiges an Wasser die Elbe runterfliessen. Und da mein Geld im Moment primär für Nähkram draufgeht :o) wirds wohl noch viel mehr Wasser werden.....
    Warum such ich mir auch immer so teure Hobbys aus?????

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Bilder! :)

    Das 50mm/1.4 Objektiv habe ich auch. Aber großer Knochen? Du meinst sicher die ganze Kamera im Vergleich zu einem Handy oder einer Pocket-Kamera, oder? :)

    Ich fühle mich jedes Mal total "befreit" wenn ich das 50mm/1.4 aufgesteckt habe (Canon EOS 500D), denn mein Standardobjektiv für die digitale Spiegelreflex ist mein Canon EF-S 17-55mm/2.8 IS USM Objektiv. DAS ist ein großer und schwerer Knochen! :) Und jeder schaut mich dann komisch an, als wäre ich ein Ober-Super-Profi-Fotograf (der ich nicht bin) ;) Leider benutze ich letzteres Objektiv fast lieber, auch wenn das 50mm/1.4 definitiv seine Vorzüge hat. Denn ich bekomme mit den 50mm einfach oft nicht genug Bildausschnitt zusammen (vor allem in engen Wohnräumen), die Flexibilität ist mir im Zweifel manchmal einfach wichtiger bei der Dokumentation des Familienalltags. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, den Vergleich zum Handy meine ich ;).

      Stimmt, der begrenzte Bildausschnitt ist sehr gewöhnungsbedürftig und das Objektiv ist sicherlich eher für Portrait- oder Detailaufnahmen geeignet. Und „groß“ ist mein Foto gerade auch deshalb, weil ich mir für das neue Objektiv auch noch einen passenden UV-Filter und eine ausladende Sonnenblende gekauft habe. Wenn schon, denn schon ;).

      Löschen
  10. Mit solchen Ergebnissen lasse ich mich gerne belästigen.
    Ich brauche unbedingt wieder eine richtge Spiegelreflex, mit der man solche Aufnahmen machen kann.

    Herzlichst - Katja

    AntwortenLöschen
  11. die schweinebilder sind spitze! da möchte man glatt die schweinenase knutschen. äh... so bildlich gesprochen. :)

    AntwortenLöschen
  12. boah ---- das Schwein ist klasse ---
    ich reihe mich hier mal in die Liste der 450D-Nutzer ein. aber ich merke, dass ich dringend einen INTENSIV-NUTZER-KURS nötig habe, damit ich das Ding irgendwann mal komplett verstehen lerne. begriffen habe ich ja schon, dass ich nicht mit der Automatik fotografieren soll, aber ich bin einfach (noch) zu blöd, all die Zeichen und Symbole im richtigen Moment, der Situation entsprechend zu ändern. Solange wechsel ich zwischen dem 18-55 und dem 75-300 Objektiv hin und her, wann ich es für nötig halte. ist bei diesem Wetter echt blöd draußen :-)

    Dann noch viel Spaß beim Freuen und Ausprobieren,
    Emely N

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Emely schau doch mal im SBT (http://scrapbooktreff.plusboard.de) vorbei, da leite ich mit den Mädels gerade einen super verständlichen Fotokurs. Kannst es dir gerne mal ansehen :)

      Löschen
  13. Was für versaute Fotos!!! :) Ich habe das Objektiv auch und liebe es heiß und innig. Damit macht man einfach klasse Porträts - auch von Tieren. Und es ist unglaublich lichtstark! Ein Traum!
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Fotografieren!
    Daniela

    AntwortenLöschen
  14. liebe Susanne.
    irgendwie dacht ich vor Tagen, ob ich Dich einfach mal frech fragen soll, was Du für eine Kamera hast, weil ich Deine Bilder so mag! Ich muss wohl ziemlich stark "gedacht" haben, ...Gedankenübertragung?

    Danke für diesen ausführlichen Bericht, ich bin so unsicher, was ich mir kaufen soll, nachdem meine alte kaputt ist und ich mit diesem ganzen digitalen Kram total überfordert bin,... früher war alles besser ;)
    Jetzt bin ich wohl einen Schritt weiter und das Schwein ist der Knüller! Kommt mir irgendwie bekannt vor! sieht irgendwie so aus wie auf unserem Bauernhof um die Ecke!

    LG Martina.

    AntwortenLöschen
  15. danke für die vielen tips! aber ich denke da muss ich erstmal ein bisschen sparen!!!

    liebste grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Mitbürgerin in der schönsten Stadt der Welt!
    Toller Blog! Entzückende Ideen! Wahnsinnsfotos - auch wenn eine gute Ausrüstung sicherlich vieles erleichtert, richtig wichtig ist doch der Blick für ein tolles Motiv! Und den - liebe Susanne - hast Du unbestreitbar!!!
    Aber bitte verate mir, wo man in Hamburg und Umgebung einen so niedlichen Baernhof mit Hofladen findet?
    Liebe Grüße
    supermuske

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähem, also genau genommen liegt der Bauernhof gar nicht mehr in Hamburg sondern in Schleswig Holstein. Aber maximal 300m von der Stadtgrenze entfernt ;).

      Das ist Gut Wulfsdorf (Richtung Ahrensburg) samt Hofladen und Café. Den gelben Verkaufsstand von Gut Wulfsdorf findet man auf vielen Hamburger Wochenmärkten (Isemarkt, Winterhude, Ottensen, Blankenese, Rahlstedt, Volksdorf...).

      Danke für deinen netten Kommentar zu meinen Fotos :)!

      Liebe Grüße,
      Susanne

      Löschen
  17. Du könntest auch nur einen Fotoblog machen, ich würds toll finden. Abgesehen von der Technik, mag ich auch deine Objektwahl und die Bildausschnitte sehr.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Susanne!
    ...da fotografieren wir ja mit der gleichen Kamera! (...ich aber noch nicht lange ...eher gesagt erst seit ein paar Tagen! Habe sie gebraucht für kleines Geld gekauft und bin außerhalb des Vollautomatik-Modus noch komplett überfordert! Aber der Hinweis in Sachen Objektiv kann ja hilfreich sein!) Deine Bauerhof-Bilder sind "tierisch" gut!
    Schönen Abend und viele Grüße, Swantje

    AntwortenLöschen
  19. Ohjaaaaaaaaaaa, die Kamera ist klasse, habe ich auch. Leider besitze ich noch kein so tolles Objektiv, was die Freude am fotografieren eher lindert.

    Die Bilder sind echt klasse geworden.

    AntwortenLöschen
  20. Vielen dank für die Erläuterung und für die tollen photos!
    Liebe Grüße aus Kalifornien :)
    Judit und Corina

    AntwortenLöschen
  21. Ich kann mich an Deinen schönen Fotos gar nicht satt sehen.
    Wir waren heute nach Deinem Urlaubs-Tipp in der Tee-Schale in Prerow: und es ist einfach himmlisch dort!

    Liebe Grüße aus dem Urlaub! :o)
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  22. Mit so einem Objektiv liebäugel ich ja auch schon seit einiger Zeit, muss bloß leider noch etwas sparen! Deine Fotos sind aber wirklich schön (und das nicht nur wegen dem neuen Objektiv :-)).
    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe ;-)
    ich musste erst mal hier anhalten - umschauen und ich finde deine Post nebst Bilder wirklich ganz toll gemacht – einfach perfekt! Ich danke dir für so viel Mühe und so lasse ich doch auch gleich mal liebe Grüße da und über einen Gegenbesuch würde ich mich natürlich auch sehr freuen ;-)

    Nun haben wir schon Mitte Februar und die Faschingsfreunde kommen jetzt voll auf ihre Kosten. Allmählich scheint auch der Winter an Kraft zu verlieren, worüber wir sicher nicht böse sind, gelle.
    Ich wünsche Dir ein schönes und gemütliches Wochenende mit glücklichen Stunden und einen guten Start in die neue Woche.

    Ganz liebe Grüße und einen Hauch Frühlings Luft schicke ich mit VON HERZEN ♥

    AntwortenLöschen
  24. Deine Fotos machen wirklich Laune und ich verspüre Lust selber etwas mit der Kamera auszuprobieren. Mir brennt es aber auch unter den Nägeln mit welchem Bildbearbeitungsprogramm arbeitest du?
    Was kannst du empfehlen?
    Liebe Grüße
    Petronella

    AntwortenLöschen
  25. Deine Fotos sind echt klasse!
    Das Kälbchen ist mein Favorit! Stehe seit unserem Allgäu Urlaub total auf Kühe, vorallem Allgäuer Braunvieh! :o)
    Und danke für den kleinen Einblick in deine Foto-Ausrüstung.
    Ich muss gestehen, das meiste sind für ich echt Rätsel, aber ich interessiere mich sehr dafür, da ich mit einer "richtigen" Kamera liebäugle...
    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  26. Toll, Deine Bilder! Hätte da auch totalen Spaß dran...mein Sohn hat sich zu Weihnachten eine Nikon D... gekauft/gewünscht und experimentiert jetzt damit rum, ich bin total begeistert und auch ein wenig neidisch...aber was soll man noch alles ausprobieren, wo der Tag doch nur 24 Stunden hat ;o(...

    LG vom KleinenLieschen

    AntwortenLöschen
  27. Tolle Bilder! Und vor allem, danke für den Tipp - anscheinend ist das Objektiv die Lösung meines Foto-Problems. Denn das mit der geringen Tiefenschärfe habe ich bisher nie so richtig hinbekommen.
    Ich habe mir jetzt auch eine Festbrennweite zugelegt, allerdings die 5omm/1.8 - die ist deutlich günstiger und das muss für den Anfang reichen. Jetzt warte ich nur noch auf gescheites Licht, um es mal so richtig auszuprobieren. Die letzten Tage war es hier bei uns immer so düster, dass selbst die hellste "Festbeleuchtung" keine schönen Ergebnisse bringen konnte.
    LG von _miamama_

    AntwortenLöschen
  28. Mensch das Kälbchen ist vielleicht toll. :)
    Das könnte man sich auch gut in groß auf einer Leinwand an der Wand vorstellen. Nur die Gelben Kälbchenmarken stören da etwas aber naja wat halt da is, ne?
    Ich bin auch schon immer Canon-Kind während meines kurzen Studiums hab ich mir aber das ein oder andere Mal ne Nikon ausgeliehen. Und was soll ich sagen? Ich war vollkommen überfordert. Wenn man weiß wo alles ist ist das doch von Vorteil :D

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne