12. Mai 2011

12 von 12 (Mai) und noch ein paar mehr...

Es gibt ja so Tage, die sind ziemlich langweilig. Und die fallen manchmal eben auch unglücklicher Weise auf einen 12. Und dann gibt es Tage, die sind so bunt und voller Bilder, dass sie sich einfach gar nicht auf 12 Bilder reduzieren lassen.

So ein Tag war heute. Heute habe ich mir freigenommen, hab einfach mal Blau gemacht. Oder Rosarot. Oder Rotorange oder Veilchenblau. Früh aufstehen mussten wir trotzdem, der Rest der Familie hatte ja leider nicht frei. Also erstmal ein kleines Frühstück auf dem Lieblingsbrettchen, Stullen schmieren, Haare kämmen, Jacken schließen, Wangen küssen.

Das kleine Fräulein in den Kindergarten bringen, Schnuffi gassi führen, Frühstücksspuren beseitigen, der Waschmaschine ein bisschen Arbeit machen.

Ein bisschen aufhübschen. Und sich wahnsinnig über den freien Tag freuen und auf das Mädchenfrühstück, das gleich folgt.

Der Weg von Suburbia in die City führt im Frühling und Sommer durch einen grünen Tunnel. Herrlich grün.

Leckeres Mädchenfrühstück im Sweet Virginia mit zwei reizenden Bloggerkolleginnen (von hier und hier), viel Gegacker, Kaffee, Krabbenrührei und Vitaminen en masse. Leider viel zu kurz. Aber alle die gleiche Blogger-Krankheit: immer erst mal das Essen knipsen *lach*.

Oh sweet Eimsbush... ich bin viel zu selten hier.

Schöne Bilder an jeder Ecke – mal romantisch in Lack und Chrom...

... oder sehr retro in Holz mit Blümchen.

Ein bisschen Bummeln bei tm im Eppendorfer Weg. Ich muss mein Portemonnaie sehr sehr festhalten.

Dann einen kurzen Hüpfer machen nach Eppendorf ins alte Revier und eine überfällige Entscheidung treffen...

... und die noch verbleibende Zeit nutzen, einen kurzen Abstecher ins Stoffparadies zu Glücksmarie zu machen. Immer wieder schön. Wir gackern im Gallopp, denn irgendwie reicht nie die Zeit, alles Nötige (und vorallem das viel interessantere Unnötige) zu sagen, was es zu sagen gibt. Und während Nina meine Bestellung zusammenrechnet...

... bekomme ich Schnappatmung, als sie mir heimlich – quasi unter dem Tresen – ihre Mitbringsel aus London von einer Freundin präsentiert. Ich bin kurz versucht, alles ganz schnell und unauffällig *hüstel* in meine Tasche verschwinden zu lassen. Hach, schmacht...

Dramatischer Himmel auf dem Nachhauseweg. Es wird wohl doch noch ein Gewitter oder zumindest Regen geben heute Abend. Gab es dann auch, aber da waren wir schon zu Hause und musste nicht mehr raus.

Zu Hause noch mal kurz die Trophäe aus E-dorf begutachten. Gut? Cool? Ich finde schon – grins.

Schnuffi freut sich auch, dass ich wieder zu Hause bin. Mein großer Junge wird mir heute frei Haus an die Tür geliefert. Auch mal schön.

Das kleine Fräulein holen wir gemeinsam aus der Kita ab. Fahrradwettrennen gehen leider meistens zu Ungunsten der kleinen Schwester aus, die sich damit so gar nicht abfinden mag. Klein sein ist manchmal echt schwer. Groß sein aber manchmal auch! Das muss der große Bruder erfahren, während er den Rest des kurzen Nachmittags mit Hausaufgaben machen verbringt.

Heute Abend habe ich noch ein Rendezvous mit meiner Spühmaschine. Und weil es sich leider nicht vermeiden lässt, auch noch mit meiner Waschmaschine. Und hoffentlich auch noch mit meinem Buch.

So ein schöner Tag. Aber irgendwie kann Freizeit auch ganz schön anstrengend sein. Puh, was bin ich müde heute.

Danke für's Gucken! Noch viele Tageseindrücke von diesem 12. Mai gibt es wie immer bei Frau Kännchen.

Kommentare:

  1. poh, frau hahael!

    sie sind jawohl die coolste mit der brille jetzt, wa?

    schön wars... liepste grüße!
    frau p.

    AntwortenLöschen
  2. Finde deine Bilder wunderbar - da dürfen es doch gerne "ein paar mehr" sein ;-)

    Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Saucoole Brille! Wenn ich das mal so direkt sagen darf, echt jetzt ma!

    AntwortenLöschen
  4. warum finden alle nur die brille cool? ich finde die brille UND die schuhe cool :-).

    AntwortenLöschen
  5. Mein Mann und ich hatten vor ein paar Jahren eine Schwalbe in hellblau. Sie wird sehnlichst vermisst!

    Liebe Grüße aus Alsternähe

    AntwortenLöschen
  6. Boah, der Obstsalat sieht ja soooo lecker aus, da bekomme ich gleich Lust, in die Küche zu gehen und mir auch einen zu machen. :)

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne