10. Juli 2011

Just to let you know...

Das Frau Hahaell einen Brit-Love-Tick hat, hat sich wohl auch in Bloghausen schon herum gesprochen. So überrasche mich Frau Hoppenstedt neulich mit diesem genialen Geschirrtuch, das eigentlich viel zu schade ist, um Geschirr damit zu trocknen. Der Liebste (der mich sehr gut kennt) meinte gleich ganz verschreckt „Wo willst du denn das jetzt noch aufhängen!?“. Ha, kann der Gedanken lesen?

Weil wir gerade bei meinem Brit-Tick sind... neulich konnte ich ebenfalls nicht an diesem hübschen Buch vorbei gehen. Der Anblick des Union-Jacks weckt bei mir scheinbar so etwas wie einen schlafenden Pawlowschen Hund. Das Buch ist aber auch zu hübsch.

Kiss me Cake!: Very British beinhaltet nicht nur die klassischen Leckereien der englischen Zuckerbäckerei (nebst Pies und anderen Köstlichkeiten) – modern aufbereitet – sondern ist auch noch ein echter Augenschmaus.


Die Bilder der beiden Fotografen Ansgar Prudenz  und Rainer Schillings lassen einem das Wasser im Mund zusammen laufen. Und an „An Apple a Day“ konnte ich ja wohl absolut unmöglich vorbei laufen, oder!?

Und wenn ich schon die Queen zum Afternoon Tea treffe, musste ich mir auch noch ein passendes Armband dazu nähen. Wie das geht, verrate ich demnächst.

Genießen Sie weiterhin den Sommer, wir tun das auch!

Kommentare:

  1. Zauberhaft!!! Ich bin auch ganz heiss hinter jedem Union Jack her, wobei ich auch Wurzeln in dem Land habe.
    Das Buch ist super, werde gleich mal bei Amazon gucken ;-)

    AntwortenLöschen
  2. das geschirrtuch hängt bei uns auch an der wand... zum abtrocknen viiiiel zu schade ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Falls du noch ein Toilet-Schild in etwa 15 x 10 cm haben magst, dass im Undergroundbahn-Haltestellen-Design ist, lass es mich wissen. Hab's seit dem Umzug und der neuen Klotür über und würde es dir als UK-Fan vermachen. Is auch wirklich aus London, hab's dort gekauft :-)

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne