17. Januar 2011

Buntes Schweigen

An unserem turbulend-fröhlich-bunten Wochenende hätte ich am liebsten dauerhaft die Klappe gehalten. Dank einer Erkältung habe ich nämlich leider keinen Ton rausgebracht. Dabei hatte mein kleiner Glücksritter – der nun so klein gar nicht mehr ist – seinen 7. Geburtstag gefeiert und war sprichwörtlich im 7. Himmel. Angesichts der Tatsache, dass er am Samstag mit einer ziemlich großen Schar an Freunden (deutlich zu viele für meinen Geschmack) eine ausgelassene Party gefeiert hat, hat ihn sehr glücklich gemacht. Von den vielen Geschenken ganz zu schweigen. Mir hat es allerdings bewiesen, dass ein Jungs-Kindergeburtstag ohne Stimme leider so gaaar nicht geht. Höchststrafe ist noch milde ausgedrückt. Aber immerhin, ich habe es überlebt.

Zu Hause haben wir am Sonntag mit einer erweiterten Oma-Opa-Familien-Runde einfach weiter gefeiert und auch da wäre mehr Stimme durchaus hilfreich gewesen...

Aber auch das habe ich überlebt. Und genossen. Und die Kinder natürlich auch, denn es gab noch mehr Geschenke. Puh.

Mit den Kindern sind wir am Samstag Kegeln gegangen und alle Eltern außer uns haben geglaubt, dass sich mindestens einer die Finger einklemmt oder sich eine der schweren Kugeln auf den Fuß fallen lässt. Pustekuchen! Es gab keine Tränen und keine Verletzten und die Knirpse (und vor allem die einzige, knapp fünfjährige, Freundin des kleinen Glücksritters) haben ordentlich abgeräumt auf dieser Kegelbahn, die ziemlich odlschool war aber viel Spaß gemacht hat.


Bei uns zu Hause ist nun das Agenten-Fieber ausgebrochen, dank zahlreichen Geschenken aus der Top-Agents-Serie von P.laymo. Echt abgefahren, muss ich sagen. Wenn ich mitspiele, komme ich mir vor, wie Miss Moneypenny persönlich.

Heute halte ich einfach mal die Klappe. Ich glaube, das hilft. Einen schönen Wochenstart wünsche ich in die Runde!

Kommentare:

  1. Ebenfalls einen schönen Wochenstart und auf baldige Genesung vielleicht einen Schluck Fenchelhonig?!

    Viele Grüße
    Britten

    AntwortenLöschen
  2. Kindergeburtstage sind die Hölle für mich... auch MIT Stimme. Ich muss sagen, jetzt, wo ich langsam Routine in Geburtstag feiern bekomme, da wollen sie so langweilige Sachen wie ins Kino mit ihren Gästen... Nix mehr mit mit Topfschlagen. Die Welt ist nicht gerecht ;-)

    LG
    Britta

    AntwortenLöschen
  3. Da kann ich nur zu stimmen. Kindergeburtstage sind auch mit Stimme die HÖLLEE. Du hast es geschafft, jetzt schon Dich und die Stimme weiter.

    LG
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Ja das Vergnügen die Klappe zu halten hatte ich von kurz vor Weihnachte bis fast ins neue Jahr ...kehlkopfentzündung ...das macht auch so richtig laune ..gerade an diesen tagen ...
    ..das sieht nach einem schönen tag aus ...herzlichen glückwunsch nachträglich ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ha, die Agenten sind bei uns auch seit Weihnachten los....besonders toll ist die Überwachungskamera. Da wurden an den Feiertagen jeder überwacht ;-)

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Gute Besserung!
    Kegeln gehen ist ja mal ne gute Idee. *notier*

    Hier haben 2 am gleichen Tag den 7.Geburtstag.
    Also theoretisch.
    Denn in diesem Jahr will einer aber am Samstag, der andere am Sonntag feiern. *grmpf*

    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Gute Besserung Susanne, ich hoffe du hast zumindest nicht zu dolle Schmerzen. Und dem Kurzen nachträgliche Geburtstagswünsche.
    LG von Annette

    AntwortenLöschen
  8. Oh, Gott! Diese Muffins sehen himmlisch aus, so schön, so lecker... :)

    AntwortenLöschen
  9. Achje, ohne Stimme mit viiiiielen Gästen. Hut ab!
    Sag mal, die Kegelbahn... ist das die vom Spanier ums Eck? Wir überlegen auch noch, ob Kegeln zum 7.Geburtstag das Richtige sein könnte und waren immer noch Bedenkenträger - zu kleine Hände, zu wenig Muckis, zu eingeklemmte Hände/Füße.
    Aber dein Beitrag bringts wieder in die Diskussion ;-)
    LG nach "nebenan". Jule

    AntwortenLöschen
  10. Ja Jule, beim Spanier umme Ecke. Ist wirklich ziemlich rustikal und oldschool dort, aber war völlig ok und die Knirpse fanden das gaaaanz toll. Der kleinste Gast war 4 (knapp 5) und der Rest bis 7 Jahre. Und die haben das alle irgendwie hinbekommen. Und wie gesagt KEINER hat sich irgendwas wehgetan ;-). Kann ich also nur empfehlen!

    Liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne